Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 469: Telefon und Adresse zu einzelnen Personen speichern

This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.
Author Message
Flash




Gender:

Joined: 14 May 2007
Posts: 650
Topics: 45
Location: Chemnitz, Sachsen


germany.gif

PostPosted: 24.07.2007, 14:33    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ich wäre schon dafür, wenn man die Tags (oder Steuerzeichen wenns so lieber ist) nicht einfach so im Code stehen sondern konkret (wie bei HTML) einen Bereich umschließen. Die eckigen Klammern werden in normalen Texten nicht benutzt, deshalb sind sie als Tag-Markierung recht günstig.

« Claro » wrote:

Hallo Flash,
dann kannst Du aber keine *.AHN-Dateien weitergeben. Da wird dann alles mitgegeben was drin ist. Auch ein Passwortschutz würde nichts bringen.

Doch. Ich hab ja schon geschrieben, dass Dirk dazu eine Funktion "Speichern als *.ahn ohne [NoPrint]-Bereiche" einbauen müsste. (Was programmiertechnisch kein Problem sein sollte)
Dann muss man die Datei einfach nur einmal so speichern (als Kopie) und diese Kopie kann man weitergeben.

Um nochmal auf die Steuerzeichen zu kommen. Ich bin definitiv dafür konkrete TAGs einzuführen, oder zumindest zu definieren, dass ein TAG mit "[" beginnt und mit "]" endet, und das zwei identische Tags den zugehörigen Inhalt einschließen.
Wir können dann hier im Forum abstimmen welche TAG-Bezeichner es geben soll, damit wir eine einheitliche Kennzeichnung erreichen.

Um diese einheitliche Kennzeichnung sicherzustellen, wäre in einer späteren AB Versionen eine "TAG-Verwaltung" hilfreich. In der die Standard-TAGs enthalten sind.

---------------------------------------------------
#Wunschliste_469_OFFEN

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 24.07.2007, 16:16    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag Flash
Bitte lös Dich mal von dem Begriff TAG, bevor es zu Verwirrungen kommt

Dieser Begriff bedeutet bei Genealogie-Programme vereinfacht ausgedrückt, die Zeilenbezeichnung einer Gedcom-Datei

Vielen Dank im Voraus
Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Claro
Guest











PostPosted: 24.07.2007, 18:08    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Flash,

Zitat:
Doch. Ich hab ja schon geschrieben, dass Dirk dazu eine Funktion "Speichern als *.ahn ohne [NoPrint]-Bereiche" einbauen müsste. (Was programmiertechnisch kein Problem sein sollte)
Dann muss man die Datei einfach nur einmal so speichern (als Kopie) und diese Kopie kann man weitergeben.

===> Okay. Nach Deiner Methode muß man die Extra-Datei erst erstellen. Nach meiner Methode gibt man einfach nur nicht alles weiter.

-----------------------------

Zitat:
Um nochmal auf die Steuerzeichen zu kommen. Ich bin definitiv dafür konkrete TAGs einzuführen, oder zumindest zu definieren, dass ein TAG mit "[" beginnt und mit "]" endet, und das zwei identische Tags den zugehörigen Inhalt einschließen.
Wir können dann hier im Forum abstimmen welche TAG-Bezeichner es geben soll, damit wir eine einheitliche Kennzeichnung erreichen.

Um diese einheitliche Kennzeichnung sicherzustellen, wäre in einer späteren AB Versionen eine "TAG-Verwaltung" hilfreich. In der die Standard-TAGs enthalten sind.

===> Bei diesem Thema haben wir vollkommen verschiedene Meinungen. Ich gestehe Dir gerne Deine Meinung zu, doch gut finde ich es nicht, weil es mir zu kompliziert ist.

Meines Erachtens sollte es so gehen:

//Schlüsselwort=Inhalt

Wichtig erscheint mir, daß
- jede relevante Zeile mit // (oder etwas anderes) beginnt.
- direkt anschließend das Schlüsselwort beginnt und dieses keine Leerzeichen hat
- nur vorne ein Schlüsselwort ist (und nicht hinten ein abschließendes)
- das Schlüsselwort mit = abgeschlossen wird
- und der Rest der Zeile als Wert erkannt wird

Beispiele:
//Geburtsuhrzeit=8:45 h
//LetzterWohnort=Stuttgart
//Sterbeort=Klinikum Hannover
//ZweiterBeruf=Schlossermeister
//Konfirmation=1845
//Quelle=Seite 123 im Kirchenbuch München
//Quellenlagerplatz=LDS, Utah

Jeder kann damit sogar SEINE EIGENEN Worte vergeben. Mit Suchen->Ersetzen lassen sich diese ggf. ändern, falls Dirk andere
Suchbegriffe verwendet.

Online    
Flash




Gender:

Joined: 14 May 2007
Posts: 650
Topics: 45
Location: Chemnitz, Sachsen


germany.gif

PostPosted: 25.07.2007, 15:54    (No subject)  Reply with quoteBack to top

@Hugo: Der Begrif TAG trifft das was ich meine recht genau. Ich denke da z.B. an XML Dateien, oder HTML Dateien. So in die Art hätte ich die Tags in den Anmerkungen auch benutzt. Nur halt mit [] statt <>

@Claro: Ich wollte den Bereich mit Tags schließen, damit man auch mehrzeilige Angaben machen kann.

Bei vielen HTML Editoren ist es z.B. Üblich bei der eingabe eines Tags automatisch das Schließende Tag mit zu erstellen. Komplizierter wäre es also nur bis Dirk eine solche Funktion bereitstellt.

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 25.07.2007, 16:28    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Die eckigen [] Klammern sind nicht gerade Ideal als Markierungen
In Dokumenten oder auch im Lexikon wird damit die phonetische Aussprache eines Wortes gekennzeichnet

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Flash




Gender:

Joined: 14 May 2007
Posts: 650
Topics: 45
Location: Chemnitz, Sachsen


germany.gif

PostPosted: 25.07.2007, 18:39    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Nun an den Eckigen Klammern würde ich mich nicht klammern. wink
OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 28.07.2007, 15:55    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Nachdem es zu Ahnenblatt als Adressverwaltung ja einen Wunsch gibt, müssen wir uns "nur" noch um die Nebendiskussion kümmern Very Happy
Ich habe Flashs Anregung mal aufgenommen als:
469 __O__ Tag-Verwaltung als Vorbereitung & Alternative zu neuen Feldern.

Davon unabhängig wäre zu sehen, ob wir uns (als Nutzer völlig ohne offiziellen Auftrag) im Bereich "Dateineingabe", auf die Verwendung von bestimmten Kennzeichnen für bestimmte Eingaben einigen?! Ob das dann jemals (und wie) unterstützt wird, müssten wir vor der Einigung nicht klären. Bevor jedoch die ersten an die Eingabe von Zusatzinfos, nach diesem Muster, gehen, sollten wir ein Statement von Dirk einholen. Generell kann ein solches Gerüst ja auch ohne Zukunftsversprechen ganz nützlich sein?!
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 53
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 901
Topics: 101
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 31.07.2007, 22:02    Tags, Schlüsselwörter und mehr ...  Reply with quoteBack to top

Von Flash direkt angemailt, möchte ich zu den Vorschlägen kurz Stellung nehmen ...

Steuerzeichen (bzw. Tags) in Anmerkungen und Quellen sind prinzipiell OK, aber man sollte sich bewusst sein, dass diese, so wie hier vorgeschlagen, nur für "Insider" verständlich wären und zudem auch noch fehlerträchtig (bei Tippfehlern kann das Ergebnis immer wieder überraschen).

Eine Funktion "Speichern als *.ahn ohne [NoPrint]-Bereiche" klingt ziemlich kompliziert, würde bei Anfängern für Verwirrung sorgen und wäre auch nur schwer in der Hilfe zu erklären bzw. zu verstehen (letztlich nur für "Insider" - s.o.).

Am besten gefiel mir noch der Vorschlag von Claro.

« Claro » wrote:

Meines Erachtens sollte es so gehen:

//Schlüsselwort=Inhalt

In leichter Abwandlung würde ich eine Zeile mit "//" beginnend als nichtdruckbaren Kommentar verstehen (als Ersatz für [NoPrint]). In dieser Form werden auch Kommentare in vielen Programmiersprachen gekennzeichnet (Delphi, Java, C++, ...).

Die Gefahr, dass man als Anfänger dieses versehentlich verwendet, halte ich eher für gering - das Vertipp-Risiko bei bewusster Verwendung ebenso.

Sollte diese Zeile ein Gleichheitszeichen enthalten, dann könnte man damit später mal eine Übertragung in evtl. neue Felder realisieren. Das wäre dann wohl eher eine "Insider-Funktion" ... Wink
Heißt aber nicht, dass jede //-Kommentarzeile ein "=" enthalten muss!

Ein "Speichern mit Optionen" wäre machbar - müsste dann aber für *.ahn und *.ged eingeführt werden (verwirrt das evtl. einen Anfänger?). "Zeilen mit // beginnend weglassen" sollte auch für Anfänger einigermaßen verständlich sein. An dieser Stelle könnten dann auch weitere Optionen Platz finden, wie z.B. Speichern ohne Bilder, Berücksichtigung von Datenschutz, ...

Gruß, Dirk.

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Flash




Gender:

Joined: 14 May 2007
Posts: 650
Topics: 45
Location: Chemnitz, Sachsen


germany.gif

PostPosted: 31.07.2007, 22:35    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hmmm... klingt nach nem gängigen Kompromiss.
Vorallem mit der möglichkeit des Exports ohne die markierungen.

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Display posts from previous:      
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1099s (PHP: 80% - SQL: 20%) | SQL queries: 37 | GZIP enabled | Debug on ]