Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  
 Quick Stats 
:: Most Popular :: Toprated Articles :: Latest Articles ::

Author Fridolin Date 13.12.2019, 20:48 Views 289
Description AB 2.x und 3.x nebeneinander
Category Download / Installation / Rahmen und ini-Dateien Type User-Rat

AB 3.0 Testversion parallel installieren
Ahnenblatt 3.x kostet Geld, weil man eine Lizenz für die freie Nutzung kaufen muss. Gut, dass man dieselbe Version vorher testen kann - wenn auch mit klaren Einschränkungen: Nur bis zu einer Dateigröße von 50 Personen kann man neue Personen anlegen. Aber Familiendateien jeder Größe kann man damit probeweise öffnen.

Kann man die Testversion denn aber wirklich frei testen (und bei Nichtgefallen deinstallieren), wenn man schon eine 2.9x installiert hat? - Ja, man kann!

Erklärung dazu:

1. Die Programm-Versionen 2.99 und 3.0 werden standardmäßig in unterschiedliche Verzeichnisse installiert:
"C:\Ahnenblatt" bzw.
"C:\Ahnenblatt 3".
Das beißt sich schonmal nicht.

2. Die Einstellungen der beiden Reihen werden in unterschiedlichen Dateien gespeichert: innerhalb des persönlichen App-Verzeichnisses (normalerweise vom Betriebssystem versteckt: meist "C:\Users\BENUTZERNAME\AppData\Roaming\Ahnenblatt\") als
"Ahnblatt.ini" für die 2-er- und
"Ahnenblatt.ini" für die 3-er-Version.
Weil die Einstellungen aber in zwei verschiedenen Dateien gespeichert werden, kann man nicht erwarten, dass die Einstellungen aus 2.99x automatisch in 3.0x übernommen werden - die zwischenzeitlichen individuellen Anpassungen muss man nochmal machen! Möglicherweise hatte man sich das Programm so eingerichtet, dass die eigene Familiendatei automatisch beim Programmstart geladen wird - auch das passiert in der neu installierten Testversion zunächst einmal nicht: DATEI > ÖFFNEN von Hand, außerdem in EXTRAS > OPTIONEN > ALLGEMEIN "beim Programmstart zuletzt benutzte Datei laden" anhaken! Dann funktioniert es beim nächsten Mal.

3. Das einzige, was berührt werden könnte, ist die Anmeldung für das automatische Öffnen von Dateien in Windows: Das Betriebssystem kann natürlich nur eine von beiden Programm-Versionen für das automatische Öffnen von *.ahn- und *.ged-Dateien anmelden. Aber auch das kriegt man nach dem Löschen bei Bedarf wieder mit wenig Aufwand repariert.

4. Die Dateiinhalte, also die Familiendateien werden üblicherweise völlig getrennt von den Programmdateien gespeichert. Im Zweifelsfall überzeugt man sich vor dem Löschen einer der Programmversionen, dass die Familiendateien oder die zugehörigen Bilder nicht in einer der beiden Programmverzeichnisse abgelegt sind - sonst wäre es tatsächlich fatal, das Verzeichnis zu löschen. Sie sollten allerdings von Anfang an woanders aufbewahrt werden: Z.B. unter "Meine Dokumente". Von dieser Regel sollte man nur bei der Portable-Version von Ahnenblatt möglicherweise eine Ausnahme machen, wenn man beide sowieso auf einem USB-Stick hat (aber auch da empfehle ich dasselbe Verzeichnis nicht).

Ahnenblatt 3.0 (Test) kann also auch als kostenloser Viewer zum Weitergeben in der Familie verwendet werden - und später mit Nachkauf einer Lizenz in eine Vollversion umgewandelt werden. Man muss dann nicht nochmal neu installieren - kann es aber, weil man ja mit der Lizenz eine Programmversion mit erweitertem Medien-Pack (Rahmen etc.) bekommt.

Fridolin
  
Quick KB Navigation 
 

Powered by Knowledge Base MOD, wGEric & Haplo © 2002-2005
PHPBB.com MOD



Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.0743s (PHP: 88% - SQL: 12%) | SQL queries: 43 | GZIP enabled | Debug on ]