Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Update Version 1.34

This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.
Author Message
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 03.05.2006, 15:12    Update Version 1.34  Reply with quoteBack to top

Die Version 1.34 ist wohl die derzeit einzige Version, die es nur für einen begrenzten Zeitraum - auf der Computergenealogie-Börse in Bremerhaven - gab. Dort gab Dirk sie zu den Unkostenpreisen an Interessierte auf CD ab.
Nachfolgend sein Bericht mit Fotos, die auf Dirks Homepage lagern.
Marcus

---------------------------------------------------------------------------------------

Bevor man sich noch ernste Sorgen um meinen Verbleib macht, möchte ich mich dann doch mit einem kleinen Bericht über die Veranstaltung melden ... 8)

Mein Tagesablauf sah wie folgt aus:
Um 5 Uhr morgens aufstehen, um 6 Uhr in Hamburg losfahren, 2 Stunden Fahrt durch die nebelige Dunkelheit nach Bremerhaven, dann ca. 30 Minuten warten, weil mein Tisch noch nicht da war, danach Aufbau des Standes und Test des Equipments. Um 10:00 Uhr war dann offizielle Eröffnung und ca. 15 Minuten später zurück zu den Ständen, um die Besucher zu erwarten.

Es gab einen großen Raum in dem die meisten Aussteller untergebracht waren. Mein Stand wurde aus Platzgründen auf den Flur davor mit zwei weiteren Ständen auf "Biertischen" ausgelagert. Zusätzlich stand mir eine Stellwand zur Verfügung, was ich mal auf zwei Bildern festgehalten habe ...

Ahnenblatt-Stand
Stellwand

Auf dem Monitor (PC dazu steht nahezu unsichtbar unter dem Tisch) war eine ständig wiederholende Präsentation zu sehen (die allerdings kaum Aufmerksamkeit auf sich zog) und ein Laptop stand für die Programmvorführung bereit.
Absoluter Blickfang waren die Tafelausdrucke an der Stellwand. Die große Tafel zeigte eine Ahnentafel meines Sohnes Julius und war aus 3 x 2 DinA4-Blättern zusammengeklebt. Die hellblauen DinA4-Bögen zeigen einzelne Seiten aus der Präsentation. Rechts unten findet man sogar einen Hinweis auf das Ahnenblatt Portal für das ich versucht habe die Werbetrommel zu rühren ... :)

Als man mir einige Tage vor der Veranstaltung den Standort meines Standes mitteilte, war ich ursprünglich gar nicht glücklich. Von dem Treiben an den anderen Ständen habe ich auch letztlich so gut wie gar nichts mitbekommen. Dafür mussten aber alle Besucher zwangsläufig an meinem Stand zweimal vorbei. Auf dem Hinweg zum Hauptraum haben die Besucher registriert, dass es bei mir CDs für 8 EUR zu kaufen gibt und haben sie auf dem Rückweg dann gekauft. Ich bin genügend losgeworden, so dass ich meine Unkosten wieder reinbekommen habe ...

Kurz nach 16 Uhr riss der Besucherstrom dann deutlich ab und ab 17 Uhr fingen die ersten mit dem Abbau ihrer Stände an. Ich habe dann ab 17:30 Uhr meine Sachen gepackt und ca. 18:00 Uhr abgedüst. Bin dann noch in der Nähe eine Kleinigkeit essen gewesen und ca. 21 Uhr war ich wieder zuhause.

Ab 16 Uhr bin ich dann auch mal zu den anderen Ständen und habe mich kurz mit den Programmierern von Gen-Plus, Gedcom2Map, Pro-Gen und Stammbaumdrucker unterhalten. Allesamt One-Man-Shows, die teilweise quer durch Deutschland zu Ausstellungen solcher Art reisen. Für mich war das nach der 2. Computergenealogie Börse 2002 in Hamburg die zweite Veranstaltung dieser Art.

Die übrigen Programme schienen mir nur durch Vertriebler vertreten zu sein, die ich dann nicht näher aufgesucht habe. Bei den sonstigen Vereinen und Verlage habe ich nur mal kurz über die Stände geschaut.

Von den geschätzten 1000 Besuchern war man um einiges entfernt - es kamen meiner Meinung nach nicht mal die Hälfte.

Da die Veranstaltung in einem Auswanderungs-Museum stattfand, kamen die Besucher auch nicht zwangsläufig gezielt zu der Computergenealogie Börse. Einige der Besucher haben selbst noch nicht mal einen PC.

Da mein Stand der zweite überhaupt und der erste mit Rechner-Equipment war, setzten sich einige auch prompt an meinen Laptop, rührten mit der Maus herum und tippten an der Tastatur, um mich dann zu fragen, wie sie denn jetzt ihre Vorfahren suchen könnten ... :roll:

Positiv waren auch die Besuche einiger langjähriger Ahnenblatt-Anwender, die anscheinend gezielt zu der Veranstaltung kamen. Teilweise wurde mir zu meiner Software gratuliert und ein Anwender packte gleich seinen Palm-PDA und Laptop aus, damit ich ihm bei der Datenübertragung helfen konnte (es stellte sich heraus, dass hier noch ein Programmfehler in Ahnenblatt vorlag - ich fand aber nach ca. 15 Minuten doch noch eine Lösung ... :shock:

Insgesamt ein positives Erlebnis, allerdings durch die Vorbereitungen immer mit ziemlichen Stress verbunden. Ich muss so eine Veranstaltung nicht allzu oft haben ... wink

Die nächste Computergenealogie Börse im kommenden Jahr findet in Osnabrück statt - dann aber wahrscheinlich ohne Ahnenblatt ...

Versionsmäßig wird es im Internet erst Anfang November (in ca. 2 Wochen) etwas neues geben, um die Exklusivität der CD-Version noch etwas zu wahren ... wink
Dann aber gleich mit einer Version 1.35, die noch einige kleine Korrekturen gegenüber 1.34 erfahren wird.

Aber vielleicht meldet sich ja doch noch hier das eine oder andere Forumsmitglied, dass auf der Börse war.

Gruß, Dirk.

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Display posts from previous:      
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.061s (PHP: 85% - SQL: 15%) | SQL queries: 23 | GZIP enabled | Debug on ]