Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Vorschlag:Bildpfad relativ zu Ahnenblatt für export zum web

This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.
Author Message
Micha1960





Age: 60
Joined: 04 Jan 2019
Posts: 2
Topics: 2


germany.gif

PostPosted: 26.01.2019, 20:01    Vorschlag:Bildpfad relativ zu Ahnenblatt für export zum web  Reply with quoteBack to top

Hallo Zusammen,

erst einmal ein Kompliment an die Entwickler und Unterstützer vom Ahnenblatt, ein tolles Hilfsmittel.
Ich möchte gerne auch zum Betatest beitragen, um Ahnenblatt Sicherer zun schöner und anwendungsfreundlicher zu machen.

Mir ist beim Export in das GEDCOM Format eine Unschönheit aufgefallen die das Exportiene zu einer Webapplikation
wie Webtrees wirklich schwierig macht, da man alle File Namen von Hand ändern muss, damit diese auf dem Webserver erreichbar sind.

in der GEDCOM Datei von Ahnenblatt wird bei dem einzelnen Mediendatenzuweisung (Bildzuweisungen) folgendes eingetragen:

1 OBJE
2 FILE C:\Users\User-User\Documents\Ahnenblatt\Mustermann-2019-01-26-1test_Media\Verlustlisten\Verlustliste_reußen_Bild_2.jpg
...

1 OBJE
2 FILE C:\Users\User-User\Documents\Ahnenblatt\Mustermann-2019-01-21-1test_Media\Verlustlisten\Verlustliste_reußen_Bild_3.jpg
...

1 OBJE
2 FILE C:\Users\User-User\Documents\Ahnenblatt\Mustermann-2019--1test_Media\Verlustlisten\Verlustliste_reußen_Bild_1.jpg
...

und jeweils ein neuer Ordner: "Mustermann-2019-01-26-1test Media" " Mustermann-2019-01-26-1test_Media" angelegt wenn man einen neuen
Namen vergibt für die GEDCOM in dem die Bild nun abgelegt werden.

Speichere ich die GEDCOM Datei unter einen neuen Namen, wird wieder ein neues Verzeichnis angelegt und ein neuer Pfad.
Man muss also alle Pfade mit auf den Webserver kopieren und alle Einträge anpassen, da immer Absolut auf die Daten zugegriffen wird.


Schön währe es, wenn man alle Bilder und Dokumente in einem festen Verzeichniss und Verzeichnisstruktur legen könnte und dann relativ zum
Programmpfad von Ahnenblatt aufrufen könnte.


in Webtrees also auf dem Webserver sehen die Pfade dann so aus:

0 @X538@ OBJE
1 FILE /Stammbaeme_GEDCOM_Dateien/Dokumente-Mustermann/Bilder/Verlustlisten/Verlustliste_reußen_Bild 1
...

0 @X539@ OBJE
1 FILE /Stammbaeme_GEDCOM_Dateien/Dokumente-Mustermann/Bilder/Verlustlisten/Verlustliste_reußen_Bild 2
....

0 @X537@ OBJE
1 FILE /Stammbaeme_GEDCOM_Dateien/Dokumente-Mustermann/Bilder/Verlustlisten/Verlustliste_reußen_Bild 3


Vorschlag:
- Wenn möglich bitte alle Dokumente und Bilder in einem Pfad mit Unterordnern.
- auch wenn mehrere gedcom Dateien existieren bitte auch alles in einem reletiven Pfad zu Ahnenblatt:
Ahnenblatt
Dokumente-Mustermann-Ahne-1
- Bilder
Persohnenbezogene Bilder
Allgemeine Bilder
- Ahnenpässe
- Kirchenbücher
- Allgemeine Dokumente
-

Dokumente-Mustermann-Ahne-2
- Bilder
Persohnenbezogene Bilder
Allgemeine Bilder
- Ahnenpässe
- Kirchenbücher
- Allgemeine Dokumente
-

===> VORTEIL: man braucht nur alle Daten dieses Pfades auf den WebTrees Server kopieren und man kommt dadurch das er relativ zu ahnenblatt
liegt auch damit auf die Bilder und Daten innerhalb von WebTrees.


Ich hoffe es war verständlich was ich mein.

Es währe toll, wenn man zentral angeben könnte, wo die Daten liegen, damit der Export zu WebTrees einfacher wird.

Vielleicht gibt es auch schon ein anderes Szenario für den Export richtung WebTrees, ich kenne bis jetzt leider keines.

Vielen Dank

Gruß

Leachim

OfflineView user's profileSend private message    
bjew




Gender:
Age: 72
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3991
Topics: 120
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 26.01.2019, 20:38    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Nun ja,
machen kann man viel. Heute Sonderlocke für Webtrees, morgen für aaa, dann bbb, ....
So lange es keinen (Quasi-) Standard in Gedcom gibt, bleibt es schwierig und alle müssen mit Kompromissen leben.

Aber einen kleinen Rauskommer gibt es: Generiere mit Ahnenblatt eine HTML-Ausgabe, dann werden alle Bilder etc in ein(!) Verzeichnis kopiert. Diese musst dann nur wieder richtig zuordnen. Das Plugin "Bilder zuordnen" kann dir dabei helfen.

In den neuen Versionen (Beta) gibt es zudem einen Medienordner, der dir das Problem auch weitgehend löst.

Einen Lösungsansatz gibt es schon (V2.99)
1 OBJE
2 FILE V:\Stammbaum\Dok Original\Allgemein\Genealogisches_woerterbuch.pdf
3 _ALTPATH .\Dok Original\Allgemein\
3 FORM pdf
müsste nur auf alle Objekt erweitert werden, kann aber auch heute offensichtlich sch erzwungen werden mit abweichendem Objektpfad (abweichend zu Pfad in Optionen)

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden - Support beendet (10/2020)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[o] u. V3.19

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 3110
Topics: 131
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 26.01.2019, 20:57    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Michael/Leachim,

ich seh das nicht so kritisch wie Bernhard. Das Problem, das du beim Wechsel zwischen AB und Webtrees hast, haben andere in anderen Zusammenhängen auch - wenn ich die Beschreibung richtig verstehe.

Ahnenblatt kann intern mit relativen Pfaden umgehen. Wenn eine Datei am angegebenen absoluten Pfad nicht gefunden wird, wird auch noch an einem relativen Pfad ("Alternativer Pfad") gesucht. Relative Pfade werden nicht exportiert, dachte ich - aber Bernhard hat etwas anderes festgestellt. Du kommst so oder so mit wenig Aufwand zum Ziel, falls du mit einem gemeinsamen Pfad für alle Bilder einverstanden bist:

1. Sammle die Bilder aus den versch. Medienordnern in einem einzigen Verzeichnis zusammen;
2. Starte AB mit deiner Familiendatei - es werden logischerweise einige Bilder nicht mehr gefunden;
3. Wähle die Funktion Extras > Bilder/Dateien neu zuordnen... und gib den Pfad an, wo sie jetzt alle sind;
4. Exportiere das in eine Gedcomdatei; mit einem Text-Editor kannst du den absoluten Pfad, der bei allen Medien jetzt gleich ist, mit wenig Aufwand zu einem relativen Pfad deiner Wahl zusammenkürzen (Suchen/Ersetzen).

Frido

_________________
Aktuell Win10-64 pro 2004, Ahnenblatt 3.25 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x alle relevanten Handbücher lesen! Book
(es gibt das Benutzerhandbuch und mehrere Themen-Specials!)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Guest












PostPosted: 26.01.2019, 23:31    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Danke für eure Antworten,

JA das ist eine pragmatische Lösung mit dem
Extras > Bilder/Dateien neu zuordnen und dann im Text editor naharbeiten (so hatte ich es auch schon zum teil gemacht, der tipp mit Extras > Bilder/Dateien hat mir wieder ein wenig Arbeit erleichtert) nur bei 580 Dokumenten in nun 68 Verzeichnissen ist das eine echte Fleiß-und Konzentrationsarbeit.

Ich pflege 5 verschiedene Ahnentafeln und das ist dann doch recht umständlich.

Mein Wusch währe, dass man dieses fest in der Konfiguration von Ahnenblatt konfigurieren könnt.

- alle Bilder und Dokumente in bestimmten Pfaden den man in Ahnenblatt vorgibt
- Anwahl ob absoluter oder relativer Pfad verwendet werden soll.

Ich habe mir nun einige andere Web Tools angesehen und in fast allen ist es so das sie relative Pfade zu den Dokumenten sehen wollen.

Vielleicht kann man dies in der neuen Beta Version mit einfließen lassen.

Vielleicht gibt es eine Möglichkeit eine Batch Datei zu schreiben die einem die Arbeit erleichtern könnte.
Ich bin leider nicht so fit im Batch Programmierung und man müsste ja auch die Zuordnung in Ahnenblatt mit einbinden und das sehe ich nicht für eine Automatisierung von extern

Danke für eure Antworten. ich hoffe das mein Verbesserungsvorschlag in Ahnenblatt in die neue Beta Version mit einfließen kann.

Gruß

leachim

Online    
bjew




Gender:
Age: 72
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3991
Topics: 120
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 27.01.2019, 00:15    (No subject)  Reply with quoteBack to top

vielleicht noch ein kleiner Hinweis ..... https://www.ahnenblatt.de/infos/gedcom/

Eine einfachere Lösung könnte die USB-Stick / Mobil-Version sein

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden - Support beendet (10/2020)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[o] u. V3.19

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 3110
Topics: 131
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 27.01.2019, 00:27    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ähm, so habe ich mir das bei dem Tipp nicht vorgestellt: 580 Dokumente ...

Du exportierst doch eine GEDCOM-Datei, denke ich. Und da müsste man doch auch schon in einem Schwung alle Pfade in relative umwandeln können? Oder erlaubt der GEDCOM-Standard keine relativen Pfade, so dass der Import in Webtrees streiken würde?

Bei dem ALTPATH-Beispiel von Bernhard sollte man ja die Vorlage haben, wie das dann hinterher aussehen muss. Aber Bernhard hat recht: Die Portable-Version geht mit Pfaden anders um als die Standard-Version - es wäre einen Versuch wert, ob das Gewünschte damit vielleicht sogar funktioniert.

Gute Nacht!

_________________
Aktuell Win10-64 pro 2004, Ahnenblatt 3.25 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x alle relevanten Handbücher lesen! Book
(es gibt das Benutzerhandbuch und mehrere Themen-Specials!)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
bjew




Gender:
Age: 72
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3991
Topics: 120
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 27.01.2019, 16:03    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Nun ja, das mit den Pfaden ist weniger ein Problem von Gedcom, als von den beteiligten Programmen insbesondere der empfangenden.
Ahnenblatt geht hier ohnehin schon über die Spezifikation hinaus: http://genwiki.genealogy.net/GEDCOM/_Nutzerdef-Tag

_ALTPATH FILE 0 alternativer bzw. relativer Dateipfad (ohne Dateinamen)
alternative/relative path w/o file name Ahnenblatt

Und hier die von GEDCOM-L gemeinschaftlich erarbeitete Form: http://genwiki.genealogy.net/GEDCOM/OBJE-Tag und weiter unter der Überschrift Pfadangaben in diesem Dokument.
Wie weit die Entwickler von Webtrees beteiligt waren, ist mit im Moment nicht bekannt.

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden - Support beendet (10/2020)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[o] u. V3.19

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
MichelMichel






Joined: 23 Oct 2018
Posts: 10
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 29.01.2019, 13:13    GEDCOM-Test  Reply with quoteBack to top

« bjew » wrote:
vielleicht noch ein kleiner Hinweis ..... https://www.ahnenblatt.de/infos/gedcom/


Nebenbei:
Gibt es einen besonderen Grund dass Ahnenblatt nicht in
http://wiki-de.genealogy.net/GEDCOM-Test
vertreten ist?

OfflineView user's profileSend private message    
bjew




Gender:
Age: 72
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3991
Topics: 120
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 29.01.2019, 14:14    Re: GEDCOM-Test  Reply with quoteBack to top

« MichelMichel » wrote:

...
Nebenbei:
Gibt es einen besonderen Grund dass Ahnenblatt nicht in
http://wiki-de.genealogy.net/GEDCOM-Test
vertreten ist?


Da musst du beim Entwickler nachfragen. Es bleibt dir unbenommen, selbst Testdaten an die Liste zu schicken.
Hast du auch diese Zeile gelesen? Der in Abschnitt Testaufgabe beschriebene Test wurde am 31.10.2004 abgeschlossen. .
2004 ist für Ahnenblatt seeehr lange her. Ausser dem Namen hat sich in dem Programm so ziemlich alles geändert: https://www.ahnenblatt.de/infos/historie/ https://www.ahnenblatt.de/versionshistorie/

Du siehst aber auch, dass die Mehrzahl der deutschen Entwickler nicht vertreten ist. Die haben dafür aber in der Gruppe GEDCOM-L sehr viel Arbeit in Abstimmungen gesteckt.

Dass sie nicht in dieser unverbindlichen Liste vertreten sind , bedeutet nicht, dass inkompatibel sind. Innerhalb GenWiki gibt es noch andere (Vergleichs-)Listen, in denen AB durchaus die Vergleichsdaten veröffentlicht.

Jedenfalls nicht zu vergessen, dass die Gedcom-Spezifikation in keinerlei Beziehung verbindlich ist!!!

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden - Support beendet (10/2020)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[o] u. V3.19

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
MichelMichel






Joined: 23 Oct 2018
Posts: 10
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 14.02.2019, 19:41    Re: GEDCOM-Test  Reply with quoteBack to top

« bjew » wrote:
« MichelMichel » wrote:

...
Nebenbei:
Gibt es einen besonderen Grund dass Ahnenblatt nicht in
http://wiki-de.genealogy.net/GEDCOM-Test
vertreten ist?


Da musst du beim Entwickler nachfragen. Es bleibt dir unbenommen, selbst Testdaten an die Liste zu schicken.

Du siehst aber auch, dass die Mehrzahl der deutschen Entwickler nicht vertreten ist. Die haben dafür aber in der Gruppe GEDCOM-L sehr viel Arbeit in Abstimmungen gesteckt.

Jedenfalls nicht zu vergessen, dass die Gedcom-Spezifikation in keinerlei Beziehung verbindlich ist!!!


http://wiki-de.genealogy.net/Kategorie:GEDCOM-Tag-Diskussionsstatus
führt zum Ergebnis der Abstimmung.


https://www.ahnenblatt.de/infos/gedcom/
und
http://www.daubnet.com/de/board/viewtopic.php?f=29&t=175

finde ich gut und einleuchtend.

Gibt es etwa Programmentwickler, die sich bei ihren Import/Export-Funktionen *nicht* daran halten?

Jeder Ahnenforscher, der mit mehr als einem Genealogieprogramm gleichzeitg arbeitet, ist auf GEDCOM angewiesen - oder?

Sind dir Genealogieprojekte mit außergewöhnlich vielen Ahnen/Personen und großer GEDCOM_Datei bekannt?

_________________
Gruß aus Kiel

OfflineView user's profileSend private message    
bjew




Gender:
Age: 72
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3991
Topics: 120
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 15.02.2019, 00:09    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo MichelMichel,
was ist außergewöhnlich? Es kommt doch immer auf das Ziel an. Was für den einen "viel" ist , vielleicht 100 Personen, sieht der Nächste als fast nicht existent an. Es gibt hier in der Runde schon Leute, die mehrere 10.000 Personen in Arbeit haben. Wenn ein Ortsfamilienbuch das Ziel ist, sind mehrere 1000 Personen normal. Für die engere Familie , kann es auch nur ne Handvoll sein.

Quote:

Gibt es etwa Programmentwickler, die sich bei ihren Import/Export-Funktionen *nicht* daran halten?

Ja, jede Menge, selbst PAF, also die ursprünglichen (Mit-)Treiber halten sich nicht dran.
Gedcom-Spezifikationen gibt es in mehreren Ausprägungen, jede davon lässt beliebige Interpretationen zu. Kein bzw. nur wenige Tags sind verbindlich. Dazu kommen noch beliebige "private" Tags.

Selbst wenn man sich alle an diese weichen Quasi-Standards halten würden, bedeutet das nicht, dass Programm A programm B vollständig verstehen würde.

Eine Gruppe deutscher Entwickler hat sich in der GEDCOM-L zusammengesetzt, um genau diesem Umstand Rechnung zu tragen und zumindest untereinander weitgehend kompatibel zu werden. Ausserhalb dieser Gruppe wird sich da nicht viel tun.
Dieser Abstimmungsprozeß hält noch immer an, das sich laufend neue Erkenntnisse ergeben, auch Interpretationen fremder Programme hinterfragt werden.

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden - Support beendet (10/2020)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[o] u. V3.19

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Display posts from previous:      
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.0875s (PHP: 80% - SQL: 20%) | SQL queries: 41 | GZIP enabled | Debug on ]