Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 916: Genogramme für Systemische Familienaufstellungen

This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.
Author Message
Andreas Bart
Guest











PostPosted: 29.08.2010, 12:22    916: Genogramme für Systemische Familienaufstellungen  Reply with quoteBack to top

Ahnenblatt ist für mich als Laien das effizienteste kostenlose Programm, dass ich ausprobiert habe. Ich möchte es gerne weiterempfehlen an Personen, die sich auch für Systemische Familienaufstellungen nach Bert Hellinger interessieren. Dazu würde es aber ein paar zusätzliche Funktionen benötigen, die Euch Ahnonforschungs-Profis eher weniger interessieren. Vielleicht könnte man sie aber trotzdem zur Verfügung stellen.
1) Beziehungslinien für Verheiratete ausgezogen, für Unverheiratete gestrichelt. Weiter benötigt es für eine "normale" Beziehung eine Linie (gibt es ja bereits), für eine innige Beziehung zwei parallele Linien und für extrem starke Bindungen drei Linien. Problematische Verbindungen würden mit einer Zickzacklinie angegeben und inzestuöse Beziehungen mit einer Wellenlinie.
2) Die Beziehungslinien von getrennten Ehepartnern sollte einfach schräch durchgestrichen sein, die von geschiedenen Eheleuten zweifach durchgestrichen.
3) "Nachwuchs" muss verschieden dargestellt werden können: Fehlgeburten mit ganz kleinem, mit einem Kreuz versehenen Symbol für männlich, weiblich oder unbekannt (=Dreieck), inkl. Angabe in welcher Schwangerschaftswoche die Fehlgeburt war. Totgeburten dito Fehlgeburten, einfach etwas grössere Symbole. Abtreibungen als Dreieck (da dort normalerweise das Geschlecht noch unbekannt ist).
4) Ganz wichtig ist es, dass man sämtlichen "Nachwuchs" in chronologischer Reihenfolge darstellen kann (von links nach rechts), auch wenn z.B. als erstes eine Abtreibung kam, dann ein Kind, dann zwei Fehlgeburten. Bei Systemischen Aufstellungen sind auch diese Kinder wichtig, selbst wenn sie "nie gelebt" haben.
5) Bei Zwillingen sollten die Beziehungslinien am gleichen ort von der Beziehungslinie der Eltern abzweigen.
Es ist etwas schwer, die Bedürfnisse in Worte zu fassen, aber falls Ihr Interesse daran habt, Ahnenblatt um diese Funktionen zu erweitern, würde ich Euch gerne ein Beispiel skizzieren.
Liebe Grüsse aus der Schweiz!


-------------------------------------------------------
#Wunschliste_916_OFFEN

Online    
Andreas Bart




Gender:
Age: 51
Joined: 29 Aug 2010
Posts: 3
Topics: None
Location: Zollikofen


switzerland.gif

PostPosted: 29.08.2010, 12:32    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo
Mittlerweile bin ich registrierter Benutzer "Andreas Bart" und nicht mehr nur Gast Smile

OfflineView user's profileSend private message    
Marcus Jochum




Gender:
Age: 32
Joined: 10 Jul 2008
Posts: 73
Topics: 5
Location: Fürth


germany.gif

PostPosted: 30.08.2010, 19:39    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Andreas

zur Klärung des gewünschten hier der Wikipedia-Artikel Text.
Diese Form war mir nur aus der Biologie/Medizin bekannt, aber ich finde die Idee dies in Ahnenblatt zu übertragen sehr interessant.
Man kann damit ja, wie auch im Wiki erwähnt, wesentlich mehr darstellen als nur die genetische Beziehung einer Familie (was aber, und das sollte man nicht unerwähnt lassen, vielleicht unangenehm sein kann und daher eventuell nicht gewünscht wird).

Ein guter Vorschlag, der aber (mit meinem bescheidenen Einblick gedeutet) nicht leicht umzusetzen wäre, da dafür wesentliche Umstellungen Eingabemöglichkeiten der Beziehungen und in der Tafeldarstellung bzw. deren programmatischem Aufbau geändert werden müssten. Ein aufgepflanztes Plugin wäre in diesem Fall wohl ein simplerer Weg.

Schönen Abend noch,
Marcus

OfflineView user's profileSend private message    
Andreas Bart




Gender:
Age: 51
Joined: 29 Aug 2010
Posts: 3
Topics: None
Location: Zollikofen


switzerland.gif

PostPosted: 30.08.2010, 21:51    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Marcus

Danke für den Link. Der zeigt genau das auf, was ich brauchen würde.
Es ist klar, dass man mit solch ausführlichen Genogrammen sehr unangenehme und ungewünschte Beziehungen aufzeigen kann. Dies macht man bei uns immer mit dem Klienten zusammen, denn es geht darum, die "Leichen" aus dem Keller zu holen - deswegen kommen die Leute zu solchen Aufstellungen.
Ich sehe aber ein, das es offenbar schwierig ist, das umzusetzen. Leider habe ich keine Ahnung, wie man ein Plugin programmiert. Vielleicht hast Du mir da noch einen Rat? Was man aber im Programm Ahnenblatt selbst mindestens machen müsste wäre die Möglichkeit, "Geschwister chronologisch zu sortieren" (tönt furchtbar...). Ginge das irgendwie?

Liebe Grüsse
Andreas

OfflineView user's profileSend private message    
Vogtländerin




Gender:

Joined: 21 Feb 2010
Posts: 13
Topics: 3


germany.gif

PostPosted: 30.08.2010, 23:02    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Andreas,

ich klinkt mich mal mit ein, weil ich dir helfen möchte.
Geschwister chronologisch zu sortieren:
Suche im Navigatorfeld die Familie, dann siehst du links daneben die Kinder, fahr mit dem Mauszeiger darüber. Haben die Kinder ein unterschiedliches Geburtsdatum !? Dann geh oben auf Bearbeiten und dann auf Familie Sortieren.
Gruß Nadine

OfflineView user's profileSend private message    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 31.08.2010, 01:52    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Die Sortierung stimmt derzeit in den Tafeln nicht immer. Ob dies ein Fehler ist (wahrscheinlich) oder aber nur schwierig im Algorithmus zu ändern ist, wird Dirk klären.
Der Wunsch hier wieder eine einheitliche Sortierung zu haben ist schon formuliert.

Für den weiteren Wunsch, sehe ich persönlich wenig Hoffnung auf Realisierung, da sich hier auch alle Eingabedialoge und (einige) Wertefelder ändern müssten - und das für eine sehr begrenzte Zielgruppe, während 99% der Nutzer dies nur vor Fehlermöglichkeiten & weitere Fragen stellen würde.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Emil




Gender:
Age: 53
Joined: 21 Jan 2008
Posts: 87
Topics: 6


blank.gif

PostPosted: 31.08.2010, 09:40    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Andreas,
für das was du suchst gibt es doch eigenständige Programme.
z.B. GenoGraph 2.1 oder Genopro.

Viele Grüße Emil

OfflineView user's profileSend private message    
Sammy77




Gender:
Age: 77
Joined: 25 Jan 2010
Posts: 67
Topics: 23
Location: Kiebitzreihe


germany.gif

PostPosted: 31.08.2010, 10:04    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Auch ich möchte mich zu diesem Thema mal zu Wort melden. ich gebe Marcus recht, wenn er sagt, das was du für Ahnenblatt wünschst, würde viele neue Fragen aufwerfen und noch mehr. Denn ich bin davon überzeugt, das es bei vielen Ahnenblatt Nutzern auch große Verwirrung stiften würde. Diese Art von systemischen Genogrammen und Familienaufstellungen sollte man nur in Begleitung von Experten machen, und auf keinen Fall vor dem Computer damit allein gelassen werden.ich weiss, wovon ich rede, komme aus der sozialpädagogischen Berufsebene.
Wie schon in dem weiteren Beitrag erwähnt, es gibt hierfür schon extra Programme. es ist gegen Neuerungen und Erweiterungen im jetzigen Programm nichts einzuwenden, aber verfremdet bitte nicht unser Ahnenblatt Programm.
Mit herzlichen Grüssen Anne Gerhardt-Sammy77

OfflineView user's profileSend private message    
Andreas Bart




Gender:
Age: 51
Joined: 29 Aug 2010
Posts: 3
Topics: None
Location: Zollikofen


switzerland.gif

PostPosted: 31.08.2010, 18:10    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo an alle, die sich gemeldet haben!

@Vogtländerin:
Danke für den Input. Werde ich gleich mal bei meiner Familie ausprobieren.

@Marcus Admin.:
Die Einwände sehe ich ein. Daher fand ich den Vorschlag von Marcus Jochum mit dem Plugin noch gut, nur kann ich mir das nicht selber programmieren...

@Emil:
Danke für die Vorschläge. Ich habe diese Programme auch schon ausprobiert, aber leider ist keines in der Anwendung so genial wie Ahnenblatt.

@ Sammy 77:
Über die Risiken und Nebenwirkungen weiss ich Bescheid. Trotz viel Erfahrung ist es aber noch nicht vorgekommen, dass mir jemand dabei "abgelegen" ist. Die Leute sollen einfach mal ihre Familien soweit möglich aufzeichnen. Die Ergänzungen kommen dann nach den Kursen dazu. Betreuung ist jederzeit gewährleistet.
Ich weiss aber, dass die Methoden durchaus zu Kritik anlass geben, besonders aus Deiner und anderen sozialen und psychotherapeutischen Berufsgruppen. Da wird es wohl nie Einigkeit geben..

Trotz allem: Vielen Dank an alle für die wertvollen Inputs!

OfflineView user's profileSend private message    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 31.08.2010, 19:27    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« Andreas Bart » wrote:


@Marcus Admin.: wink
Die Einwände sehe ich ein. Daher fand ich den Vorschlag von Marcus Jochum mit dem Plugin noch gut, nur kann ich mir das nicht selber programmieren...



Ich fürchte das geht auch nicht so einfach. Das was Du bräuchtest wäre ja ein "normales Ahnenblatt" in dem man andere "Wertigkeiten" (u.a.) für Verbindungen eingeben könnte und diese Daten dann trotzdem weiter in Ahnenblatt verarbeiten kann.
Derzeit ist es so, dass die Plugins Daten von Ahnenblatt bekommen, diese bearbeiten und dann selbstständig ausgeben oder speichern oder was ganz anderes damit machen.
Was auch noch geht, ist das die Daten manipuliert und dann wieder in Ahnenblatt eingelesen werden. Dies würde jedoch in Deinem Fall nichts nutzen, da die Daten von Ahnenblatt nicht interpretiert werden könnten (z.B. die andere Liniendarstellung). Dazu wäre also dann auch eine eigene Tafel- und Druckroutine im Plugin nötig. Dies wiederum erhöht den Aufwand enorm.

Ggf. könnten die neuen Felder in der nächsten Version weiterhelfen. Zumindest bei der Eingabe und ggf. auch bei der Listenausgabe. Bei den Tafeln wird es hingegen maximal über Umwege hilfreich (das man verschiedene Beziehungen ggf. als Textnotiz mit ausgeben kann).
Da müssen wir aber abwarten was die Zukunft sowieso an hilfreichem bringt.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
moorbold1




Gender:

Joined: 22 Jan 2010
Posts: 41
Topics: 6


germany.gif

PostPosted: 04.09.2010, 09:08    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Andreas,

sollten Abtreibungen wirklich in einen Stammbaum?

Zählen diese als Geburten?

Bin da etwas ratlos...

HiddenView user's profileSend private message    
oma
Guest











PostPosted: 04.09.2010, 09:57    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Moin,

... und ich finde die o.g. Wünsche übertrieben.
In der Wunschliste gibt es Ideen/Gedanken, die wichtiger sind, erfüllt zu werden.

Online    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 71
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3621
Topics: 110
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 04.09.2010, 10:07    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Wer glaubt, alles und jesdes erfassen zu müssen, hat ausreichend Platz in den Anmerkungen.
Und wenn er/sie glaubt, dass das doch nichts für die Allgemeinheit sei, kann das immer noch mit // am Zeilenanfang markieren

Ich persönlich bin der Meinung, daß es auch in der Ahnen- und Familienforschung Grenzen gibt, die einzuhalten sind. Ist aber meine ganz persönliche unverbindliche Meinung.

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[l] u. V3.09
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base) (nicht ganz aktuell - trotzdem nützlich)
Bitte immer lesen ===> Handbücher zu Version 3.x

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
oma
Guest











PostPosted: 04.09.2010, 11:42    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Bernhard,

« bjew » wrote:
Und wenn er/sie glaubt, dass das doch nichts für die Allgemeinheit sei, kann das immer noch mit // am Zeilenanfang markieren


muss ich mich jetzt angesprochen fühlen? Irgendwie fühle ich mich auf den Schlips getreten, den ich gar nicht habe.

Online    
Display posts from previous:      
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1461s (PHP: 71% - SQL: 29%) | SQL queries: 46 | GZIP enabled | Debug on ]