Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 814: Falsche Zeichen in Datumsfeldern

This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.
Author Message
Torquatus




Gender:
Age: 76
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 18.05.2009, 14:21    814: Falsche Zeichen in Datumsfeldern  Reply with quoteBack to top

Hallo,

von Imanuels Plugin ist mir angezeigt worden, dass einige meiner Daten falsch sind. Dabei sind auch Daten wie "13,05.1766".

Daher wünsche ich mir von AB, dass die Plausi meckert, wenn ein ansonsten komplettes Datum, falsche Datumstrennzeichen enthält. Wink

----------------------------------------
#Wunschliste_814_OFFEN

_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 18.05.2009, 15:27    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
So ganz zu Ende gedacht ist Torquatus seine Meldung noch nicht

Ahnenblatt kan als Datumstrennzeichen . (Punkt) / (Schrägstrich) - (Minus)

Ebenso das , (Komma) als Trennzeichen ist mir nicht unbekannt
auch wenn Ahnenblatt als Datumsformat nicht anbietet

Folglich müßte es doch eher lauten
Plausi erkennt ein Datumstrennzeichen nicht als fehlerhaft, wenn es nicht der eingestellten Option entspricht

Torquatus, habe ich Dich damit richtig verstanden Question

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk


Last edited by Hugo on 18.05.2009, 15:44; edited 2 times in total

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Torquatus




Gender:
Age: 76
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 18.05.2009, 15:38    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Hugo,

Quote:
Torquatus, habe ich Dich damit richtig verstanden

ja, eben nur besser formuliert als von mir Embarassed

_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 53
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 902
Topics: 102
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 06.07.2009, 20:40    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« Hugo » wrote:
Folglich müßte es doch eher lauten
Plausi erkennt ein Datumstrennzeichen nicht als fehlerhaft, wenn es nicht der eingestellten Option entspricht

Bei Sätzen mit doppelter Verneinung habe ich so meine Schwierigkeiten ... Wink

Die Idee einer Datumsprüfung ist zwar nicht schlecht, aber schwierig bei Freitextfeldern umzusetzen.

Soll Ahnenblatt bei der Plausibilitätsprüfung melden "Datum eventuell fehlerhaft", nur weil ein Komma in dem Datumsfeld vorkommt ...?

Wie sieht es aus mit Buchstaben ...? Natürlich nicht melden, oder ... (z.B. "Ostern 2009") ...?
Oder doch ... ("O1.O7.2OO9" versehentlich mit großen Os geschrieben) ...?

Wie könnte eine geeignete Logik aussehen ...?

Gruß, Dirk.

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Boro
Super Moderator



Gender:
Age: 59
Joined: 04 Jan 2007
Posts: 647
Topics: 44
Location: Berlin


germany.gif

PostPosted: 06.07.2009, 21:37    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo.

Wieso als Plausimeldung ?
würde es bei der Funktion "Daten angleichen" mit einbauen, wenn ein komplettes Datum vorhanden ist als Datumstrennzeichen ein "Punkt" angleichen.
Oder schon bei der Datumseingabe eine Fehlermeldung?

_________________
Image

Meine Ahnen findet ihr auf meiner Webseite

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's websiteMSN Messenger    
Jürgen T.




Gender:
Age: 58
Joined: 29 Dec 2006
Posts: 1539
Topics: 44
Location: Bernkastel-Kues (Mosel)


germany.gif

PostPosted: 06.07.2009, 22:11    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo,

wenn ein komplettes Datum vorliegt, bin ich dafür, dass dann auch sauber TT.MM.JJJJ erfasst wird oder wie auch immer über eine Meldung angemahnt oder wenn möglich automatisch bei "Daten angleichen" korrigiert wird.
Ich schiele da auf mein Plugin "Kalenderausgabe", welches ein komplettes Datum voraussetzt.

_________________
Gruß
Jürgen

OfflineView user's profileSend private message    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 53
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 902
Topics: 102
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 06.07.2009, 23:05    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« Boro » wrote:
Wieso als Plausimeldung ?

An welcher Stelle die Meldung kommt, ist eigentlich erst einmal zweitrangig.
« Boro » wrote:
... wenn ein komplettes Datum vorhanden ist ...

Wie soll Ahnenblatt ein "komplettes Datum" erkennen ...?
Laut Ausgangsbeitrag soll ja auch z.B. "13,05.1766" als komplettes Datum erkannt werden ...
Oder jemand weiß nicht, ob jemand im April oder Mai geboren wurde und trägt "03/04.1766" ein.

Darf eine Automatik (wie z.B. "Daten angleichen") solche einschneidende Änderungen vornehmen oder vielleicht doch eher ein Hinweis auf ein mögliches Problem, dass der Anwender dann selbst korrigiert (wie bei "Plausibilitätsprüfung") ...?

Gruß, Dirk.

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Wolf






Joined: 21 Aug 2008
Posts: 71
Topics: 3


germany.gif

PostPosted: 06.07.2009, 23:26    (No subject)  Reply with quoteBack to top

der letztere Vorschlag klingt gut.. aber in der Art Schritt für Schritt mit direkter Korrekturmöglichkeit. Smile
HiddenView user's profileSend private message    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 06.07.2009, 23:59    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ich hätte da lieber eine Plausimeldung (Datum unklar) als eine Automatik! Der 3,4.2009 kann natürlich der 3.4.2009 sein. Es könnte aber auch das oben erähnte März oder April Datum gemeint sein, bei dem der Tag unklar und der Monat vage ist. Wird das nun zum 3.4.2009 "angeglichen", ist das ärgerlich, falsch und fällt nie wieder auf! Auch eine kleine Meldung dahingehend (unter mehreren) würde man wohl als "richtig" erkennen und nicht weiter beachten.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Torquatus




Gender:
Age: 76
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 07.07.2009, 00:46    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Dirk,

was wäre denn mit einer Plausi "Datum prüfen"? Wird diese Prüfung gewählt, dann wird unter Beachtung des Datumsformats "eng" geprüft wie folgt (Vorschlag):

1. Nullen als Platzhalter
Ist ein Datum nur teilweise bekannt, dann sollten Nullen als Platzhalter akzeptiert werden. z.B. 00.01.1930, 12.00.1930 und 12.01.0000.

Trotzdem sollten aber auch Datumsangaben wie 1930, 12.1930 akzeptiert und erhalten bleiben; nicht aber z.B. 12.12 oder 00.03.

2. Auffüllen
Stimmt die Datumsstruktur, dann wird aufgefüllt. Aus 1.1.1930 wird 01.01.1930, aus 03.0.1930 wird 03.00.1930, usw.

3. Datumsergänzungen
Folgende Ergänzungen (vor dem Datum) werden akzeptiert: vor, um, nach, err. (in der jeweiligen Sprache)

4. Sonstige Zeichen
und falsche Stukturen werden angemotzt.

5. Gültige Daten
Komplette Daten (also keine Fragmente und keine mit Nullen als Platzhalter) sollten wie bisher auf Gültigkeit geprüft werden.

_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 53
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 902
Topics: 102
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 07.07.2009, 22:06    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Torquatus,

das meiste würde in "Daten angleichen" passen (automatisches Ergänzen von Nullen).

« Torquatus » wrote:

4. Sonstige Zeichen
und falsche Stukturen werden angemotzt.

Hier fallen dann auch Datumseintragungen wie "Ostern 1897" oder "im 2. Weltkrieg" drunter ...?
Oder was sind "falsche Strukturen" ...?

Bitte keine Antwort wie "sieht man doch" ... ich muss es ja schließlich in irgendwelche Formeln programmieren ... Wink

Gruß, Dirk.

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Torquatus




Gender:
Age: 76
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 08.07.2009, 00:01    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Dirk,
« DirkB » wrote:
das meiste würde in "Daten angleichen" passen (automatisches Ergänzen von Nullen).
ja, wenn es denn dort als Option angeboten würde; schließlich gibt es ja Leute, die den 1.1.1901 oder den 31. Dezember 1900 auch so gespeichert/erhalten haben möchten

« Torquatus » wrote:

4. Sonstige Zeichen
und falsche Stukturen werden angemotzt.
Quote:

Hier fallen dann auch Datumseintragungen wie "Ostern 1897" oder "im 2. Weltkrieg" drunter ...?

Ja, "Ostern 1897" lässt sich als präzises Datum ermitteln und "im 2. Weltkrieg" gehört nicht in ein Datumsfeld. Lediglich die vorangestellten Datums-Ergänzungen "vor, um, nach, err." (getrennt durch ein Leerzeichen vor dem dann folgenden Datum, ggf. masch. ergänzt) sollten zulässig sein; mehr braucht man m.E. nicht.

Quote:
Oder was sind "falsche Strukturen" ...?

Bitte keine Antwort wie "sieht man doch" ... ich muss es ja schließlich in irgendwelche Formeln programmieren ... Wink

Nach allem Ergänzen muss die Struktur (z.B. bei der deutschen Schreibweise) sein: xxpxxpxxxx (mit x=Ziffer und p=Punkt) und das Ganze muss dann auch noch ein gültiges Datum sein Wink

NS. Anscheinend sind die meisten schon im Sommerurlaub, denn anders kann ich die Abstinenz zu diesem Thema nicht verstehen Rolling Eyes

_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
Nachfahre
Super Moderator



Gender:
Age: 50
Joined: 21 Sep 2006
Posts: 575
Topics: 23
Location: Singapore


singapore.gif

PostPosted: 08.07.2009, 05:14    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo,

(noch nicht im Urlaub, aber schon reif dafür... wink )

Ich hatte mich bei der Diskussion bisher ein bisschen zurück gehalten....
Das ganze Datums-überprüfen und - korrigieren könnte auch erhebliche Verwirrung stiften.

entgegen Torquatus Meinung, denke ich schon das Eingaben wie:
"im 2. Weltkrieg" (also eine Zeitdauer von 6 Jahre) ,
"an Ostern 1900" (also 3 Tage),
"Summer of 69" (also 3 Monate)
"zwischen 1798-1800" (also 2 Jahre)
Datumsangaben sind, die Ihre Berechtigung in dem Feld hätten.
(Aber das wird jetzt eine philosophische Diskussion, ob diese Angaben in das Datums-Feld gehören oder in die "Anmerkungen")


Ich schlage deshalb vor, diese Funktion optional in die "Daten angleichen" einzubinden und zwar standardmäßig: Häkchen nicht gesetzt
und evtl. mit eine anklickbaren Liste, welche Daten "korrigiert" werden sollen und welche nicht.

Hmm..
Je mehr ich darüber nachdenke, desto eher hört sich das ganze für mich wie ein "Plug-In" an.
Dann könnten die Cracks (erfahrene Nutzer) es benutzen und die Newbies (Anfänger) würden nicht verwirrt werden.

(Ich wollte jetzt noch was "Schlaues" über unterschiedliche Datumsformate schreiben, habe aber noch früh genug gemerkt, dass Dirk das schon bedacht hat und Ahnenblatt sich automatisch auf das richtige Format umstellt)

liebe Grüße,
- Othmar

_________________
Alles was ich heute tue, ist wichtig, gebe ich doch einen ganzen Tag meines Lebens dafuer.
/ George Bernard Shaw

OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 70
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3383
Topics: 104
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 08.07.2009, 07:45    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo,
insgesamt wurde ja schon einiges über die Datumsfelder geschrieben - und vor allem - in die Datumsfelder Smile

Wenn man nur annähernde Daten hat, kann man sie so eintragen, wie man sie kennt oder um Artenrein zu bleiben, in die Anmerkungen schreiben. Aber was trag ich dann ins Datumsfeld ein, um zu kennzeichnen, dass man doch etwas weiss?

Andererseits tauchen immer wieder Probleme der seltsamsten Art im Zusammenhang mit den Datumsfeldern auf. Vielleicht sollte man einfach einen Prüflauf über Datumsfelder ermöglichen.

_________________
Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[k] u. V3.03
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base) (zwar nicht alles aktuell - aber als Anregung immer tauglich)
Handbücher zu Version 3.x

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Display posts from previous:      
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1455s (PHP: 74% - SQL: 26%) | SQL queries: 48 | GZIP enabled | Debug on ]