Ahnenblattportal

Programmupdates - Ahnenblatt 3.50

DirkB - 17.11.2022, 23:05
Post subject: Ahnenblatt 3.50
Neue Version 3.50!

Lasst die Sektkorken knallen: das goldene 50ste Update der 3er Version von Ahnenblatt! Thumbup

Infos dazu hier:
https://www.ahnenblatt.de/das-goldene-update-erweiterte-ereignis-und-ortsliste/

Die Änderungen im Detail:
Update aus der 3er Version am Besten manuell über "? / Nach Update suchen..." falls Ahnenblatt das beim nächsten Neustart nicht von selbst anbietet ... Cool

Gruß, Dirk
Iemhoff - 18.11.2022, 13:57
Post subject:
DANKE Dirk,

Diese funktion der Ereignislisten ist eine bereicherung.

Ist eine Abgrenzung von einen bestimmte Zeitraum möglich?
Z.bs bei "Geburt" 1625 bis 1785 , wird nichts eingegeben dann alle Datas
Bitte eine Sortierung Up/Down.
Bitte das Wörtchen "Heirat", "Geburt" ..... usw in die Zeilen weg lassen wenn nur ein Item angeklick ist.

Da ich mit 2 Monitore Arbeite ist es möglich dieses Fenster mit "Ereignislisten" auf einem 2. Monitor zuverschieben??

Nochmals DANKE
Jürgen_Nordlicht - 20.11.2022, 00:49
Post subject:
Dirk, mit der Ereignisliste --- tolle Sache, Danke.
Obigem Wunsch, Verschiebung auf einen Zweitmonitor könnte ich mich anschließen, gehe aber davon aus, daß dann auf dem Hauptmonitor keine weitere Bearbeitung im Hauptprogramm AB möglich sein wird.
Daher das Speichern als *.docx oder *.pdf und Verschiebung auf den Zweitmonitor durchaus klappt (und mir ausreicht).
Andrew - 04.12.2022, 07:06
Post subject:
Herzlichen Glückwunsch Dirk zum 50. Update.
Ahnenblatt dient mir schon ca. 20 Jahre und hat mich von Anfang begeistert.
Einen Wunsch habe ich: Beim Klick auf das Foto oben links öffnet sich das Editierfenster.
In früheren Versionen bekam man eine große Bildanzeige mit der Möglichkeit einen externen Bildbetrachter zu starten. Dies geht jetzt nur über das Editierfenster.
Es wäre schön, wenn man wie früher direkt über das kleine Foto in den Vollbildmodus wechseln könnte.
Zum Wechsel in den Editiermodus reicht der Editierstift vollkommen.

Herzliche Grüße aus Nordbaden
Andrew
Kermet - 04.12.2022, 14:20
Post subject:
« Andrew » wrote:

Es wäre schön, wenn man wie früher direkt über das kleine Foto in den Vollbildmodus wechseln könnte.
Zum Wechsel in den Editiermodus reicht der Editierstift vollkommen.


Dem stimme ich voll zu.
Schön wäre es auch gewesen, wenn Dirk sich mal den hier im Forum dokumentierten Fehlern angenommen hätte.
Jürgen_Nordlicht - 05.12.2022, 13:57
Post subject:
@ Kermet,
ich meide dieses Forum ob seiner unmöglichen Struktur.
Wenn Dirk sich hier mit den Beiträgen beschäftigen sollte, dann vertut er sicherlich seine Zeit, zumal was sind denn im Forum "dokumentierte Fehler" ?
Ich habe den Eindruck, daß Dirk seine Zeit ganz optimal für Updates nutzt und das ist für mich wesentlicher als, als daß er ergründen sollte, welcher Forenbeitrag nun tatsächlich "Fehler" des Programmes erfaßt hat.
Kermet - 05.12.2022, 15:07
Post subject:
@Jürgen
Es gibt ja hier einen Bereich für Fehlermeldungen, da muss man nicht alles lesen. Und Fehlerbereinigung hat bei mir eine höhere Prio als irgendeine neue Statistik oder Optik.

Dass Dirk hier nicht mitliest finde ich ehrlich schon komisch. Er hat kein eigenes Forum, ist aber der einzige Programmierer und verkauft sein Programm gegen Geld. Andererseits ist er hier Administrator.

Ich finde, wenn ich mein Programm gegen Geld verkaufe, kein Geld für Support ausgeben möchte und Anwender das für mich erledigen, so sollte ich diesen zumindest im Forum zur Seite stehen.

Meine 5 cent.

Gruß
Pit
ahnenarmin - 05.12.2022, 15:52
Post subject:
Hallo Pit,

ich glaube nicht, dass du für eines der 50 Updates (AB 3.01 - 3.50) auch nur einen Cent bezahlt hast!

In der Mehrzahl der "Fehlermeldungen" sitzt das Problem vor dem Bildschirm und glaubt intuitiv das Programm in allen Feinheiten zu beherrschen ohne das Handbuch zu Rate zu ziehen.

Bugs kann ein Programmautor nur beseitigen, wenn er davon durch die Anwender erfährt. und dies funktioniert hier im Forum bestens.

Durch die Diskussion zwischen den Teilnehmern kristallisieren sich dann auch echte "Bugs" heraus und diese hat Dirk bisher ausnahmslos beseitigt. Daher auch 50 Updates in ca. 3 Jahren, wobei natürlich auch Verbesserungen dabei sind!

Die von (ich glaube Fridolin) getroffene Aussage, dass hier im Forum nicht mitliest, ist so sicher nicht richtig. Er postet wenig, aber alle Bugs werden beseitigt.
Zusätzlich kann man ihn mit PN direkt anmailen und er antwortet dann bei Bedarf (siehe Beitrag zur Suchfunktion der letzten Tage).

Also cool und sachlich bleiben.
Beste Grüße
Armin
Fridolin - 05.12.2022, 22:56
Post subject:
« ahnenarmin » wrote:
Die von (ich glaube Fridolin) getroffene Aussage, dass [der Programmautor - F.] hier im Forum nicht mitliest, ist so sicher nicht richtig. Er postet wenig, aber alle Bugs werden beseitigt.

Das kann gut sein, dass ich das - sehr einseitig - so gesagt habe, um Leute dazu zu bewegen, sich bei Fehlermeldungen direkt an den Programmautor zu wenden.

Was die Bugs angeht: Wir hatten früher Moderatoren, die sich tatsächlich die Mühe gemacht haben, alle Bugs, Wünsche etc. in eine Liste einzutragen. Die konnte @DirkB dann nach eigener Priorisierung abarbeiten. Insofern wüsste ich nicht, wie Dirk die Übersicht behalten soll - darum stehe ich zu der (angepassten) Aussage, dass eine Meldung hier irgendwo in den Subforen nicht garantiert, dass sie von Dirk gesehen und bearbeitet wird. Beim Unterforum für Fehlermeldungen würde ich schon damit rechnen.

Ich hatte mir zwischendurch mal angewöhnt, überall ein "@DirkB" einzufügen, wo ich der Meinung war, dass er mal schauen müsste. Und habe mir eingebildet, dass er diesen Suchbegriff auch wahrgenommen hat. Ich gebe aber längst nicht mehr zu allem meinen Senf dazu - insofern ist auch diese Methode lückenhaft.

Wenn es jemanden gibt, der da aktiver werden möchte, kann man da sicherlich drüber sprechen.
Kermet - 06.12.2022, 10:46
Post subject:
Hallo Armin,
eigentlich wollte ich Dir nicht antworten, da sich jeder sein eigenes Bild über das gesagte machen kann, jetzt beschäftigt es mich doch mehr als ich dachte und ich schreibe daher.

« ahnenarmin » wrote:

ich glaube nicht, dass du für eines der 50 Updates (AB 3.01 - 3.50) auch nur einen Cent bezahlt hast!

Ich wüßte auch nicht, ob ich für die Updates bezahlen würde, aber für eine fehlerfreies Programm habe ich mit dem Kauf bezahlt.

« ahnenarmin » wrote:

In der Mehrzahl der "Fehlermeldungen" sitzt das Problem vor dem Bildschirm und glaubt intuitiv das Programm in allen Feinheiten zu beherrschen ohne das Handbuch zu Rate zu ziehen.

Ich denke man sollte hier schon unterscheiden zwischen jemand der einen Fehler meldet und jemand der Hilfe sucht.

« ahnenarmin » wrote:

Bugs kann ein Programmautor nur beseitigen, wenn er davon durch die Anwender erfährt. und dies funktioniert hier im Forum bestens.

Und genau da bin ich anderer Meinung.

« ahnenarmin » wrote:

Durch die Diskussion zwischen den Teilnehmern kristallisieren sich dann auch echte "Bugs" heraus und diese hat Dirk bisher ausnahmslos beseitigt.

Ausnahmslos?! Das stimmt nun mal eben nicht.

« ahnenarmin » wrote:

Also cool und sachlich bleiben.

Darum bitte ich Dich.

Ich habe nirgends geschrieben, dass das Programm schlecht wäre und Dirk keine Fehler bereinigt, sondern ich habe auf sachlich auf Dinge hingewiesen die meiner Meinung nach besser laufen könnten.
Das Dirk hier still mitliest und selten schreibt, das glaube ich einfach nicht.
Gäbe es nicht so engagierte Anwender wie Fridolin wäre hier Zapen duster.

Gruß
Pit
Fridolin - 06.12.2022, 21:41
Post subject:
« Kermet » wrote:
Gäbe es nicht so engagierte Anwender wie Fridolin

... und eine gute Handvoll andere, die genauso engagiert sind, wäre das Leben von Einsteigern mühsamer, vielleicht gegenseitige Anregungen ärmer, aber ansonsten immer noch ein in lebendiger Entwicklung befindliches Programm und sein engagierter Programmierer vorhanden. Zappenduster sehe ich nicht.

Wir leben in einer schwierigen Welt: Ich zahle für Smartphone-Apps zwischen 4,99 und 16.99 EUR (und bei letzterem macht die Jugend schon große Augen) - aber das sind Massenprodukte, die weltweit zehntausende Male gekauft werden. Trotzdem Dirk Lizenzen verkauft, ist seine Software "as-is" zu verstehen, soweit ich mich erinnern kann: Du kannst sie ausprobieren, und wenn sie's dir wert ist, kannst du dafür bezahlen - Fehlerfreiheit wird nicht versprochen, auch wenn die Lizenz bei ca. 40 EUR liegt. Für Leute, die aber sowieso nicht groß auf Online-Datenbanken zugreifen und alles im Netz lagern wollen, ist das im Vergleich zu den bekannten Abos nun auch wieder nicht so furchtbar viel. Es ist einfach die Frage: Passt die technische Plattform und die Herangehensweise für dich oder nicht? Ich habe angefangen mich hier zu engagieren, weil mir die Haltung, mit der die Software programmiert wurde, sehr zugesagt hat. Und das wollte ich unterstützen. Ganz einfach.
ahnenarmin - 07.12.2022, 16:17
Post subject:
Hallo Pit,

in den fast 40 Jahren meiner Berufstätigkeit habe ich es mir abgewöhnt zu erwarten, dass Software fehlerfrei ist. Die von mir verwendeten Statikprogramme hatten alle diverse Bugs und wurden erst mit Hilfe der Anwender entdeckt und beseitigt.

Viele "Programmfehler" die hier im Forum gemeldet werden, stellen sich dann dann als "Anwenderproblem" heraus und nicht als Programm-Bug. Gerade um dies herauszukristalisieren, glaube ich, ich dies Forum bestens geeignet.

Nach meiner Anschauung beseitigt Dirk wirklich alle Fehler (nicht Sonderwünsche). Vielleicht ist hier meine Sichtweise etwas eingeschränkt. Benenne daher bitte mal die echten Programm-Bugs, die du festgestellt hast und die Dirk nicht beseitigt hat.

Beste Grüße
Armin
Kermet - 07.12.2022, 19:07
Post subject:
« ahnenarmin » wrote:
Benenne daher bitte mal die echten Programm-Bugs, die du festgestellt hast und die Dirk nicht beseitigt hat.

Die Bugs sind ja nicht von mir, gehören aber raus. Da ist viel Kleinkram aufgelistet der Unschön ist und halt auch echte Fehler.

Einer der mich ziemlich viel Zeit kostet ist zum Beispiel dieser:
http://www.ahnenblattportal.de/viewtopic.php?t=8995

Da ich die ganze Ortschaft erfasse, habe ich viel mit Straßen zu tun. Da muss ich bei jeder Zusammenführung händisch nacharbeiten, sonst lassen sich die falschen Zusammenführungen nicht mehr auflösen. Wie oft ich dabei schon geflucht habe, willst Du nicht wissen.

Gruß

Pit
Jürgen_Nordlicht - 08.12.2022, 00:24
Post subject:
Moin Pit,
auf solche Threads gehe ich im Normalfall nicht weiter ein ...

Da Du allerdings hier her verweist will ich denn nur kurz meinen dortigen Beitrag zitieren:

Quote:
... wenn ich recht erinnere wird eine Textdatei erstellt
in welcher zur Überprüfung "solcher Einträge" bei entsprechende Personenbenennung aufgefordert wird.


Aus eigener Erfahrung (nicht im Ortsverzeichnis sondern im Ahnenbaum mit derzeit 7.483 Personen) habe ich diese Funktion auch genutzt und das hat unter Beachtung obigen Programmhinweises auch prächtig geklappt.

Für mich ist das kein Bug.

Zudem, wie Armin schon anmerkte, es gibt keine fehlerfreie Software.

Gleichzeitig frage ich mich, ob Du denn auch die Adresseingabe des Programmes, evtl. zu verschiedenen Jahren, für Wohnort, Geburt, Heirat usw. korrekt benutzt hast Embarassed

Soweit meine 2 Cents.
ahnenarmin - 08.12.2022, 09:01
Post subject:
Hallo Pit,

ich habe gerade in der AB-Testdatei den Karl Beckmann viermal als eigenständige Person erfasst und einen Wohnort mit Zeitraum zugewiesen. Dann habe ich die Personen zu einer zusammengeführt.
Dabei hat AB3.50 mich überrascht: Wohnorte werden nicht zusammengeführt (siehe angehängte Datei).
Beim Geburtsdatum habe ich 2 unterschiedliche Daten eingegeben, diese werden, wie beabsichtigt, nicht zusammengeführt und durch Strichpunkt - zur weiteren Bearbeitung durch den Anwender - getrennt.

Wo ist der Unterschied zu deinem Beispiel?

Gruß
Armin
Kermet - 08.12.2022, 11:08
Post subject:
« ahnenarmin » wrote:

Wo ist der Unterschied zu deinem Beispiel?


Hallo Armin,
ich kann keine Datei downloaden, ist nur das Icon.

Es geschieht immer dann wenn man den Wohnort einer Person erst mal nur als Ort erfasst ohne Datum und später eine zweite Person als Ort mit Zeitraum erfasst und dann vereinigt.

Ich habe Quellen, wo ich nur die Wohnorte habe und andere Quellen wo Personen mit Straße und Datum habe. Dabei kommt es zwangsläufig zu Doppelungen und dann wohnt die Person plötzlich schon immer an der gleichen Straße.

Aufgefallen ist mir persönlich das erst als ich schon Unmengen an Personen vereinigt hatte und ich dann auf eine Person gestoßen bin die plötzlich an zwei Orten gleichzeitig gewohnt haben soll.

Als ich mir das dann genauer angeschaut habe bin ich auf den Vereinigungsbug gestoßen und musste tausende von Personen neu prüfen. Umso ärgerlicher war für mich, dass der Fehler schon vor einigen Versionen hier gemeldet war und offensichtlich nicht behoben wurde.

Gruß
Pit
Kermet - 08.12.2022, 11:20
Post subject:
« Jürgen_Nordlicht » wrote:


Für mich ist das kein Bug.

Zudem, wie Armin schon anmerkte, es gibt keine fehlerfreie Software.

Gleichzeitig frage ich mich, ob Du denn auch die Adresseingabe des Programmes, evtl. zu verschiedenen Jahren, für Wohnort, Geburt, Heirat usw. korrekt benutzt hast Embarassed

Soweit meine 2 Cents.


Also wenn Personen plötzlich zu Zeiten an Orten wohnen, wo sie zu der Zeit nie gewohnt haben ist das für mich ein Bug.

Da das auch anderen aufgefallen ist, scheint es wohl nicht nur an mir zu liegen. Außerdem was bitteschön soll man bei der Adresseingabe falsch machen: Datum, Straße, Ort!

Und ja, natürlich ist so ziemlich jede Software irgendwo fehlerhaft, deswegen gibt es ja Fehlerkorrekturen, was völlig ok ist. Nur ich hätte halt gerne das man alte Bugs beseitigt, bevor man die n-te Statistik erzeugt.

Mag sein, dass Dir neue Statistiken wichtiger sind wie Fehlerbereinigungen, die Dich zur Zeit nicht betreffen. Ok, mir ist jedenfalls eine Fehlerbereinigung wichtiger.

Gruß
Pit
ahnenarmin - 08.12.2022, 11:23
Post subject:
Hallo Pit,

bist du eingeloggt? Ich kann meine Datei öffnen.
Ob das ein Bug ist bezweifele ich auch! Erst müssen wir der Sache mal auf den Grund gehen.
Basis ist, dass du meine Datei öffnen kannst.

Benutzt du AB3.50?

Stell bitte mal einen Screenprint analog zu meinem ein.

Gibt du nur Orte eine oder benutzt du auch die "Ortsverwaltung"?

Gruß
Armin
ahnenarmin - 08.12.2022, 14:14
Post subject:
Hallo zusammen,

nachstehend ein Auszug aus dem AB-Handbuch. Hier ist genau beschrieben, was AB beim Zusammenführen macht:

Zusammenführen der Personen:
Dabei werden nicht nur die doppelten Personenpaare zusammengeführt, sondern auch die direkte Verwandtschaft. Sind zwei Personen gleich, dann müssen auch deren Eltern, Kinder und Geschwister identisch sein. Die Personendaten werden von Ahnenblatt "intelligent" zusammengeführt. Ist bei einer Person ein Geburtsdatum eingetragen und kein Sterbedatum, bei der als doppelt erkannten Person aber kein Geburts- aber ein Sterbedatum, dann hat
die zusammengeführte Person als Ergebnis sowohl Geburts- und Sterbedatum. Sind in gleichen Datenfeldern unterschiedliche Inhalte, dann werden die Daten bei der Ergebnisperson durch " ; " getrennt (Leerzeichen Semikolon Leerzeichen, z.B. "Brüssel ; Bruxelles").
Im Dialog "Zusammenführung" wird dann das Ergebnis in drei Laschen angezeigt.
"zusammengeführt" listet die zusammengeführten Personen auf, wobei die Anzahl in eckigen Klammern die Anzahl der Zusammenführungen bei jeder Person zeigt (1 = zwei Personen wurden zusammengeführt, 2 = drei Personen wurden zusammengeführt, ...).
"nicht zusammengeführt" listet alle Einzelpersonen auf, die nicht zusammengeführt wurden.
"noch zu prüfen" sind Personen, bei denen Datenfelder mit unterschiedlichem Inhalt zusammengeführt
wurden. Bei diesen Personen ist noch manuelle Nacharbeit erforderlich. Man kann direkt zu den zu prüfenden Personen gelangen, indem man auf den Button "Prüfen..." klickt (der aber nur anklickbar ist, wenn wirklich Personen zu prüfen sind).
Mit dem Button "Speichern..." kann man die Anzeige aller drei Laschen in eine Textdatei speichern, die man bei späterer Nachbearbeitung anschauen oder drucken kann.
· Nachbearbeitung: Wenn man über den Button "Prüfen..." die nachzubearbeitenden Personen aufruft,
bekommt man diese als "geschlossene" Personengruppe angezeigt (ist der Button nicht anklickbar, dann ist auch nichts nachzubearbeiten). Man springt mit den Pfeiltasten des Eingabedialoges dann immer zur nächsten bzw. vorherigen zu prüfenden Person. Dieses entspricht einer Suche über alle Datenfelder nach dem Suchtext " ; " (Leerzeichen Semikolon Leerzeichen). Dadurch ist man nicht gezwungen, die Nachbearbeitung sofort durchzuführen. Man kann die neue Familie speichern und die Nachbearbeitung zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen. Zu den nachzubearbeitenden Personen gelangt man später immer wieder, indem man die Funktion "Bearbeiten / Personen zusammenführen...", dann "Start" klickt (auch wenn keine doppelten Personen gezeigt werden) und dann im Folgedialog auf "Prüfen..." klickt.
DirkB - 11.12.2022, 15:37
Post subject:
« Andrew » wrote:
Einen Wunsch habe ich: Beim Klick auf das Foto oben links öffnet sich das Editierfenster.
In früheren Versionen bekam man eine große Bildanzeige mit der Möglichkeit einen externen Bildbetrachter zu starten. Dies geht jetzt nur über das Editierfenster.

Gemeint ist das Bild der "Zentralperson" im Navigator, richtig?
Ich kann mich nicht entsinnen, dass das Verhalten jemals anders war (habe das gerade eben mit der 10 Jahren alten Version 2.74 probiert).

Es öffnet sich der Eingabedialog mit dem Reiter "Medien". Dort kann man dann ein weiteres Bild oder überhaupt ein Bild einfügen. Durch Doppelklick eines der Bilder im Eingabedialog wird dieses vergrößert.

- Dirk
DirkB - 11.12.2022, 15:48
Post subject:
« Iemhoff » wrote:
Ist eine Abgrenzung von einen bestimmte Zeitraum möglich?
Z.bs bei "Geburt" 1625 bis 1785 , wird nichts eingegeben dann alle Datas

Da würde ich auch eher den Vorschlag von Jürgen bzgl. Speichern als PDF empfehlen.
« Iemhoff » wrote:
Bitte eine Sortierung Up/Down.
Bitte das Wörtchen "Heirat", "Geburt" ..... usw in die Zeilen weg lassen wenn nur ein Item angeklick ist.

Sollte beides machbar sein - ich werde mir das noch mal anschauen.
« Iemhoff » wrote:
Da ich mit 2 Monitore Arbeite ist es möglich dieses Fenster mit "Ereignislisten" auf einem 2. Monitor zuverschieben??

Da die Druckvorschau Bestandteil des Ahnenblatt-Hauptfensters ist, lässt sich das nicht auf zwei Monitore aufteilen.

- Dirk
DirkB - 11.12.2022, 17:41
Post subject:
Hallo Pit,
« Kermet » wrote:
Ich finde, wenn ich mein Programm gegen Geld verkaufe, kein Geld für Support ausgeben möchte und Anwender das für mich erledigen, so sollte ich diesen zumindest im Forum zur Seite stehen.

Wer glaubt, dass ich keinen Support leiste, der hat keine Ahnung davon, was mich so täglich an Anwendermails erreicht. Support ist nicht nur das, was hier im Ahnenblatt-Portal stattfindet.

« Kermet » wrote:
... Nur ich hätte halt gerne das man alte Bugs beseitigt, bevor man die n-te Statistik erzeugt.

Mag sein, dass Dir neue Statistiken wichtiger sind wie Fehlerbereinigungen, die Dich zur Zeit nicht betreffen. Ok, mir ist jedenfalls eine Fehlerbereinigung wichtiger.

Da ich jedes Update immer sehr detailliert hier im Portal ankündige, kann man die einzelnen Änderungen immer nachlesen. Entsteht dabei wirklich der Eindruck, dass mir neue Funktionen mehr am Herzen liegen als Fehlerbeseitigungen?

Ich versuche immer eine gesunde Mischung zu finden. Mit der Version 3.50 kamen 2 Neuerungen, 10 Optimierungen, 4 Korrekturen und 4 Bug-Beseitigungen. Die Grenzen sind oftmals fließend. Letztlich sind auch Optimierungen und Korrekturen Beseitigungen von Problemsituationen, die einzelne Anwender vielleicht auch als Bug ansehen würden.

Um es klar zu sagen: Fehlerbereinigungen haben bei mir ebenfalls die höchste Priorität.

Das darf aber auch nicht dazu führen, dass man erst Neuerungen bringen darf, wenn wirklich alle Fehler, und seien sie noch so unbedeutend, behoben sind.

Auch kann ich Fehlermeldungen übersehen. Embarassed
Nur weil etwas hier im Forum steht, heißt es nicht, dass es auch wahrgenommen wurde.
Bevor jemanden der "Kragen platzt", dass nach x Updates ein bestimmter Bug immer noch nicht beseitigt wurde, sollte er mir einfach mal eine "Erinnerungsmail" schicken.

Daher auch mein Vorschlag an dich, Pit:
Schicke mir mal eine Liste der "alten Bugs", die noch nicht beseitigt sind, per Mail. Dann werde ich mir das mal umgehend anschauen und ggf. korrigieren.

Zu der "n. Statistik" (oder Liste?), die ich erzeugt habe:
Diese erweiterte Ereignisliste wurde in den ersten Kommentaren ziemlich begeistert aufgenommen. Der Aufwand hielt sich in Grenzen und war geringer als bei mancher Fehlerkorrektur.

Zum geschilderten "Bug" des Zusammenführens von Wohnorten:
Bislang blieb in der Diskussion die Option "auch ungleiche Ereignisse möglichst zu einem Ereignis zusammenführen" unerwähnt.
Ist das vielleicht die Lösung?

Ich habe das hier entsprechend kommentiert: http://www.ahnenblattportal.de/viewtopic.php?t=8995

- Dirk
Tespapa - 12.12.2022, 17:38
Post subject:
Hallo Dirk,

Besten Dank für deinen tollen Einsatz - es ist viel geschehen seit 2.xx

Danke - Tesvoda
Jürgen_Nordlicht - 12.12.2022, 23:15
Post subject:
Moin Dirk
und Dank für Deine diversen Erläuterungen.
Béla - 22.01.2023, 12:27
Post subject:
Hallo Allerseits!
Ich beschäftige mich nur zur Winterzeit mit der Nachpflege meiner mühsam zusammengestellten Familienchronik. Da ruht die Gartenarbeit Smile
Mit Update auf die Version 3.50 habe ich mir nun allerdings irgendwie etwas eingefangen, was mir so nicht gefällt, und ich nicht zu beheben weiß:
Die Datumsanzeige hat das Programm umgestellt in den einzelnen Personenkarten, auch in der Übersicht der Familienstränge und in der erzeugten Tafel.
Ich weiß, das Programm fragte mich, ob es Datum aktuallisieren soll, ich hatte dem wohl zugestimmt, daraufhin hat das Programm alle vorher eingegebenen Datumsangaben-Formate geändert:
Unter Personenkarten war vorher meine Datumeingabe -wie auch unter Win10 Einstellungen- Tag/Mon/Jahr, die hat das Programm nun umgestellt auf Jahr/Tag/Mon
Unter den Namen im Familienstrang vorher z.B. 1930 - 2011, nun 04-02, oder nur eine einzelne Zahl, wie 08 ..
Unter Tafel - wie unter Personenkarten

Allerdings, neu eingegebene Daten stellt das Programm richtig, wie meine Eingabe in allen drei obigen Fällen dar, was mir gerade bei Neueingaben aufgefallen ist. :(

Nun mag ich nicht all die tausend Eingaben händisch überarbeiten ... und hier unter dem Stichwort finde ich kein ähnliches Problem ..
daher meine Frage an die Experten, wie das zu lösen wäre.
Mit Dank und freundlichen Grüßen!
Béla

NACHTRAG:
Beim Tippen kam mir der Gedanke: Ich habe in der Win10 Systemsteuerung unter Datum-Formate herumgespielt, mit dem Ergebnis: Dort "Datum kurz" umgestellt auf Jahr/Mon/Tag - fragt das Programm beim Öffnen erneut -ob geänderte Datumsanzeige übernehmen soll, nach Bestätigung ist im Ergebnis nun (bis auf die Neueingaben) unter "Personenkarten" unverändert Jahr/Tag/Mon, unter "Familienstrang" allerdings Jahreszahl bis Jahreszahl nun richtig, unter "Tafel" immer noch Jahr/Tag/Mon Sad
Bernd Görtz - 22.01.2023, 14:02
Post subject:
Ist für mich nicht nachvollziehbar, denn beim Update auf 3.50 wurde ich nicht gefragt, ob ich die Datumsdarstellung ändern möchte.
Béla - 22.01.2023, 14:43
Post subject:
Das mag vielleicht auch nicht das Entscheidende gewesen sein, und darauf zurückzuführen, daß ich unter Systemsteuerung just eine andere Datums-Formatierung eingestellt hatte, als es zum Zeitpunkt meiner letzten Benutzung von Ahnenblatt war. Wegen notwendiger Formatänderung bei Benutzung anderer **Sprachen stelle ich das gelegentlich um**, kannte aber nicht diese Auswirkung auf das Ahnenblatt Programm.

Wie jetzt aber festgestellt, verändert diese Umstellung unter Systemsteuerung nicht die in die Personendatei eigetragenen Datumsformate, sondern nur die Jahresangabe unter den Namen im „Familienstrang“, oder wie immer die Ansicht auch heißt.
Unverständlich aber dann, was die Änderung in allen Personendateien von vor dem Update korrekt= Tag/Monat/Jahr (Dargestellt: z.B. 25.01.1970) auf Jahr/Tag/Monat bewirkt hat (nun aber Darstellung: 1970/25/01).

Wie ich jetzt ja erkennen konnte, nahm das Programm (vor meiner gerade erfolgten Umstellung auf "Datum kurz") die letzten beiden Zahlen = Monatsangaben von Geburt – Tod aus der Personendatei und zeigte dann z.B. lebte von 04-02.
Unverständlich aber auch, daß nach der Datums-Formatumstellung bei all den nun falsch dargestellten Datumangaben (nämlich Jahr/Tag/Mon) im „Familienstrang“ dann aber richtig die vollen Jahreszahlen schreibt, z.B. 1930 – 1970).

Nochmal ein Nachtrag zum ** ... **:
Bevor ich Euer freundliches Mitdenken auf eine verkehrte Fährte führe muß ich mich korrigieren: Ich hatte die Umstellung nicht über Datumsumstellung bewirkt, wie jetzt, sondern unter Systemsteuerung eine weitere Sprache -ungarisch- hinzugefügt (mir ging bei Texten in der Sprache die laufende Fehlermeldung auf den Geist), was die Datumsanzeige im System allerdings mit veränderte, die im Ungarischen Jahr/Monat/Tag ist ...
vielleicht habe ich mir damit etwas ungewollt eingefangen?

Powered by CBACK Orion based on phpBB © 2001 phpBB Group