Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 193: Lat/Long-Angaben und Export nach Google Earth

This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.
Author Message
Viper






Joined: 03 Apr 2006
Posts: 45
Topics: 12


blank.gif

PostPosted: 24.05.2006, 20:17    193: Lat/Long-Angaben und Export nach Google Earth  Reply with quoteBack to top

Hallo!

Ich träume schon seit einiger Zeit von der Möglichkeit zu jedem Ort Longitude und Lattitude Angaben eingeben zu können um meine Daten nach GE zu exportieren.

Leider ist der Gedcom-Standard so offen, dass er von jedem Program unterschiedlich interpretiert wird. Ausserdem erstellt andersrum jede Software unterschiedliche Gedcom-Dateien. Das bedeutet, dass es fast nicht möglich ist, eine passende externe Applikation dafür zu entwickeln.

Dabei wäre es eigentlich so leicht. Der GE-Standard ist im Prinzip nix anderes als eine XML Datei und GEDCOM ist mehr oder weniger vom Aufbau her eine Art XML Vorgänger.

Ich stelle mir vor, dass für jeden mit Lat/Long-Angaben versehenen Ort ein GE-Placemark erstellt wird, in dem chonologisch jene Personen erfasst sind, die an diesem Ort geboren (oder verstorben) sind. Dazu noch eine Angabe über den Ehepartner, die Kinder und deren Geburtsort.

Ich will jetzt nicht auch noch anfangen von den Möglichkeiten zu schwärmen, die man mit den Pfad-Funktionen von GE (Pro) hätte - aber stellt Euch mal vor, Ihr könntet das Netz sehen, das Eure Familie im Laufe der Jahrhunderte gespannt hat...

Im übrigen gibt es bislang noch kein einziges Konkurrenzprodukt (auch kein kommerzielles!), das diese Option bietet. (Hab ich überprüft, weils ein echter Kaufgrund wäre.)

Beste Grüße,

Phil

-----------------------------
193 __E__ Exportmöglichkeit nach Google Earth
#Wunschliste_193_OFFEN

OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 71
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3511
Topics: 106
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 24.05.2006, 22:29    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo,
gibs eben unter "Anmerkungen" mit einem eindeutigen Präfix ein. Übrigens, das Das Genealogische Ortsverzeichnis (GOV) enthält auch die Koordinaten bzw. freut sich sicher über Erbgänzungen.
Siehe auch GenWiki

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[l] u. V3.09
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base) (nicht ganz aktuell - trotzdem nützlich)
Bitte immer lesen ===> Handbücher zu Version 3.x

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 25.05.2006, 17:14    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Totgesagte leben länger.
Gedcom ist zwar ein sehr "merkwürdiger" Standart, aber der einzigste (und am längsten bestehende) Standart zum Datenaustausch.
Zur Zeit sind wir international beim Gedcom-Standart 5.5 (national teilweise 5.5 EL)
Ein Gedcom-Standart Version 6 ist schon in Planung. Vielleicht bringt der uns ja in der Hinsicht weiter.

Über den XML-Standart weiß ich eigentlich so gut wie gar nichts.
Vielleicht kannst Du mir ja mit einem Datensatzbeispiel auf die Sprünge helfen ?
Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 25.05.2006, 17:55    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Ich habe eben noch mal die Wunschideenliste nach xml durchforstet.
Dabei bin ich auf folgendes gestoßen:
109 __E__ Datei im XML-Format speichern können

« Gast 11.11.2005 » wrote:

Ich habe gelesen das die Mormonen bei der Weiterentwicklung von GEDCOM auf XML setzen.
Ist das schwierig als neues Speicherformat in Ahnenblatt einzuführen?

« DirkB 19.11.2005 » wrote:

Der letzte mir bekannte Stand dieser Weiterentwicklung (auch als "Gedcom 6.0" bekannt) stammt aus vom Dezember 2001 und ist ein "Draft" (=Entwurf). Letzteres ist wohl der Hauptgrund, weswegen man kein (namhaftes) Programm findet, dass dieses unterstützt - während wahrscheinlich die Mormonen darauf warten, dass die Software-Entwickler Gedcom 6.0 verwenden, um es bei entsprechender Resonanz zum Standard zu erheben ... Smile
Einen XML-Export in Ahnenblatt umzusetzen sollte relativ einfach sein, der Import könnte dann etwas schwieriger sein, aber dennoch machbar. Beides muss unbedingt gemeinsam fertiggestellt werden, da sonst so eine Funktion wenig Sinn macht (gerade weil sonst kein Programm Gedcom 6.0 unterstützt).
Sind die wichtigsten Punkte der Wunschliste abgearbeitet, dann werde ich dieses Thema angeehen - selbst wenn Ahnenblatt das erste und einzige Programm wäre, dass XML-unterstützt


Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Viper






Joined: 03 Apr 2006
Posts: 45
Topics: 12


blank.gif

PostPosted: 29.05.2006, 19:08    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo zusammen!

Um das Thema wieder zu seinen Anfängen zurück zu bringen:

Es geht nicht darum XML statt Gedcom zu verwenden
(Obwohl das aus verschiedenen Gründen sinnvoll wäre), sondern um eine Exportfunktion nach Google Earth (und das verwendet zur Datenstrukturierung XML.)

Man kann sich das z.B. ansehen, in dem man so eine Google Earth Datei (.kmz) in .zip umbenennt und entpackt. Darin liegt dann eine .kml Datei und in der alle Angaben für die Orte und Beschreibungen stehen - und zwar XML konform.

- Phil

OfflineView user's profileSend private message    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 30.05.2006, 08:29    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Deine Wunschidee ist schon mal für die Wunschliste notiert.

Nur welchen Arbeitstitel gebe ich ihm Question
Vielleicht:
Exportmöglichkeit nach Google Earth
Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 30.05.2006, 13:23    Re: Lat/Long-Angaben und Export nach Google Earth  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
« Viper » wrote:
Ich stelle mir vor, dass für jeden mit Lat/Long-Angaben versehenen Ort
Nur noch mal zu meinen Verständnis:
Sind mit Lat/Long-Angaben die Längen und Breitengrade gemeint?

Wenn ja, wo willst Du die eingeben?
Beim Geburtsort durch irgendeine Kennzeichnung, oder in neuen Feldern?

Gruß Hugo

PS: Ich weiß, ich kann dumme Fragen stellen Smile

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 71
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3511
Topics: 106
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 30.05.2006, 14:31    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo,
möchte nun mal wieder meinen völlig unmassgeblichen Kommentar dazugeben:
Ohne irgend jemandem vorgreifen zu wollen, halte ich die Erfüllung solcher Wünsche zwar angenehm, vielleicht auch sinnvoll.
Aber, jetzt speziell auf Ortskoordinaten bezogen (für andere Daten gilt aber ähnliches): Viper möchte XML für Google Earth, der nächste will GOV-Ortskennungen und Koordinaten, wieder ein anderer will Koordinaten, die direkt in seinen Routenplaner übernommen werden können usw. Also, welche Koordinaten in welchem System sollen jetzt wie ein- und ausgegeben werden?

Solange keine speziellen Felder für so etwas vorgesehen werden, und da gibt es, wie die Diskussion immer wieder zeigt, beileibe wichtigeres.

Bleibt, wie schon mehrfach ausgeführt doch die bessere Variante, "ausgezeichnete Daten" in Anmerkungen bzw. Quellen zu verwenden. Diese können dann doch einfach aus Gedcom oder Listen mit kleinen Skripten extrahiert und formiert werden.

Wie gesagt, nur meine unmassgebliche Meinung.

PS: Evtl. hat Viper noch die Möglichkeit übersehen, dass mit Extras / Statistik / Orte eine Liste im csv-Format ausgegeben werden kann.

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[l] u. V3.09
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base) (nicht ganz aktuell - trotzdem nützlich)
Bitte immer lesen ===> Handbücher zu Version 3.x

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Viper






Joined: 03 Apr 2006
Posts: 45
Topics: 12


blank.gif

PostPosted: 30.05.2006, 16:44    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo zusammen!

Erstmal herzlichen Dank an alle für die rege Beteiligung und an Hugo für den Eintrag in die Wunschliste.

Ich meine übrigens in der Tat die Längen- und Breitengrade.
Da gibt es aber leider auch verschiedene Typen, die man allerdings ineinander umrechnen kann.
-------SNIP---------
Es gibt verschiedene Methoden der Darstellung, z. B.:

1. Grad, Dezimalminuten: 66° 43,2'.
2. Dezimalgrad: 66,72°
3. Grad, Minuten, Sekunden: 66° 43' 12"
4. Grad, Minuten, Dezimalsekunden: 66° 43' 12,96"

Nur die erste Form ist in der Flugnavigation und seit Langem auch in der Nautik gebräuchlich.
QUELLE: http://de.wikipedia.org/wiki/Latitude
-------SNAP---------

Bjew's kritische Haltung und seine Fragen zu dem Thema sind absolut nachvollziehbar. Gedcom krankt u.a. daran, dass es keinen festen Standard für Ortsangaben gibt. deshalb braut auch jede Genealogiesoftware ihr eigenes Süppchen.
TMG z.B. bietet Lat/Long Felder an, verwaltet seine Daten aber (wie auch Ahnenblatt oder Ages oder alle anderen) in einem eigenen Datenbank-Format. Beim Export nach Gedcom arbeiten auch wieder alle unterschiedlich.
Manche trennen nach Kommas, andere unterteilen den Ort in Unterbereiche, wieder andere unterschlagen einfach alle weiteren Daten.

Aus diesem Grund (ich hab's schon versucht) ist es unmöglich eine offene Schnittstelle, die z.B. mit allen GEDCOM-Dateien funktioniert zu erstellen. Das würde sich auch nur dann ändern, wenn in einer der kommenden GEDCOM-Versionen ein klarer Standard für Ortsangaben definiert würde. (ist aber meines Erachtens vorerst nicht geplant.)

Was bleibt ist, daß jede Software ihre eigene Exportfunktion stellt.

Und eine Exportfunktion nach GE gibt es bislang noch nirgends - Es wäre ein absolut einzigartiges Feature!

Wie die Dateneingabe genau aussehen könnte, würde ich dem Entwickler überlassen. (Ein neues Feld oder eine besondere Formattierung wären naheliegende Lösungen).

Ich muss im übrigen (was sich jetzt natürlich kontraproduktiv auf meinen Wunsch auswirkt) Bjew zustimmen, daß es noch eine Reihe wichtigerer Probleme zu lösen gibt.

Mit GOV-Ortserkennung kenne ich mich nicht aus, weil ich sie nicht benutze, glaube aber, daß sie in der Tat von vielen genutzt wird. Auch darüber könnte man ja für eine der nächsten Versionen nachdenken.

Beste Grüße Euch allen,
- Phil

OfflineView user's profileSend private message    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 30.05.2006, 17:00    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Du (Ihr) braucht Euch nicht bei mir zu bedanken, das ich einen Wunsch in der Wunschliste eintrage.
Ich trage generell alles ein und Dirk muß dann entscheiden
Nur manchmal erkenne ich einen Wunsch nicht auf den ersten Blick. Dann stoßt mich bitte mit der Nase darauf. Hiding

Zum Gedcom Export:
Davon kann ich ein Lied singen. Ged2Txt (wandelt eine Gedcom-Datei in eine Tabelle) ist auch speziell an Ahnenblatt angepaßt.

Zu den Ortsangaben:
Nur welche will man nehmen? Den Geburtsort? Den / die Wohnorte?
Ich habe eine Frau in meiner Familie, die im jetzigen Polen geboren ist, nach der Heirat nach Hamburg kam und durch die Kriegswirren (1. & 2.WK) kreuz und quer durch Deutschland zog.

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 30.05.2006, 17:45    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« Hugo » wrote:


Zu den Ortsangaben:
Nur welche will man nehmen? Den Geburtsort? Den / die Wohnorte?
Ich habe eine Frau in meiner Familie, die im jetzigen Polen geboren ist, nach der Heirat nach Hamburg kam und durch die Kriegswirren (1. & 2.WK) kreuz und quer durch Deutschland zog.



Sinn würde es meiner Meinung nach nur machen, wenn man zu allen Orten solche Daten erfasst - nur so könnte man sowohl Personen- als auch Familienbewegungen und -streuungen sinnvoll darstellen. Dies wäre dann wiederum nur in einer extra Tabelle sinnvoll, sonst müsste man ja Pusemuckel zweihundertdreiundsechzigmal aufnehmen - widersinnig. Damit das ganze dann sinnvoll nutzbar wird, dürfte es wohl auch nicht an nur ein Programm oder einen Standard angehangen werden. Ob und wie offen da der Google Earth Standard ist, weiß ich nicht, da dies nicht mein Interessensgebiet ist wink Ich hallte mal gedcom2map (oder so ähnlich ausprobiert), das fand ich ganz witzig - mehr aber auch nicht. Sollte es (falls bekannt) in der Art nutzbar werden?
Marcus

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Viper






Joined: 03 Apr 2006
Posts: 45
Topics: 12


blank.gif

PostPosted: 30.05.2006, 20:10    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo!

Hier mein technischer Ansatz:
1. Der Benutzer gibt zu möglichst vielen Orten die LAT/Long aten ein. Orte ohne Angabe werden nicht berücksichtigt.
2. Klick auf Export (evtl. mit div. Optionen)
3. Die Software Sucht nach identischen Lat/Long Daten und fasst diese zusammen
(ich würde vorschlagen nur Geburts- und Sterbeorte)
4. Dann wird ein Google Earth Placemark daraus gemacht, der folgende daten umfasst:
- Name
- Geb.datum
- evtl. Ehe und Kinder (und deren Geb.orte)
- Nächster Name
-..usw.

Dann habe ich z.B. einen Placemark für München in dem steht:
Otto Maier
(*1.1.1910 - 5.5.1990 in Ulm)
oo Iris Müller (*2.1.1911 in Passau)
- Tobi Maier (*3.3.1930 in Ulm)
- Klausi Maier (*3.4.1932 in Ulm)
- Michi Maier (*3.5.1934 in Ulm)
--------
Nächster name...

OfflineView user's profileSend private message    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 53
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 909
Topics: 107
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 31.05.2006, 22:09    Re: Lat/Long-Angaben und Export nach Google Earth  Reply with quoteBack to top

« Viper » wrote:
Ich träume schon seit einiger Zeit von der Möglichkeit zu jedem Ort Longitude und Lattitude Angaben eingeben zu können um meine Daten nach GE zu exportieren.


Ideen in dieser Richtung gab es bereits unter den Programmierern von Ahnenforschungsprogrammen ... ich war auch z.T. an solchen Diskussionen beteiligt ... (es folgt ein kleiner Ausflug in die Historie Sleeping ) ...

Vor einigen Jahren haben die FoKo-Verantwortlichen [FoKo siehe hier] unter den Programmierern von Ahnenforschungsprogrammen angeregt eine FoKo-Export-Schnittstelle zur Verfügung zu stellen. FoKo setzt aber voraus, dass Orte eindeutig mit ihrer GOV-Kennung angegeben werden [GOV siehe hier].

Daraus ist dann die GEDCOM-Erweiterung "GEDCOM 5.5 EL" (EL = Extended Locations) [EL siehe hier] entstanden, die in der Gedcom-Datei diverse Angaben zu den vorkommenden Orten, wie GOV-Kennung, demographische Daten, Postleitzahl und auch Geographische Koordinaten abspeichern kann.

Einige Programme sind auf den Zug aufgesprungen und beinhalten eine Ortsverwaltung, die auch die Eingabe der Ortskoordinaten erlaubt. Ein Programmierer ist den umgekehrten Weg gegangen und importiert diese Gedcom-Dateien mit Koordinaten und stellt diese in Landkarten dar (das Programm heißt Gedcom2Map). Das Programm Ages! stellt die Daten sogar direkt in einer Weltkarte dar.

Ahnenblatt hat sich an dem EL-Thema aus diversen Gründen bislang nicht beteiligt:
  • Ahnenblatt müsste um eine Ortsverwaltung erweitert werden (wäre durchaus machbar) - die Frage wäre nur, woher der Anwender die GOV-Kennung oder die Koordinaten "seiner" Orte bekommen soll. Meiner Meinung nach sollte dieses so einfach wie möglich und durch eine (Halb-)Automatik geschehen ...
    Wie soll sonst ein Anwender an die Koordinaten seiner Orte kommen ...? (Jeder mag mal prüfen wie viele verschiedene Orte er verwendet - das kann ganz schön pflegeaufwändig werden)
  • Das FoKo/GOV-Thema beschränkt sich auf die deutschsprachigen oder ehemals deutsche Orte. Für andere Orte gibt es gar keine GOV-Kennung.
  • Gehören allgemeingültige Ortsdaten in eine Familiendatei ...? Ich muss dann ja die Ortsdaten in jeder einzelnen Familiendatei pflegen! Was ist, wenn in zwei Gedcom-Dateien unterschiedliche Koordinaten für den gleichen Ort stehen ...?

Ein Zusammenspiel zwischen Ahnenblatt und Google Earth wäre sicher ein spannendes Thema, zumal Google Earth wie Ahnenblatt kostenlos ist.

Aber da muss ich bjew zustimmen, der meinte "... da gibt es .... beileibe Wichtigeres.". Momentan gibt es noch genügend offene Themen, die länger schon auf der Wunschliste stehen (nicht nur die im Portal, sondern auch meine persönliche), und noch auf Umsetzung warten.
Was aber auch nicht heißt, dass dieses Thema nie kommt. Wie gesagt, "ein spannendes Thema" ... Smile

Gruß, Dirk.

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 71
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3511
Topics: 106
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 31.05.2006, 23:32    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Dirk,
danke für die ausführliche Darstellung

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[l] u. V3.09
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base) (nicht ganz aktuell - trotzdem nützlich)
Bitte immer lesen ===> Handbücher zu Version 3.x

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Display posts from previous:      
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1626s (PHP: 73% - SQL: 27%) | SQL queries: 48 | GZIP enabled | Debug on ]