Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 470: Verteilte Tafeln: Alle Personen, mehrere Tafeln

This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.
Poll :: Soll Ahnenblatt "verteilte Tafeln" anbieten?

Ja.
55%
 55%  [ 11 ]
Nein.
30%
 30%  [ 6 ]
Ist mir egal
15%
 15%  [ 3 ]
Total Votes : 20


Author Message
Flash




Gender:

Joined: 14 May 2007
Posts: 650
Topics: 45
Location: Chemnitz, Sachsen


germany.gif

PostPosted: 26.07.2007, 19:09    470: Verteilte Tafeln: Alle Personen, mehrere Tafeln  Reply with quoteBack to top

Dieser Thread soll meinen Vorschlag "Verteilte Tafeln" in Ahnenblatt einzubauen diskutieren. Die Idee wurde in Zusammenhang mit diesem Thread erwähnt.

Achtung: Die hier vorgeschlagene Methode soll eine Ergänzung zur bisherigen Darstellung sein. Sie soll die bisherige (eingeschränkte) Tafeldarstellung NICHT ersetzen.

Inspiration
Die Darstellung mit verteilten Tafeln habe ich erstmalig bei Dr.Lemmel gesehen. Link: http://geneal.lemmel.at/C.html

Er verwendet aber eine wenig ansehnliche Darstellung mittels ASCII-Code, wobei auch verticale Verschiebungen von Personen aus Platzgründen auftreten.

Hauptziel
Format um alle Personen einer Familie zu Visualisieren.

Prinzip
(1) Alle Geschwister von direkten Vorfahren des Probanten gelten als mögliche Startpunkte für Nebenzweige.

(2) Ein Nebenzweig entsteht wenn eine dieser Personen Nachkommen hat.

(3) Nebenzweige werden in eigene Tafeln ausgelagert (deshalb Verteilte Tafeln). Diese verteilten Tafeln werden als Stammtafeln dargestellt, wobei die Ehepartner mit dargestellt werden.

(4) Wurde ein Nebenzweig ausgelagert, wird in der Ausgangstafel, innerhalb des Rahmens der Startperson des Nebenzweiges (siehe 1.) , eingetragen auf welcher Tafel der Nebenzweig zu finden ist.


Änderungen bezüglich Vorbild
Anders als beim Vorbild (der Darstellung von Dr. Lemmel) wird die verteilte Tafel im Ahnenblatt-typischen Aussehen auftreten. Vertikale Verschiebungen innerhalb der Generationen werden nicht gemacht.


Was bringen verteilte Tafeln?

1. Die einzelnen Tafeln sind einfach zu verstehen. Die Linienbilder sind übersichtlich.
2. Alle Vorfahren des Probanten sind in einer Tafel. Blutsverwandte haben eigene Tafeln, welche an der Stelle beginnen, an der sich die Blutlinie von der des Probanten teilt.

3. Alle direkten und indirekten Blutsverwandten werden dargestellt.

4. Man hat mehrere, dafür aber potentiell kleinere Tafeln. Dies ist vorallem bei Familientreffen praktisch, da mit handlicheren Tafeln gearbeitet werden kann.


Was leisten verteilte Tafeln nicht?
- In der hier dargestellten Form werden die angeheirateten Linien nicht dargestellt.
- Es gibt nicht mehr DIE Tafel, sondern viele miteinander in Bezihung stehende Tafeln.


Erweiterungsmöglichkeiten
- In der hier dargestellten Form werden die angeheirateten Linien nicht dargestellt. Dies könnte aber erreicht werden indem man jeden Ehepartner in den Nebenzweigen als Probant eines neuen Satzes verteilter Tafeln nimmt. Dadurch könnten sogar alle in Beziehung miteinander stehenden Personen dargestellt werden (kompletter Datenbestand).

- Falls Ehen zwischen Personen verschiedener Nebentafeln existieren, sollte dies erkannt werden und entsprechende Verweise auf die Tafel des jeweils anderen eingefügt werden.

--------------------------------------
#Wunschliste_470_OFFEN


Last edited by Flash on 17.03.2008, 01:06; edited 3 times in total

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Flash




Gender:

Joined: 14 May 2007
Posts: 650
Topics: 45
Location: Chemnitz, Sachsen


germany.gif

PostPosted: 26.07.2007, 19:11    (No subject)  Reply with quoteBack to top

So. Auch wenn der vorhergehende Beitrag sehr monolitisch aussieht, soll dieser Vorschlag diskutiert werden.

Was haltet ihr von "verteilten Tafeln"?

Ich bin dafür, da mir gerade keine Gegenargumente einfallen.

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 27.07.2007, 12:21    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Ich möchte lieber die bisherige Darstellung der Tafeln behalten
Bis auf wenige Dinge (Ehelinien bei mehr als 2 Ehen und Ehepartner zu weit entfernt) gefallen sie mir besser und übersichtlicher

Da verzichte ich auch gerne auf ein paar nicht dargestellte Personen Smile

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Claro
Guest











PostPosted: 27.07.2007, 12:48    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Flash,

bei mir ist es umgekehrt: Ich habe nichts dagegen, weil mir keine Argumente dafür einfallen.
Natürlich kann man es machen, aber einen Nutzen sehe ich nicht, denn jeder Teil einer verteilten Tafel lässt sich bereits jetzt mit Ahnenblatt verwirklichen - nur eben nicht mit EINEM Knopfdruck gleich alle Teiltafeln.
Daher finde ich andere Wünsche wichtiger.

Z.B. in den Tafeln (egal in welchen) Platz lassen, um manuelle Änderungen per Grafikprogramm leichter unterbringen zu können.


---------------------------------------------------------------------------------
Um die (extra der Übersichtlichkeit wegen) neugeschaffene Diskussion nicht gleich wieder mit einem anderen (größeren) Problem zu verwässern, wurde folgende Frage (samt Antworten) ausgelagert: "Sanduhr für beide Ehepartner".
Marcus
Spoiler: 

« Claro » wrote:

Auch fehlt mir immer wieder eine "Sanduhrtafel", bei der ein EHEPAAR als Probant ausgewählt werden kann. D.h. in der grafischen Darstellung, daß der Stamm die Beschriftung beider Ehepartner enthält. Als Zweige sind die Kinder dargestellt und als Wurzeln sind die Vorfahren BEIDE Ehepartner dargestellt. Diese Darstellung habe ich schon mehrfach "gebastelt".


« Hugo » wrote:

Guten Tag Flash
Ich kopier die Paralleldiskussion zwischen Claro und mir hier mal raus
klick mich "Drucken von Listen & Tafeln > Ehepartner als Probanden"


« Hugo » wrote:


Bitte ans Team des ABP
Löscht unsere Paralleldiskussion hier mal raus



Hinweis: Ganze Beiträge kann ich direkt verschieben, da muss dann keiner von Hand basteln. Blöd ist es nur, wenn jemand (wie ich so gerne Very Happy ) drei Antworten zu komplexen Themen in einen Beitrag packt Embarassed Bei Fällen wie diesen, kannst Du Dir die Arbeit sparen, das ist für mich recht einfach zu erledigen wink Marcus

Online    
Flash




Gender:

Joined: 14 May 2007
Posts: 650
Topics: 45
Location: Chemnitz, Sachsen


germany.gif

PostPosted: 27.07.2007, 13:35    (No subject)  Reply with quoteBack to top

komisch. Ich hatte in anderen Threads schon mehrfach gehört "wieso kann AB nicht alle Personen in der Datenbank darstellen, ich brauch das für ein Familienfest." Die verteilten Tafeln wären die Lösung, und trotzdem will sie keiner haben.

« Hugo » wrote:
Ich möchte lieber die bisherige Darstellung der Tafeln behalten

Wo hab ich denn geschrieben, dass die wegfallen sollen?

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Claro
Guest











PostPosted: 27.07.2007, 13:55    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Zitat:
"komisch"

Das finde ich nicht komisch. Die Leute wollen "all in one" mit Betonung auf ONE. Nicht "all in five". Und wer sich mit der Thematik ein Weilchen beschäftigt, erkennt, daß es "all in one" nicht geben kann.

Die Welt ist Vielfalt statt Einfalt. Kinder kommen, egal sie ins Gedankengerüst der Ahnenforscher (oder gar der Geistlichen) passen wink und die Liebe fällt manchmal etwas ungünstig aus (für die Darstellung auf zweidimensionalen Papier).

Online    
Peedi




Gender:
Age: 49
Joined: 23 Jun 2007
Posts: 27
Topics: 3
Location: Ellhöft


germany.gif

PostPosted: 28.07.2007, 01:53    (No subject)  Reply with quoteBack to top


Moin Flash !

Ich habe bei Deiner Umfrage mit NEIN abgestimmt.

Der Wunsch liest sich für mich, wie der Wunsch nach dem Minimal-Maximal-Prinzip. Der Anwender soll mit minimalem Aufwand maximale Darstellungsmöglichkeiten erhalten. Alles in einem und/oder eins in allem ?!?

Außerdem kann ich nicht abschätzen, welche Möglichkeiten bzw. welcher Nutzen aus Deinem Wunsch gänzlich neu sind. Vieles spiegelt sich bereits jetzt beim Erstellen einer Tafel in den Einstellungen und Optionen wieder. Eine Aufbereitung vieler einzelner Tafeln im Rahmen einer Gesamtdarstellung mit Hinweisen, Verweisen bzw. Verlinkungen erscheint mir sehr arbeits- und zeitintensiv. Eine Umsetzung in das Programm schätze ich für mich daher als sehr unrealistisch ein.

Das Bedürfnis bei Familienfesten/-treffen auf eine komplette Tafeldokumentation aus dem Programm zurückgreifen zu können (ob nun in verteilten Tafeln oder in einer absoluten Darstellung) kann ich nicht gänzlich nachvollziehen. Mir stellen sich dabei einige Fragen, z.B. wie die Dimensionen aussehen sollen. Wieviele (3, 50, 100 oder mehr ) Personen treffen aufeinander? Wie erfolgt die Aufstellung/Präsentation der Tafeln? bzw. die Verteilung von Unterlagen? ....... Mein Fazit ist, man sollte nicht alles auf einmal erledigen wollen. Das geht meistens daneben.

Aber vielleicht liege ich mit meiner Interpretation der Umfrage auch total falsch. Mir schießt so ein Gedanke durch n Kopf. Möchtest Du zusätzlich die Stammtafel und Sanduhr auch seitenbasiert auswählen können?

Hm nun bin ich total verwirrt. In diesem Sinne wink mal kieken, wat kommt.

Lieben Gruß
Peedi


OfflineView user's profileSend private message    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 28.07.2007, 16:00    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Mal aufgenommen als:
470 __D__ Verteilte Tafeln zur Darstellung aller Personen.

Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Roger Paini
Administrator



Gender:
Age: 43
Joined: 12 Feb 2006
Posts: 942
Topics: 54
Location: Reinach BL


switzerland.gif

PostPosted: 28.07.2007, 21:00    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Flash

Dein Ansatz ist nicht schlecht, jedoch denke ich, dass Aufwand und Nutzen hier nicht in der richtigen Balance sind.

Wenn ich eine Tafel generiere ist die Chance gross, dass ich diese auch ausdrucken möchte. Vor allem wenn es um ein Familienfest geht. Dann jedoch werde ich mir genau überlegen welche Informationen nun wichtig sind und welche nicht und entsprechend diesen Kriterien die Tafel wählen. Bei 5 oder gar 10 separaten Tafeln auf denen dann alle Personen abgebildet sind kommt doch vermutlich auch viel Verwirrung zustande und der Gesamtüberblick leidet.

Wenn nötig, kann ich ja selber eine oder mehrere weitere Tafeln erstellen welche "kritische" Bereiche abdecken.

Wäre ich heute mit 10 Tafeln auf dem Familienfest aufgekreuzt hätten sich vermutlich viele ältere Verwandte an den Kopf gefasst wink .

Für mich persönlich ist vor allem wichtig, dass bei einer Stammtafel wirklich alle Personen dargestellt werden die betroffen sind. Das die Ahnen all dieser Personen nicht optisch schön dargestellt werden können ist für mich nicht weiter tragisch. Es darf meiner Meinung nach jedoch nicht passieren, dass irgendwelche Personen einfach so unterschlagen werden.

Gruss
Roger

_________________
Buchempfehlungen / Ahnenblatt Wissensdatenbank

OfflineView user's profileSend private message    
Flash




Gender:

Joined: 14 May 2007
Posts: 650
Topics: 45
Location: Chemnitz, Sachsen


germany.gif

PostPosted: 29.07.2007, 22:29    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Also irgendwie komm ich hier nicht ganz mit.
Wieviele Anfragen pro Monat landen denn hier im Forum wo es darum geht ALLE Personen anzuzeigen. Seitdem ich hier im Forum bin waren es bestimmt schon 4.
Für diese Leute ist dies die einzige Möglichkeit.

@Roger: Nehmen wir mal an eine Darstellung aller deiner Personen wäre verteilt auf 10 Tafeln die Durchschnittlich 5 A4 Seiten groß sind. Also 50 A4 Seiten. Du sagst jetzt, dass du lieber nur die ausdrucken möchtest die für die Familienfeier wirklich von interesse sind. Ich sag: genau! Ahnenblatt muss einfach nur ermöglichen die 10 Tafeln einzeln druckbar zu machen. Dann suchst du dir die Tafeln von den 10 aus die du brauchst und druckst nur die. Du must dann natürlich damit leben, dass es an manchen Rändern verweise auf Tafeln gibt die du nicht ausgedruckt hast. Aber damit kann man leben.

@Peedi:
Quote:
Der Wunsch liest sich für mich, wie der Wunsch nach dem Minimal-Maximal-Prinzip. Der Anwender soll mit minimalem Aufwand maximale Darstellungsmöglichkeiten erhalten. Alles in einem und/oder eins in allem ?!?
Und das ist ein Grund dagegen zu sein?
Natürlich möchte ich, dass der Nutzer möglichst konfortable seine Daten aus AB heraus (und hinein) bekommt. Wer das nicht will kann sich ja gern ein ASCII-Ahnenblatt wünschen.

Quote:
Außerdem kann ich nicht abschätzen, welche Möglichkeiten bzw. welcher Nutzen aus Deinem Wunsch gänzlich neu sind.
Da fällt mir spontan ein: Alle Daten aus dem Datenbestand werden dargestellt. Alle Daten werden übersichtlich dargestellt. Wobei... Die Vorteile stehen unter "Was bringen verteilte Tafeln?"

Quote:
Eine Aufbereitung vieler einzelner Tafeln im Rahmen einer Gesamtdarstellung mit Hinweisen, Verweisen bzw. Verlinkungen erscheint mir sehr arbeits- und zeitintensiv. Eine Umsetzung in das Programm schätze ich für mich daher als sehr unrealistisch ein.

Das würde ich gern Dirk beurteilen lassen. Allein die Tatsache, dass ich bei meiner Beschreibung Regeln verbal difinieren konnte, wie man zur gewünschten Darstellung gelangt, läßt mich daran glauben, dass man es relativ leicht programmtechnisch umsetzen kann. Nebenbei ist diese Darstellung eine "grüne Wiese" im Gegensatz zu vielen anderen Wünschen hier im Portal wo Dirk in bestehende Programmteile reinfriemeln müsste.

Quote:
Mir stellen sich dabei einige Fragen, z.B. wie die Dimensionen aussehen sollen. Wieviele (3, 50, 100 oder mehr ) Personen treffen aufeinander? Wie erfolgt die Aufstellung/Präsentation der Tafeln? bzw. die Verteilung von Unterlagen?

Die Frage hab ich nicht ganz verstanden aber ich versuchs mal so: Es werden mehrere Tafeln welche ihrerseits aus mehreren A4-Seiten bestehen (können) ausgegeben. Diese Tafeln erhalten bei der Startperson einen Hinweis, wo die Teiltafel eigentlich hingehört.

Ich hab das ganze mal als Bild zusammengefasst. Statt Farben sollte Ahnenblatt textuell beschreiben wo die Startperson hingehört (â siehe Tafel Müller 1)

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
AG






Joined: 24 Jul 2007
Posts: 2
Topics: None


blank.gif

PostPosted: 31.07.2007, 11:16    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo liebe Ahnenforscher,

also ich wäre dafür. Es soll ja eine option werden. Dann kann ja jeder entscheiden, ob das etwas für einen ist , oder nicht. Das ist ja eine Lösung um ALLE dazustellen. Das heisst ja nicht, dass man aufhören soll zu forschen, wie man noch anders alle Menschen hinbekommt, wenn es nicht sowie so unmöglich ist.

OfflineView user's profileSend private message    
Torquatus




Gender:
Age: 76
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 10.09.2007, 12:46    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Flash,

ich bin derjenige, der mit "ist mir egal" gestimmt hat und zwar alleine schon deshalb, weil meine Datei rund 13.000 Personen enthält, so dass ein Gesamtausdruck (auch mit verteilten Tafeln) Unsinn wäre. Deshalb habe ich mich auch nicht näher mit dem Thema beschäftigt.

Aufgrund erneuter Diskussionen bin ich heute nun doch tiefer in das Thema eingestiegen. Auch ich meine nun, dass Dein Vorschlag der einzige Weg ist, um ALLE Personen einer Datei anzuzeigen. Sinnvoll ist das aber - wie schon gesagt - nur bei kleineren Dateien Smile

_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 70
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3383
Topics: 104
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 10.09.2007, 14:50    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Der Ansatz ist eigentlich ganz interessant. Ich kann mich aber weder den Pro noch Contra vorbehaltlos anschliessen.
Die "vollständige" Lösung stellt die eine Hälfte, die eigentlich nicht interessiert, mit dar, bei der anderen Lösung fehlen die interessierenden 5 %.

Als kleine Lösung könnte doch einfach eine Liste der "Anschlusspunkte" dienen, vor denen aus der nächste Zweig zu erzeugen wäre.

Eine andere Lösung habe ich schon mal mit Häkchen Ab-/Anwahl angesprochen.

Ich wähle also "ist mir egal" Smile

_________________
Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[k] u. V3.03
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base) (zwar nicht alles aktuell - aber als Anregung immer tauglich)
Handbücher zu Version 3.x

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Flash




Gender:

Joined: 14 May 2007
Posts: 650
Topics: 45
Location: Chemnitz, Sachsen


germany.gif

PostPosted: 10.09.2007, 15:18    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Mich würde mal interessieren, ob die Leute die bereits dagegen gestimmt haben immer noch der Meinung sind, oder ob das damals eine Affekthandlung ala "Weis nicht was das soll deshalb bin ich dagegen." oder "Das hält Dirk nur von anderen Ideen ab" war.

Wenn ich 13.000 Personen hätte fände ich diese Darstellung trotzdem Interessant. Man könnte damit quasi eine Ahnentafel in Buchform drucken.


Mir kommt gerade noch eine Idee:

Hypertext ist eigentlich die bestmögliche Darstellungsform von Verteilten Tafeln. Jede Tafel ist dann eine Seite. Die Anknüpfungspunkte sind Links. (Diese Idee ergibt sich auch wenn man mal das Orginal bei Dr. Lemmel ansieht. Der hat es ja im Netz)

Wenn Ahnenblatt die Verteilten Tafeln irgendwie als HTML Seite exportieren könnte wäre dies genial!! Eine ansprechende Formatieren könnte mitteln DIVs und pixelgenauer platzierung dank CSS möglich sein. Eine bessere Darstellung des gesamten Datenbestandes für andere Forscher ist kaum möglich (außer man wählt den Weg über Ausschnitte aus dem Datenbestand)

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Display posts from previous:      
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1598s (PHP: 72% - SQL: 28%) | SQL queries: 49 | GZIP enabled | Debug on ]