Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Geschwister löschen

Post new topicReply to topic
Author Message
Chlodwig
Super Moderator



Gender:
Age: 62
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 1593
Topics: 135
Location: Ostbayern


blank.gif

PostPosted: 03.10.2017, 21:50    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Sonja,

ich habe gehörige Zweifel an dieser Geschichte, denn die widerspricht dem wichtigen kirchlichen und gesellschaftlichen Verbot der Inzucht, und gerade damals hatte die Kirche noch das Sagen im Leben der Menschen.
"soll angeblich": was für Quellen sind das denn?
« tiredowl62 » wrote:

"Zwangsverehelichung" soll angeblich damals - wir reden hier von 1769 und früher - üblich gewesen sein.

Nach dem Tod des 1. Ehemanns / Vaters wurde der älteste Sohn als Vormund bestimmt. Es gehörte dazu, dass er (zunächst reine Formsache) mit der Mutter verheiratet wurde, da die Familie einen "Vorstand" benötigte. Das habe ich schriftlich fixiert in alten Unterlagen entdeckt.

Was mich "irritiert" ist die Tatsache, dass tatsächlich daraus Kinder entstanden. Surprised Und - klar - dann sind das quasi auch die Geschwister.

Wenn der Vater starb -was besonders in Kriegszeiten häufig vorkam- heiratete die Frau wieder (genauso umgekehrt der Mann, wenn die Frau starb). Eine Vormundsverpflichtung mit Heirat der Mutter für einen Sohn ist mir noch nie untergekommen. Als Vormund für die Geschwister vielleicht noch, aber der eigene Sohn als Ehemann- nein, undenkbar!
Jetzt würde mich interessieren: was für alte Unterlagen sind das denn, und was steht darin?

_________________
Gruß, Chlodwig

OfflineView user's profileSend private message    
tiredowl62




Gender:

Joined: 13 Nov 2016
Posts: 9
Topics: 1


germany.gif

PostPosted: 07.10.2017, 14:14    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo, Fridolin,
genau das hatte ich auch gedacht. Glücklicherweise handelt es sich bei den von mir genannten Ahnen um Personen, die ca. zwischen 1600 und 1750 gelebt hatten. Ich habe leider auch keine näheren Erkenntnisse darüber erlangt, wenngleich ich sehr intensive Forschung betrieben habe. Die einfachste und auch plausibelste Lösung ist da die, mich an die mir vorliegenden schriftlichen Dokumente zu halten. Dann bleiben leider nur Informationen, die ich wichtig finde, im Verborgenen.
Ja, alles soweit in Ordnung, danke!
Gruß, Sonja (tiredowl62)

HiddenView user's profileSend private message    
tiredowl62




Gender:

Joined: 13 Nov 2016
Posts: 9
Topics: 1


germany.gif

PostPosted: 07.10.2017, 14:42    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo, Chlodwig.
Zunächst: die Hauptunterlagen für meine Ahnenforschung stammen aus den Unterlagen, die mein Großvater einst anlegte: zum Einen natürlich, weil das zwischen 1933 und 1945 gefordert wurde, zum Anderen aber auch, weil mein Großvater schon viel früher der reinen Ahnenforschung angetan war. War eben auch sein Hobby. (Er ist übrigens seit 1944 tot, ich habe ihn nie kennen gelernt.)
Dann kamen die vielen Anschreiben an die Staatsämter und Kirchen, um die Herkunft seiner Frau / meiner Großmutter nachzuweisen.
Kurze Antwort auf Deine Frage: Nachweis der arischen Abstammung.
Alle Aktenordner und Unterlagen, die der Großvater führte sind heute noch erhalten.
Freundliche Grüße
Sonja (tiredowl62)

HiddenView user's profileSend private message    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 2 Hours



[ Page generation time: 0.0723s (PHP: 86% - SQL: 14%) | SQL queries: 26 | GZIP enabled | Debug on ]