Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Ahnenblatt 3.0 beta

Post new topicReply to topic
Author Message
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 51
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 791
Topics: 88
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 31.01.2018, 21:22    Re: Name in anderen Alphabeten  Reply with quoteBack to top

Hallo Alexander,
« Guest » wrote:
1) wie wäre es denn, dass man im Namensreiter/feld eine entsprechende Transkription angeben kann, wenn die Person ursprünglich bspw. aus Russland kam oder dorthin ausgewandert ist; der Name wird ja dort in Kyrilliza geschrieben. (Vergleichbar auch mit arabischen, asiatischen oder anderen Schriftzeichen).

Man kann weitere Namen als Ereignis hinzufügen. Diese kann man dann mit der kyrillischen Schreibweise befüllen und einen Typ vergeben (diese Auswahl erscheint erst bei mehr als einem Namen).
« Guest » wrote:
2) Oder auch, dass man ein Feld für den Vatersnamen, der ja auch im Skandinavischen auftaucht, einfügt.

Da ist bestimmt die patronymische Namensgebung gemeint. Siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Patronym
Und, was soll uns das sagen? Der Vater heißt vielleicht Peter Olsen und der Sohn vom Vornamen abgeleitet Sven Petersen (und nicht Olsen).
Was würde man dann bei Sven Petersen in das Feld "Vatersnamen" eintragen?
Vielleicht kannst du mir das noch genauer erklären.
« Guest » wrote:
3) Ich weiß nicht wie schwierig es sein würde, wenn man die Namen so verknüpfen könnte, dass die weibliche Nachnamensform im russichen mit den männlichen zusammen gezählt werden, da sie ja keine eigentliche Namensveränderung darstellt, wie wenn früher die Pfarrer die Namen nicht richtig verstanden oder man eingewandert ist und diese Form dann ja ein eigener Familienname darstellt.

Wozu sollte man die Namen zusammenzählen? Für Statistiken?

- Dirk

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 51
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 791
Topics: 88
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 31.01.2018, 21:51    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« gusman » wrote:
besteht die Möglichkeit, bei einer Person, die als Taufpate oder Trauzeuge hinterlegt sind, deren Patenkinder / die bezeugte Eheschließung dort auch anzeigen zu lassen?

Nein, ist nicht vorgesehen.

Die Verbindung zu den Taufpaten ist "einseitig" (nur vom Täufling zu den Paten - und auch nur, wenn man nicht das reine Textfeld benutzt) im Gegensatz zu den Eltern/Kinder-Verbindungen, die "beidseitig" sind.

- Dirk

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 51
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 791
Topics: 88
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 31.01.2018, 21:59    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« ahnenarmin » wrote:
gibt es denn den "Abbrechen"-Knopf (rotes Kreuz) noch, wenn man bei der Eingabe mal etwas versehentlich gelöscht oder falsch überschrieben hat?

Nein, den gibt es nicht mehr.

Dazu sind die Möglichkeiten der Eingabe inzwischen einfach zu komplex, als dass das noch komplett rückgängig gemacht werden könnte.
Man kann bei einer Person weitere Ereignisse anlegen, Taufpaten oder Trauzeugen verlinken, Kinder, Geschwister und mehrere Eltern eingeben, Quellen in die Quellenverwaltung übernehmen, Bilder einfügen und zu anderen Ereignissen verschieben, Ereignisse umbenennen.
Das lässt sich am Ende nun mal nicht durch ein einfaches "Abbrechen" wieder zurückdrehen. Rolling Eyes

Das ist ein Verhalten, das man auch in den moderneren Windows-10-Konfigruationsdialogen oder in mobilen Apps findet. Auch dort gibt es kein "Ok" oder "Abbruch" mehr. Änderungen werden sofort übernommen ... Wink

- Dirk

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 51
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 791
Topics: 88
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 31.01.2018, 22:07    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für das Feedback. Werde die Punkte mal prüfen ...
« wolfgang8 » wrote:
-Im Eingabedialog beim Register "Lebenslauf" funktioniert die Sotierung nach dem Datumsfeld nicht.

Lässt sich das anhand von Beispielen konkretisieren?

Wahrscheinlich liegt es an einer Besonderheit der Datumseingabe - es gibt aus meiner Sicht kein generelles Sortierproblem, oder?

- Dirk

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
ThomasS




Gender:
Age: 41
Joined: 19 Sep 2007
Posts: 15
Topics: 5
Location: 59597 Erwitte


germany.gif

PostPosted: 31.01.2018, 23:02    (No subject)  Reply with quoteBack to top

1. Wenn ich in der Beta3 im Bereich "Medien" einer Person "Medium öffnen" anwähle (in meinem Fall ein jpg Bild) so öffnet er ein extrem breites Fenster das gerne auch mit der Titelleiste aus dem sichtbaren und somit mit der Maus erreichbaren Fensterbereich hüpft und breiter als mein Monitor ist. Problem dabei ist, das ich dann das X zum schließen rechts oben im Fenster nicht mehr erreichen kann.

Habe zwei Monitore angeschlossen falls das von Interesse ist.


2. die Quellenverwaltung lässt sich zwar in der Höhe nicht aber in der Breite anpassen.



20180131_225842.png
 Description:
Öffne sich extrem breit und verschwindet auch gerne mal oben über den Monitorrand hinweg.

Download
 Filename:  20180131_225842.png
 Filesize:  67.47 KB
 Downloaded:  38 Time(s)


20180131_231838.png
 Description:
Lässt sich zwar immer weiter hochziehen aber nicht breite machen.

Download
 Filename:  20180131_231838.png
 Filesize:  61.56 KB
 Downloaded:  33 Time(s)


OfflineView user's profileSend private message    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 51
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 791
Topics: 88
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 01.02.2018, 00:22    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« ThomasS » wrote:
1. Wenn ich in der Beta3 im Bereich "Medien" einer Person "Medium öffnen" anwähle ...
Habe zwei Monitore angeschlossen falls das von Interesse ist.

Ja, daran wird's liegen. Werde ich korrigieren ...
« ThomasS » wrote:
2. die Quellenverwaltung lässt sich zwar in der Höhe nicht aber in der Breite anpassen.

Muss mal prüfen, was ich da machen kann.
Wenn man die Quellenverwaltung direkt aus der Symbolleiste aufruft, dann kann man das Fenster verbreitern - es verbreitert sich aber nur der linke Listen-Bereich. Der Bereich mit den Reitern wird nie verbreitert.

- Dirk

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
ReiSt




Gender:
Age: 35
Joined: 15 Mar 2011
Posts: 41
Topics: 7


austria.gif

PostPosted: 01.02.2018, 07:58    Re: Name in anderen Alphabeten  Reply with quoteBack to top

Hallo zusammen!
Dann will ich folgendes Thema, als selbst betroffener, mal etwas beleuchten:

« DirkB » wrote:
Hallo Alexander,
« Guest » wrote:
1) wie wäre es denn, dass man im Namensreiter/feld eine entsprechende Transkription angeben kann, wenn die Person ursprünglich bspw. aus Russland kam oder dorthin ausgewandert ist; der Name wird ja dort in Kyrilliza geschrieben. (Vergleichbar auch mit arabischen, asiatischen oder anderen Schriftzeichen).

Man kann weitere Namen als Ereignis hinzufügen. Diese kann man dann mit der kyrillischen Schreibweise befüllen und einen Typ vergeben (diese Auswahl erscheint erst bei mehr als einem Namen).
« Guest » wrote:
2) Oder auch, dass man ein Feld für den Vatersnamen, der ja auch im Skandinavischen auftaucht, einfügt.

Da ist bestimmt die patronymische Namensgebung gemeint. Siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Patronym
Und, was soll uns das sagen? Der Vater heißt vielleicht Peter Olsen und der Sohn vom Vornamen abgeleitet Sven Petersen (und nicht Olsen).
Was würde man dann bei Sven Petersen in das Feld "Vatersnamen" eintragen?
Vielleicht kannst du mir das noch genauer erklären.


Da im Punkt 1 der bezug zu russischen Schreibweisen war, nehme ich mal an, dass im Punkt 2, auch wenn hier explizit skandinavische Bräuche genannt wurden, auch eher die russischen Namensbräuche gemeint waren.
Hier erhält jeder Nachkomme, quasi als zweiten Vornamen, den sog. Vatersnamen. Heißt Der Vater also im (ersten) Vornamen Pjotr (Peter), dann deißt der Nachkomme, je nachdem ob männlich/weiblich dann mit Vatersname Petrovitsch/Petrovna.
Ist halt die Frage, ob es sinnvoll ist, dies als eigenen Vatersnamen anzugeben, oder, wie es in nicht-russischen Ländern in heimischen Dokumenten über Personen mit Vatersnamen üblich ist, diese als weitere Vornamen zu führen.
So steht z.B. in der Geburtsurkunde meiner Tochter bei meiner Frau, also bei der Mutter des Kindes, deren Vatersname in der Spalte "sonstige Namen".
Das ist aber halt eher Geschmackssache.
Ich persönlich sehe hier nicht unbedingt die Erfordernis der Einführung eines zusätzlichen "Vatersnamen"-Feldes, sofern es ein Feld für weitere Vornamen gibt.

« DirkB » wrote:

« Guest » wrote:
3) Ich weiß nicht wie schwierig es sein würde, wenn man die Namen so verknüpfen könnte, dass die weibliche Nachnamensform im russichen mit den männlichen zusammen gezählt werden, da sie ja keine eigentliche Namensveränderung darstellt, wie wenn früher die Pfarrer die Namen nicht richtig verstanden oder man eingewandert ist und diese Form dann ja ein eigener Familienname darstellt.

Wozu sollte man die Namen zusammenzählen? Für Statistiken?


Ich denke, dass die Statistik hier wohl der Ausschlaggebende Grund sein wird.
Um zum Peter wieder zurückzukommen haben Männer den daraus abdeleiteten Familiennamen Petrov, während bei Frauen eben Petrova steht.
In Österreich ist es, namesrechtlich, so, dass man den Namen an das Geschlecht anpassen kann. Meine Frau heißt (um wieder beim Peter zu bleiben) dementsprechend Petrova, während mein Nachname Petrov ist, wohingegen, amtlich gesehen, der "gemeinsame Familienname" eben Petrova wäre (ausgehend der Name kommt von meiner Frau). Hier erfolgt bei mir eine "geschlechtliche Anpassung" des Familiennamens von Petrova auf Petrov
Petrov/Petrova ist dementsprechend ein Familienname mit geschlechtsrelevanter Endung, die man, unter Anderem aus statistischen Gründen, zusammenfassen kann.

Liebe Grüße

Stephan


Last edited by ReiSt on 01.02.2018, 08:07; edited 1 time in total

OfflineView user's profileSend private message    
wolfgang8




Gender:

Joined: 30 Sep 2010
Posts: 95
Topics: 5


austria.gif

PostPosted: 01.02.2018, 16:15    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Dirk,

« DirkB » wrote:


« wolfgang8 » wrote:
-Im Eingabedialog beim Register "Lebenslauf" funktioniert die Sotierung nach dem Datumsfeld nicht.

Lässt sich das anhand von Beispielen konkretisieren?

Wahrscheinlich liegt es an einer Besonderheit der Datumseingabe - es gibt aus meiner Sicht kein generelles Sortierproblem, oder?

- Dirk



es geht dabei um den Klick auf den Spaltentext "Datum", der zwar die Pfeilrichtung nach unten oder oben ändert, jedoch nicht die Sortierreihenfolge der Zeilen.

Siehe "Lebenslauf - Feld Datum - Sortierung 01.jpg" und "Lebenslauf - Feld Datum - Sortierung 02.jpg"

Gruß
Wolfgang



Lebenslauf - Feld Datum - Sortierung 01.jpg
 Description:
 Filesize:  52.28 KB
 Viewed:  328 Time(s)

Lebenslauf - Feld Datum - Sortierung 01.jpg



Lebenslauf - Feld Datum - Sortierung 02.jpg
 Description:
 Filesize:  51.45 KB
 Viewed:  328 Time(s)

Lebenslauf - Feld Datum - Sortierung 02.jpg



OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 787
Topics: 53
Location: Deutschlands Südwesten


germany.gif

PostPosted: 01.02.2018, 17:05    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Wolfgang,

ist das bei dir im System oder unter Datei > Eigenschaften > Datumsformat so eingestellt, dass der Datumstrenner der Schrägstrich ist? Bei mir funktioniert das Sortieren mit dem Schrägstrich auch nicht - ganz einfach, weil es nicht als Datum erkannt wird. Das ist standardmäßig nämlich als TT.MM.JJJJ definiert. Also mit Punkten dazwischen.

Bei mir dreht sich die Sortierung nach Datum durchaus um, wenn ich den Spaltenkopf anklicke.

Frido

_________________
Aktuell Win7-64 pro, Ahnenblatt 2.98 - Daten via NAS, Programm lokal

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 787
Topics: 53
Location: Deutschlands Südwesten


germany.gif

PostPosted: 01.02.2018, 19:50    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Gibt es eigentlich so etwas wie einen "Best practice"-Vorschlag? Bzw. soll es den geben (sei es von Forenbenutzern, sei es von Dirk)? Bisher habe ich meine Daten (logischerweise) sehr kompakt verwaltet: eine Person, ein paar Lebensdaten, gesammelte Anmerkungen, gesammelte Quellenangaben. Möglich ist künftig die Zersplitterung: Mehrere Angaben von Wohnort etc. Ich kann sogar bei einer Person mehrere Geburtsdaten und Sterbedaten hinterlegen, wenn ich widersprüchliche Quellen habe. Und zu jedem Eintrag gebe ich die Quelle an. Aber wo ist da der Sinn?

Mir gefällt es schon gut, zu jedem Ereignis notieren zu können, was die Quelle dafür ist. Und einerseits finde ich es schade, dass man Geburtsort und Geburtstag (ebenso Taufe, Hochzeit, Tod, Bestattung) nicht getrennt mit Quellen belegen kann, weil das bei mir zumindest häufiger vorkommt. Andererseits finde ich es Wahnsinn, wie sehr mir da die Daten zerfleddern. Welche Software außer Ahnenblatt kann ich damit überhaupt noch füttern? Ein Fallback gibt es ja wohl nicht - so nach dem Motto: "Die Software kann die ganzen Detailangaben nicht interpretieren, darum nutzen wir die zusammengezogenen Basisdaten" - die wird es ja wohl nicht geben!?

Gerade darum würde es mir auch gut gefallen, wenn die Quellen sich Personen- und nicht Einzelfakten-bezogen verwalten ließen. Das stößt derzeit noch auf Probleme.

Frido


NACHTRAG: Immerhim meckert mir die Plausi, wenn ich mehrere Todestage anlege.

_________________
Aktuell Win7-64 pro, Ahnenblatt 2.98 - Daten via NAS, Programm lokal


Last edited by Fridolin on 01.02.2018, 20:06; edited 2 times in total

OfflineView user's profileSend private message    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 51
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 791
Topics: 88
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 01.02.2018, 19:56    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Dear Stefan 22,
« stefan22 » wrote:
Everything goes fine till yesterday (January 24th) when I tested the function of connecting people. ...
I have made a small changes and I tried to add 180 people to the group of 696.
After that changes, the program displayed several errors, ...

As I understand, you merged two files and got serveral errors in the result.
Such problem depends strongly on data which is used, so send me your original files by mail (mail address can be found under menu item "? / About..." - confidentiality guaranteed!) and I will check this case.
I am sure, that eliminating such kind of errors will appreciate all users.

Thanks, Dirk

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 51
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 791
Topics: 88
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 01.02.2018, 20:06    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Icke,
« Icke » wrote:
[Eingaben generell]
In einigen Dialogen muss ich nach Eingabe eines Feldes erst in der Liste das Ereignis anklicken, damit die Änderung sichtbar wird. Bestes Beispiel:
1. Tab Fakten
2. Neuen Fakt anlegen, z.B. Beruf
3. Im Eingabefeld den neuen Beruf eintragen
4. Im Listing steht weiterhin nix, erst wenn ich im Listing das neue Berufsfeld anklicke, erscheint der Text

einige Anwender bemängeln, dass Daten zu früh übernommen werden und dadurch kein "rückgängig" mehr möglich ist - hier wird eher bemängelt, dass die Daten zu spät übernommen werden (erst beim Wechsel des Ereignisses im Eingabedialog) ... Rolling Eyes

Würde hier ein "Ok" (bzw. "Übernahme") Button in den unteren Eingabefeldern helfen ...?

- Dirk

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 51
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 791
Topics: 88
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 01.02.2018, 20:14    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« DirkB » wrote:
« Frank » wrote:
Aber bei der Eingabe im Textfeld, sind die Personen alle hintereinander und früher hatten die Personen unendlich viele Vornamen und dann finde ich das verwirrend.
Kann man da nicht so etwas wie >ENTER< einfügen, so das wer will es benutzen kann, so das die Namen untereinander stehen, wie bei der Personenzuordnung ?

Ist auch so ein GEDCOM-Thema, wo das nach meinem Verständnis nur als Fließtext vorgesehen ist. Ich werde mal andere Programmierer fragen, ob es eine Möglichkeit gibt, die auch programmübergreifend erhalten bleibt.

Ich habe das Thema zwischenzeitlich mit anderen Programmierern diskutiert ...

Wenige Programme unterstützen überhaupt Taufpaten, von denen wieder nur einige reine Textangaben und in dieser Gruppe habe ich nur ein einziges gefunden, das Zeilenumbrüche bei Taufpaten unterstützt.

Aus Gründen der Kompatibilität zu anderen Programmen würde ich dabei bleiben, dass man im Feld Taufpaten (wie auch Trauzeugen) keinen Zeilenumbruch eingeben kann.

- Dirk

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
wolfgang8




Gender:

Joined: 30 Sep 2010
Posts: 95
Topics: 5


austria.gif

PostPosted: 01.02.2018, 20:33    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Frido,

« Fridolin » wrote:
Hallo Wolfgang,

ist das bei dir im System oder unter Datei > Eigenschaften > Datumsformat so eingestellt, dass der Datumstrenner der Schrägstrich ist?


danke für den Hinweis - das war´s... :-)

Da wäre ich nicht so schnell draufgekommen. Da sich nichts an der Reihenfolge verändert hat, sah es so aus, als würde die Sortier-Routine einfach nicht aufgerufen.

Die Werte als Text zu sortieren, falls kein Datum erkannt wird, könnte da vielleicht Abhilfe schaffen. Da einfach falsch sortiert wird, würde man eher auf falsche Einstellungen in den Programmoptionen denken.

Gruß
Wolfgang

OfflineView user's profileSend private message    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1575s (PHP: 83% - SQL: 17%) | SQL queries: 52 | GZIP enabled | Debug on ]