Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Wer kennt d handschriftlichen Zeichen f Reichstaler, Gulden?

Post new topicReply to topic
Author Message
UdaD




Gender:

Joined: 01 Apr 2019
Posts: 4
Topics: 1


uk.gif

PostPosted: 01.04.2019, 16:35    Wer kennt d handschriftlichen Zeichen f Reichstaler, Gulden?  Reply with quoteBack to top

Wo kann ich handschriftliche Kürzel für Gelder finden?
Das Dokument ist vom späten 18. Jh (1785) in Preussen und ich weiss nicht, um wie viel Geld es geht. Welcher Gelder gab es damals?

Das Zeichen sieht so in etwa wie ein "r" und dann ein "C" oder "B" aus.

"reichs...."??
Ich freue mich auf eure Antworten.

OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 70
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3013
Topics: 99
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 01.04.2019, 23:27    (No subject)  Reply with quoteBack to top

hallo UdaD, wiki hilft meist weiter ;)

https://de.wikipedia.org/wiki/Preu%C3%9Fische_M%C3%BCnzgeschichte#1750_bis_1821
https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_W%C3%A4hrungsgeschichte_vor_1871

usw


aus http://wiki-de.genealogy.net/Geld_und_Kaufkraft_ab_1750 :

Münzordnung Preußens

1750 beauftragt Friedrich der Große seinen Generalmünzdirektor Johann Philipp Graumann, das preußische Münzsystem neu zu ordnen. Nach dieser Münzreform werden aus der Kölnischen Mark mit dem Basisgewicht von 234 g Feinsilber 14 neue preußische Taler geprägt. Demnach enthält ein Taler neben anderen Metallen knapp 17 g Feinsilber. Dieser Taler unterteilt sich in Groschen und Pfennigen. Das zeigt folgendes Ergebnis:

1 Mark (234 g) Feinsilber = 14 Taler = 21 Gulden
1 Taler = 24 courant oder gute Groschen
1 guter Groschen = 12 Pfennige


evtl kann auch ein Scan des Dokuments helfen (Ausschnitt)

_________________
Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[i] u. V3.01

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 1805
Topics: 112
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 02.04.2019, 22:53    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo UdaD,

vielleicht hilft diese alte Diskussion noch weiter - mit handschriftl. Symbol für den Reichstaler: http://www.ahnenblattportal.de/viewtopic.php?p=50866#50866

Für Gulden kenne ich die Abkürzung fl., anscheinend gibt es auch f.

Frido

_________________
Aktuell Win10-64 pro, Ahnenblatt 3.01 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.0x die Handbücher lesen!

OfflineView user's profileSend private message    
Guest












PostPosted: 03.04.2019, 09:49    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« bjew » wrote:
hallo UdaD, wiki hilft meist weiter wink

https://de.wikipedia.org/wiki/Preu%C3%9Fische_M%C3%BCnzgeschichte#1750_bis_1821
https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_W%C3%A4hrungsgeschichte_vor_1871

usw


aus http://wiki-de.genealogy.net/Geld_und_Kaufkraft_ab_1750 :

Münzordnung Preußens

1750 beauftragt Friedrich der Große seinen Generalmünzdirektor Johann Philipp Graumann, das preußische Münzsystem neu zu ordnen. Nach dieser Münzreform werden aus der Kölnischen Mark mit dem Basisgewicht von 234 g Feinsilber 14 neue preußische Taler geprägt. Demnach enthält ein Taler neben anderen Metallen knapp 17 g Feinsilber. Dieser Taler unterteilt sich in Groschen und Pfennigen. Das zeigt folgendes Ergebnis:

1 Mark (234 g) Feinsilber = 14 Taler = 21 Gulden
1 Taler = 24 courant oder gute Groschen
1 guter Groschen = 12 Pfennige


evtl kann auch ein Scan des Dokuments helfen (Ausschnitt)



Excerpt from Scan for discussion.docx
 Description:
Teils des Scans

Download
 Filename:  Excerpt from Scan for discussion.docx
 Filesize:  1.45 MB
 Downloaded:  35 Time(s)


Online    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 70
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3013
Topics: 99
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 03.04.2019, 15:01    (No subject)  Reply with quoteBack to top

das von Frido gezeigte Bild würde ich eher als (Reichs-)Pfennig sehen (rechts)
http://www.ahnenblattportal.de/files/reichsthaler_abkuerzung_alfred_loehr_2013_pdsvg_204.png

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Symbol.Pfennig.png


vllt auch hier was dabei: https://www.signographie.de/cms/upload/pdf/SIGNA_GewWaehrZch_1.2.pdf
Seite 3 unten links Reichsthaler

_________________
Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[i] u. V3.01

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
UdaD




Gender:

Joined: 01 Apr 2019
Posts: 4
Topics: 1


uk.gif

PostPosted: 04.04.2019, 10:41    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Danke sehr! :-) Besonders für die Seite mit der Signographie.
OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 1805
Topics: 112
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 04.04.2019, 11:59    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« bjew » wrote:


Danke, Bernhard, für den Hinweis - dann ist das Bild, das ich ebenfalls aus der Wikipedia hatte, also so zu verstehen: links Reichstaler, rechts Pfennig. Man soll nicht alles übernehmen, wie man es findet...

Frido

_________________
Aktuell Win10-64 pro, Ahnenblatt 3.01 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.0x die Handbücher lesen!

OfflineView user's profileSend private message    
UdaD




Gender:

Joined: 01 Apr 2019
Posts: 4
Topics: 1


uk.gif

PostPosted: 04.04.2019, 12:49    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ich bin neu hier - konnten ihr mein Beispiel sehen? Es ist die Schrift selbst, ein Scan, aber als "Word Document". Ich werde versuchen, es nochmal aufzuladen.
OfflineView user's profileSend private message    
UdaD




Gender:

Joined: 01 Apr 2019
Posts: 4
Topics: 1


uk.gif

PostPosted: 04.04.2019, 12:50    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hier ist es nochmal ...


Excerpt from Scan for discussion.docx
 Description:

Download
 Filename:  Excerpt from Scan for discussion.docx
 Filesize:  1.45 MB
 Downloaded:  26 Time(s)


OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 70
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3013
Topics: 99
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 04.04.2019, 13:22    (No subject)  Reply with quoteBack to top

ja, UdaD, das haben wir gesehen, ich wurde dadurch nochmals angeregt, weiterzusuchen und meine Funde zur Diskussion zu stellen.

Was mir Kopfzerbrechen macht, ist die Folge ... 72 rPf 60 rPf .... , kann ich mir keinen Reim drauf machen.
Evtl kann das auch als rC = Courant gelesen werden?
Vielleicht liegts am Kontext.

_________________
Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[i] u. V3.01


Last edited by bjew on 04.04.2019, 13:35; edited 1 time in total

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
ahnenarmin




Gender:

Joined: 28 Apr 2008
Posts: 268
Topics: 9
Location: D-85276 Pfaffenhofen/Ilm


germany.gif

PostPosted: 04.04.2019, 13:26    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Uda,

Reichstaler und Groschen

http://www.hagen-bobzin.de/hobby/muenzen_abkuerzungen.html

https://www.chemie-schule.de/KnowHow/Reichstaler

Gruß

Armin

OfflineView user's profileSend private message    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.0778s (PHP: 79% - SQL: 21%) | SQL queries: 43 | GZIP enabled | Debug on ]