Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Plugin: Ausgabe im GEDCOM-Format mit ANSI-Zeichensatz

Post new topicReply to topic
Author Message
Torquatus




Gender:
Age: 74
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 17.10.2009, 20:55    Plugin: Ausgabe im GEDCOM-Format mit ANSI-Zeichensatz  Reply with quoteBack to top

Dieses klitzekleine Plugin ist noch nicht einmal auf meinem Mist gewachsen. Ich habe es auf einen Tip von Hugo erstellt und verwende es schon seit einiger Zeit zur Aufbereitung meiner Daten für DftCom2.

Was es macht, zeigt die hier drunter gefügte Beschreibung:

Ausgabe der Ahnenblatt-Datei im GEDCOM-Format mit ANSI-Zeichensatz
------------------------------------------------------------------------------------
Wenn man in Ahnenblatt auch nur ein einziges UNICODE-Zeichen verwendet,
erfolgt die Ausgabe einer GEDCOM-Datei im UNICODE-Zeichensatz.

Will man nun eine GEDCOM-Datei in einem anderen Programm weiter
verarbeiten, das noch nicht UNICODE-fähig ist, dann muss man seine
Datei in den ANSI-Zeichensatz umwandeln.

Mit diesem Plugin kann man eine Ahnenblattdatei im GEDCOM-Format mit
ANSI-Zeichensatz ausgeben. Die Ausgabe erfolgt im TEMP-Verzeichnis des
Users mit dem Namen "Ausgabe_ged_ansi.ged

Aber Achtung:
Dabei gehen die besonderen nur in UNICODE darstellbaren Zeichen
verloren oder werden durch andere Zeichen ersetzt.

Torquatus (nach einem Tipp von Hugo)
17.10.2009



Ausgabe_GEDCOM_ANSI.txt
 Description:
wie üblich in das Plugin-Verzeichnis von Ahnenblatt kopieren

Download
 Filename:  Ausgabe_GEDCOM_ANSI.txt
 Filesize:  830 Bytes
 Downloaded:  279 Time(s)


Ausgabe_GEDCOM_ANSI_erzwingen.abp
 Description:
wie üblich in das Plugin-Verzeichnis von Ahnenblatt kopieren

Download
 Filename:  Ausgabe_GEDCOM_ANSI_erzwingen.abp
 Filesize:  272 Bytes
 Downloaded:  256 Time(s)


_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
Chlodwig
Super Moderator



Gender:
Age: 62
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 1593
Topics: 135
Location: Ostbayern


blank.gif

PostPosted: 18.10.2009, 15:33    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Torquatus,

der Beschrieb hört sich super an und ich verwende auch sehr gern das dftcom2. Bevor ich es aber ausprobiere, kannst du bitte mal ein Beispiel geben, wie die Ausgabe bei dftcom2 mit und ohne Plugin aussieht? (Ich hab mich mit Unicode und ASCII noch nicht befasst. ASCII ist mir aus DOS-Zeiten noch ein Begriff.

Danke schon mal,

Chlodwig

_________________
Gruß, Chlodwig

OfflineView user's profileSend private message    
Torquatus




Gender:
Age: 74
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 18.10.2009, 16:58    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Chlodwig,

so lange Du mit der GEDCOM-Ausgabe aus Ahnenblatt im DftCom2 keine Problem hast, brauchst Du das Plugin nicht.

Erst dann, wenn ein erstes Unicode-Zeichen in Ahnenblatt erfasst wurde, erfolgt die Ausgabe mit dem UNICODE-Zeichensatz und damit läuft DftCom2 leider nicht mehr.

Bei mir ist das der Fall, obwohl ich mich nicht mehr genau erinnern kann, weshalb und zu welcher Person ich UNICODE-Zeichen erfasst habe. Es kann sein, dass ich einen kyrillisch geschriebenen Namen halt einfach mit kyrillischen Schriftzeichen erfasst habe, weil ich die lateinische Entsprechung nicht ermitteln konnte. Möglich! Ich frage mich jetzt, wie kann man denn das herausfinden? Weiß das hier jemand?

Den verwendeten Zeichnsatz sieht man im Kopf der GEDCOM-Datei. Ist die Datei im UNICODE-Zeichensatz steht dort 1 CHAR UTF-8 und ist sie im ANSI-Zeichensatz, steht dort 1 CHAR ANSI. Siehe unten.

Versucht man nun mit DftCom2 eine GEDCOM-Datei im UTF-8-Zeichnsatz zu verarbeiten, erhält man eine Fehlermeldung; siehe unten.

Wandelt man aber die Datei mittels Plugin in den ANSI-Zeichensatz um, dann können UNICODE-Zeichen verschwinden oder in falsche Zeichen umgewandelt werden. Ich habe mal mit Dirks-Unicode-Beispiel-Datei getestet. Siehe unten. Das ist zwar nicht erfreulich, aber bei meinen 26.000 Hanseln nehme ich einige in DftCom2 falsch angezeigte in Kauf.

Wer viele UNICODE-Zeichen in seiner Datei hat, kann daher DftCom nicht verwenden. Ich schon Wink

Übrigens:
Ich habe mir eine Anleitung für DftCom2 gestrickt, die Dir evtl. auch nützen könnte. Die Grund-Idee dazu stammt wiederum von Hugo. Zumindest bekomme ich damit die Religion, die Taufpaten und die Quellen in meine DftCom2-Datei. Ich hänge die Anleitung mal hier dran.



Kopf-meiner-Datei.jpg
 Description:
meine GEDCOM-UNICODE-Datei
 Filesize:  35.75 KB
 Viewed:  9624 Time(s)

Kopf-meiner-Datei.jpg



Kopf-Dirks-Beispieldatei.jpg
 Description:
Dirks GEDCOM-ANSI-Datei
 Filesize:  39.04 KB
 Viewed:  9624 Time(s)

Kopf-Dirks-Beispieldatei.jpg



Fehlermeldung-von-DftCom2.jpg
 Description:
das meldet DftCom2 zu einer GEDCOM-UNICODE-Datei
 Filesize:  18.5 KB
 Viewed:  9624 Time(s)

Fehlermeldung-von-DftCom2.jpg



Ahnenblatt-Anzeige.jpg
 Description:
so zeigt AB UNICODE-Zeichen an
 Filesize:  32.04 KB
 Viewed:  9624 Time(s)

Ahnenblatt-Anzeige.jpg



DftCom2-Anzeige-nach-Plugin.jpg
 Description:
so sieht es in DftCom2 nach Anwendung des Plugin aus - aber ohnen Plugin kann man gar nichts anzeigen
 Filesize:  33.3 KB
 Viewed:  9624 Time(s)

DftCom2-Anzeige-nach-Plugin.jpg



_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
Torquatus




Gender:
Age: 74
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 18.10.2009, 17:03    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Chlodwig,

ich habe mal wieder vergessen, dass die Portal-Software nur max. 5 Anhänge zulässt. Hier kommt jetzt auch noch die Anleitung Cool

Spätere Ergänzung: Und weil hier mit nur 1 Anhang noch Platz ist, füge ich zwei Beispiele mit DftCom2-Anzeigen (nach Anwendung Plugin) dran.



Beispiel-mit-Religion-etc.jpg
 Description:
 Filesize:  117.34 KB
 Viewed:  9614 Time(s)

Beispiel-mit-Religion-etc.jpg



DftCom2-Anzeige-nach-Plugin.jpg
 Description:
 Filesize:  87.48 KB
 Viewed:  9614 Time(s)

DftCom2-Anzeige-nach-Plugin.jpg



Anleitung_von_AB_zu_DftCom2.doc
 Description:
Anleitung

Download
 Filename:  Anleitung_von_AB_zu_DftCom2.doc
 Filesize:  219.5 KB
 Downloaded:  331 Time(s)


_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 60
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7170
Topics: 416
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 18.10.2009, 17:39    Re: Plugin: Ausgabe im GEDCOM-Format mit ANSI-Zeichensatz  Reply with quoteBack to top

Guten Tag Torquatus
« Torquatus » wrote:
Aber Achtung:
Dabei gehen die besonderen nur in UNICODE darstellbaren Zeichen
verloren oder werden durch andere Zeichen ersetzt.

Thumbup

« Torquatus » wrote:
(nach einem Tipp von Hugo)

Das laß mal bitte weg
Hab dieses Tool nur wieder ausgebuddelt und Jürgen hats umgeschrieben

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Chlodwig
Super Moderator



Gender:
Age: 62
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 1593
Topics: 135
Location: Ostbayern


blank.gif

PostPosted: 18.10.2009, 21:52    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Torquatus,

das war ausführlich- danke!

Es ist wohl so, dass es entweder funzt oder eben nicht.
Da bin ich aber froh, dass dft2com bei mir einfach funktioniert. Offensichtlich habe ich keinen Unicode drinnen.

Chlodwig

_________________
Gruß, Chlodwig

OfflineView user's profileSend private message    
Marcus
Administrator



Gender:
Age: 45
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7441
Topics: 227


belize.gif

PostPosted: 19.10.2009, 00:54    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« Torquatus » wrote:


ich habe mal wieder vergessen, dass die Portal-Software nur max. 5 Anhänge zulässt. Hier kommt jetzt auch noch die Anleitung Cool



Ich hatte letzte Woche eine Anleitung mit acht Anhängen erstellt Wink Es sollten aber mehr gehen. Ich gehe dem mal auf den Grund.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Torquatus




Gender:
Age: 74
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 19.10.2009, 09:45    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Chlodwig,
« Chlodwig » wrote:
das war ausführlich - danke!
fühle Dich nicht erschlagen von der Fülle, aber ich dachte es könnte ja auch noch weitere User geben, die mit UNICODE und DftCom2 Probleme haben oder bekommen.

Ein "Семёновна" in der Datei und schon hat man das Probleme.
Quote:


Es ist wohl so, dass es entweder funzt oder eben nicht.
Da bin ich aber froh, dass dft2com bei mir einfach funktioniert. Offensichtlich habe ich keinen Unicode drinnen.
So isses Wink

Und mir hat immer noch keiner gesagt, wie ich herausfinde, wo meine UNICODE-Zeichen stecken. Hat da jemand einen Tipp?

_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
Jürgen T.




Gender:
Age: 56
Joined: 29 Dec 2006
Posts: 1450
Topics: 44
Location: Bernkastel-Kues (Mosel)


germany.gif

PostPosted: 20.10.2009, 22:39    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Torquatus,

« Torquatus » wrote:
Und mir hat immer noch keiner gesagt, wie ich herausfinde, wo meine UNICODE-Zeichen stecken. Hat da jemand einen Tipp?


Du bist doch ein EXCEL-Spezi.

Wenn Du es hinbekommst, dass Du alle Zeichen Deiner Datei in EXCEL (nach dem speichern als csv-Datei) einzeln ansprechen kannst, dann könntest Du mit dem Befehl "=CODE()" den Wert eines jeden Zeichens ausgeben lassen bzw. abfragen, ob dieserWert >255 ist.
Werte >255 müssten aus UNICODE-Zeichen resultieren.

Allerdings ist mir noch kein Weg eingefallen, wie man die Zeichen der csv-Datei einzeln abfragen kann - evtl. mit Hilfe eines Macros.
Vielleicht hat ja Othmar eine Idee - er kennt sich ja auch sehr gut mit EXCEL aus.

_________________
Gruß
Jürgen

OfflineView user's profileSend private message    
Torquatus




Gender:
Age: 74
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 21.10.2009, 01:15    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Jürgen,

danke für Deine Tipps. Mittels =CODE(TEIL(C2;n;1)) konnte ich zumindest feststellen, dass ich keinen Geburtsnamen im Unicode-Breich > 255 habe. Offenbar stecken die Zeichen > 255 in den Anmerkungen.

Man müsste eigentlich in der CSV-Datei ja nur jedes 2. Byte prüfen auf hexa >00. Siehe unten. Aber für heute Nacht bin ich zu müde dazu, zumal ich schon länger nicht mehr programmiert habe Crying or Very Sad



Unicode.jpg
 Description:
 Filesize:  58.06 KB
 Viewed:  9997 Time(s)

Unicode.jpg



_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
Jürgen T.




Gender:
Age: 56
Joined: 29 Dec 2006
Posts: 1450
Topics: 44
Location: Bernkastel-Kues (Mosel)


germany.gif

PostPosted: 22.10.2009, 18:55    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo zusammen,

die Diskussion hat mich dazu angeregt ein Plugin zu schreiben.

Bezeichnung: UNICODE finden Vers. 1.00 (JT)

Dieses Plugin listet die Datensätze der aus Ahnenblatt erstellten csv-Datei auf, die UNICODE-Zeichen enthalten.
Es wird jedes enthaltene UNICODE-Zeichen benannt und auch die Stelle innerhalb des Datensatzes.
So kann man in Ahnenblatt gezielt die UNICODE-Zeichen ersetzen.

Das ganze macht natürlich nur dann Sinn, wenn nicht viele UNICODE-Zeichen enthalten sind und diese evtl. versehentlich durch "Kopieren und Einfügen" in die Datei gekommen sind.

Das Plugin ist im Downloadbereich zu finden.
klick mich "Plugin: UNICODE finden (JT)"

Der Hilfetext zum Plugin stammt im Wesentlichen von Torquatus - vielen Dank dafür.

_________________
Gruß
Jürgen

OfflineView user's profileSend private message    
Torquatus




Gender:
Age: 74
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 22.10.2009, 20:32    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Jürgen,

Quote:
Der Hilfetext zum Plugin stammt im Wesentlichen von Torquatus - vielen Dank dafür.
Ich wollte mich nicht aufdrängen Rolling Eyes Es freute mich einfach, dass Du dieses Plugin geschrieben hast und mein Dankeschön dazu war der Hilfe-Text. Schließlich war ich gerade im Thema fit. Den Hinweis auf mich nimm bitte gelegentlich raus.

Auch mit der endgültigen Version ist meine aktuelle Datei Unicode-frei. Um zu testen, wie Deine finale Version des Plugin arbeitet, musste ich eine meiner 999 Sicherungen bemühen; siehe unten. Sauber Thumbup

Nochmals vielen Dank. Thanks



Plugin-Unicode.jpg
 Description:
 Filesize:  96.83 KB
 Viewed:  9924 Time(s)

Plugin-Unicode.jpg



_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
Marcus
Administrator



Gender:
Age: 45
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7441
Topics: 227


belize.gif

PostPosted: 22.10.2009, 23:48    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Gibt es einen einfachen Test auf das Zeichen (ob Unicode oder nicht) oder wie hast Du es realisiert?
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Marcus
Administrator



Gender:
Age: 45
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7441
Topics: 227


belize.gif

PostPosted: 22.10.2009, 23:57    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« Marcus » wrote:
« Torquatus » wrote:


ich habe mal wieder vergessen, dass die Portal-Software nur max. 5 Anhänge zulässt. Hier kommt jetzt auch noch die Anleitung Cool



Ich hatte letzte Woche eine Anleitung mit acht Anhängen erstellt Wink Es sollten aber mehr gehen. Ich gehe dem mal auf den Grund.
Marcus


Hmm, scheinbar dürfen Admins so viel hochladen wie sie wollen - daher war mir die Grenze nicht mehr parat. Habe die Anzahl auf 10 hochgesetzt. Mehr macht wohl auch keinen Sinn, da man dann mit den Skripten (je nach Dateigrößen) Probleme bekommen könnte.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 2 Hours



[ Page generation time: 0.1768s (PHP: 88% - SQL: 12%) | SQL queries: 59 | GZIP enabled | Debug on ]