Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Verstorben ohne Datum

Post new topicReply to topic
Author Message
WS64






Joined: 17 Dec 2015
Posts: 3
Topics: 1


blank.gif

PostPosted: 17.12.2015, 14:35    Verstorben ohne Datum  Reply with quoteBack to top

Wie kennzeichne ich Verstorbene, bei denen das Todesdatum nicht bekannt ist, so das in den Tafeln nur das "+" (als Todesanzeige) dargestellt wird, aber nicht weiterer Text?
Die Darstellung im Navigator ist mir egal, mir geht es um die Tafeln.

Wenn ich, wie an anderer Stelle hier im Forum beschrieben, einen . im Ort eintrage wird das + nicht ausgegeben (auch nicht, wenn ich den Sterbeort in den Tafeln mit ausgebe. Es wird dann nur der Text (in diesem Fall das .) ausgegeben, ohne +).
Wenn ich einen . im Datum eintrage wird "+ ." ausgegeben, was in der Tafel blöd aussieht.
Auch "verstorben" als Datum führt zu "+ verstorben", also doppelt gemoppelt.

Gibt es hier ein best practice?

HiddenView user's profileSend private message    
Ahrweiler




Gender:
Age: 74
Joined: 17 Dec 2008
Posts: 364
Topics: 41


austria.gif

PostPosted: 17.12.2015, 16:23    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo WS64
Ich habe auch sehr viele wo kein Geburts-oder Sterbedatum bekannt ist.Bei dem Programm was reicht es ein Fragezeichen einzutippen und es kommt dann bei Datenfreigabe automatisch das Wort unbekannt.
LG
Franz Josef

OfflineView user's profileSend private messageSkype Name    
WS64






Joined: 17 Dec 2015
Posts: 3
Topics: 1


blank.gif

PostPosted: 17.12.2015, 16:52    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Franz Josef,

nicht in der Tafel. Dort erscheint "+ ?" (also genau das, was im Datumsfeld eingetragen ist).
Das "+" finde ich sinnvoll um den Tod anzuzeigen, aber den Rest hätte ich gerne nur angezeigt wenn etwas sinnvolles drinsteht.
Ich hatte gehofft, das es ein bestimmtes Zeichen gibt das ich hier eintragen kann das NICHT ausgegeben wird.
Ich kann mir natürlich behelfen in dem ich ein obskures Leerzeichen verwende, z.B. aus der Zeichentabelle "U+00A0: Dauerleerzeichen" (Alt+0160), aber ehe ich das nun für alle Toten mache, vielleicht gibt es ja einen "offiziellen" Weg...

Bye
WS

HiddenView user's profileSend private message    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7498
Topics: 227


belize.gif

PostPosted: 17.12.2015, 17:05    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo WS,

Herzlich Willkommen im Ahnenblattportal!

Einen offiziellen Weg gibt es nicht. Meist trägt man beim Datum dann Schätzungen ein ("etwa 1900" oder "nach 1921" etc.) oder eben einfach "unbekannt".
Wenn Du die Texte partout nicht möchtest, dann musst Du Dir mit einem der geschützten Leerzeichen aushelfen, wobei ich da fast dazu raten würde, die entsprechenden Personen auch in den Anmerkungen irgendwie zu "markieren". Falls es dann mal Probleme mit diesem Zeichen oder einen offiziellen Weg gibt, dann kannst Du die Personen über die Suche wieder schnell finden und z. B. mit der geschlossenen Suchgruppe die Markierungen dann relativ schnell von zumindest von Hand korrigieren.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
WS64






Joined: 17 Dec 2015
Posts: 3
Topics: 1


blank.gif

PostPosted: 17.12.2015, 17:19    (No subject)  Reply with quoteBack to top

danke!
HiddenView user's profileSend private message    
(Gast)
Guest











PostPosted: 01.01.2018, 14:45    (Verstorben ohne Datum) - GEDCOM DEAT [Y|Null]  Reply with quoteBack to top

Hallo ich bin derzeit noch relativ neu in der Ahnenerfasung und bin auch komplett am Anfang des Aufbaus eines kleinen Stammbaums.

Vorweg: Es ist eine wunderbare Sache dass ein solch mächtiges Programm tatsächlich als Freeware angeboten wird. Hierfür auf jeden Fall ein herzliches Dankeschön!

Ich prüfe derzeit noch ob AB für meine Zwecke ausreicht, daher schreibe ich hier erstmal als Gast. Meine Frage bezieht sich eigentlich auf genau das bereits etwas ältere Thema aus diesem Faden.

Ein Problem welches sich mir darstellt ist: Ich exportiere meine AB-Datei als Gedcom-Datei und importiere sie in mehreren Programmen und auch Genealogie-Portalen (MyHeritage, Ancestry).

Hierbei stehe ich auf dem Schlauch was die Eingabe/Kennzeichnung eines Verstorbenen betrifft. In AB sind ja bestimmte (einstellbare) Kennzahlen vorhanden (Alter höchstens zB 120 Jahre) um eine Person deren Geburtstag bekannt ist als verstorben zu erkennen.

Importiere ich eine Gedcom zwischen verschiedenen Portalen fällt mir auf dass einige im 18.Jhd geborene Personen als "lebend" erscheinen, zB bei Ancestry. Sterbeort und Datum sind nicht bekannt.

Quote:
Here's the GEDCOM 5 definition of the DEAT tag.
n DEAT [Y|<NULL>] {1:1}

The specifications says that if no death date is known two formats are allowed:
1 DEAT Y
or
1 DEAT
2 DATE UNKNOWN


Wie bekomme ich es aus AB heraus hin dass im GEDCOM-Export eine der beiden Varianten geschrieben wird? In AB ist die Einstellung "prüfen ob Datumsfelder GEDCOM-kompatibel konvertierbar sind". In der FAQ-Datumseingabe finde ich hierzu nichts bzw sehe nichts.
Ich möchte ungern eine Schätzung von bis oder zu schwammige Werte (vor, geschätzt, etc) eingeben, oder sowas wie "unbekannt" als Sterbeort.

Am besten wäre vielleicht ein "verstorben" Häkchen, um beim GEDCOM-Export erzwingen zu können dass ein "1 DEAT Y" geschrieben wird? Aber vielleicht / hoffnungsvollerweise gibt es ja bereits heute eine versteckte Möglichkeit? Vielen Dank erstmal fürs Lesen und vorab besten Dank für jede Info.

Online    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 69
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 2562
Topics: 90
Location: nun im Münchener Westen


germany.gif

PostPosted: 01.01.2018, 17:23    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo,
die richtige Variante wäre zumindest eine Schätzung. Ein plausibler Wert lässt sich oft aus anderen Daten (auch zu anderen Personen) ableiten.
Richtig wäre immer ein Eintrag wie "vor <datum>" oder "nach <datum>".

Da wir andererseits sicher wissen, dass die Person verstorben ist, kann das entweder ignoriert werden oder etwas ausserhalb des Standards notiert werden.
Ich selbst trage dann an Stellen, wo es signifikant ist, "verstorben" ein. Ist zwar Mist, hilft manchmal aber weiter

_________________
Gruß
bjew (Bernhard)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 u 2.95a

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageYahoo MessengerSkype Name    
(Guest)
Guest











PostPosted: 01.01.2018, 19:05    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« bjew » wrote:
Ich selbst trage dann an Stellen, wo es signifikant ist, "verstorben" ein. Ist zwar Mist, hilft manchmal aber weiter

Danke, das hatte ich auch schon versucht aber bei Eingabe von "verstorben" ins Feld Sterbedatum springt die GEDCOM-Plausibilitätsprüfung von AB an. Ignoriert man es und exportiert erneut in GEDCOM erscheint:
Quote:
1 DEAT
2 DATE (verstorben)


Ich bräuchte aber irgendeinen sinnvollen Weg folgenden standardkonformen Eintrag zu erreichen (ohne Sterbedatum oder Sterbeort eingeben zu müssen):
Quote:
1 DEAT Y


Kann vielleicht noch jemand helfen?

Online    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 69
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 2562
Topics: 90
Location: nun im Münchener Westen


germany.gif

PostPosted: 01.01.2018, 19:28    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo,
die Ausgabe

1 DEAT
2 DATE (verstorben)


ist völlig korrekt und entspricht den Vorgaben von GEDCOM.
Ahnenblatt erlaubt in fast allen Feldern fast beliebige Zeichenfolgen, im Zweifel in ' bzw. " eingebettet.
Gedcom gibt vor, dass nicht mit den vorgegebenen Datenformaten kompatible Zeichenfolgen in Klammern dargestellt werden (also irgendwelche Zeichenfolgen) Cool

_________________
Gruß
bjew (Bernhard)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 u 2.95a

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageYahoo MessengerSkype Name    
(Guest)
Guest











PostPosted: 01.01.2018, 20:19    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« bjew » wrote:
Hallo,
die Ausgabe

1 DEAT
2 DATE (verstorben)


ist völlig korrekt und entspricht den Vorgaben von GEDCOM.
Ahnenblatt erlaubt in fast allen Feldern fast beliebige Zeichenfolgen, im Zweifel in ' bzw. " eingebettet.
Gedcom gibt vor, dass nicht mit den vorgegebenen Datenformaten kompatible Zeichenfolgen in Klammern dargestellt werden (also irgendwelche Zeichenfolgen) Cool


Hallo, nochmals Danke! Ich hatte ja oben geschrieben dass bei AB bei Eingabe von "verstorben" die Plausibilitätsprüfung anspringt.
Es kommt die Meldung "Sterbedatum nicht GEDCOM-kompatibel [verstorben]." Ist das dann ein Fehler in AB? (Ich glaube eigentlich eher dass Prüfung an sich korrekt ist).

Man kann den Fehler ignorieren. Es mag im Sinne von Gedcom auch "syntaktisch" korrekt sein (dass dann der Freitext "verstorben" in Klammern in der Gedcom erscheint). Gibt man "deceased" in AB ein wird sofort in "verstorben" umgewandelt.

So ganz glücklich bin ich mit der Eingabe nicht - vor allem mit dem ständigen Wegdrücken des Fehlers - aber auch im Hinblick auf "internationalen" Datenaustausch über Gedcom wenn so wenige "deutsche" Begriffe in der Gedcom-Datei stehen wie möglich.

Kriegt man nicht noch sonst irgendwie das
1 DEAT Y
über AB rein?

Online    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 69
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 2562
Topics: 90
Location: nun im Münchener Westen


germany.gif

PostPosted: 01.01.2018, 22:11    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ok, das ist ein guter Hinweis und als Wunsch bzw. Problemmeldung sinnvoll.

Da AB deceased intern erkennen kann, sollte das auch entsprechend umgesetzt werden.


Hinweisen möchte ich allerdings darauf, dass ein unbedingter Glaube an GEDCOM nicht angebracht ist, es ist kein verbindlicher Standard, sondern eher als Empfehlung zu sehen.

AB wird ein "1 DEAT Y" beim Gedcom-Import wohl richtig verarbeiten (und in den aktuellen Versionen auch wieder exportieren). selbst erzeugen wohl nicht, da von Gedcom nicht vorgeschrieben.

Ach ja, der verwendete Sprachschatz orientiert sich an Gedcom-"Standard" 5.5.1 und nicht 5.

_________________
Gruß
bjew (Bernhard)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 u 2.95a

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageYahoo MessengerSkype Name    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1304s (PHP: 79% - SQL: 21%) | SQL queries: 39 | GZIP enabled | Debug on ]