Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 445, 446, 447, 448: Neue Felder Bürgerort, Ausbildung etc.

This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.
Author Message
Beatus




Gender:
Age: 67
Joined: 30 Dec 2007
Posts: 2
Topics: 1


switzerland.gif

PostPosted: 30.12.2007, 11:06    445, 446, 447, 448: Neue Felder Bürgerort, Ausbildung etc.  Reply with quoteBack to top

Gute Tag

Ich hätte gerne:


_BUERGERORT
_DIVERSES.NOTE
_DIVERSES.TITL
_HEIRATNAME
_LEBENSORT
DEAT.CAUS
EDUC
PHON

Ich weiss, ich bin Schweizer; -)

Die Feldernamen stammen aus dem Import-Report meiner Gedcom-Datei in Ahnenblatt.

Viele Grüsse: Beatus

-----------------------------------------------------
#Wunschliste_548_OFFEN
#Wunschliste_547_OFFEN
#Wunschliste_546_OFFEN
#Wunschliste_545_OFFEN

OfflineView user's profileSend private message    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 30.12.2007, 11:49    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Da wir zur Zeit auch eine Gedcom-Datei in Ahnenblatt importieren, kommt mir einiges bekannt vor

Wenn ich mir die von Beatus genannten Gedcom-TAGS anschaue, bekomme ich Bauchweh
Alle TAGS mit einem _ davor sind selbstdefinierte Feldbezeichnungen des anderen Programms
Sie entsprechen keinem Standart

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 30.12.2007, 15:10    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Den Wunsch nach dem Bürgerort, hatten wir - glaube ich - in Wunsch 1 0 0 (Wohnort) als abgedeckt gesehen. Das wäre ein Feld in dem die Schweizer dann den Bürgerort eintragen könnten.
Diverses sollte doch einfach nur eine Anmerkung sein, oder? Das könnte dann auch einfach in den Ahnenblatt-Anmerkungen weitergepflegt werden.
Der Heiratname könnte mit Wunsch 1 1 1 korrelieren. Hier ist gewünscht den Nachnamen bei der Heirat eingeben zu können.
Der Lebensort wäre dann wieder der Wohnort Confused Oder was ist hiermit gemeint? Gibt es Leute, die sowohl einen Bürger- als auch einen Lebensort hätten?
Die drei echten (zum Standard gehörenden) Gedcom-Tags sagen mir auch nicht alle was Embarassed Ohne das jetzt nachzuschlagen:
DEAT.CAUS = Todesursache?
EDUC = Bildungsweg?
PHON = Telefonnummer??

Falls ja wären die ersten beiden meiner Meinung nach sehr gut in den Anmerkungen aufgehoben. Es gibt keine Quellen in denen man mit einer Sortierung nach diesen Feldern etwas finden könnte und richtig sinnvolle Auswertungen kann ich mir damit auch nicht vorstellen.
Sämtliche (schnell flüchtigen) Telekommunikationswerte haben meiner Meinung nach gar nicht in einer Familiendatenbank verloren - dafür ändern sie sich viel zu oft und betreffen nur einen kleinen Teil der erfoschten "Gemeinde".
Dessen völlig ungeachtet Very Happy gibt es schon ähnliche Wünsche (Felder für eMail und www) und es werden gerne neue aufgenommen.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 30.12.2007, 16:26    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
« Marcus » wrote:
Der Lebensort wäre dann wieder der Wohnort Confused Oder was ist hiermit gemeint? Gibt es Leute, die sowohl einen Bürger- als auch einen Lebensort hätten?

Ein Bürgerort ist kein Lebensort
Quote:
Warum fragst Du Schweizer? Das ist der Ort, wo jemand Bürger war (und wo das Familienbuch geführt wurde).

Ist ja in Deutschland heute noch so. Wenn Du umziehst, dann bist Du erst mal Einwohner in der neuen Stadt. Nach 5 Jahren wirst Du Bürger.

Da gibt es nicht nur in Schweiz himmelweite Unterschiede
ließ die ganze Diskussion "Bürgerort"

Na dann wollen wir mal die Gedcom-TAGS zerlegen (nach Gedcom 5.5)
« Marcus » wrote:
Die drei echten (zum Standard gehörenden) Gedcom-Tags sagen mir auch nicht alle was Embarassed Ohne das jetzt nachzuschlagen:
DEAT.CAUS = Todesursache?
EDUC = Bildungsweg?
PHON = Telefonnummer??

Tag > formelle Bezeichnung > deutsche Bezeichnung
DEAT > DEATH > Tod
CAUS > CAUSE > Ursache
DEAT.CAUS > Todesursache

EDUC > EDUCATION > Ausbildung
PHON > PHONE > Telefon

_BUERGERORT
Einige Progs, die einen Bürgerort können, legen diesen ab als
NATU > NATURALIZATION > Einbürgerung
Vorsicht: Wird von anderen widerum als "Nationalität" eingelesen

_LEBENSORT
den Wohnort als
ADDR > ADDRESS > Adresse

_HEIRATNAME
Einen "Ehenamen" gibt es in der offiziellen Gedcom-Definition meines Wissens nach nicht

_DIVERSES.NOTE und _DIVERSES.TITL
könnten zusätzliche Notizen und Titel sein
Jedoch sind mir weder diese Feldbezeichnungen noch Gedcom-TAGS untergekommen

Eines steht für mich jedenfalls als Datenpfleger der Familie fest:
zusätzliche Felder bereiten beim Ex- Import immer Probleme Book Wall Bash Angry

Etwas lustiges dazu am Rande mit den Daten meines Freundes:
Wegen einen Umstieg von WA nach Ahnenblatt haben wir die 100.000 Probleme
Er hat fleißig den "Ehestatus" Geschieden oder getrennt in WA eingeben
Diese werden von WA beide mit dem TAG DIV exportiert
Somit werden alle mit einen Eintrag bei "Ehestatus" in der Gedcom auf geschieden gesetzt Laughing
Ahnenblatt schreibt dieses bei ungeänderter Gedcom-Import Option Ignorieren/Ersetzen wenigstens nur in die Anmerkungen
Was andere Programme daraus machen, möchte ich lieber nicht beschreiben Laughing

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 01.01.2008, 22:24    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Stellt sich die Frage, welche Felder als Wunsch neu aufgenommen werden sollen. Vor allem, ob für den Bürgerort noch ein extra Feld gewünscht werden soll. Ich glaube mich halt zu erinnern, dass wir das als nicht nötig empfanden wink
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 02.01.2008, 11:58    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
« Marcus » wrote:
Vor allem, ob für den Bürgerort noch ein extra Feld gewünscht werden soll.

Schaut Euch dazu bitte mal den Link in meinen letzten Beitrag an
ließ die ganze Diskussion "Bürgerort"

Etwas sehr unangenehmes ergibt sich auch, wenn eine Datei mit einem extra Feld für Bürgerort weitergegeben wird
« Hugo » wrote:
_BUERGERORT
Einige Progs, die einen Bürgerort können, legen diesen ab als
NATU > NATURALIZATION > Einbürgerung
Vorsicht: Wird von anderen widerum als "Nationalität" eingelesen


Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 02.01.2008, 14:03    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hugo, dass hast Du beides im Beitrag vorher gepostet und ich habe es auch gelesen. Shocked Es beantwortet mir aber die Frage nicht.
Ich hätte den Bürgerort (so ich denn mal einen brauche) beim Wohnort eingetragen (so dieses Feld mal kommt). Ich glaube nicht dass man beide Felder brauchen würde. Da der Bürgerort ja kein Wohnort ist, könnte man das Feld dann "Wohnort/Bürgerort" nennen. Das macht aber nur Sinn, wenn zwei Wochen später nicht doch der Bürgerort wieder als extra Feld gewünscht wird.
Die fehlerhafte Zuordnung des Bürgerorts in anderen Programmen spricht jetzt weder für die Aufnahme eines neuen Feldes in Ahnenblatt, noch dagegen.
Daher bleibe ich bei meiner Frage, was Ihr für die geschickteste Lösung haltet.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 02.01.2008, 14:28    Erlebnisse mit anderen Feldern  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Na,dann will ich mal meine rein private Meinung zu neuen Feldern schreiben
(Habe als Datenpfleger der Familie mit diversen Gedcom-Dateien zu kämpfen)

Wie ich Euch in einen anderen Thema ja schon berichtet hatte, ex/importieren mein Freund und ich gerade seine Datei aus einen anderen Programm nach Ahnenblatt.
Er möchte auch endlich auf Ahnenblatt wechseln Very Happy
Das mir bei seiner flusigen Dateneingabe die Haare zu Berge stehen Angry ist ein anderes Theama

Nun aber zu neuen Feldern
Sein bisheriges Programm hat diverse Felder, die Ahnenblatt nicht hat
Da er seine Daten nach Amerika senden möchte, testete ich auch mit seiner alten Gedcom-Datei quer durch diverse (Test)Programme auf unserer alten Testmühle
Tolles Ergebnis Laughing
geschieden und verwitwet wurden in einen Topf geschmissen und überall auf geschieden gesetzt
(Schlußfolgerung der Empfängers: Vormittags geschieden, danach vor Schreck verstorben) Shocked
aus Bürgerort wurde Nationalität
dem Programm fremde Gedcom-TAGS wurden komplett ignoriert (ließ sich auch nicht in den Optionen des fremden Progs einstellen)
usw
Nur Ahnenblatt hat alles "fremde" brav in die Anmerkungen und Quellen gepackt WOW
Solche "Efekte" habe ich mit einer Ahnenblatt-Gedcom beim Export noch nie erlebt Very Happy
Die Ahnenblatt-Daten wurden immer brav importiert Thumbup
Nur bei meiner Art das Datum einzugeben, gab es bei einen "altertümlichen" Prog Probleme, weil es im Datum keine Buchstaben akzeptierte und einfach ignorierte
Was will man aber machen, wenn nur das Sterbedatum und da steht:
verstorben am †21.03.1804, alt 43 Jahre

Da bleibt einen (Gedcom-konform) nicht anderes übrig als beim Geburtsdatum zu schreiben:
vor 21.03.1761

mein Fazit:
Jedes neue Feld muß sehr gut überlegt sein, damit beim Export und Import in ein anderes Programm nicht "Müll" rauskommt
Vor allem muß es 100 % Gedcom konform sein, und darf nicht falsch interpretierbar sein
Ebenso keine selbstdefinierten Gedcom-TAGS, auch wenn sie in unserem Bereich schon einen gewissen Standart darstellen (amerik. Programme können es nicht)!!!

Immer nach dem Motto
weniger Felder sind mehr Exclamation
Die kommen in jedem Fall beim Export beim Empfänger richtig an Very Happy

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 02.01.2008, 16:08    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag Marcus
« Marcus » wrote:
Hugo, dass hast Du beides im Beitrag vorher gepostet und ich habe es auch gelesen. Shocked Es beantwortet mir aber die Frage nicht.

Entschuldige bitte, das ich jetzt antworte
Hatte den Beitrag erst nach dem Schreiben meines letzten Beitrags gelesen Embarassed

So, jetzt wirds kompliziert
In Deutschland ist der Bürgerort genau so wichtig, wie in der Schweiz
Nur kaum einer weiß es Crying or Very Sad
Wenn Du die ganz genauen Gründe Wissen möchtest, mach dafür bitte ein Thema auf und stelle die Frage nochmal

Hier der gravierendste Unterschied zum Bürgerort
Meines Wissens nach, bleibt der Bürgerort in der Schweiz gleich
In Deutschland ändert er sich im Laufe eines Lebens durch Umzüge
Wohnort ist in D nicht gleich Bürgerort
Solange Du nur Einwohner eines Ortes bist, ist Dein Bürgerort noch der alte
Daraus ergibt sich, das man in D mehrere Bürgerorte im Laufe seines Lebens haben konntest

Das Problem zum Bürgerort ist eindeutig Gedcom
Es gibt nach Gedcom 5.5 keinen Bürgerort

Somit würde ich es immer in die Anmerkungen schreiben
z.B. so
# Wohnorte:
1956 geboren in Hinschenfelde, Wandsbek (Hamburg)
1956 Bürgerort Farmsen (Hamburg)
1956 Wohnort Farmsen (Hamburg)

PS: Wir hatten doch mal irgendwo über strukturierte Anmerkungen diskutiert
Hatte Dirk da nicht geschrieben statt neuer Felder diese Struktur auszuwerten Rolling Eyes Question
Damit wären doch alle Probleme mit Gedcom-Export auf einen Schlag erledigt WOW

Ergänzung:
Hab Dirks Andeutung gefunden aud Seite 2 des Themas:
klick mich "zum Thema"

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 02.01.2008, 17:53    Re: Erlebnisse mit anderen Feldern  Reply with quoteBack to top

« Hugo » wrote:


mein Fazit:
Jedes neue Feld muß sehr gut überlegt sein, damit beim Export und Import in ein anderes Programm nicht "Müll" rauskommt
Vor allem muß es 100 % Gedcom konform sein, und darf nicht falsch interpretierbar sein



Das sehe ich ganz anders. Neue Felder sollten sich einzig daran orientieren, ob sie für den Nutzer sinnvoll sind. Dies sind meiner Meinung nach insbesondere Informationen nach denen man a) Quellen auffinden kann (was beim Bürgerort für die Schweizer wohl der Falls ist) und b) Auswertungen haben möchte.
Ahnenblatt exportiert alles sehr sorgfältig und fehlerhafte Importe müssen die anderen fehlerhaften Programme selbst korrigieren. Das ist für mich kein Grund Ahnenblatt in seiner Entwicklung zu beschränken. Kommt beim Import in einer anderen Software "Müll" raus, dann ist die vielleicht auch zu nicht viel mehr tauglich oder man muss sich die Handarbeit antun und alles korrigieren Confused


Quote:


Ebenso keine selbstdefinierten Gedcom-TAGS, auch wenn sie in unserem Bereich schon einen gewissen Standart darstellen (amerik. Programme können es nicht)!!!



Damit würde man sich auch stark unnötig einschränken müssen. Gerade im Beispiel Bürgerort wird doch klar, dass der in Gedcom wohl nie kommen wird. Die Möglichkeit der selbstdefinierten TAGS hat man aber extra geschaffen, damit man solche Besonderheiten berücksichtigen kann. Unbekannte TAGS in die Anmerkungen zu übernehmen, statt Unsinn damit zu veranstalten, sollte jeder Entwickler hinbekommen der hier eine verlässliche Software anbieten will.


Quote:


Immer nach dem Motto
weniger Felder sind mehr Exclamation



Da bin ich wieder voll auf Hugos Seite King Falls uns aber Erweiterungen richtig wichtig sind, dann sollten andere mangelhafte Programme auf die Entscheidung keinen Einfluss nehmen.
Marcus


Nachtrag:
« Hugo » wrote:

In Deutschland ist der Bürgerort genau so wichtig, wie in der Schweiz


Nein! Die Antwort gibst Du ja selbst:

« Hugo » wrote:

Hier der gravierendste Unterschied zum Bürgerort
Meines Wissens nach, bleibt der Bürgerort in der Schweiz gleich
In Deutschland ändert er sich im Laufe eines Lebens durch Umzüge
Wohnort ist in D nicht gleich Bürgerort


Daher hat er für die Schweizer eine ungleich größere Bedeutung für die Ahnenforschung.
Bei gibt es derzeit auch keinen Bürgerort mehr. Man ist Einwohner und nach drei Monaten ist man dort dann auch mit allen (v.a. Wahl-) Rechten & Pflichten ausgestattet. Alter (18+) und Herkunft (EU) vorausgesetzt.
Bei meinen Ahnen würde ich auch keinen Bürgerort pflegen, sondern diese (wie von Dir angedeutet) als verschiedenen Wohnorte pflegen - mehr war und ist es nicht.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Guest












PostPosted: 03.01.2008, 00:44    Re: Erlebnisse mit anderen Feldern  Reply with quoteBack to top

« Marcus » wrote:
Daher hat er für die Schweizer eine ungleich größere Bedeutung für die Ahnenforschung.
Bei gibt es derzeit auch keinen Bürgerort mehr. Man ist Einwohner und nach drei Monaten ist man dort dann auch mit allen (v.a. Wahl-) Rechten & Pflichten ausgestattet. Alter (18+) und Herkunft (EU) vorausgesetzt.
Bei meinen Ahnen würde ich auch keinen Bürgerort pflegen, sondern diese (wie von Dir angedeutet) als verschiedenen Wohnorte pflegen - mehr war und ist es nicht.
Marcus

Das stimmt so nicht, auch in Deutschland gab es früher einen Bürgerort. Das wurde in etwa so formuliert: "Hans Dampf in Allengassen, Bürger in Dingsbums" und der rechtliche Hintergrund ist hier im Forum schon in aller Breite dargestellt worden.

Online    
Beatus




Gender:
Age: 67
Joined: 30 Dec 2007
Posts: 2
Topics: 1


switzerland.gif

PostPosted: 05.01.2008, 19:43    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Zum Bürgerort

Er ist für die Forschung wichtig, deswegen könnte man ihn schlimmstenfalls bei den Quellen eintragen.
GEDCOM
SOUR Bürgeort Gurbrü (bei meinem Beispiel)

Gruss: Beat

OfflineView user's profileSend private message    
Roger Paini
Administrator



Gender:
Age: 43
Joined: 12 Feb 2006
Posts: 942
Topics: 54
Location: Reinach BL


switzerland.gif

PostPosted: 05.01.2008, 23:03    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Beat

Ich vermerke den Bürgerort meiner Personen in den Anmerkungen:

Bürgerort: Breitenbach SO

Gruss
Roger

_________________
Buchempfehlungen / Ahnenblatt Wissensdatenbank

OfflineView user's profileSend private message    
Isabelle




Gender:
Age: 61
Joined: 02 Feb 2006
Posts: 181
Topics: 13
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 06.01.2008, 15:27    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo
Eure kleine Unterhaltung über neue Felder ist sehr intereassant Smile

Ein Feld direkt in der Personenmaske wäre wirklich dringend nötig für eine selbst vergebare Personennummer um diese in den Unterlagen leichter wieder zu finden

Wenn man so über Wünsche zu neuen Felder drüberließt, erscheinen einige als hilfreich andere dagegen gehören eindeutig in die Anmerkungen wie zum Beispiel Augenfarbe

Der Bürgerort hat für viele eine hohe Bedeutung
Genauso wie Adressen, Spitznahmen .....
Auch die Todesursache mit Möglichkeit zur Auswertung spielt in unserer jetzigen Zeit eine große Rolle
Wer einmal zur Vorsorge ging, kann ein Lied darüber singen wer die Kosten die Untersuchung übernimmt

Eines stimmt mich jedoch bedenklich
Bekanntlich ißt ja das Auge mit Wink
Genauso ist es am Computer
Wenn überhaupt neue Felder, wohin damit Question
Auf die zuerst erscheinende Maske bei Aufruf des Personenfeldes und auf die 3 Balken Geschwister, Ehen, Kinder verzichten?
In eine neue Karteikarte?

Tschau Isabelle

_________________
Hugo's bessere Hälfte

OfflineView user's profileSend private message    
Display posts from previous:      
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1818s (PHP: 75% - SQL: 25%) | SQL queries: 47 | GZIP enabled | Debug on ]