Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Funktion"Personensuche im Internet"

Post new topicReply to topic
Author Message
Karlchen




Gender:

Joined: 29 May 2017
Posts: 7
Topics: 4


germany.gif

PostPosted: 30.09.2019, 16:09    Funktion"Personensuche im Internet"  Reply with quoteBack to top

Hallo,

ich habe Ahnenblatt 3.01 und bei myheritage eine Vollbezahlversion.
Wenn ich bei Ahnenblatt über die Personensuche gehe und neue Infos (Kinder,Geschwister usw.) entdecke und diese bei myheritage bestätige, erscheint folgenden Meldung:
"Diese Aufzeichnung wurde als Treffer bestätigt und ist nun verfügbar auf ... Ahnenblatt Profil. Vergewissern Sie sich durch Überprüfung der Aufzeichnung, holen Sie sich die nützlichen Informationen (z.B. Geburtsdatum) heraus und fügen diese manuell zum Ahnenblatt Profil hinzu."
Ich finde jetzt jedoch keine neuen Daten bei Ahnenblatt unter der entsprechenden Person.
Weiß jemand was nun auf Ahnenblatt verfügbar ist bzw. was mit "verfügbar" gemeint ist (welche Daten) und wo ich diese finde?

Vielen Dank und viele Grüße

OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 70
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3153
Topics: 101
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 30.09.2019, 16:25    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Karlchen,
ich denke, derzeit kann da nur aufs Handbuch verwiesen werden Sad https://www.ahnenblatt.de/wp-content/uploads/Ahnenblatt-3.0-Internetsuche.pdf

Wie ich das sehe, werden dann nur die Suchergebnisse angezeigt, einarbeiten musst du das selbst - halte ich auch für sinnvoll.

_________________
Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[j] u. V3.02

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Karlchen




Gender:

Joined: 29 May 2017
Posts: 7
Topics: 4


germany.gif

PostPosted: 30.09.2019, 16:45    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo bjew,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja, ich habe bisher in Ahnenblatt auch manuell übernommen.

Bei myheritage ist es so, dass die einzelnen Felder (alt - neu) zur Überprüfung gegenübergestellt werden, man hat bei der Übernahme keine Tippfehler und es geht wesentlich schneller.
Die Meldung "... ist nun verfügbar auf ... Ahnenblatt-Profil" hatte in mir die Hoffnung auf eine ähnliche Funktion in Ahnenblatt geweckt, die ggf. noch nicht im Handbuch dokumentiert war.

Mal schauen, ggf. exportiere ich erst einmal alles nach myheritage, solange ich dort noch mein Abo habe, um den manuellen Aufwand zu reduzieren,

Viele Grüße

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 1953
Topics: 119
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 30.09.2019, 17:16    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Karlchen,

ich kenne MyHeritage nicht von innen. Aber vielleicht ist das ominöse "Ahnenblatt Profil" etwas in MyHeritage - auch wenn der Name so klingt, als müsse man es in Ahnenblatt finden. Den Begriff "Profil" benutzt MyHeritage anscheinend für User-Accounts - aber da fehlt mir die Fantasie mir vorzustellen, was ein "Ahnenblatt-Profil" ist.

Die Besonderheit von Ahnenblatt ist jedenfalls, dass deine Daten da nicht im Netz vorhanden sind, sondern nur für dich verfügbar. Deshalb kann MyHeritage auch nicht auf Ahnenblatt zugreifen - sonst würde es ja lokale Dateien manipulieren können.

Frido

_________________
Aktuell Win10-64 pro, Ahnenblatt 3.02 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.0x die Handbücher lesen!

OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 70
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3153
Topics: 101
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 30.09.2019, 18:33    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Karlchen,
habe in der Vergangenheit auch viel mit Match gearbeitet, habs aufgegeben, da immer mehr Mist reinkam, Abtippen und war schliesslich einfacher und sichererer. (Zudem kam immer mehr mein eigenes Zeugs zurück mit den abenteuerlichsten Ergänzungen ..... demnach bin ich nämlich mit der Queen verwandt und in der Thronfolge an x. Stelle. Danke wink )

Aber du hast ja rauskommer. Du kannst Teilbäume exportieren, importieren, mergen, ....
und kaputt machen

_________________
Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[j] u. V3.02

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Klaus-DieterR




Gender:
Age: 60
Joined: 07 Feb 2019
Posts: 19
Topics: 2
Location: Syke


germany.gif

PostPosted: 03.10.2019, 11:45    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo,

Um die Tipperei zu verhindern, exportiere ich den myheritage-Stammbaum in eine GEDCOM-Datei und importiere diese dann in AB in eine neue .ahn-Datei. So habe ich alle Daten kopierfähig bzw. importierbar vorliegen.

WICHTIG: Da es viele Ungereimtheiten in den myheritage-Stammbäumen, aber auch aus anderen Webseiten und Programmen, geben kann, importiere ich diese GEDCOM-Dateien nie in einen bestehenden, validierten Stammbaum.
AB stellt aber Möglichkeiten zur Verfügung, auch zusammenhängende Gruppen in einer .ahn-Datei oder GEDCOM-Datei zu separieren, zu validieren und dann in den validierten Stammbaum zu importieren.

So ist mein validierter Stammbaum nur lokal vorhanden.

_________________
Gruß
Klaus-Dieter

Ahnenblatt 2.98i, 3beta22, 3.0, stammbaumdrucker 8.0, Windows10-64

OfflineView user's profileSend private message    
Karlchen




Gender:

Joined: 29 May 2017
Posts: 7
Topics: 4


germany.gif

PostPosted: 03.10.2019, 21:28    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Klaus-Dieter,

das ist ein guter Tipp.

Bsp:
- Validierter Ahnblattstammbaum => GEDCOM => myheritage-Stammbaum
- Nun erweitere ich den myheritage-Stammbaum um die neuen Informationen (neue Geschwister, Eltern, Kinder, ggf. auch neue oder geänderte Gebutsdaten usw.)
- Dann erstelle ich aus dem myheritage-Stammbaum wiederum eine GEDCOM-Datei
...
Und dann? Wie findest Du heraus, welche "Schnippsel" neu bzw. geändert worden sind und in die validierte Ahnenbatt-Datei hinzugefügt werden müssen? Und wie isolierst Du diese und fügst diese dann anschließen hinzu?
...

Viele Grüße,
Karlchen

OfflineView user's profileSend private message    
Klaus-DieterR




Gender:
Age: 60
Joined: 07 Feb 2019
Posts: 19
Topics: 2
Location: Syke


germany.gif

PostPosted: 05.10.2019, 17:52    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Karlchen,

ich habe es wohl etwas kurz efasst.
Ich nutze AB, um im Stammbaum Verbindungen und Abhängigkeit grafisch oder mit Tabellen zu überprüfen.

Wenn ich einen neuen Stammbaum vergleichen und die Änderungen integrieren will, nutze ich die GEDCOM-Dateien. Eine GEDCOM-Datei ist lesbar in Texdtverarbeitungen, wie MS Word, LibreOffice Writer, etc..

Mein validierter Stammbaum liegt immer als .ahn-Datei vor, so dass ich diesen zunächst als GEDCOM-Datei aus AB speichere. Ich habe nun zwei GEDCOM-Dateien, eine validierte aus AB und eine neue aus myheritage.
Ich nutze nun die Möglichkeit in Textverarbeitungen, Versionen zu vergleichen. Hierbei

    - Zunächst mache ich von den GEDCOM-Dateien Sicherheitskopien !!
    - Du öffnest die GEDCOM-Datei mit dem validierte Stammbaum
    - dann wählst die zu vergleichende GEDCOM-Datei in einem Menue (abhängig von Deiner Textverarbeitung).
    - Jetzt werden die Änderungen einzeln angezeigt und Du wirst für jede gefragt, ob diese annehmen oder verwerfen willst. Dieser Vorgang ist unterbrechbar und wieder startbar.
    - Dann wird die geänderte GEDCOM-Datei gespeichert und hast Du eine validierte GEDCOM-Datei auf dem aktuellen Stand.
    - Diese öffne ich dann in AB wieder und speichere sie als neue.ahn-Datei.


Viel Erfolg

_________________
Gruß
Klaus-Dieter

Ahnenblatt 2.98i, 3beta22, 3.0, stammbaumdrucker 8.0, Windows10-64

OfflineView user's profileSend private message    
Karlchen




Gender:

Joined: 29 May 2017
Posts: 7
Topics: 4


germany.gif

PostPosted: 05.10.2019, 19:02    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Klaus-Dieter,

das ist eine äußerst pfiffige und geniale Idee! Idea
Das probiere ich morgen gleich einmal aus.

Vielen Dank Very Happy und ein schönes Wochenende,
Karlchen

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 1953
Topics: 119
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 05.10.2019, 22:43    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Klaus-Dieter,

klingt schon interessant. Muss man nur aufpassen, dass a) die Personen- und Partnerschafts-IDs erhalten bleiben und sich auch nicht überschneiden, wenn neue Personen hinzu kommen; b) man nicht durch Teilübernahme eines Fakts einen unklaren Zustand in die Daten bringt und c) am Ende beim Speichern wieder den richtigen Text-Zeichensatz bzw. das richtige Textformat erhält. Ich würde sagen, das ist etwas für Nicht-Anfänger.

Ich arbeite mit OpenOffice/LibreOffice als Textverarbeitung - ich wusste nicht, dass man da zwei Textversionen miteinander vergleichen und Schritt für Schritt die Veränderung annehmen oder ablehnen kann (Bearbeiten > Änderungen verfolgen > Dokument vergleichen). Habe ich bisher immer mit Notepad++, einem kostenlosen Text-Editor mit dem Plugin "Compare" gemacht. Ich würde ihn ehrlich gesagt auch weiterhin dafür benutzen.

Grundsätzlich geht sowas alles - als Problem sehe ich, dass man da Fehler einbauen kann, die nicht sofort zu einer Fehlermeldung beim Reimport in Ahnenblatt führen müssen. Oder siehst du das anders?

Frido

_________________
Aktuell Win10-64 pro, Ahnenblatt 3.02 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.0x die Handbücher lesen!

OfflineView user's profileSend private message    
Klaus-DieterR




Gender:
Age: 60
Joined: 07 Feb 2019
Posts: 19
Topics: 2
Location: Syke


germany.gif

PostPosted: 06.10.2019, 10:20    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo,

in GEDCOM-Dateien zu arbeiten, ist wie die Operation am offenen Herzen:
- Dir liegen alle Möglichkeiten offen und Du kannst erfolgreich alles entsprechend Deiner Wünsche ändern oder
- Du kannst den maximaloen Schaden anrichten.
Daher
- Zunächst mache ich von den GEDCOM-Dateien Sicherheitskopien !!

Ob Anfänger oder erfahrener Benutzer, der Dateivergleich in den Programmen ist relativ einfach. Man muss vor allem bei den manchmal vielen Abfragen die Geduld behalten.
Ich hatte nur Beispielprogramme genannt. Es funktioniert natürlich jedes Programm, was GEDCOM-Dateien verarbeiten kann und eine Vergleichsmöglichkeit bietet.

Wovor ich nur warnen kann, statt GEDCOM-Dateien csv-Dateien zu verwenden. Bei fast 800 Parametern fehlt hier oft die Erklärung und ich wusste oft nicht, was ich gerade für Auswirkungen erzeugt hatte.

_________________
Gruß
Klaus-Dieter

Ahnenblatt 2.98i, 3beta22, 3.0, stammbaumdrucker 8.0, Windows10-64

OfflineView user's profileSend private message    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1243s (PHP: 79% - SQL: 21%) | SQL queries: 42 | GZIP enabled | Debug on ]