Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Plausibiltätsprüfung

Post new topicReply to topic
Author Message
trabajador5






Joined: 15 Aug 2017
Posts: 1
Topics: 1


blank.gif

PostPosted: 15.08.2017, 10:42    Plausibiltätsprüfung  Reply with quoteBack to top

Hallo,
ich bekomme die Fehlermeldungen bei der Plausibilitätsprüfung nicht weg. Es handelt sich um zu große Altersunterschiede, wenn
1. die Eltern im höheren Alter ein Kind adoptieren
2. der Vater mit einer jüngeren Frau im hohen Alter Kinder zeugt
Es werden dann auch bei Geschwistern zu hohe Altersunterschiede angezeit.
Ich kann bei den Einstellungen die Werte nur einmalig verändern. Bei Neustart verschwindet es dann wieder
Im Prinzip macht die Plausi auch Sinn, aber in einigen Fällen wäre es wünschenswert, wenn man diese Prüfung irgendwie umgehen kann. Gibt es da einen Trick? Z. B. bei Adoptionen im höheren Alter, dass die Plausibiltätsprüfung unterdrückt wird?

OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 68
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 2370
Topics: 85
Location: nun im Münchener Westen


germany.gif

PostPosted: 15.08.2017, 11:09    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo,
normalerweise werden die Einstellungen dauerhaft gespeichert -> Extra | Optionen | Plausibilitätsprüfungen ....

aber nur global für alle Einträge, nicht für Einzepersonen. Es gibt zwar allgemeine Richtwerte, die aber nicht für alle Zeitperioden und Regionen passen.
Diese Einstellungen müssen eben feinsinnig auf die eigenen Gegebenheiten angepasst werden.
Mit etwas Übung hat man die betreffenden Personen im Kopf und ignoriert dann die entsprechenden Hinweise.

_________________
Gruß
bjew (Bernhard)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 u 2.95a

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageYahoo MessengerSkype Name    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 589
Topics: 35
Location: Deutschlands Südwesten


germany.gif

PostPosted: 15.08.2017, 22:03    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo trabajador5,

es schadet doch nicht, wenn die Plausi anschlägt, oder? Wer sie laufen lässt, bekommt eine Warnliste mit möglichen Fehlern. Ob es sich wirklich um Fehler handelt, muss jeder selbst prüfen. Ich weiß nicht - irgendwie sehe ich das Problem nicht: Es ist doch gut, wenn das Programm darauf hinweist, dass es unwahrscheinlich ist, dass eine Mutter mit 50 noch ein Kind bekommt. Möglich (und im Programm erlaubt) ist es ja aber trotzdem.

Die Werte zum Anpassen sind nur dafür da, in der konkreten Familie nicht zuviele falschen Fehler oder zuwenige echte Fehler anzumelden.

Fridolin

_________________
Win7-64 pro, Ahnenblatt 2.97a - Daten via NAS, Programm lokal

OfflineView user's profileSend private message    
Marcus
Administrator



Gender:
Age: 46
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7459
Topics: 227


belize.gif

PostPosted: 16.08.2017, 03:00    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Einzelne Werte sind nicht als "korrekt" markierbar. Der Aufwand dazu war Dirk (der Programmierer von Ahnenblatt) bisher zu hoch - auch die Größe der Daten(bank) würde wohl noch mal deutlich ansteigen, zusammen mit den Bearbeitungszeiten beim Laden, Speichern etc.

Die "globalen" Werte sollten allerdings gespeichert werden. Nutzt du eine der portablen Versionen? Oder gibt es sonst eine Besonderheit an deinem Rechner oder deiner Ahnenblatt-Installation?
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.0961s (PHP: 80% - SQL: 20%) | SQL queries: 28 | GZIP enabled | Debug on ]