Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  
 Quick Stats 
:: Most Popular :: Toprated Articles :: Latest Articles ::

Author Marcus Date 04.10.2007, 21:40 Views 7461
Description Welche Vor- bzw Nachteile bringen die einzelnen Dateiformate?
Category Datei Im- & Export / Speichern Type Tipp von Dirk

Was ist der Unterschied von ahn-Dateiformat zum Gedcom (ged) Format?
Welche Vor- bzw Nachteile bringen die einzelnen Dateiformate mit sich?

Dirk hat es mal so formuliert:
"Gedcom" verwaltet die Daten und Personenbeziehungen anders als Ahnenblatt und umgekehrt. Ahnenblatt muss also beim Abspeichern Teile der Daten "konvertieren" und beim Re-Import wieder "rekonstruieren". Die Hauptprobleme sind dabei, die Geschwisterbeziehungen (die gibt es im Gedcomstandard gar nicht) und die Datumsfelder.

Gedcom verwaltet die Beziehungen der Personen untereinander in Form von Familien bestehend aus Ehemann, Ehefrau (heißt in Gedcom HUSB und WIFE - unverheiratete Beziehungen sind eigentlich gar nicht vorgesehen) und Kinder. Reine Geschwisterbeziehungen ohne Eltern fallen dabei unter den Tisch. Auf die Schnelle geprüft, sollte eine Gedcom-Familie ohne Eltern noch gedcom-konform sein. Dieses wäre aber beim Speichern aufwändiger zu erkennen und ebenso beim Öffnen. Wenn ich genau darüber nachdenke ist Ahnenblatt überhaupt das einzige Ahnenforschungsprogramm, das ich kenne, das überhaupt Geschwisterbeziehungen verwaltet.


Darüberhinaus bietet das abspeichern im Ahnenblatt eigenen Format u.a. den Vorteil, dass man eine Startperson festlegen kann.
  

 User comments 
Regenbogen02 Posted: 06.04.2013, 15:34    Post subject

Hallo Marcus,
ich bin dabei meine Dateien zusammenzufassen. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hat die Gedcom -Datei den Vorteil, dass man gleich eine kompatible Datei hat, die in Datenbanken aufgenommen werden kann und man auch von diesen importieren kann.
Wie wirkt sich nun die fehlende Geschwisterbeziehung auf die Tafeln aus?
Also wäre es sinnvoll, wenn etwas neu beginne die Gedcom-Datei zu wählen?
Eine andere Farge ist, wie verhält sich die Datei, wenn es Namensgleiche Personen gibt, die jedoch unterschiedlichen Familienursprung haben?
Danke
Gerd
 
Hugo Posted: 06.04.2013, 16:11    Post subject

Guten Tag Gerd
Gestatte mir mit einen Zitat von Dirk Böttcher betreffend Gedcom zu antworten:
« DirkB » wrote:
Gedcom verwaltet die Daten und Personenbeziehungen anders als Ahnenblatt und umgekehrt. Ahnenblatt muss also beim Abspeichern Teile der Daten "konvertieren" und beim Re-Import wieder "rekonstruieren". Die Hauptprobleme sind dabei, die Geschwisterbeziehungen und die Datumsfelder.

Gedcom verwaltet die Beziehungen der Personen untereinander in Form von Familien bestehend aus Ehemann, Ehefrau (heißt in Gedcom HUSB und WIFE - unverheiratet ist eigentlich gar nicht vorgesehen) und Kinder. Reine Geschwisterbeziehungen ohne Eltern fallen dabei unter den Tisch. Auf die Schnelle geprüft, sollte eine Gedcom-Familie ohne Eltern noch gedcom-konform sein. Dieses wäre aber beim Speichern aufwändiger zu erkennen und ebenso beim Öffnen. Wenn ich genau darüber nachdenke ist Ahnenblatt überhaupt das einzige Ahnenforschungsprogramm, das ich kenne, dass überhaupt Geschwisterbeziehungen verwaltet ...

Bei den Datumsfeldern muss Ahnenblatt die reinen Textfelder in die strukturierte Gedcom-Form bringen, damit auch andere Programme dieses erkennen können.

So wird aus "15.09.1966" dann "15 SEP 1966", aber aus "xx.09.1966" dann "SEP 1966" und beim Re-Import dann "09.1966".
Weiterhin gibt es auch einige erlaubte Schlüsselwörter in Datumsfelder, wie z.B. "ABT" (=about). Aus "um 1966" in Ahnenblatt wird "ABT 1966" im Gedcom-Format. Statt "um" wandelt Ahnenblatt aber auch "ca", "ca." und "etwa" in "ABT" um, was beim Re-Import in jedem Fall zu "um" wird.

Generell gilt also, dass eine durch Ahnenblatt erzeugte Gedcomdatei nicht zu 100% den Originaldaten entsprechen muss. Es kann geringfügige Unterschiede geben ...


Zu den namensgleichen Personen:
kein Problem, solange sie nicht das gleiche Geburts-, Tauf-, oder Sterbedatum haben
Wenn es doch der Fall sein sollte (etwa 2013).
Auch kein Problem, solange Du nicht "Personen zusammenführen" aus dem Menue "Bearbeiten" auswählst

Gruß Hugo
 
Marcus Posted: 06.04.2013, 16:11    Post subject

« Regenbogen02 » wrote:

ich bin dabei meine Dateien zusammenzufassen. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hat die Gedcom -Datei den Vorteil, dass man gleich eine kompatible Datei hat, die in Datenbanken aufgenommen werden kann und man auch von diesen importieren kann.


Genau, daher wird das Gedcom-Format vor allem für den Export genutzt, wenn man die eigenen Daten in anderer Software nutzen oder testen möchte.


Quote:


Wie wirkt sich nun die fehlende Geschwisterbeziehung auf die Tafeln aus?
Also wäre es sinnvoll, wenn etwas neu beginne die Gedcom-Datei zu wählen?


Meiner Meinung nach nicht. Ich nutze immer das Format der Sofware (hier *.ahn) und die anderen Formate nur, wenn ich Daten exportiere.
In Tafeln sind Spitzenahnen die Geschwister sind im Gedcom-Format nicht darstellbar, da sie gar keine Geschwister sind! Diese Beziehung ist in Gedcom nicht darstellbar.


Quote:


Eine andere Farge ist, wie verhält sich die Datei, wenn es Namensgleiche Personen gibt, die jedoch unterschiedlichen Familienursprung haben?


Da sollten sich beide Formate gleich verhalten, da Du die Personen ja über Beziehungen zu anderen Personen anlegst.
Marcus
 
Regenbogen02 Posted: 06.04.2013, 17:05    Post subject

Hallo, Marcus,
danke sehr für die schnelle Antwort.
Werde ich wohl doch wieder alles in eine ahn-Datei eingeben.
Kann ich in eine Datei zwei oder drei derzeit nicht zusammenhängende Zweige eingeben und dann bei Tafeldarstellung auch ein vernünftiges Ergebnis erhalten?
Also, so lange keine Verbindung besteht, kann ich durch Eingabe des jeweiligen Spitzenahns oder Probanten des Zweiges, selbständige Darstellungen erhalten?
Gerd
 
bjew Posted: 06.04.2013, 19:16    Post subject

Ja
 
Marcus Posted: 07.04.2013, 02:20    Post subject

« Regenbogen02 » wrote:

Werde ich wohl doch wieder alles in eine ahn-Datei eingeben.


Nur als Hinweis: Du musst nicht alle NEU eingeben! Du kannst die Gedcom-Datei einfach per "Speichern unter ..." (Menü "Datei") als ahn-Datei speichern.
Dann musst Du noch ggf. die Geschwister in der Spitzenahnenreihe verknüpfen und ich würde noch die Plausibilitätsprüfung starten und Fehler ausmerzen. Danach die Familie sortieren und "Daten angleichen" mit den von Dir gewünschten Optionen.
Marcus
 
Quick KB Navigation 
 

Powered by Knowledge Base MOD, wGEric & Haplo © 2002-2005
PHPBB.com MOD



Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 2 Hours



[ Page generation time: 0.0529s (PHP: 87% - SQL: 13%) | SQL queries: 43 | GZIP enabled | Debug on ]