Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Einbindung von Progr. Ahnblatt in eigenen Ordnern auf Stick

Post new topicReply to topic
Author Message
Dofili




Gender:
Age: 71
Joined: 15 Jan 2009
Posts: 9
Topics: 3
Location: bielefeld


germany.gif

PostPosted: 27.01.2017, 18:49    Einbindung von Progr. Ahnblatt in eigenen Ordnern auf Stick  Reply with quoteBack to top

hallo, mitbenutzer, von ahnblatt,
heute habe ich -endlich-mal eine neue version von "a". installiert (hatte noch 2.5.6) Sad Jetzt weiß ich nicht, wie ich, die neue version in meine ordner einbinden soll. ich habe den fehler gemacht, daß ich "a"., direkt in datenordner (auf einem stick) integriert habe. Kann mir jemand, bittte, helfen? als anlage sende ich 5 screenshots (ss1 u. 2 . beinhaltet das "neue a.", ss3-5, die ordner , in denen die "alte" software sitzt.) Wie muss ich vorgehen? Schon mal danke im voraus.mfg.j.f.



Abbild-Ahnbl.1-Inhalt2GBS.png
 Description:

Download
 Filename:  Abbild-Ahnbl.1-Inhalt2GBS.png
 Filesize:  212.99 KB
 Downloaded:  44 Time(s)


Abbild-Ahnbl.2-2GBS-InhaltO.Ahnenblatt-Programm-170127.png
 Description:

Download
 Filename:  Abbild-Ahnbl.2-2GBS-InhaltO.Ahnenblatt-Programm-170127.png
 Filesize:  192.01 KB
 Downloaded:  36 Time(s)


Abbild-Ahnbl.3-2GBS-InhaltO.Ahnenblatt.png
 Description:

Download
 Filename:  Abbild-Ahnbl.3-2GBS-InhaltO.Ahnenblatt.png
 Filesize:  230.79 KB
 Downloaded:  38 Time(s)


Abbild-Ahnbl.4-2GBS-InhaltO.Ahnbl.nurhieristInh.-Ahnbl.u.Fam.akte.png
 Description:

Download
 Filename:  Abbild-Ahnbl.4-2GBS-InhaltO.Ahnbl.nurhieristInh.-Ahnbl.u.Fam.akte.png
 Filesize:  229.56 KB
 Downloaded:  33 Time(s)


Abbild-Ahnbl.5-2GBS-InhaltO.Ahnblatt-090122.png
 Description:

Download
 Filename:  Abbild-Ahnbl.5-2GBS-InhaltO.Ahnblatt-090122.png
 Filesize:  240.27 KB
 Downloaded:  38 Time(s)


OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 589
Topics: 35
Location: Deutschlands Südwesten


germany.gif

PostPosted: 27.01.2017, 21:03    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo j.f.,

ich habe noch nicht ganz verstanden, worum es geht. Vielleicht darum, dass das Programm automatisch die richtigen Ordner findet, so dass man bequemer an die Daten kommt.

1. Es ist doch eine gute Idee, die Daten auf einem Stick zu haben. Dazu ist es auch ganz nützlich, das Programm in der portablen Version mit auf dem Stick zu haben. Dann kann man auf jedem beliebigen Rechner damit arbeiten. Der Nachteil ist, dass bei dieser portablen Programmversion die eingetragenen Standardverzeichnisse für Dateien und Bilder nicht angewendet werden.

2. Um auf einem festen Rechner praktischer arbeiten zu können, installiert man das Programm besser in einem Programmverzeichnis der lokalen Windows-Installation (z.B. C:\Programme (c86)\). Dazu muss man die Version auf dem Stick nicht löschen - die können m.E. nebeneinander liegen. Dann funktionieren auch die eingestellten Standardverzeichnisse. Dazu müssen Programm und Daten nicht im selben Verzeichnis oder auch nur in der Nähe voneinander liegen. Ob man dann die Nutzdaten auch lokal ablegt und verwaltet oder auf dem Stick belässt, ist Geschmacksache. Natürlich können sie im zweiten Fall nur so lange bearbeitet werden, wie der Stick im Rechner steckt.

Ach so, die Einstellung der Standard-Verzeichnisse: Extras > Optionen > Verzeichnisse.

3. EDIT: Ich halte es für sehr wünschenswert, dass die beiden Dinge - Daten und Programm - getrennt gehalten werden und nicht der eine in einem Unterordner vom anderen liegt. So lassen sich die Dinge sicherer verwalten. Das Löschen eines Programms kann dann nicht zum Verlust auch sämtlicher Daten führen.

Ist das ein hilfreicher Hinweis?

_________________
Win7-64 pro, Ahnenblatt 2.97a - Daten via NAS, Programm lokal

OfflineView user's profileSend private message    
Dofili




Gender:
Age: 71
Joined: 15 Jan 2009
Posts: 9
Topics: 3
Location: bielefeld


germany.gif

PostPosted: 28.01.2017, 17:49    (No subject)  Reply with quoteBack to top

hallo, FZiegler, zunächst mal,danke, für den Support.

noch zum Verständnis, ist ja auch schwer sich, in andere Leute Probleme, einzuarbeiten:
in Abbild3 ist der Inhalt der neuesten Version "Ahnenblatt",in Abbild2,der heruntergeladene Programmordner "Ahnenblatt" vom IE-Link,in Abbild1,ein von mir erstellter
Ordner Ahnenblatt-Programm-170127(brauchte vll. nicht sein,ist aber zur Unterscheidung).
in Abbild5 ist das "alte" Ahnenblatt,einschliesslich meiner erstellten Dateien(z.B.Tafeln,Listen etc.,Fotos) u. die von "Ahnenblatt" erstellten x.bak-Dateien.
in Abbild4 ist der Ordnerinhalt, in dem das "alte Ahnenblatt", unter dem Namen Ahnblatt-090122, steht


Im Prinzip möchte ich das Programm zusammen mit den Datendateien,auch auf dem Stick belassen,da bei "Crash" auf der C-Platte, Alles im "Eimer" ist.
Meine Frage wäre: muss ich alle x.bak-Dateien(u.d.Fotos/Tafeln/Listen),in dem gleichen Ordner haben,wo das Programm steht(exe-Aufruf)oder kann ich einen neuen
Ordner mit den x.bak-Dateien(u.Fotos/Tafeln/Listen) erstellen, der NICHT im gleichen Ordner, wie das Programm(exe-Aufruf), steht?

Alle Ordner sind(sollten) auf dem 2-GBS, gespeichert (bleiben).

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 589
Topics: 35
Location: Deutschlands Südwesten


germany.gif

PostPosted: 28.01.2017, 19:45    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Noch immer habe ich nicht das Problem verstanden. Erreichen Sie Ihre Daten nicht, wenn Sie das neue Ahnenblatt öffnen? Oder fehlen die Bilder? Denn für mich sieht (fast) alles gut aus. Nur dass ich mich persönlich nicht dafür entschieden hätte, die Nutzdaten (*.ahn, *.doc, *.pdf etc) mit in den Programmordner zu packen. Aber es hat ja bisher funktioniert.

Meine Vermutung, dass SIe evtl. die Portable-Version, die für die Benutzung mit dem Stick vorgesehen ist, installiert hätten, scheint bei genauerer Betrachtung nicht zuzutreffen: Sie haben die ganz normale Version installiert - richtig? Oder war es die ZIP-Version? Jedenfalls haben Sie das Programm schon einmal laufen lassen, da eine KOnfigurationsdatei entstanden ist.

Sonst fällt mir an Ihrer Ordnerstruktur nur auf, dass die Verzeichnisnamen vergleichsweise lang sind. aber im Normalfall stört das nicht.

Die *.bak-Dateien werden vom Programm im selben Ordner abgelegt wie die zugehörige *.ahn-Datei (nicht im Programmverzeichnis - nur ist das bei Ihnen bisher dasselbe gewesen). Aber Sie können sie hinterher auch getrost in einen anderen Ordner packen (solange Sie noch wissen, wo: z.B. in einem Unterordner 'Backups'). Am Speicherort von *.ahn-Datei und Bildern ändern Sie am besten nichts, damit Sie die Bilder nicht neu zuordnen müssen. Rahmen, Plugins und TafelPics werden vom Programm in dem neuen Programmverzeichnis verwaltet.

Waren das schon Ihre Fragen? Denn ein richtiges Problem kann ich nicht erkennen.

Irgendwann demnächst würde ich die alten Programmdateien mal löschen, damit Sie nicht mal die neue, mal die alte Version starten und sich über unterschiedliche Einstellungen wundern. Dann müssten zunächst die Dateien, die nur "Ahnblatt" heißen, weg: exe, ini, chm, dll. Und was Sie in den alten Unterordnern TafelPics, Rahmen sowie Plugins haben, können Sie mit dem Inhalt der drei neuen vergleichen - dann gibt es vielleicht am neuen Programmort das eine oder andere aufzubewahren. Oder Sie lassen die, weil sie nicht besonders stören.

EDIT: An diesem Punkt gibt es tatsächlich das Risiko etwas falsch zu machen - am besten vorher eine Kopie von allem irgendwo ablegen. Oder dem Vorschlag von Marcus folgen, alles neu anlegen und hier gar nichts ändern. Das kostet im schlimmsten Fall einen neuen Stick und etwas Arbeit, ist aber sicherer.

WIe gesagt: Im neuen Programm werden die Speicherpfade unter Extras > Optionen > Verzeichnisse eingestellt.

Gutes Gelingen!

Fridolin

_________________
Win7-64 pro, Ahnenblatt 2.97a - Daten via NAS, Programm lokal


Last edited by Fridolin on 29.01.2017, 09:34; edited 2 times in total

OfflineView user's profileSend private message    
Marcus
Administrator



Gender:
Age: 46
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7459
Topics: 227


belize.gif

PostPosted: 29.01.2017, 02:38    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« Dofili » wrote:
in Abbild3 ist der Inhalt der neuesten Version "Ahnenblatt",in Abbild2,der heruntergeladene Programmordner "Ahnenblatt" vom IE-Link,in Abbild1,ein von mir erstellter
Ordner Ahnenblatt-Programm-170127(brauchte vll. nicht sein,ist aber zur Unterscheidung).


Du hast scheinbar die ganz normale Version auf deinem Stick installiert. Das sollte funktionieren, solange der Stick im Rechner ist und immer den gleichen (Laufwerks-) Buchstaben zugeordnet bekommt. Das ist aber eigentlich auch immer der Fall - zumindest an diesem Rechner.
Abbild 2 ist also demnach nicht der runtergeladene Ordner, sondern der Ordner in dem du Ahnenblatt installiert hast.

Ich würde daher auch keine Ordner umbenennen, löschen oder verschieben. Löschen würde ich auf dem Stick ohnehin nichts (auch keine alte Version, denn dazwischen hast du scheinbar Daten, Bilder, Tafeln etc. gespeichert), es sei denn du sicherst vorher alles und bist dir sicher alle noch mal zu finden, was dir im Zweifel fehlt.


Quote:
Im Prinzip möchte ich das Programm zusammen mit den Datendateien,auch auf dem Stick belassen,da bei "Crash" auf der C-Platte, Alles im "Eimer" ist.


Ein Stick ist nicht generell sicherer als eine Festplatte. Derartig wichtige Daten sollte man in mehreren Kopien auf verschiedenen Medien (idealerweise an verschiedenen Orten) sichern.


Quote:
Meine Frage wäre: muss ich alle x.bak-Dateien(u.d.Fotos/Tafeln/Listen),in dem gleichen Ordner haben,wo das Programm steht(exe-Aufruf)oder kann ich einen neuen
Ordner mit den x.bak-Dateien(u.Fotos/Tafeln/Listen) erstellen, der NICHT im gleichen Ordner, wie das Programm(exe-Aufruf), steht?


Ja, das kannst du. Ich würde das sogar dringend empfehlen! Einfach auf der Hauptebene des Sticks einen Ordner "Meine Daten" erstellen und darin vielleicht drei Ordner "Daten", "Bilder und Dateien" und "Exporte" anlegen. Im ersten speicherst du dann die Ahnenblattdateien (und Ahnenblatt automatisch dann die Backupdateien davon). Im zweiten eben die Fotos und Dokumente, die du im Reiter Bilder und Dateien mit deinen Personen verknüpfst. Und im dritten würde ich die Tafeln, Listen, Webseiten und alles was du mit Ahnenblatt generierst, abspeichern.
Die drei Unterorder kannst du ja bei Bedarf weiter aufgliedern und natürlich auch andere Namen geben.

Zu Beginn würde ich dann alle Dateien und Bilder zusammensuchen und in diese Ordner verschieben. Davor aber unbedingt ein Backup des kompletten Sticks in einem Ordner auf der Festplatte machen. Dann hast du deine "Ausgangsbasis" immer noch mal da, falls was schiefgeht und du nicht mehr klarkommst oder was falsch gemacht hast.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Dofili




Gender:
Age: 71
Joined: 15 Jan 2009
Posts: 9
Topics: 3
Location: bielefeld


germany.gif

PostPosted: 30.01.2017, 18:43    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo, Marcus u. FZiegler,vielen Dank für Euere Lösungen.Ich glaube, ich habe es jetzt verstanden.Werde die .bak-Dateien in einem Ordner u. Fotos in einem Anderen speichern. Die erstellten Dateien von Ahnblatt (Tafeln u. Listen) in einem Dritten.
Das Programm lass ich dann- nur- in Ordner "Ahnenblatt"?
P.S. Selbstverständlich habe ich den kompletten Stick, immer, auf einer ext.Festplatte gesichert.

OfflineView user's profileSend private message    
Guest












PostPosted: 30.01.2017, 19:53    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Noch einmal:

1. Ordner: Ahnenblatt-Datei(en) *.ahn, also die eigentlichen Daten-Dateien. Ahnenblatt legt genau in diesem Ordner auch die Sicherungsdateien (*.bak) ab. Diese Sicherungsdateien haben nach Veränderung der Daten nie den aktuellsten Stand!
2. Ordner: Hilfsdateien wie Bilder/Fotos der Personen, Dokumente (als Bild/Foto/Scan oder pdf)
3. Ordner: Ausgabedateien. Das sind Tafeln, mit AB erstellte HTML, Listen

Das Programm AB weiß in der Regel auch nach Neuinstallation, wo die zuletzt geöffnete Ahnenblatt-Datei gewesen ist. Bei unveränderter Konfiguration also ziemlich idiotensicher.

Online    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 589
Topics: 35
Location: Deutschlands Südwesten


germany.gif

PostPosted: 30.01.2017, 20:10    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Dann viel Erfolg!

Nur nochmal zur Sicherheit:

Wo die *.bak-Dateien hinkommen, ist dem Programm so ziemlich egal. Man wird sie ja auch nur im Notfall brauchen, und dann lassen sie sich auch von Hand öffnen (auch über Datei > Öffnen > Sicherungsdatei - muss man nur das zugehörige Verzeichnis wissen). Ansonsten werden die *.bak-Dateien im Betrieb nicht gebraucht, allenfalls namentlich umkopiert, damit sie nicht überhand nehmen und max. der unter Extras > Optionen > Verzeichnisse > Anzahl der Sicherungsdateien... entsprechen). Ja, die Sicherungsdateien entsprechen der letzten, vorletzten, vorvorletzten ... Speicherung - sie sichern also vor allem gegen Bedienfehler (Löschen von Personengruppen, Umbenennen ganzer Familien ...).

Für die Bilder gilt das ja nicht - die sollte man nicht ständig verschieben, da in der Ahnendatei nicht das Bild selbst mitgespeichert ist, sondern nur der Pfad zum Bild. Wenn sie aber alle in einem Ordner liegen, kann man die Bilder, wenn der Pfad sich verändert hat, leicht wieder einbinden durch Aufruf von Extras > Bilder/Dateien neu zuordnen...

Das nur, damit keine besondere Überraschung entsteht.

Das Programm schien mir regelrecht installiert zu sein. So etwas kann man üblicherweise nicht so einfach verschieben, da die Programmpfade in Windows in der Registrierungsdatei "angemeldet" sind. Wenn Sie es woanders haben wollen, müssen Sie es nochmal an genau diesen Ort installieren - also die heruntergeladene Datei absetup.exe ausführen und entsprechend steuern. Es gilt darum auch die Einschränkung, die Marcus gemacht hat: Das Programm wird vielleicht nur solange funktionieren, wie Ihr Stick auch immer denselben Laufwerks-Buchstaben (G:\) bekommt. Für echte Mobilität an jedem Rechner ist die Portable Version im *.zip-Archiv gedacht, die aber, wie gesagt, etwas weniger komfortabel zu benutzen ist, weil sie sich nicht die Zielverzeichnisse der Nutzdaten merkt. Aber das nur nebenbei, denn das Programm können Sie ja auch einfach lassen, wo es jetzt neuerdings ist.

Ich persönlich fand es am praktischsten, den Bilderordner in das Verzeichnis mit den *.ahn-Dateien zu platzieren, denn so kann man beides zusammen am leichtesten weitergeben, ohne dass der Zusammenhang von Personendaten und Bildern verloren geht (weil Ahnenblatt sich neben dem absoluten Speicherort der Bilder auch den relativen Pfad, also den Weg von der Ahnenblatt-Datei aus gesehen, als Zweitinformation merkt). Das muss man nicht so machen, erhält aber einen Vorteil für spätere Kopien.

Mit den Ausgabedateien hat das Programm Ahnenblatt nichts mehr am Hut. Sie können sie ablegen, wo Sie wollen. Evtl. auch als Ordner innerhalb des Nutzdatenverzeichnisses - oder parallel dazu, jedenfalls bietet es sich an, sie in der Nähe zu haben.

Fridolin

_________________
Win7-64 pro, Ahnenblatt 2.97a - Daten via NAS, Programm lokal

OfflineView user's profileSend private message    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.0788s (PHP: 82% - SQL: 18%) | SQL queries: 37 | GZIP enabled | Debug on ]