Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Version 2.68

Post new topicReply to topic
Author Message
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 51
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 745
Topics: 85
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 06.10.2011, 21:12    Version 2.68  Reply with quoteBack to top

Neue Version 2.68!

Und wieder eine neue Version mit einigen kleineren Korrekturen.

Folgendes wurde geändert ...
  • Dateiverknüpfung fragt bei Bedarf nach Administrator-Rechten
  • neuer Standard-Stil 'mit allen Geschwistern' für Ahnentafel
  • kleinere GEDCOM-Korrekturen
  • kleinere Korrekturen
Die technische Beschreibung der Änderungen für die Wunschliste:
  • GEDCOM-Import: bei NAME Unter-Tags (SURN/GIVN/...) werden ggf. Kommata entfernt
  • GEDCOM-Import: bei Ereignis-Bildern (OBJE) wurde eine Zeile überlesen (falsche Ereigniszuordnung)
  • fehlende Hilfedatei wird nicht mehr beim Programmstart gemeldet
  • Gedcom-Import-Konfiguration wird nicht mehr im Programmverzeichnis gespeichert
  • Ahnentafel: Konstellation mit gekreuzter Linie bei GeschwisterKindern behoben
  • Dateiverknüpfung fordert bei Bedarf Administratorrechte an
  • Ahnentafel: neue Stil-Vorgabe "mit allen Geschwistern"
  • die Schriftgrößen in allen Dialogen harmonisiert
  • Tafeldruck: Nachfrage, wenn Option "mit Bild" gewählt, aber die zu druckenden Personen keine Bilder haben
  • Meldungen "Datei ... lässt sich nicht öffnen!" bei Speichernfehler durch "Problem beim Speichern von ...!" ersetzt
  • [949] Bug behoben: bei nicht-numerischen Seitenrandwerten (in Ahnblatt.ini) gab es im Optionendialog eine "Fokus-Fehlermeldung"
Die neue Version wie immer zu finden auf der Ahnenblatt-Webseite (www.ahnenblatt.de).

Viel Spaß, Dirk.


Last edited by DirkB on 10.10.2011, 10:44; edited 1 time in total

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Torquatus




Gender:
Age: 74
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 06.10.2011, 23:57    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Dirk,

ich habe die neue Version (drüber-) installiert und getestet und konnte bisher keine Probleme erkennen.

Danke

_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
Torquatus




Gender:
Age: 74
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 07.10.2011, 11:00    Re: Version 2.68  Reply with quoteBack to top

Hallo Dirk,
« DirkB » wrote:
[*]die Schriftgrößen in allen Dialogen harmonisiert
so harmlos, wie sich das liest, ist das aber bei Weitem nicht Crying or Very Sad

1. Größenunterschied der Schriften
Hat man den Navigator im Vollbild geöffnet, dann ist der Unterschied zur Textgröße in den Editier-Fenstern so groß, dass das bei intensiver Arbeit zu Augenermüdungen führen kann, weil sich die Augen ständig an die unterschiedliche Größe anpassen müssen.

Es ist daher ratsam, auch den Navigator in einem Fenster mit einer Größe zu öffnen, die zur Schriftgröße im Editierfenster identisch ist.

2. Gestaltung der Texte in den Anmerkungen und Quellen
Ich habe - zur besseren Lesbarkeit - die Zeilenumbrüche in den Editierfenstern an der bisherige Schriftgröße ausgerichtet.

Dadurch, dass die Schrift nun kleiner ist, machen viele Zeilenumbrüche keinen Sinn mehr und viele andere Zeilen müssen anders umgebrochen werden.

In meinem Falle muss ich alle 28.000 Datensätze (zumindest in den Anmerkungen) durchsehen, um die Zeilenumbrüche zu kontrollieren und anzupassen. Dabei muss ich ca. jeden 4. Datensatz ändern.

Sicherlich hat das auch bei anderen Usern ähnliche Auswirkungen.

Wegen der Rechnung für die Arbeitszeit teile mir bitte mit, ob Du vorsteuerabzugsberechtigt bist? Wink

_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
PaziFischer




Gender:
Age: 53
Joined: 16 Feb 2010
Posts: 292
Topics: 63


germany.gif

PostPosted: 07.10.2011, 11:19    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Dirk,

ich beobachte die letzten Versionsentwicklungen ein wenig skeptisch.
Ich benutze hauptsächlich die Ahnentafel. Leider haben einige meiner Vorfahren
drei und mehr Vornamen.
Warum werden die Namen immer kleiner angezeigt. Gibt es nicht die Möglichkeit einen Zeilenumbruch zu nutzen.

Das gleiche gilt für das Feld Beruf.

Oder mache ich da was falsch?

PaziFischer

_________________
Wenn Du glaubst, dass sich kein Mensch um dich kümmert, dann versuche einmal,
samstagsnachmittags ein Nickerchen zu machen

OfflineView user's profileSend private message    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 60
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7170
Topics: 416
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 07.10.2011, 15:25    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag Dirk
Die Schrift ist im Personeneditierfeld auf einen Bildschirm 39,6 cm (15,6 Zoll) mit 1366 x 768 Auflösung wirklich arg klein geworden
Besonders bei den Anmerkungen und Quellen fällt es extrem auf, weil dort die Schrift noch kleiner ist, als in den anderen Feldern

Die vielen gekreuzten Linien bei den Tafeln (neue Stil-Vorgabe "mit allen Geschwistern") versuch ich noch zu ergründen
Sie sind bei der gr. Verwandschaftstafel nicht so schlimm
Jedenfalls nicht bei der Ahnentafel (im gegensatz zur Stammtafel Twisted Evil )

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 51
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 745
Topics: 85
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 08.10.2011, 10:59    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ich bin ein wenig überrascht, dass die Änderung der Schriftgrößen so dermaßen schlecht ankommt. Rolling Eyes

Ausgangspunkt war, dass gerade im Eingabedialog vier verschiedene Schriftgrößen verwendet wurden (8,9,10 und 11). Stattdessen werden jetzt nur noch die Schriftgrößen 8 und 9 in allen Dialogen verwendet.
Nach meiner Prüfung ist das auch die Standardschriftgröße in allen Windowsdialogen ("Windows-Startmenü", Word-Dialoge, Acrobat-Reader-Dialoge, ...). Oder liege ich da falsch ...?
« Hugo » wrote:
Die Schrift ist im Personeneditierfeld auf einen Bildschirm 39,6 cm (15,6 Zoll) mit 1366 x 768 Auflösung wirklich arg klein geworden
Besonders bei den Anmerkungen und Quellen fällt es extrem auf, weil dort die Schrift noch kleiner ist, als in den anderen Feldern

Ich habe das gerade noch mal geprüft. Im Eingabedialog ist die Schriftgröße in allen Eingabefeldern, egal ob mehrzeilig (Anmerkungen, Quellen) oder einzeilig (Name, Beruf, Datum, ...) identisch bei 9 (in Vorversion mehrzeilig 11 und einzeilig 10).

Die Kritik bezieht sich nur auf den Eingabedialog, oder ...?
Vielleicht lässt sich da noch irgendwie eine Lösung oder Kompromiss finden.
Ich habe auch mal geprüft, ob das vielleicht ein spezielles "Ahnenforscher-Problem" ist. Ich konnte aber auf die Schnelle kein Genealogie-Programm finden, dass in Eingabedialogen größere Schriften anbietet.

Es ist prinzipiell nicht sinnvoll, dass jedes Windows-Programm mit eigenen Schriftgrößen, Farben oder Bedienkonzepten daherkommt. Hier wollte ich Ahnenblatt nur näher an den Window-Standard bringen.
Ist die Schriftgröße in Ahnenblatt zu klein, dann ist sie das wohl in allen Windows-Programmen. Dafür hält Windows andere Möglichkeiten der Größenänderung bereit (unter XP konnte man einen dpi-Wert ändern unter Win7 kann man unter "Systemsteuerung / Darstellung und Anpassung / Anzeige" eine Prozentzahl wählen).
« Torquatus » wrote:
2. Gestaltung der Texte in den Anmerkungen und Quellen
Ich habe - zur besseren Lesbarkeit - die Zeilenumbrüche in den Editierfenstern an der bisherige Schriftgröße ausgerichtet.

Dadurch, dass die Schrift nun kleiner ist, machen viele Zeilenumbrüche keinen Sinn mehr und viele andere Zeilen müssen anders umgebrochen werden.

Vielleicht habe ich es nicht ganz verstanden, aber Zeilenumbrüche einzufügen, wo eigentlich keine hingehören, scheint mir grundsätzlich keine gute Methode zu sein.
Ich kann nicht garantieren, dass bis in alle Ewigkeit die mehrzeiligen Felder immer gleiche Schriftgröße, -art und Feldbreite haben werden.
So wie du das beschreibst müsste das bislang schon Probleme beim Drucken von Listen und Personenblättern gemacht haben.
« PaziFischer » wrote:
ich beobachte die letzten Versionsentwicklungen ein wenig skeptisch.
Ich benutze hauptsächlich die Ahnentafel. Leider haben einige meiner Vorfahren drei und mehr Vornamen.
Warum werden die Namen immer kleiner angezeigt. Gibt es nicht die Möglichkeit einen Zeilenumbruch zu nutzen.

Was die Schriftgrößen angeht, gab es nur Änderungen in den Dialogen - nicht in den Ausdrucken.
Dein Kommentar liest sich so, als wenn es mit jeder Version kleinere Schriften in den Tafeln gäbe. Aus meiner Sicht sollte das nicht so sein.
Kann dieses Verhalten von jemandem bestätigt werden ...?

Zu deiner Frage: Zeilenumbrüche innerhalb von Feldern bzw. Personenrahmen gibt es nicht. Jedes Verfahren hat Vor- und Nachteile. So wie es jetzt ist, haben alle Personenrahmen die gleiche Größe und die einzelnen Angaben innerhalb der Rahmen sind immer an der gleichen Stelle bzw. Zeile zu finden. Erhöht aus meiner Sicht die Lesbarkeit (abgesehen von kleinen Schriften) - und spart mir programmtechnisch zusätzlichen Berechnungsaufwand.
« Hugo » wrote:
Die vielen gekreuzten Linien bei den Tafeln (neue Stil-Vorgabe "mit allen Geschwistern") versuch ich noch zu ergründen
Sie sind bei der gr. Verwandschaftstafel nicht so schlimm
Jedenfalls nicht bei der Ahnentafel (im gegensatz zur Stammtafel Twisted Evil )

Das wäre noch mal ein gesondertes Thema. Wenn du mir genauere Angaben machst, werde ich das beheben. In der aktuellen Version habe ich den letzten mir bekannten Fall mit gekreuzten Linien behoben (da ging es um Geschwisterkinder).

Gruß, Dirk.

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 60
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7170
Topics: 416
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 08.10.2011, 12:12    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag Dirk
Danke für Deine ausführliche Auskunft
Die Windows Schriften in 8 oder 9 Punkt kann ich mit meiner Lesebrille 2,5 Dioptrin kaum lesen
Da orientiere ich nur an großen Icons
Ansonsten brauch ich schon meine Bifokal geschliffene Brille mit 3,5 Dioptrin

« DirkB » wrote:
« Hugo » wrote:
Die vielen gekreuzten Linien bei den Tafeln (neue Stil-Vorgabe "mit allen Geschwistern") versuch ich noch zu ergründen
Sie sind bei der gr. Verwandschaftstafel nicht so schlimm
Jedenfalls nicht bei der Ahnentafel (im gegensatz zur Stammtafel Twisted Evil )

Das wäre noch mal ein gesondertes Thema. Wenn du mir genauere Angaben machst, werde ich das beheben. In der aktuellen Version habe ich den letzten mir bekannten Fall mit gekreuzten Linien behoben (da ging es um Geschwisterkinder).

Datei ist per PN unterwegs

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Rio




Gender:

Joined: 10 Feb 2011
Posts: 5
Topics: 1
Location: Raum Hannover


germany.gif

PostPosted: 08.10.2011, 12:40    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Moiiin!

Danke für die neue Version!
Jetzt funktioniert bei mir auch der Import von GEDCOM-Daten mit Fotos aus MyHeritage! (Schön wäre jetzt noch, wenn man das Foto NEBEN den Text, statt über ihn anzeigen lassen könnte. Und vielleicht auch für Männlein und Weiblein ohne Foto. Cool - Aber endlich klappt es jetzt überhaupt mit den Fotos! Danke!)
Die Schrift im Eingabefenster finde ich so jetzt ganz angenehm (1920 x 1200 Pixel, Standard Skalierung mit 96 DPI).
Auch der neue Stil "mit allen Geschwistern" kommt mir gerade wie gerufen! Auch danke dafür!

Sven Thumbup

OfflineView user's profileSend private message    
Torquatus




Gender:
Age: 74
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 08.10.2011, 20:14    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Dirk,
« DirkB » wrote:
[...] Ausgangspunkt war, dass gerade im Eingabedialog vier verschiedene Schriftgrößen verwendet wurden (8,9,10 und 11). Stattdessen werden jetzt nur noch die Schriftgrößen 8 und 9 in allen Dialogen verwendet.
Nach meiner Prüfung ist das auch die Standardschriftgröße in allen Windowsdialogen ("Windows-Startmenü", Word-Dialoge, Acrobat-Reader-Dialoge, ...). Oder liege ich da falsch ...?
das ist ja grundsätzlich ok und ich finde das auch gut so.
Die von mir geschilderten Probleme sind nur deshalb entstanden, weil das bisher nicht so war und Du nun an die Standards angepasst hast Cool
Quote:


« Hugo » wrote:
Die Schrift ist im Personeneditierfeld auf einen Bildschirm 39,6 cm (15,6 Zoll) mit 1366 x 768 Auflösung wirklich arg klein geworden
Besonders bei den Anmerkungen und Quellen fällt es extrem auf, weil dort die Schrift noch kleiner ist, als in den anderen Feldern

Ich habe das gerade noch mal geprüft. Im Eingabedialog ist die Schriftgröße in allen Eingabefeldern, egal ob mehrzeilig (Anmerkungen, Quellen) oder einzeilig (Name, Beruf, Datum, ...) identisch bei 9 (in Vorversion mehrzeilig 11 und einzeilig 10).

Die Kritik bezieht sich nur auf den Eingabedialog, oder ...?
Vielleicht lässt sich da noch irgendwie eine Lösung oder Kompromiss finden.
Nein, nein, jetzt nachdem ich schon sooooo viele Stunden für die Anpassung verbraten habe, will ich nicht schon wieder alles zurück ändern müssen; lass es bitte wie es jetzt ist Wink
Quote:
[...]Es ist prinzipiell nicht sinnvoll, dass jedes Windows-Programm mit eigenen Schriftgrößen, Farben oder Bedienkonzepten daherkommt. Hier wollte ich Ahnenblatt nur näher an den Window-Standard bringen.
Ist die Schriftgröße in Ahnenblatt zu klein, dann ist sie das wohl in allen Windows-Programmen. Dafür hält Windows andere Möglichkeiten der Größenänderung bereit (unter XP konnte man einen dpi-Wert ändern unter Win7 kann man unter "Systemsteuerung / Darstellung und Anpassung / Anzeige" eine Prozentzahl wählen).
« Torquatus » wrote:
2. Gestaltung der Texte in den Anmerkungen und Quellen
Ich habe - zur besseren Lesbarkeit - die Zeilenumbrüche in den Editierfenstern an der bisherige Schriftgröße ausgerichtet.

Dadurch, dass die Schrift nun kleiner ist, machen viele Zeilenumbrüche keinen Sinn mehr und viele andere Zeilen müssen anders umgebrochen werden.

Vielleicht habe ich es nicht ganz verstanden,
offenbar Rolling Eyes
Quote:
aber Zeilenumbrüche einzufügen, wo eigentlich keine hingehören, scheint mir grundsätzlich keine gute Methode zu sein.
Wir User sind ja nicht nur tumbe Datensammler, sondern - auch bei der Verwendung von Ahnenblatt - Ästheten Wink

Wenn bisher ein Text in den Anmerkungen aufgrund der früheren Schriftgöße so ausgesehen hätte:

Trauzeugen 1910: Wilhelm Link, Maurer und Georg Link, Techniker, beide aus
Feudenheim


dann hat man den vielleicht der Schönheit wegen so geändert:

Trauzeugen 1910:
Wilhelm Link, Maurer und Georg Link, Techniker, beide aus Feudenheim


Nach der jetzigen Verkleinerung der Schriftgröße macht aber die Schönheitsoperation keinen Sinn mehr, weil jetzt alles in eine Zeile passt und daher unnötigerweise 2 statt einer Zeile verbraten werden. Also sollte man jetzt die Zeile so ändern:

Trauzeugen 1910: Wilhelm Link, Maurer und Georg Link, Techniker, beide aus Feudenheim

Ich hoffe, dass die Beispiele hier richtig rüberkommen und deutlich wird, was ich meine Crying or Very Sad
Quote:
Ich kann nicht garantieren, dass bis in alle Ewigkeit die mehrzeiligen Felder immer gleiche Schriftgröße, -art und Feldbreite haben werden.
Wenn Du aber feste Größen für die Texte verwendest, dann wird es uns Usern wohl gestattet sein, diese Bereiche auch optimal zu nutzen Razz
Quote:

So wie du das beschreibst müsste das bislang schon Probleme beim Drucken von Listen und Personenblättern gemacht haben.
Da hat es wirklich überhaupt keine Probleme gegeben Exclamation

Ich habe ja nichts gegen Deine Änderungen, ich wollte nur deutlich machen, dass sie - so nett sie sich auch lesen - Folgen haben können Smile

_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
smashy






Joined: 20 Jul 2009
Posts: 37
Topics: 7


blank.gif

PostPosted: 13.12.2012, 07:55    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Dirk, Hallo Torquatus,

ich habe mir erst jetzt die neue 2.74 Version installiert und bin etwas arg erschrocken wegen der kleinen Schriftgröße. Auch ich tue mich da mit meinen schwachen Augen sehr schwer. Mir ist aufgfallen, daß ich bei Texten vermehrt obacht geben muß um Fehler zu sehen.

Ich hab es gestern im "Fehlerforum" gepostet und diesen Thread hier bekommen.

Nach meiner Auffaßung oder/und Erfahrung kann man in vielen Windows-Anwendungen die Schriftgröße direkt im Programm selber ändern.

Wäre das nicht eine Alternative bei einer neuen Version?

Viele User haben ja unterschiedliche Systemauflösungen mit denen sie zurecht kommen (ist ja auch Hardware abhängig). Ich z.B. habe bei XP die höchste Einstellung mit 32-Bit Farben, kann hier also nichts mehr ändern.

Viele Grüße,
Daniel

OfflineView user's profileSend private message    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1375s (PHP: 71% - SQL: 29%) | SQL queries: 40 | GZIP enabled | Debug on ]