Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Quellenverwaltung

Post new topicReply to topic
Author Message
Chlodwig
Super Moderator



Gender:
Age: 63
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 1639
Topics: 138
Location: Ostbayern


blank.gif

PostPosted: 20.01.2018, 10:48    Quellenverwaltung  Reply with quoteBack to top

Funktioniert die Quellenverwaltung denn schon richtig?
Ich habe bisher bei fast jeder Person eine Quelle eingetragen, und im Menü (2.97) unter "Bearbeiten" gibt es auch schon den Punkt "Quellenverwaltung", der aber überhaupt nicht reagiert.

Jetzt in der Beta 3 werden eingetragene Quellen wieder im Quelle-Tab der Personen angezeigt. Unter "Bearbeiten" kommt bei "Quellenverwaltung..." zwar ein Fenster, aber dieses bleibt leer und keine einzige Quelle ist zu sehen- anders als bei der Ortsverwaltung, wo jeder eingetragene Ort zu finden ist.

Ansonsten: Viel Lob für diese neue Version!

_________________
Gruß, Chlodwig

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 1288
Topics: 84
Location: Deutschlands Südwesten


germany.gif

PostPosted: 20.01.2018, 14:46    Re: Quellenverwaltung  Reply with quoteBack to top

« Chlodwig » wrote:
Unter "Bearbeiten" kommt bei "Quellenverwaltung..." zwar ein Fenster, aber dieses bleibt leer und keine einzige Quelle ist zu sehen- anders als bei der Ortsverwaltung, wo jeder eingetragene Ort zu finden ist.


Die Logik ist bei der Quellenverwaltung anders als bei der Ortsverwaltung. Kann man natürlich kritisieren. Du trägst zuerst in der zentralen Quellenverwaltung einen Titel ein, und dann kannst du ihn einem einzelnen Fakt bei einer bestimmten Person oder eben auch bei ganz vielen Personen zuordnen - ergänzt durch eine Seitenzahl. Scheint zu funktionieren. Wo das dann alles auftaucht, habe ich noch nicht ausprobiert.

Frido

_________________
Aktuell Win7-64 pro, Ahnenblatt 2.98 & 3.0beta - Daten via NAS, Programm lokal

OfflineView user's profileSend private message    
Chlodwig
Super Moderator



Gender:
Age: 63
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 1639
Topics: 138
Location: Ostbayern


blank.gif

PostPosted: 21.01.2018, 11:36    Re: Quellenverwaltung  Reply with quoteBack to top

« Fridolin » wrote:
Du trägst zuerst in der zentralen Quellenverwaltung einen Titel ein, und dann kannst du ihn einem einzelnen Fakt bei einer bestimmten Person oder eben auch bei ganz vielen Personen zuordnen


Das kannst du tun, wenn du gerade erst mit dem Datensammeln bzw. dem Eintrag von Quellenangaben beginnst, aber nicht, wenn du schon Tausende Quelleneinträge hast- die müsste man jetzt alle einzeln nachträglich in andere Felder umschreiben. Ich bin da sicher nicht der Einzige.
Die Quellenangaben sind zwar weiterhin vorhanden, aber für eine neue Quellenverwaltung nicht nutzbar!? Das kann ich nicht glauben. Es ist nicht Dirks Art, vorhandene Datengruppen von einer Version zur nächsten dadurch abzuwerten, dass man sie nochmal neu eintragen muss. Darum meine Frage, ob die Quellenverwaltung schon richtig funktioniert.

Klar kann ich die Datei als csv- Datei speichern, die betr. Spalten umkopieren und dann wieder in AB einlesen, das werde ich aber nicht tun. Ich gehöre zu denen, die einer 100% fehler- und verlustfreien Übergabe der Daten in .csv und zurück in .ahn nicht trauen, für dieses Risiko ist mir meine Datei zu schade.

_________________
Gruß, Chlodwig

OfflineView user's profileSend private message    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7503
Topics: 227


belize.gif

PostPosted: 23.01.2018, 15:02    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Wie möchtest du es denn sonst lösen? Derzeit sind im Quellenfeld ja beliebig viele Quellen zusammengefasst, die zu mehreren Ereignissen gehören können.

Irgendwie muss man nun diese Quellen (wenn man das möchte - ich weiß noch nicht, ob ich das mache) "trennen" und den einzelnen Ereignissen zuordnen.
Das kann doch nur ich machen oder wie sollte die Software erkennen, welche einzelnen Quellen im Quellenfeld stehen?
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 69
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 2669
Topics: 92
Location: südliches Allgäu


germany.gif

PostPosted: 23.01.2018, 15:48    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« Marcus » wrote:
Wie möchtest du es denn sonst lösen? Derzeit sind im Quellenfeld ja beliebig viele Quellen zusammengefasst, die zu mehreren Ereignissen gehören können.


Mhm, es heisst doch immer, dass die ursprüngliche Datenstruktur der übernommenen Gedcoms intern erhalten bleibt, um sie entsprechend wieder exportieren zu können.

Somit müsste doch zumindest eine teilweise Neuzuordnung möglich sein.

Als Hilfskrücke evtl. das referenzierende Tag/Ereignis .... dazu schreiben?

_________________
Gruß
bjew (Bernhard)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 u 2.95a

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageYahoo MessengerSkype Name    
Joe60




Gender:

Joined: 18 Mar 2015
Posts: 97
Topics: 4
Location: Emsland


germany.gif

PostPosted: 23.01.2018, 18:14    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Quote:
Mhm, es heisst doch immer, dass die ursprüngliche Datenstruktur der übernommenen Gedcoms intern erhalten bleibt, um sie entsprechend wieder exportieren zu können.

Das funktioniert ja auch, wenn man die Daten aus einem anderen Programm importiert hat. Unter der 2.x-Version erschien dann im Reiter "Quellen" ein 2-geteiltes Feld. In 3.0-beta sind die Daten dann den entsprechenden Ereignissen zugeordnet.
Wenn man die Daten aber direkt in AB eingegeben hat , hat man -wie Marcus schon schrieb- alle Quelleneingaben in einem Feld ohne Zuordnung zu den Ereignissen. Da hat man keine ursprüngliche Datenstruktur.
Gruß
Helmut

OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 69
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 2669
Topics: 92
Location: südliches Allgäu


germany.gif

PostPosted: 23.01.2018, 20:53    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Das ist richtig. Da bleibt natürlich nur Handarbeit.

Aber das geht uns allen so.

_________________
Gruß
bjew (Bernhard)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 u 2.95a

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageYahoo MessengerSkype Name    
Chlodwig
Super Moderator



Gender:
Age: 63
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 1639
Topics: 138
Location: Ostbayern


blank.gif

PostPosted: 23.01.2018, 22:25    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« Marcus » wrote:
Wie möchtest du es denn sonst lösen? Derzeit sind im Quellenfeld ja beliebig viele Quellen zusammengefasst, die zu mehreren Ereignissen gehören können.

Irgendwie muss man nun diese Quellen (wenn man das möchte - ich weiß noch nicht, ob ich das mache) "trennen" und den einzelnen Ereignissen zuordnen.
Das kann doch nur ich machen oder wie sollte die Software erkennen, welche einzelnen Quellen im Quellenfeld stehen?
Marcus

Stimmt, deshalb habe ich die einzelnen Quellen immer mit Strichpunkt voneinander getrennt. Das müsste zumindest ein Tabellenprogramm in Spalten bzw. Felder aufteilen können- womit schon wieder csv ins Spiel kommt. Aber ich hatte gehofft, AB würde das irgendwann mal verarbeiten und verwalten können.

« Joe60 » wrote:
...Quelleneingaben in einem Feld ohne Zuordnung zu den Ereignissen...

Ich brauche die Quellen auch nicht auf Ereignisse verteilt. Wenn bei den allgemeinen Quellen ein Taufbuch genannt ist, weiß jeder, dass von da nicht das Sterbedatum herstammt.

_________________
Gruß, Chlodwig

OfflineView user's profileSend private message    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7503
Topics: 227


belize.gif

PostPosted: 24.01.2018, 02:53    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« Chlodwig » wrote:

Stimmt, deshalb habe ich die einzelnen Quellen immer mit Strichpunkt voneinander getrennt. Das müsste zumindest ein Tabellenprogramm in Spalten bzw. Felder aufteilen können- womit schon wieder csv ins Spiel kommt. Aber ich hatte gehofft, AB würde das irgendwann mal verarbeiten und verwalten können.


Na dann ist es ja einfach wink muss sich nur jede(r) dran halten.
Wenn ich aber in meinem Quellenfeld schrieb:
------
Infos von Oma Erna, weitere Infos bei:
- Opa Bernd
- Onkel Charlie
- Tante Gina
-------
dann bekomme ich drei neue Quellen ("Opa Bernd", "Onkel Charlie" und "Tante Gina") ... was halt nicht im Sinne des Erfinders ist. Confused
Ein Konverter um aus dem Quellenfeld verschiedene Quellen zu generieren, ist sicherlich machbar - aber der müsste dann eng gefasst und sehr bewusst genutzt werden.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 69
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 2669
Topics: 92
Location: südliches Allgäu


germany.gif

PostPosted: 24.01.2018, 09:40    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ich persönlich würde da dann auf den GEDCOM-Dateien aufsetzen.
Ein Hilfskonstrukt ist ja schon seit langer Zeit eingebaut: Zeilenwechsel wird sauber erkannt.
Wenn nun noch am Zeilenbeginn eindeutige Kenner sind, ists denkbar.

Von Semikolon bin ich schon lange abgegangen. Hatte das auch zur Trennung und Strukturieren von Textabschnitten verwendet, bin dann allerdings beim Personen zusammenführen auf den Bauch gefallen Very Happy Shocked

_________________
Gruß
bjew (Bernhard)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 u 2.95a

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageYahoo MessengerSkype Name    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 1288
Topics: 84
Location: Deutschlands Südwesten


germany.gif

PostPosted: 24.01.2018, 18:40    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ein typischer Fall für ein PlugIn? Keine Ahnung, ob das helfen könnte. Vermutlich hat jede/r ein eigenes Format angelegt, wenn überhaupt streng strukturiert.

Bei mir:

# Quellentitel:
- Feldname des Fakts [: Inhalt]

Ich beneide die langjährig Sammelnden nicht. Die Neuerung ist auf jeden Fall ein qualitativer Sprung für die Forschung (inkl. Bewertungsmöglichkeit der Quelle von Primärquelle bis unsicher), allerdings keine Pflicht.

Frido

_________________
Aktuell Win7-64 pro, Ahnenblatt 2.98 & 3.0beta - Daten via NAS, Programm lokal

OfflineView user's profileSend private message    
Chlodwig
Super Moderator



Gender:
Age: 63
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 1639
Topics: 138
Location: Ostbayern


blank.gif

PostPosted: 24.01.2018, 20:31    (No subject)  Reply with quoteBack to top

[quote="Marcus"]
« Chlodwig » wrote:

dann bekomme ich drei neue Quellen ("Opa Bernd", "Onkel Charlie" und "Tante Gina") ... was halt nicht im Sinne des Erfinders ist. Confused

Warum nicht? Opa Bernd ist ja dann wieder als Quelle beim Ereignis "erster Gehversuch" abrufbar und Tante Gina beim Ereignis "von Hund gebissen"...

_________________
Gruß, Chlodwig

OfflineView user's profileSend private message    
Chlodwig
Super Moderator



Gender:
Age: 63
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 1639
Topics: 138
Location: Ostbayern


blank.gif

PostPosted: 24.01.2018, 20:33    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« Fridolin » wrote:
Ein typischer Fall für ein PlugIn?

Wenn das geht..., aber ich meine, die meisten Plugins benutzen csv, um die Daten zu verarbeiten, und zwar OneWay- oder nicht?

_________________
Gruß, Chlodwig

OfflineView user's profileSend private message    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 52
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 826
Topics: 93
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 25.01.2018, 21:19    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Tja, die Quellenverwaltung ist wohl noch etwas erklärungsbedürftig ...

Mit der Quellenverwaltung habe ich versucht den Spagat zwischen einfacher Bedienbarkeit und komplexer Funktionalität hinzubekomen.

Ahnenblatt verwaltet daher nicht alle Quellenangaben in der Quellenverwaltung, sondern bevorzugt nur die, die an mehreren Stellen eingetragen werden oder die, die man explizit in die Quellenverwaltung übernimmt. Umgekehrt sind auch weiterhin einfach nur unstrukturierte Texte als Quelle eingebbar, ohne dass diese in einer "komplizierten" Quellenverwaltung auftauchen.

Beispiel: man hat einen Screenshot oder ein Foto von einem Traueintrag in einem Kirchenbuch. Dieses Foto hinterlegt man also beim Ereignis "Heirat (kirchlich)". Noch würde das Ereignis nicht in der Quellenverwaltung erscheinen.

Ein Traueintrag enthält aber oftmals mehr Informationen: da werden noch Geburtsdaten, Berufe und Eltern der Eheleute genannt. Dann geht man zu dieser Quelle und klickt auf das Symbol "Quelle kopieren" (Symbol mit zwei Pfeilen). Hier kann man dann weitere Ereignisse und Personen auswählen, wo dann die Quelle ebenfalls zugewiesen wird.

Die Quelle wird dadurch automatisch auch in die Quellenverwaltung eingetragen. Änderungen in der Quellenverwaltung gelten für alle Personen, denen diese Quelle zugeordnet ist.

Ziel ist es einfach die Quellenverwaltung übersichtlich zu halten. Da macht es wenig Sinn den Freitext von mehreren Hundert Personen in eine Quellenverwaltung zu kopieren und nur dort eine Bearbeitung zuzulassen.

Manche Programme machen es so und wenn man dort eine Ahnenblatt-GEDCOM importiert und dann in die Quellenverwaltung schaut, dann findet man viele doppelte Einträge wie "mündliche Aussage von Berta Meier", nur weil es bei diversen Personen so eingetragen war.

Da frage ich mich dann als Anwender, was soll ich in der Quellverwaltung bei "Autor" oder "Publikation" eingeben? Bringt das irgendeinen Mehrwert diesen Text in der Quellenverwaltung zu haben?

Wenn man nun auf "Quellenverwaltung" umstellen will (muss ja nicht alles auf einmal sein), muss man sich einen Quellentext einer Person anschauen und überlegen, wie viele einzelne Quellen hier genannt werden, hat man die noch als Scan oder Foto zum Anfügen und betrifft diese Quelle mehrere Ereignisse oder Personen. Das ist sicherlich einige Arbeit auf eine Quellenverwaltung umzustellen - vielleicht fängt man zum Üben mit neuen Ereignissen an (eine aktuelle Konfirmation - warum nicht mal eben die Konfirmationsurkunde fotografieren - oder ein Fund in einem alten Kirchenbuch).

- Dirk

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.107s (PHP: 81% - SQL: 19%) | SQL queries: 48 | GZIP enabled | Debug on ]