Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 510, 511: Stammliste/-tafel: Lebende immer enthalten

This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.
Author Message
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 12.10.2007, 16:37    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« Flash » wrote:


@Wolf:
Für deine Zwecke würde es erstmal gehen, dass du Personen die nicht in die Tafeln sollen per Gruppe löschen entfernst.



Evtl. auch nicht, wenn man die Namen und Zusammenhänge noch zweigen möchte, aber keine Daten und Orte mehr. Da wäre dann ggf. "einfach" ein Löschen der Bereiche im Grafikprogramm erfolgreicher.


« Flash » wrote:


@Einbauen von Datenschutz
Denke eine Checkbox im Formular mit "Datenschutzeinstellungen beachten" reicht aus. Man kann dann wie bisher den Datenschutz einstellen und bei bedarf dies für die Tafeln ebenfalls nutzen.



Ja, irgendwie sowas offensichtliches bei dem man direkt sieht, ob die Ausgabe komplett oder halt (irgendwie) gefiltert ist. Der dahinterliegende Optionsdialog kann dann beliebig umfangreich werden. Vielleicht auch zusätzlich in der Statuszeile der Tafelansicht noch mal eine Information, bei wieveilen Personen warum Informationen fehlen.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 12.10.2007, 18:29    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ui der Beitrag ist mir glatt entgangen.

« Wolf1718 » wrote:


1.
a. Die Filterung nach Verwandtschaftsgrad (Gruppe Gruppe löschen) filtert in einer total anderen logischen Ebene als das
b. Filtern nach Lebensalter/Lebende.



Flash wollte damit auch nur eine Behelflösung angeben, bis das ganze evtl. dann in Ahnenblatt umgesetzt wird. Die "logische" Ebene kann man durchbrechen, in dem man ganz bewusst z.B. Verbindungen löst.


Quote:


3. Wo liegt der Unterschied beim Datenschutz ob ich eine Tafel ausdrucke und verschicke oder ob ich sie im Internet versende?



Das eine ist eine (weltweite!!) Veröffentlichung. Während das bereitstellen einer Information einem Forscherkollegen wohl keine ernsthafte Verletzung des Datenschutzes darstellt. Gemeint ist auch nicht das Versenden per eMail, sondern das Veröffentlichen im www (was man zumeist mit html-Dateien macht).


Quote:


Ich glaube, dass die pauschale Vorab-Gängelung nicht notwendig ist, wenn man die typischen Einstellungen als default Werte vorgibt.

Ich würde mich freuen, wenn ich für mein Vorhaben bei Ahnenblatt bleiben könnte.



Wie ganz zu Beginn schon von Hugo gesagt, ist die keine Gängelung, sondern es erachtete bisher schlicht niemand als nützlich wink
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Flash




Gender:

Joined: 14 May 2007
Posts: 650
Topics: 45
Location: Chemnitz, Sachsen


germany.gif

PostPosted: 14.10.2007, 22:35    (No subject)  Reply with quoteBack to top

@Hugo: Noch was wegen der Art wie du Felder nutzt. Ist natürlich deine Sache, aber ich seh das schon Kritisch. Nur weil etwas geht, sollte man es nicht auch machen. Datumsfelder sind fürs Datum da. Anmerkungen sollten in die Anmerkungen. Sonst hätte Dirk ja auch auch die ganze Maske wegwerfen können und eine große Textbox machen können wo man einfach alles reinschreibt.

Die Freizügigkeit in der Dateneingabe wird für Dirk sicherlich nochmal ein problem, wenn er Funktionen einbaut, die bei normaler Dateneingabe funktionieren, dann aber bei vielen Nutzern Probleme aufwerfen, welche die Daten halt anders eingegeben haben. Da fänd ich eine Plausiprüfungsoption schon sinnvoll die alle Datumsfelder anmeckert deren Inhalt AB nicht interpretieren kann.

@Wolf: Falls du Dirk drohen willst, dass bei nichtbeachtung des Wunsches du ein anderes Programm benutzt - ich glaube nicht das hier irgend jemand gezwungen wurde Ahnenblatt zu verwenden. Es warten nebenbei noch andere Leute auf die Umsetzung von Wünschen. Die Wunschliste hat >300 Einträge. wink

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 15.10.2007, 11:53    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
« Flash » wrote:
@Hugo: Noch was wegen der Art wie du Felder nutzt. Ist natürlich deine Sache, aber ich seh das schon Kritisch. Nur weil etwas geht, sollte man es nicht auch machen. Datumsfelder sind fürs Datum da. Anmerkungen sollten in die Anmerkungen.

Es ist schon wohl überlegt, was ich in die Felder schreibe
So läßt sich bei den Tafeln z.B. bei Adoption auf Anhieb erkennen "Aha, hier endet die Person"

Der Kommentar in der Ortszeile "noch lebend" ist natürlich mit gemischten Gefühlen zu betrachten

« Flash » wrote:
Die Freizügigkeit in der Dateneingabe

Neben der einfachen Bedienbarkeit und den wundervollen Tafeln ist gerade diese Freizügigkeit der Eingabe ein Hauptgrund, warum ich mit Ahnenblatt arbeite

Nebenbei bemerkt, andere Programme weichen mittlerweile auch von ihrer starren Datumseingabe ab und überlassen es dem Nutzer

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 71
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3492
Topics: 106
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 15.10.2007, 13:18    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« FAMILYSEARCH QUESTIONS - GEDCOM » wrote:
sagt bei
Q: Where can I a get a copy of the GEDCOM specifications?

A:

* GEDCOM55.EXE contains GEDCOM 5.5 Standard - [Envoy format]
* GEDCOM XML 6.0 - [Adobe Acrobat format]





DATE_PHRASE:= {Size=1:35}
(<TEXT>)
Any statement offered as a date when the year is not recognizable to a date parser, but which gives information about when an event occurred. The date phrase is enclosed in matching parentheses.

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[l] u. V3.09
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base) (nicht ganz aktuell - trotzdem nützlich)
Bitte immer lesen ===> Handbücher zu Version 3.x

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 15.10.2007, 18:20    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Um nochmal auf das eigentliche Thema mit dem Datenschutz zurück zu kommen

Ich wußte doch, das Thema gab es schon mal in ähnlicher Form
Es ist der Wunsch 1 8 1

Falls der 1 8 1er sich erfüllen sollte, wäre nicht nur Wolf sein Problem gelöst
Es bräuchte die Datei dann nur mit Datenschutz gespeichert und neu eingelesen werden

schaut bitte selber
klick mich "zum Thema"

@Marcus: Querverweis 1 8 1 und 5 1 1

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 15.10.2007, 21:17    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Hugo,

das hatte ich in dem Beitrag unterhalb der Wunschliste auch so schon vermerkt wink Beim speichern müsste man dann allerdings den Umweg über eine Gedcom-Datei gehen, da es wohl kein speichern als ahn-Datei mit Datenschutz geben wird (lt. Wunsch auch nicht geben soll). Damit wäre wohl auch eine Datenvernichtung im ganz großen Stil zu befürchten Very Happy Confused
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Flash




Gender:

Joined: 14 May 2007
Posts: 650
Topics: 45
Location: Chemnitz, Sachsen


germany.gif

PostPosted: 16.10.2007, 12:27    (No subject)  Reply with quoteBack to top

@Markus: Nicht zwangsläufig. Man müsste nur eine andere Endung z.B. *.dsahn benutzen, dann würde nix überspeichert werden. wink

(Die *.dsahn hätten den selben aufbau wie *.ahn und können von AB gelesen werden.)

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 16.10.2007, 18:18    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Interessanter Ansatz Smile auch für die Gedcomdateien muss man sich was einfallen lassen, dass ein Überschreiben einer vorhandenen Datei (wie im Standarddialog) nicht so einfach möglich ist.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Flash




Gender:

Joined: 14 May 2007
Posts: 650
Topics: 45
Location: Chemnitz, Sachsen


germany.gif

PostPosted: 16.10.2007, 18:44    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Mein Ansatz ist generisch wink Einfach überall ein "ds" bei der Endung vorschalten (*.dsged) und fertig ists.
OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 16.10.2007, 18:56    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Tschuldigt meine Zwischenfrage
Wie war das eigentlich bei Win 9x
Kam das mit 5stelligen Endungen zurecht ?

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Flash




Gender:

Joined: 14 May 2007
Posts: 650
Topics: 45
Location: Chemnitz, Sachsen


germany.gif

PostPosted: 16.10.2007, 19:02    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Bei Win95 bin ich mir nichtmal sicher ob dort andere als 8.3 Formate überhaupt gingen.
Bei Win98 könnte es gehen. Ich hab keinen 98er zur Verfügung.

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 16.10.2007, 20:29    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« Flash » wrote:


Bei Win95 bin ich mir nichtmal sicher ob dort andere als 8.3 Formate überhaupt gingen.



Nana, ich bitte Dich ... das war doch DIE Neuerung in Windows 95 wink 256 Zeichen im Dateinamen - juchei Cool Lästermäuler mussten damals immer drauf hinweisen, dass Unix das ja schon immer konnte, der Mac bestimmt auch, für Windows-Nutzer war es aber etwas Phantastisches.
Bei der Benennung gibt es auch bei der Erweiterung eben das Problem, dass jemand mit der dsahn-Datei weiterarbeiten würde und die ggf. wieder "verkleinern" wollte ... auch die dürfte ja dann nicht überschrieben werden.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 17.10.2007, 11:49    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Jetzt habt ihr mich neugierug gemacht. Darum hab ich noch mal die alten Techniker-Handbücher von Win98 rausgeholt.

« Marcus » wrote:
... das war doch DIE Neuerung in Windows 95 Wink 256 Zeichen im Dateinamen - juchei Cool

Das entpuppte sich schnell als Irrglauben
Der komplette Pfad + Dateiname + Endung durften 256 Zeichen sein

« Flash » wrote:
Bei Win95 bin ich mir nichtmal sicher ob dort andere als 8.3 Formate überhaupt gingen

Win 95 und 98 hatten nach wie vor ein Directory mit dem Dateinamenformat 8+3
Zusätzlich wurde an dem Dateinamen von ein (oder waren es zwei) Byte gesetzt, womit auf ein zweites Pseudo-Direktory verwiesen wurde.
Erst ab Win 98SE letztes Release konnten im eigentlichen Dos-Directory auch längere Dateinamen stehen.

Seit mir nicht böse, wenn ich keine Lust habe mich auch in das Directory-Format von den diversen XP Varianten reinzulesen
Relikte aus der alten Dosenzeit gibt es aber immer noch
Denke dabei z.B. an bestimmte Zeichen, die im Dateinamen verboten sind (auch wenn Win sie animmt)
Es sind alle Zeichen oberhalb der ASCII Norm

Nun aber genug technisches Geschwafel von mir.
Wer sich im Internet ein wenig umschaut, wird feststellen, das viele Ahnenprogramme sich mit ihren neuen Versionen von Win9x verabschieden
Viele Leute suchen deshalb ein anderes Ahnenprogramm das auf den alten Systemen noch läuft
Bin folglich nicht der Einzigste, bei dem so eine alte Mühle zusätzlich noch läuft

Falls Dirk sich mit Ahnenblatt eines Tages von 9x verabschiedet Shocked
muß ich meiner Frau Love It wohl oder übel einen neuen Laptop kaufen Sad

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Display posts from previous:      
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1355s (PHP: 80% - SQL: 20%) | SQL queries: 48 | GZIP enabled | Debug on ]