Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Aktualisierte GEDCOM - alte Medien

Post new topicReply to topic
Author Message
JuKi53






Joined: 21 Jan 2016
Posts: 11
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 20.01.2021, 15:02    Aktualisierte GEDCOM - alte Medien  Reply with quoteBack to top

Hallo miteinander,

ich benutze Ahnenblatt als Offline-Sicherung meines Ancestry-Trees, und nutze auch gern andere Features.

Nun hatte ich geplant, in meinen Ahnenblatt-Tree Medien einzufügen.
Vieles darf ich ja wegen des Copyrights nicht veröffentlichen und auch sonst wäre es schön, Personen mit den dazugehörigen Medien zu verbinden.

Andererseits wird mein Tree ständig erweitert, da ich dort auch Daten aus Kirchenbüchern etc. anknüpfe.
Wenn ich nun später eine aktualisierte GEDCOM-Datei erstelle und diese im Ahnenblatt öffne, ist dann die Verknüpfung zu den bisherigen Medien noch vorhanden oder nicht?

Viele Grüße
Jutta

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 2740
Topics: 129
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 20.01.2021, 17:48    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Jutta,

das wird schwierig, wenn man an zwei verschiedenen Stellen Daten pflegen will. Woher kommt die Idee?

Wenn du in Ahnenblatt Medien-Verknüpfungen anlegst, aber in Ancestry mit einer anderen Datei arbeitest, entwickeln die beiden Versionen sich natürlich immer weiter auseinander. Es ginge nur mit ständigem gegenseitigem Aktualisieren. Ob Ancestry darauf ausgelegt ist, immer wieder neu importierte Familiendateien anzunehmen, weiß ich nicht. Einbahnstraße ist einfacher.

Ich hätte erwartet, dass man in Ancestry auch Medien zuordnen kann. In Ahnenblatt kann man das auch. In beiden Fällen ist dann aber nicht das Medium selbst, sondern nur die Pfadverbindung in der Gedcom-Datei enthalten. Die bleibt bei Ahnenblatt auch beim Export erhalten - bei Ancestry hoffentlich ebenso. Wenn es stimmt, dass man Medien aus Ancestry nicht mehr herausbekommt (wird nicht exportiert), dann muss man die Medien-Dateien selbst eben jeweils zusätzlich auch in einem Medienordner auf dem PC speichern. Dann würde die Arbeit darin bestehen: a) ein Medium in Ancestry zu integrieren, b) in Ancestry die Verknüpfung anzulegen (a und b laufen vermutlich zusammen) und c) eine Kopie auf dem PC abzulegen. Solange die genau denselben Dateinamen haben, hätte Ahnenblatt die Möglichkeit, Medienverknüpfungen, die in Ancestry angelegt wurden, auch auf dem PC aufzugreifen: Der Pfad muss dazu nicht stimmen, weil er global (= für alle Medien gemeinsam) neu zugewiesen werden kann: Extras > Bilder/Dateien neu zuordnen... Dazu müssen auf dem PC alle Medien in einem gemeinsamen Verzeichnis liegen, das man dem Programm dann angibt.

_________________
Aktuell Win10-64 pro 2004, Ahnenblatt 3.21 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x alle relevanten Handbücher lesen! Book
(es gibt das Benutzerhandbuch und mehrere Themen-Specials!)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
JuKi53






Joined: 21 Jan 2016
Posts: 11
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 20.01.2021, 19:11    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Fridolin,

danke für deine ausführliche Antwort.

Ich kann bei Ancestry natürlich Medien zuordnen. Nur besteht bei vielen ein Copyright, so darf ich ja Urkunden nicht als Bild veröffentlichen, die ich von Archiven bekommen habe. Wie das z.B. mit den Totenzetteln der WGfF aussieht, da bin ich mir nicht sicher.
Eigene Bilder werde dort nicht mit dem Original verknüpft, sondern hochgeladen.

Ich pflege neue Daten bei Ancestry ein, weil ich ja u.a. auch die von dort dazu 'gelieferten' Dokumente mitnehmen möchte. Ein kompletter Download meiner dort vorhandenen Medien ist einzeln 'von Hand' oder per FTM machbar (mit dem ich aber offline nicht gerne arbeite).

Wie erwähnt kommen ständig neue Personen dazu, da ich im Besitz digitalisierter Kirchenbücher bin, und zu vor-Corona-Zeiten auch oft im Archiv war. Dazu kommen Verkartungen ect.

Ich hatte geplant, die vorhandenen Medien mit den Personen der momentan aktuellen Gedcom zu verbinden und sie dazu in den entsprechenden Ahnenblatt Medien-Ordner zu legen. Einfach um alles Verfügbare zusammenzufassen.
Wenn ich nun aber in 1-2 Monaten den Ancestry-Tree erneut als GEDCOM sichere und mit Ahnenblatt öffne, werden vermutlich die vormals angelegten Verbindungen Person-> Medien nicht wiedergefunden?

Viele Grüße
Jutta

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 2740
Topics: 129
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 20.01.2021, 22:54    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Die Zuordnung von Dokumenten als Quellenbeleg finde ich sehr löblich. Wenn das Dokumente sind, die du nicht "veröffentlichen" darfst, weiß ich natürlich nicht, wie du das genau handhaben willst.

Ahnenblatt arbeitet auf dem PC. Auch die verknüpften Medien werden auf dem PC erwartet. Alles, was im Medienordner vorhanden ist, wird auch angezeigt. Dabei kommt Ahnenblatt sowohl mit absoluten als auch mit relativen Pfaden klar. Da erstere nach einem Download der Datei von einem anderen System (sei es jetzt ein anderer Computer oder Ancestry) wohl kaum an genau dem vorgesehen Ort liegen, werden sie erstmal nicht gefunden. Kann man aber die o.g. Funktion "Bilder/Dateien neu zuordnen" aufrufen und bekommt dann alle Bilder/Dokumente wieder angezeigt, die mit dem hinterlegten Dateinamen im Medienordner gefunden wurden. Soweit funktioniert das.

Mir ist jetzt natürlich noch nicht klar, was du mit deiner Datei für Zwecke verfolgst. Solange es sich um private Forschungen handelt, würde ich mit Rechtefragen halbwegs entspannt umgehen und davon ausgehen, dass die WGfF das Einbinden zulässt - aber wissen tue ich es nicht, ich kannte die noch nicht einmal. Wenn das so ist, dass man innerhalb von Ancestry irgendwelche Quellen-Dokumente bekommt, kenne ich die Regeln genauso wenig. Was du aber runterladen kannst, kannst du m.E. auch wieder bereitstellen zur Anzeige in Ahnenblatt. Muss nur der Dateiname eindeutig sein.

_________________
Aktuell Win10-64 pro 2004, Ahnenblatt 3.21 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x alle relevanten Handbücher lesen! Book
(es gibt das Benutzerhandbuch und mehrere Themen-Specials!)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
JuKi53






Joined: 21 Jan 2016
Posts: 11
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 21.01.2021, 08:13    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Florian,

zum Zweck des Ganzen:
der Tree bei Ancestry ist public, dort sind die Datenschutzgrenzen eingehalten und es ist nur das als Medium sichtbar, was von dort stammt (also die Rechte bei Ancestry liegen), was andere dort freigegeben haben (Fotos ect.) oder was ich selber fotografiert habe (Grabsteine o.ä.). Man tauscht sich mit anderen in diesem Rahmen aus.
In Foren wird der Austausch von Urkunden oder anderen Kopien (Archion) auch nur per privater Nachricht geduldet.

Der erweiterte Tree im Ahnenblatt ist nur für meinen persönlichen Gebrauch gedacht, eventuell zur Weitergabe im privaten Kreis. So wie ein Bekannter sein 'Lebenswerk' per Stick inkl. Medienordner an Freunde gibt, damit es erhalten bleibt. Dort würden dann z.B. auch private Bilder eingefügt.
Eben alles zu einer Person zusammengefasst, was momentan noch in diversen Ordnern liegt.

Bei fast jeglicher Kopie, die ich von einem Archiv erhalte, müsste ich die Erlaubnis einholen, wenn ich sie auf einer öffentlichen Website einstelle. Es geht um die Abbildung, nicht um die Daten!
Wie es bei den Urkunden aus Sterberegistern des LA NRW in der Hinsicht aussieht, weiss ich nicht genau, aber warum unnütz Ärger riskieren.
Es geht bei mir um über 50.000 Personen, wie schon gesagt eher ein Stadt-Tree als ein Familienstammbaum (der aber der Grundstock ist).

Ich werde mal einen Versuch starten mit einigen wenigen Personen und Dokumenten. Dann ergänze ich den Ancestry-Tree um ein paar Personen, lade erneut die GEDCOM herunter und öffne sie mit Ahnenblatt. Und dann sehe ich ich ja, ob die Geburtsurkunde von Hans Müller immer noch mit ihm verknüpft ist *smile*.

Ich danke dir für deine Geduld und Hilfe
Viele Grüße
Jutta

OfflineView user's profileSend private message    
JuKi53






Joined: 21 Jan 2016
Posts: 11
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 21.01.2021, 10:50    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Kurzes Feedback:

Fehlversuch. Wenn ich im Ahnenblatt mit einer gerade heruntergeladenen GEDCOM eine Person aufrufe, mit der ich gestern darin ein Dokument verknüpft habe (liegt in Ahnenblatt -> Medien Ordner), wird dieses nicht mehr angezeigt. Bilder/Dokumente neu zuordnen sagt mir 'keine Bilder gefunden'
Ok, muss ich mir etwas neues ausdenken..

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 2740
Topics: 129
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 21.01.2021, 13:46    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ich habe deinen "Workflow" immer noch nicht ganz verstanden. Lädst du die in Ahnenblatt um Bilder ergänzte Datei wieder bei Ancestry hoch, um dort damit weiter zu arbeiten oder nicht? Wenn nicht, kann das ja nicht funktionieren.

Den einzigen Alternativvorschlag, den ich habe, finde ich höchstwahrscheinlich nicht praktikabel. Aber das kannst du ja selbst entscheiden:

Theoretisch könntest du deine Ahnenblattdatei alle paar Wochen mit der neuen Version aus Ancestry verschmelzen: Indem du die eine Datei zur anderen hinzulädst. Dann hast du zunächst viele Personen doppelt - nämlich alle, die Ahnenblatt nicht automatisch als identisch erkennen kann. Das dürfte auf viele Personen zutreffen, bei denen du Änderungen bzw. Ergänzungen gemacht hast. Dann muss man diese Personen noch von Hand verschmelzen. Für eine 50.000-Personen-Datei stelle ich mir das zeitaufwändig vor. Aber einen Versuch ist es vielleicht wert.

_________________
Aktuell Win10-64 pro 2004, Ahnenblatt 3.21 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x alle relevanten Handbücher lesen! Book
(es gibt das Benutzerhandbuch und mehrere Themen-Specials!)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
JuKi53






Joined: 21 Jan 2016
Posts: 11
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 21.01.2021, 15:38    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Florian,

das Ziel waren zwei Trees, einer nur mit dem Notwenigsten auf Ancestry, ein zweiter mit weitaus mehr Medien nur für den privaten Gebrauch 'offline' auf dem PC. Da ich ja vermeiden will, dass die geschützten und privaten Medien öffentlich werden.

Dein Alternativvorschlag kommt der Sache schon sehr nah!
Wie würde das mit dem Verschmelzen denn funktionieren?? Die alte Gedcom einlesen und dann per 'Hinzufügen' die neue dazugeben. Und nicht geänderte Personen werden verschmolzen, geänderte oder neu hinzugekommene müssen nachgearbeitet werden?
Am alten Bestand wird nicht viel geändert, der Aufwand wäre machbar.

Das ist genau das, was ich gesucht habe. Nur den Weg dorthin kannte ich nicht.

Vielen Dank
Jutta

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 2740
Topics: 129
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 21.01.2021, 21:27    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Wie gesagt: Du kannst es probieren.

1. Schritt: Eine der Dateien öffnen, die andere über DATEI > HINZULADEN zufügen. Dann wirst du aber Personen doppelt haben.

2. Schritt: BEARBEITEN > PERSONEN ZUSAMMENFÜHREN..., um die Daten von 2 gleichen Personen zu verschmelzen.

Wie du dann aber jedesmal entscheiden kannst, welcher der beiden Datensätze der richtige ist, kann ich nicht erklären. Mal angenommen, du hast AB 3.19, dann würdest du bei Datenänderungen in der verschmolzenen Person z.B. zweimal mit versch. Einträgen den Fakt "Namen" oder "Geburtsdatum" haben etc. Und musst dich jedesmal noch erinnern, welcher Eintrag nun der aktuellere war. Ob man das nach 4 Wochen noch weiß?

Probier es mal aus - für ein paar Tage vielleicht nur. Mit nicht zuviel Zeitinvestition. Es hängt alles daran, ob das Vorgehen vom Aufwand her zu bewältigen ist oder nicht. Wenn es jedesmal nur 10 Problemfälle gibt, kann man das evtl. noch lösen.

_________________
Aktuell Win10-64 pro 2004, Ahnenblatt 3.21 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x alle relevanten Handbücher lesen! Book
(es gibt das Benutzerhandbuch und mehrere Themen-Specials!)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
JuKi53






Joined: 21 Jan 2016
Posts: 11
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 22.01.2021, 09:43    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Florian,

im Prinzip funktioniert es. Nur scheitert der Prozess wohl an der Menge der Personen.
Ich kann 'Hinzufügen', wenn ich mit den .ged arbeite, bei .ahn hängt es sich schon dabei auf.
Die verbundene .ged zeigt mir dann alle Personen als doppelt vorhanden an. Wenn ich dann 'alle markiere' und verschmelzen will, läuft zwar der Laptop heiß, aber auch nach 10 min kommt keine Rückmeldung.

Ich werde noch ein paar Versuche mit etwas mehr Geduld starten, ansonsten den aktuellen Bestand aufhübschen und danach nur relevante Personen von Hand dazugeben.

Rentnerin und Lockdown, man hat ja sonst nix zu tun...

Viele Grüße
Jutta

OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 72
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3991
Topics: 120
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 22.01.2021, 13:41    (No subject)  Reply with quoteBack to top

@Jutta, bei hoher Anzahl ist u.U. einfach Geduld gefragt.
Hinzufügen, verschmelzen: da habe ich Testdateien mit weit über 100.000 Personen gebastelt und getestet

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden - Support beendet (10/2020)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[o] u. V3.19

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
JuKi53






Joined: 21 Jan 2016
Posts: 11
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 22.01.2021, 17:12    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Bernhard,

danke für den Hinweis, das macht mir Hoffnung. Hatte die Befürchtung, daß eher mein Laptop verschmilzt, bevor es die Datein tun *smile*.

LG
Jutta

OfflineView user's profileSend private message    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.0779s (PHP: 81% - SQL: 19%) | SQL queries: 44 | GZIP enabled | Debug on ]