Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Bei Neuinstallation eigen Pfade angeben

Post new topicReply to topic
Author Message
Legnarot






Joined: 22 Oct 2016
Posts: 20
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 27.08.2019, 23:47    Bei Neuinstallation eigen Pfade angeben  Reply with quoteBack to top

Hallo Zusammen,

ich vermisse bei der neuinstalltion die Möglichkeit eigene Pfade anzulegen.
so z. b. Pfade für die Medien (Scans bzw. Digitalisate), ich unterteile die nämlich in Geburt, Heirat und Tod.
Bei der neuen 3.0 Version wir mir ein Pfad vogegeben der sich an den Bearbeitungszeitraum ortientiert z. B. "28082019" Media".

Kann man bei Hochladen eines Scans (Media) die Abbfrage nach Media und das Erstellen eines eigenen Mediapfad abstellen?

mfg
Peter

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 2291
Topics: 127
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 28.08.2019, 01:06    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Peter,

ich rätsel trotz aller Beschreibung, was du da genau erlebst. Ich kenn das nur so, dass zu jeder Familien-Datei automatisch ein Medienordner eingerichtet wird und hätte erwartet, dass deine Datei also 28082019.ahn heißt. Hat nichts mit dem Bearbeitungszeitrum zu tun.

Welchen Vorgang du "Hochladen eines Scans" nennst, ist mir auch nicht ganz klar. Grundsätzlich ist es so, dass Ahnenblatt keine Hilfestellung gibt für das Generieren von Bildern - man kann nur vorhandene Bilder auf dem PC einer Person in der Familiendatei zuordnen, ohne dass damit die Mediendatei in die Familien-Datei integriert würde. Wenn man möchte, kann man sich die gewählte Mediendatei automatisch in einen gemeinsamen Medienordner kopieren lassen - dann hat man sie eben doppelt, aber dafür auch zentral gesammelt. Dieses Kopieren bzw. die Frage danach kann man in den Einstellungen (Extras > Optionen > Allgemein > Nachfrage, ob Dateien in Media-Ordner kopiert werden sollen) abstellen. Dann muss man eben die Datei in einem geeigneten Ordner bereits vorhalten und beim Sichern/Weitergeben der Datei mitkopieren.

Frido

_________________
Aktuell Win10-64 pro 1909, Ahnenblatt 3.11 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x die Handbücher lesen!

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 2291
Topics: 127
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 28.08.2019, 08:35    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ach so, die Sache mit den Verzeichnissen/Pfaden:

Unter Extras > Optionen > Verzeichnisse kannst du durchaus einen Pfad für Medien ("Bilddateien") einrichten - aber natürlich erst nach der Installation. Und das ist auch nur möglich für die fest installierte Version von Ahnenblatt - die mobile Version von Ahnenblatt hat diese Möglichkeit nicht, weil sie genau dafür gedacht ist, auf mobilen Speichermedien zu funktionieren, die am PC an- und abgestöpselt werden (USB-Stick etc.) und von Fall zu Fall ganz andere Pfade bekommen: Am einen PC wird dein Stick als E:\ eingebunden, am andern als G:\ ... Und wenn dann nicht nur das Programm, sondern auch die Daten dort liegen, wäre ein Standardpfad für alles kontraproduktiv.

Hast du Ahnenblatt überhaupt fest "installiert" oder evtl. nur eine mobile Version irgendwo abgelegt?

Frido

_________________
Aktuell Win10-64 pro 1909, Ahnenblatt 3.11 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x die Handbücher lesen!

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Legnarot






Joined: 22 Oct 2016
Posts: 20
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 28.08.2019, 09:04    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Frido,
ich habe mich wohl unklar ausgedrückt, (mit hochladen meinte ich Kopieren)hier ein neuer versuch:
Ja ich habe eine fest installierte Version.
Ich habe drei verschiedene Bilddateien angelegt, eine für Geburt, eine für Heirat und eine für Tod.
Wenn ich aus einer der drei Bilddteien ein Bild ins Ahnenblatt kopiere, legt Ahnenblat eine neue Mediadatei (Mediapfad) an, die bei mir z.b. 22082019 Media benannt wird.
Warum? Merkt sich Ahnenblatt nicht woher die Bilddatei kommt?
mfg
Peter

OfflineView user's profileSend private message    
Legnarot






Joined: 22 Oct 2016
Posts: 20
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 28.08.2019, 09:36    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Frido,

ich habe leider erst jetzt gemerkt das Ahnenblatt beim Start eine Mediadatei anlegt, die den Nahmen meiner Ahnenblattdatei hat nur mit dem Zusatz "Media". Wenn ich das Abfragefenster "Nachfrage ob Ahnenblatt die Bilddatei in den Mediaordener speicher soll" deaktiviere erfolgt keine Speicherung in diesen Ordener und behält den Verwie woher die datei kommt. Also alles Gut, kann ich mit leben.

mfg
Peter

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 2291
Topics: 127
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 28.08.2019, 16:58    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Peter,

nur, um nochmal sicher zu gehen:

« Legnarot » wrote:
Hallo Frido,
ich habe mich wohl unklar ausgedrückt, (mit hochladen meinte ich Kopieren)


Bilder werden nicht in eine Ahnenblattdatei "kopiert", sondern nur deren Speicherort registriert. Das funktioniert mit oder ohne Kopie in den Media-Ordner (in letzterem Fall wird natürlich als Speicherort der Media-Ordner registriert). Das ist erst wichtig, wenn man seinen ganzen Klumpatsch weitergeben oder sichern möchte - dann muss man an die Medien denken; entweder hat man dann rechtzeitig selbst schlaue Speicherorte festgelegt, um die Medien nicht von der ganzen Festplatte zusammensuchen zu müssen, oder man hat den Media-Ordner-Sammel-Service genutzt.

Viel Spaß beim Weiterarbeiten mit der neuen Version!

_________________
Aktuell Win10-64 pro 1909, Ahnenblatt 3.11 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x die Handbücher lesen!

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Legnarot






Joined: 22 Oct 2016
Posts: 20
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 29.08.2019, 06:44    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Frido,
hier ein Auszug aus der Bedienhilfe:

"Nachfrage, ob Dateien in Media-Ordner kopiert werden sollen: dadurch werden hinzugefügte Bilder oder Dateien in einem gemeinsamen Ordner gesammelt, dessen Name sich vom Namen der Ahnendatei ableitet"

Demnach werden Bilder hinzugefügt und nicht nur der Querverweis auf Bilddateiien (Speicherort).

Also stimmt die Hilfe nicht oder?

mfg. Peter

OfflineView user's profileSend private message    
reinifleischi




Gender:
Age: 64
Joined: 21 Jan 2006
Posts: 125
Topics: 46
Location: Thür. Rhön


germany.gif

PostPosted: 29.08.2019, 07:07    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo!
Da ich mit meiner Ahnendatei viel unterwegs bin, hatte ich immer das Problem mit dem Kopieren von Stick auf Rechner und zurück. Deshalb habe ich mir Ahnenblatt 3 auf einen Stick geladen und natürlich auch alle meine Bilder in einer Datei (Medien) zusammengefasst. Und jetzt habe ich genau das Problem, dass die zugeordneten Bilder beim nächsten Öffnen der Datei verschwunden sind ("Bild nicht gefunden"). Nun habe ich die Bilder aus dem Ordner herausgenommen und im Programm abgespeichert und es funktioniert. Wegen der alphabetischen Anordnung der Bildnamen habe ich jetzt allerdings normale Programmdateien zwischen meinen Bildern alphabetisch eingeordnet. Ich weiß sehr wohl, dass der Stick auf verschiedenen Rechnern verschiedene Laufwerksnamen zugeordnet bekommt. Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass der Pfad nicht von vornherein fest vorgegeben sein muss.
reinifleischi

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 2291
Topics: 127
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 29.08.2019, 11:42    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Peter,

« Legnarot » wrote:
Hallo Frido,
hier ein Auszug aus der Bedienhilfe:

"Nachfrage, ob Dateien in Media-Ordner kopiert werden sollen: dadurch werden hinzugefügte Bilder oder Dateien in einem gemeinsamen Ordner gesammelt, dessen Name sich vom Namen der Ahnendatei ableitet"

Demnach werden Bilder hinzugefügt und nicht nur der Querverweis auf Bilddateiien (Speicherort).

Also stimmt die Hilfe nicht oder?


Doch, doch! Tut mir leid, wenn ich nicht verständlich war.

Die Familiendatei (*.ahn oder *.ged) kann keine Bilder enthalten, sondern nur den Pfad. Im Programm hinterlegst du also nur den Pfad.

Aber natürlich müssen die Bilder irgendwo sein - und sie verstreut über die gesamte eigene Festplatte, verschiedene Sticks und das Internet zu haben, wäre wohl eine ziemlich blöde Idee: Weil man dann nur einen momentanen Speicherort hinterlegen kann, der sich durch allerhand Veränderungen im Laufe der Zeit verändert wenn nicht gar in Luft auflöst.

Also gibt es eigentlich nur zwei vernünftige Strategien: a) man überlässt dem Programm das Sammeln in einen einheitlichen Ordner für alle Dateien; Ordnung bekommt man in diesen Ordner dann nur noch über die passenden Dateinamen; Vorteil: man kann ohne Änderung im Arbeitsablauf die Programmfunktion "Extras > Bilder/Dateien neu zuordnen" benutzen und damit allen hinterlegten Bildern _einen_ gemeinsamen neuen Pfad zuweisen (damit werden aber nur die hinterlegten Pfadangaben geändert; dass die Dateien da auch alle sind, muss man selbst sicherstellen); b) man sammelt höchstselbst die Bilder und Dokumente in drei/vier Ordnern (z.B. "Bilder - Portraits", "Bilder - Gruppen", "Orte", "Dokumente") und hat so etwas mehr Übersicht; beim Verwalten dieser Ordner kann das Programm dann aber nicht helfen - ändert sich mal die Pfadangabe, müsste man entweder alle Bilder von Hand neu zuweisen oder sie eben doch in einen gemeinsamen Ordner stecken und dann o.g. Funktion anwenden.

Bei Strategie a) hilft also die von dir zitierte Kopier-Funktion des Programms. Aber sie kopiert die Bilder nicht ins Programm und nicht in die Familien-Datei, sondern nur in den automatisch angelegten Media-Ordner, der also immer mitgesichert und -weitergegeben werden muss, wenn die Daten irgendwo anders hin sollen.

_________________
Aktuell Win10-64 pro 1909, Ahnenblatt 3.11 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x die Handbücher lesen!

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 2291
Topics: 127
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 29.08.2019, 11:57    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo reinifleischi,

ich nehme mal an, du meinst, dass du die Bilder jetzt nicht mehr in einem Unterordner hast, sondern auf derselben Ebene abspeicherst wie die Programmdateien. Ich würde dringend davon abraten - v.a. gedanklich - dass man sich da so ausdrückt wie du es getan hast: Im Programm (das existiert auf dem Speichermedium selbst nur als eine Datei und hat keinen Mechanismus, die Bilder als Teil der Datei zu speichern) kann man keine Bilder abspeichern, aber im Programmverzeichnis natürlich schon.

Es ist entscheidend, mit welcher Ahnenblatt-Version du arbeitest. Ich bin noch immer der Meinung, dass man für die Arbeit auf der Festplatte bzw. im Heimnetz am besten mit der fest installierten Version ("Standardversion") klarkommt - dann kann man Standardpfade für Familiendateien und Medien angeben. Auf dem Stick würde ich aber unbedingt die "portable Version" benutzen - weil die mit den Dateipfaden anders umgeht: Da werden tatsächlich, soweit ich weiß, relative Pfade statt absoluten Pfadangaben gespeichert: Der Pfad fängt nicht mit einem Laufwerksbuchstaben an (E:\...), sondern es werden nur die Unterverzeichnisse vom Programmverzeichnis aus gesehen aufgeführt (\bilder\...).

Das Problem, das du bei dir beschreibst, klingt so, als hättest du auf dem Stick eine Standard-VErsiion des Programs installiert - das kann man, ist aber nicht sinnvoll. Wenn du das korrigieren willst: a) für alle Fälle eine Kopie des Programmverzeichnisses mit allen Dateien irgendwo hinterlegen; b) die Standard-Version von Ahnenblatt in Windows deinstallieren; c) die Portable-Version herunterladen (ZIP-Paket) und an den gewünschten Ort auf dem Stick "auspacken". Ein früher absolut gespeichertes Bild wird aber bei Verwendung von Ahnenblatt portable m.W. nicht automatisch in eine relative Dateiadresse umgewandelt - muss man selbst nochmal machen.

Kann das sein, dass ich dein Problem getroffen habe?

Frido

_________________
Aktuell Win10-64 pro 1909, Ahnenblatt 3.11 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x die Handbücher lesen!

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
reinifleischi




Gender:
Age: 64
Joined: 21 Jan 2006
Posts: 125
Topics: 46
Location: Thür. Rhön


germany.gif

PostPosted: 29.08.2019, 22:11    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Frido!
Habe selbst überhaupt keine Ahnung von Computer. Dein Vorschlag klingt plausibel und ich werde es ausprobieren. Vielen Dank.
reinifleischi

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Legnarot






Joined: 22 Oct 2016
Posts: 20
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 03.09.2019, 11:32    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Frido,
ich habe wie ich es schon beschrieben habe für meine Scans (Bilder) eigene drei Ordener angelegt.
- einen für 01_Heirat
- einen für 01_Geburt
- einen für 03_Tod

laufend verliert Ahnenblatt die Bilder d.h. sie werden nicht mehr gefunden, obwohl die Pfadangabe noch im Hint vorhanden ist.

Merkwürdig ist auch, dass nur einige Bilder verschwinden und nicht konsequent alle sondern nur einige.
Merkwürdig ist auch die Pfadangabe im Hint.

Meine Pfadangabe sollte z.B. lauten: C:\01_Meine_Daten\Stammbaum_Photos\Ahnenforschung_Angel\01_Heirat

....für 01_Heirat dann entsprechend 02 Geburt oder 03_Tod.....

Aber tatsächlich wir folgendes angezeigt... siehe Bilder:

Woran liegt es dass ich die doppelten Pfadangaben bekomme?

Gruß Peter

OfflineView user's profileSend private message    
Legnarot






Joined: 22 Oct 2016
Posts: 20
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 03.09.2019, 12:52    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Frido,
hier ein Nachtrag zu meinem letzten Beitrag.

Zwischendurch erhalte ich immerwieder (während ich im Programm arbeite) folgende Fehlermeldung (siehe Bild):[img]

"Abnormale programm termination"
Bestätige ich diese Meldung mit OK führt das zur direkten Programmbeendigung.
Klicke ich das Kreuz (rechts oben) läuft das Programm weiter!

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 2291
Topics: 127
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 03.09.2019, 16:18    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo an alle,

wer hat denn etwas mehr Erfahrung mit der portablen Version von Ahnenblatt? Für mich sehen die Pfadangaben im ersten Bild jedenfalls wie eine irre Mischung aus absolutem und relativem Pfad aus. Welches der beiden Bilder hast du denn jetzt in deiner Datei?

Zur Erklärung: Ahnenblatt merkt sich typischerweise einen Standardpfad und einen Alternativ- (Ersatz-)Pfad zusätzlich zum Dateinamen. Dass zwei Pfade aufgeführt sind, ist also normal. Pfad und Namen zusammen ergeben den Fundort fürs Betriebssystem. Bei Windows ist das meist ein absoluter Pfad, der von einem Knotenpunkt ausgeht, mit dem ein Speichermedium ins Systemeingebunden wird (sog. Laufwerksbuchstabe - oft C:\ für die interne System-Festplatte) - und dann ein oder mehrere Unterverzeichnisse, in denen die Datei steckt. Sieht bei Internetadressen manchmal ganz ähnlich aus - nur mit einem anderen Trennzeichen zwischen den verschiedenen Hierarchien. Wie bei deinem "C:\01_Meine_Daten\Stammbaum_Photos\Ahnenforschung_Angel\01_Heirat". Da wundert mich zuerst etwas anderes: Ich dachte, du hättest deine Daten auf einem Stick - darum hatte ich die Arbeit mit der portablen Version empfohlen. Und ich finde, man sollte das Verhältnis der Familiendatei zu den Bilderordnern immer gleich halten - egal ob nun ein Unterordner im Vergleich zur Familiendatei oder ein Nebenordner. Denn sie gehören ja zusammen...

Bei einem relativen Pfad hat man keinen Laufwerksbuchstaben als Startknoten, sondern die Angaben gehen vom Programmverzeichnis oder einem anderen relativen Startpunkt aus. Wenn sich der Startpunkt verschiebt, verschiebt sich der ganze Pfad mit. Und wenn man dann aber die Daten in einem ganz anderen Zweig des Verzeichnispfads abgelegt hat, dann muss der Pfad erst einmal mit "..\" in das Verzeichnis eine Ebene höher wechseln (evtl. mehrmals - das ist eben der Code für "Wechsel in das Verzeichnis eine EBene höher"), bevor er dann wieder in der bekannten Manier in die dort befindlichen anderen Unterordner einsteigt.

Schauen wir also mal im Detail, wie deine Pfade aussehen: Im zweiten Bild hast du einen relativen Pfad - und nur das. Sieht für mich so aus, als sei das aus AB portable. Fängt mit einem Einstiegspunkt an, geht dann ("..\") 5 Verzeichnisebenen höher, wo es ein Verzeichnis "01_Meine Daten" finden soll, darin wiederum "Stammbaum_Fotos", von dort aus wieder beide Verzeichnisebenen zurück, so dass man wieder am Ausgangspunkt wäre, dort aber noch weitere drei Verzeichnisebenen höher (mir als PC finge jetzt an schwindlig zu werden, aber ich tue brav, was man mir sagt) - wo auch immer das ist. Dort soll das System auf ein Verzeichnis namens "01_Meine Daten" finden (aha, also ein zweiter Ordner, der genauso heißt wie der andere, der aber woanders ist), darin wiederum "Stammbaum_Fotos" (nochmal dasselbe Spiel) ... Ich denke, du hast das Problem mit diesem Pfad verstanden. Ich würde ihn als "irre" bezeichnen. Kein Wunder, dass er nicht gefunden wird. Fragt man sich bloß, woher das kommt.

Und in Bild 1 sieht das nicht viel besser aus - nur, dass du da anscheinend mit einer anderen AB-Version gearbeitet hast, die nämlich einen absoluten Pfad und alternativ einen relativen notiert. Beide Pfade sehen aber genauso irre aus wie der aus Bild 2. Ich würde mich wundern, wenn das einer von uns hier erklären könnte und würde eher vorschlagen, mal eine Anfrage bei Dirk B. zu machen, dem Programmautoren - mit Verweis auf den Gesprächsfaden hier: http://www.ahnenblattportal.de/viewtopic.php?p=58518#58518

Fridolin

_________________
Aktuell Win10-64 pro 1909, Ahnenblatt 3.11 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x die Handbücher lesen!

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1317s (PHP: 86% - SQL: 14%) | SQL queries: 48 | GZIP enabled | Debug on ]