Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Einlesen von GEDCOM Dateien

Post new topicReply to topic
Author Message
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 560
Topics: 35
Location: Deutschlands Südwesten


germany.gif

PostPosted: 24.01.2017, 15:28    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ach so - wir bewegen uns noch immer im Archiv. Kein Wunder, dass man da die Posts nicht editieren kann...
_________________
Win7-64 pro, Ahnenblatt 2.97a - Daten via NAS, Programm lokal

OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 68
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 2322
Topics: 84
Location: nun im Münchener Westen


germany.gif

PostPosted: 24.01.2017, 17:26    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hi, lohnt es sich, über die Datumsgesichte sich den Kopf zu zerbrechen?
Original war da 24.01.2017 00:17, später 01:17 und jetzt 23.01.2017.
Ich weiss es noch, da ich beim Abspeichern stutzig wurde - kann doch nicht sein

Ich habe meine Einstellung zwischenzeitlich geändert (+1) .... und der Rest ist m.E. egal

_________________
Gruß
bjew (Bernhard)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 u 2.95a

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageYahoo MessengerSkype Name    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 560
Topics: 35
Location: Deutschlands Südwesten


germany.gif

PostPosted: 24.01.2017, 17:48    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ach so - wir sind ja immer noch im Archiv. Alles klar.
_________________
Win7-64 pro, Ahnenblatt 2.97a - Daten via NAS, Programm lokal

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 560
Topics: 35
Location: Deutschlands Südwesten


germany.gif

PostPosted: 24.01.2017, 17:53    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Jetzt wird es aber echt peinlich - und alles bleibt stehen. Das ist wirklich unangenehm, im Archiv ein Gespräch fortzuführen. Ich lass es sein. Zur Sache habe ich ja sowieso gesagt, was ich zu sagen hatte.
_________________
Win7-64 pro, Ahnenblatt 2.97a - Daten via NAS, Programm lokal

OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 68
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 2322
Topics: 84
Location: nun im Münchener Westen


germany.gif

PostPosted: 24.01.2017, 17:56    (No subject)  Reply with quoteBack to top

peinlich, peinlich ...... ist es nicht
_________________
Gruß
bjew (Bernhard)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 u 2.95a

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageYahoo MessengerSkype Name    
Seelentag






Joined: 24 Jan 2017
Posts: 5
Topics: None


switzerland.gif

PostPosted: 24.01.2017, 18:51    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Allerseits,

da bin ich ja baff, was für eine umfangreiche Diskussion ich da angestossen habe Rolling Eyes - vielen Dank an Alle.

Zuerst zur Uhrzeit: bei mir wird 23:17 angezeigt - und das ist auch korrekt. Weil ich heute schon wieder um halb-6 raus musste, bin ich ausnahmsweise einmal kurz vor Mitternacht ins Bett.

Mein Programm is Ahnenforscher - allerdings mit einer recht alten Version (wofür ich meine Gründe habe) ... evtl. ist bei einer neueren Version eine Auswahl möglich. Hier sehe ich aber nicht das Problem.

Es gibt Programme und Gedcom-Datenbanken, die ANSEL nicht akzeptieren. Ich habe also durchaus Übung darin, die Gedcom-Datei entsprechend anzupassen. Ahnenblatt sollte ANSEL aber akzeptieren. Hier die gewünschten Ausschnitte aus der Gedcom-Datei:
0 HEAD
1 SOUR Ahnenforscher
2 VERS 2000
1 DATE 20 JAN 2017
1 SUBM @S1@
1 CHAR ANSEL
1 FILE HALTER-PAUL-TERTULIAN_1903-X_NACHKOMMEN_20170120.GED
1 GEDC
2 VERS 5.5
2 FORM LINEAGE-LINKED
bzw.
1 NAME Ursula Gerda Marie /Pätzold/

Beste Grüsse - Wolf


Last edited by Seelentag on 25.01.2017, 10:32; edited 1 time in total

OfflineView user's profileSend private message    
Seelentag






Joined: 24 Jan 2017
Posts: 5
Topics: None


switzerland.gif

PostPosted: 24.01.2017, 19:04    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« FZiegler » wrote:
Das ist wirklich unangenehm, im Archiv ein Gespräch fortzuführen.
Hmmm ... in diesem Forum bin ich ja neu - aber ich moderiere mehrere Foren zu genealogischen und anderen Themen, ein "Archiv" ist mir noch nicht über den Weg gelaufen - und der Sinn dafür erschliesst sich mir auch nicht. Bei "meinen" Foren lege ich immer grossen Wert darauf, ein bestimmtes Thema möglichst in einem Thread zu diskutieren, nicht eine Frage / Problem parallel mehrfach anzusprechen. Deswegen habe ich mir auch die Mühe gemacht, erst einmal zu suchen, ob meine Problematik schon einmal diskutiert wurde ... aber ich bin ja noch lernfähig ... jetzt bin ich aber wohl lieber Zipped, bevor ich mich noch unbeliebt mache.


Last edited by Seelentag on 25.01.2017, 10:29; edited 1 time in total

OfflineView user's profileSend private message    
Seelentag






Joined: 24 Jan 2017
Posts: 5
Topics: None


switzerland.gif

PostPosted: 24.01.2017, 19:28    (No subject)  Reply with quoteBack to top

So - jetzt habe ich einmal von ANSEL auf ANSI bzw. UTF-8 gewechselt/abgespeichert: Beides wird korrekt eingelesen und dargestellt. Ich kann das Problem also praktisch lösen - das "theoretische" Problem mit ANSEL besteht weiter ... falls sich jemand darum kümmern möchte Very Happy.
OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 560
Topics: 35
Location: Deutschlands Südwesten


germany.gif

PostPosted: 24.01.2017, 22:50    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Wolf,

in dem Code-Schnipsel, der ANSEL sein soll, wird mir der Umlaut korrekt angezeigt - ich hätte ein merkwürdiges Sonderzeichen an der Stelle erwartet. Ist das normal für ANSEL, dass das "ä" an der selben Stelle liegt wie bei ANSI bzw. Windows-1252/"Westlich" (was mir als Zeichensatz hier im Forum angezeigt wird)? Sonst hätte ich nämlich den Verdacht, dass dein Programm 'behauptet' ANSEL zu schreiben, tatsächlich aber ANSI schreibt. Aber ich bin relativ neu in der Ahnerei und hatte mit GEDCOM noch nicht zu tun - also ist mir im ganzen Leben noch kein ANSEL über den Weg gelaufen, denn das ist ja außerhalb von GEDCOM noch nie ein gebräuchlicher Zeichensatz gewesen.

Freut mich aber, dass dein Problem jedenfalls praktisch gelöst ist! Ich denke, Dirk B. wird es zur Kenntnis nehmen.

Das mit dem Archiv ist folgendes: Manche alte Threads sind archiviert - erkennt man an dem Begriff ARCHIV zu Beginn des Themas. Mir wäre das beim ersten Suchen sicherlich auch nicht aufgefallen. Nur schreibe ich manchmal einfach so dahin und muss dann schnell nach dem Abschicken das Ganze noch etwas zurechtrücken - was aber innerhalb der Archive nicht geht. Merkwürdig genug, dass man in einem archivierten Thread überhaupt noch schreiben kann.

Fridolin

_________________
Win7-64 pro, Ahnenblatt 2.97a - Daten via NAS, Programm lokal

OfflineView user's profileSend private message    
Seelentag






Joined: 24 Jan 2017
Posts: 5
Topics: None


switzerland.gif

PostPosted: 24.01.2017, 23:20    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Frodolin,
« FZiegler » wrote:
Ist das normal für ANSEL, dass das "ä" an der selben Stelle liegt wie bei ANSI bzw. Windows-1252/"Westlich" (was mir als Zeichensatz hier im Forum angezeigt wird)?
das kann ich Dir leider nicht sagen (habe keine passenden Tabellen bei der Hand) - aber ich gehe schon davon aus, dass ein Programmierer, der zum Zeitpunkt als ANSEL von Gedcom noch als Standard vorgeschrieben war, sein Programm in der ersten Version geschrieben hat, das richtg implementiert hat - sonst würde ich Probleme erwartet haben beim Import in andere Programme, die eben ANSEL erwartet haben.

Beste Grüsse - Wolf

OfflineView user's profileSend private message    
Marcus
Administrator



Gender:
Age: 45
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7440
Topics: 227


belize.gif

PostPosted: 25.01.2017, 02:38    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Den Thread habe ich mal aus dem Archiv geholt. Abseits der "Fehlermeldungen" und der "Vorschläge & Wünsche" wird ohnehin selten etwas archiviert. Die Idee dahinter war einmal Dinge die wenig hilfreich waren oder nur eine alte Version betrafen zu 'archivieren', um ein übersichtlicheres Board zu erhalten. Da waren wir aber abseits der genannten Bereiche nie so recht dahinter her. wink

Zum Zeitproblem: Bjew, das hattest nur du. Mr. Green kein anderer kann das nachvollziehen, da die angezeigte Zeit jeweils nur dem Nutzer so angezeigt wird, wie er sie im Profil eingestellt hat. Wer also seine Zeitzone auf Australien gestellt hat, dem wird mein Beitrag nun als gegen Mittag erstellt angezeigt. wink
Bei jedem Umstellen der Zeitzone ändern sich die (angezeigten) Zeiten der Beiträge.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 560
Topics: 35
Location: Deutschlands Südwesten


germany.gif

PostPosted: 25.01.2017, 12:15    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Wolf,

du hast ja einen Weg gefunden. Aber dass in einem älteren Genealogie-Programm der Zeichensatz korrekt eingetragen ist - dafür würde ich nicht allzu viel verwetten. Angeblich sind die ersten deutschsprachigen Genealogie-Programme jedenfalls durch Auslesen von GEDCOM-Dateien entstanden und nicht durch Lesen des GEDCOM-Standards. Und wenn da keine Sonderzeichen drin waren, weil sie aus Amerika waren?

Ich würd's jedenfalls mal probieren, ob sich die exportierten Umlaute/Sonderzeichen auch dann noch daneben benehmen beim Import in Ahnenblatt, wenn man den Tipp hier ganz unten benutzt und mal einen der anderen Zeichensätze in die GEDCOM-Datei unter "1 CHAR" einträgt. Mein Favorit zum Ausprobieren wäre "Latin1".

Habe ich aus der Dokumentation eines anderen von mir nicht verwendeten Geneaologie-Programms (das Programm wird wohl auch schon nicht mehr weiterentwickelt): http://genj.sourceforge.net/wiki/de/manual/character_sets :

Quote:
Inzwischen ist Unicode der Industrie-Standard für konsistentes Kodieren, Darstellen und Verarbeiten von Text und in den meisten Textprogrammen etabliert. Also sollten wir unsere Dateien in diesem Format speichern.

Wenn wir eine Datei für ein anderes Programm speichern, sollten wir uns vergewissern, dass wir einen Zeichensatz wählen, den das andere Programm versteht.
Daher kann GenJ weiterhin speichern als: ANSEL, ANSI, ASCII, LATIN1, UTF-8, UNICODE. Das wählen wir im 'Speichern unter …' Dialog unter 'Kodierung'.

Beim Öffnen einer Datei versucht GenJ sogar Dateien zu interpretieren, die nicht GEDCOM-konform sind. Wird das Format IBMPC entdeckt, wird ISO-8859-1 (Latin1) angenommen.

Wenn Zeichen nicht richtig dargestellt werden, können wir mit einem normalen Texteditor den Wert des Kennzeichens CHAR im Dateikopf auf einen der obigen Werte verändern und es noch einmal versuchen, mit GenJ zu öffnen.


Oder - zweiter Vorschlag mit Angabe der Codepage:
  1 CHAR ANSI
  2 VERS 1252


Inzwischen haben sich die deutschsprachigen Programmierer solcher Programme ja auf UTF-8 als Normalfall geeinigt: http://wiki-de.genealogy.net/GEDCOM/CHAR-Tag . Das ist aber nur theoretischer Hintergrund.

Das nur zum Ausprobieren, ob nicht doch dein Programm den Fehler macht.

EDIT: Falls aber dieser Gedankengang korrekt wäre:
« Seelentag » wrote:
ich gehe schon davon aus, dass ein Programmierer, der zum Zeitpunkt als ANSEL von Gedcom noch als Standard vorgeschrieben war, sein Programm in der ersten Version geschrieben hat, das richtg implementiert hat - sonst würde ich Probleme erwartet haben beim Import in andere Programme, die eben ANSEL erwartet haben.

müsste eben Dirk B. das vielleicht einmal mit einer zurechtgestutzten Version deiner Datei nachstellen, um das Problem zu lösen.

Da die aktuellen Programmierer genealogischer Software und Online-Datenbanken sich sehr stark am vollständigen GEDCOM-Standard orientieren und auch die nächste Version von Ahnenblatt da weitere Fortschritte machen soll, kann ich mir sogar vorstellen, dass in der Zukunft die Probleme beim Austausch zwischen alten, nicht vollständig konformen und aktuellen Programmen eher zunehmen als abnehmen (was man ja sonst gern erwartet) - und nicht mehr so sehr Rücksicht genommen wird auf (ehemals) verbreitete Marotten. Siehe Internet Explorer und seine nicht konforme Interpretation von HTML-Tags in den 2000ern. Das aber ins Blaue hinein...

_________________
Win7-64 pro, Ahnenblatt 2.97a - Daten via NAS, Programm lokal

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 560
Topics: 35
Location: Deutschlands Südwesten


germany.gif

PostPosted: 25.01.2017, 13:45    (No subject)  Reply with quoteBack to top

So, jetzt hab ich nochmal nachgeschaut und den ANSEL-Standard kapiert (er ist innerhalb von GEDCOM anscheinend auch noch um ein paar Zeichen erweitert, u.a. um das 'ß', das es in ANSEL ursprünglich nicht gibt).

Dein
Quote:
Pätzold

müsste in ANSEL geschrieben in unserem Forum eigentlich so aussehen:
Quote:
Pèatzold


ANSEL hat nämlich die Besonderheit, dass alle Diakritika (also Umlautzeichen, Akzente,...) als non-spacing Zeichen gesondert vorliegen und dann dem entsprechenden Grundbuchstaben nur aufgesetzt oder untergelegt werden - im Text jeweils vor dem Grundbuchstaben gesetzt. Wenn du, Wolf, beim Einkopieren ins Forum nicht ungewollt eine Umwandlung des Zeichensatzes mitgemacht hast, würde ich meine Behauptung wiederholen, dass dein Programm kein ANSEL schreibt. Warum das bisher nicht aufgefallen ist? Weil das viele andere Programme in der Vergangenheit auch nicht getan haben.

Nur nur die Vermutung von einem, der früher beim Wechsel zwischen Atari-Computer und PC viel zu tun hatte mit dem Umwandeln von Zeichensätzen.

_________________
Win7-64 pro, Ahnenblatt 2.97a - Daten via NAS, Programm lokal

OfflineView user's profileSend private message    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 2 Hours



[ Page generation time: 0.1211s (PHP: 84% - SQL: 16%) | SQL queries: 46 | GZIP enabled | Debug on ]