Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 84: feste Personennummer

This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.
Author Message
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 14.09.2006, 10:59    84: feste Personennummer  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Wieder aufgekommen im Thema:
klick mich "Wünsche und Vorschläge > Familienstammblatt erstellen"
ist der Wunsch:
84 __F__ feste Nummer (frei vergebbar) für jede Person

Beiträge daraus:
« bjew » wrote:
Ein wesentlicher Punkt dabei ist allerdings, wie ich schon mal ausführte - und auch irgendwo als Wunsch genannt wurde, für die Referenzen eine feste Identifikation, also eine eindeutige Nummer, die sich nicht mehr verändert. Diese müsste dann wohl auch in GEDCOM gespeichert werden

« Torquatus » wrote:
Hugo, Du bist doch GEDCOM-Experte, kann GEDCOM das ?


Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 14.09.2006, 11:05    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Hier ein paar Gedcom-TAGS zu der Nummerierung

alphabetische Nummer (also variabel)
INDI INDIVIDUAL Person

Nummer aus Paf
AFN AFN Ancestral File Nummer

Identifizierungsnummer mit externen Systemen
IDNO IDENT_NUMBER Identnummer
A number assigned to identify a person within some significant external system.

Das wäre der passende Gedcom-TAG (wird vom STB auch benutzt)
REFN REFERENCE Referenznummer
An information storage place that is ordered and arranged for preservation and reference.

Allerdings können einige Programme nicht damit umgehen

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 14.09.2006, 11:25    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Hier im übrigen nochmal Dirk seine Antwort zu neue Felder aus dem alten Forum
Gruß Hugo

« 16.08.2005 DirkB » wrote:
Die Wünsche:
Die Möglichkeit, eigene Eingabefelder zu erstellen (Beispielsweise für Augenfarbe ...)
feste Nummer (frei vergebbar) für jede Person
scheinen ähnlich zu sein und wären wesentlich aufwändiger zu realisieren, da fast alle internen Programmroutinen betroffen wären (Laden, Speichern, Listendruck, Volltextsuche, Benutzeroberfläche, ...). Habe ich aber dennoch für eine zukünftige Version vorgemerkt.

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 14.09.2006, 11:26    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Irgendwie bekomme ich aber auch "Bauchweh" dabei.

Was ist eigentlich, wenn 2 ahn-Dateien (beide haben feste Personennummer) zusammengefügt werden Question
Beispiel:
Datei 1 = 10 Personen, Nummer 1 bis 10
Datei 2 = 20 Personen, Nummer 1 bis 20
Beide Dateien haben nur eine gemeinsame Person
Als Ergebnis der Bereinigung müssen also 29 Personen übrig bleiben
Somit hätten dann aber 9 Personen die gleiche feste Nummer

Eine Möglichkeit wäre es, wenn von der importierten Datei (Datei 2) die Nummern nicht mit zu übernehmen und die "Nummernlosen" von der Plausi melden zu lassen.

Aber wollt ihr das wirklich Question

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 71
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3850
Topics: 119
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 14.09.2006, 12:36    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Nun, wenn ich Daten in meinen Ahnenblatt-Datenbestand importiere,
haben natürlich meine Index-Nummern Vorrang!
Heisst, wenn die Nummer aus der Import-Datei nicht von vornherein gelöscht werden, müssten sie dahingehend überprüft werden, ob sie den bestehenden Datenbestand tangieren - also sind dann allenfalls tauglich, um einen Datenabgleich durchführen zu können.

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden - Support beendet (10/2020)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[o] u. V3.16

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 14.09.2006, 12:59    (No subject)  Reply with quoteBack to top

von Claro

« Hugo » wrote:
Irgendwie bekomme ich aber auch "Bauchweh" dabei.

Was ist eigentlich, wenn 2 ahn-Dateien (beide haben feste Personennummer) zusammengefügt werden Question
Beispiel:
Datei 1 = 10 Personen, Nummer 1 bis 10
Datei 2 = 20 Personen, Nummer 1 bis 20
Beide Dateien haben nur eine gemeinsame Person
Als Ergebnis der Bereinigung müssen also 29 Personen übrig bleiben
Somit hätten dann aber 9 Personen die gleiche feste Nummer

Eine Möglichkeit wäre es, wenn von der importierten Datei (Datei 2) die Nummern nicht mit zu übernehmen und die "Nummernlosen" von der Plausi melden zu lassen.

Hallo Hugo,

das Problem sehe ich nicht. Wenn die Personennummer frei vergebbar UND
ausreichend lang UND alphanumerisch (S 4711 für S-elbsterfasst Nr. 4711), dann werde ich eine Möglichkeit (Nummernkreis) finden, "meine" Nummern von evtl. importierten zu unterscheiden.

Wobei man evtl. beim Import gefragt werden sollte, ob man der Nummer etwas hinzufügen möchte. Wenn ich eine Datei von Dir kriegt, würde ich z.B. H für Hugo hinzufügen und dann wären die Personen von Dir mit H 4711 gekennzeichnet.

Gelöscht haben wollte ich die Nummer allerdings nicht.

Man sollte sich immer vor Augen halten, daß die Nummer ja ein Querverweis in die Akten sein soll. D.h. MEINE eigene Nummer soll IMMER so bleiben, wie sie einmal angelegt wurde.

Viele Grüße von
Claro

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 71
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3850
Topics: 119
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 15.09.2006, 09:56    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hast recht Claro.
hab daran gar nicht gedacht. Es wäre demnach sinnvoll, diese eigene Nummer (aus den importierten Daten) zusammen mit der Herkunft im Feld "Quellen" abzulegen. Damit wäre auch alles wieder nachvollziehbar.
Müsste dann aber nicht auch die Konsistenz der Nummern im importieren Datenbestand zu überprüfen?

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden - Support beendet (10/2020)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[o] u. V3.16

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 14.02.2007, 15:55    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag
Endlich haben wir für uns das ideale Nummersystem gefunden, was nach allen Seiten offen ist und auch später weitergeführt werden könnte.
Egal ob es sich um neu erfaßte Vor oder Nachfahren handelt

Jede Person bekommt einfach eine 5 stellige fortlaufende Archivnummer plus Datum der Geburt.
Diese Nummer würde bis 99.000 Personen reichen
(Cleo müßte wohl 6 stellig werden) Very Happy

Beispiel: 12345D1845
würde also heißen Archivnummer 12345, Trennzeichen D für Datum, Geburtsjahr 1845

So hat jede Person ihre feste Nummer und durch das Geburtsjahr lassen sich bei mir in meinen Papierarchiv mit Dokumententaschen meine 7 Johann Hinrich XY leichter auseinander halten

Jetzt hoffe ich nur noch auf die Erfüllung des Wunsches:
84 __F__ feste Nummer (frei vergebbar) für jede Person

Bis es irgendwann soweit ist, trage ich die Nummer bei den Quellen ein
Beispiel: Dokumententasche 12345D1845

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Chlodwig
Super Moderator



Gender:

Joined: 20 Jan 2006
Posts: 1639
Topics: 135
Location: Ostbayern


blank.gif

PostPosted: 14.02.2007, 21:03    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« Hugo » wrote:

84 __F__ feste Nummer (frei vergebbar) für jede Person

Bis es irgendwann soweit ist, trage ich die Nummer bei den Quellen ein
Beispiel: Dokumententasche 12345D1845


...und frei vergebbar heißt ja auch, dass jemand mit einer 212 Personendatei die Leute einfaach mit 1-212 durchnumerieren kann, wenn ihm das so gefällt.
Chlodwig

_________________
Gruß, Chlodwig

OfflineView user's profileSend private message    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 14.02.2007, 21:12    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag Chlodwig
Das ist vollkommen korrekt
Jeder kann sein spezielles Nummern oder Archivsystem benutzen
Das einzigste Problem ist es, die Übersicht zu behalten, so das eine Nummer nicht zweimal vergeben werden kann.
Aber vielleicht würde Dirk ja sogar diese Hürde meistern Very Happy

Kekule und Saragossa Nummerierungen sind in meinen Augen vollkommen ungeeignet, da diese variable Nummern sind oder ich muß einen festen Spitzenahn oder festen jüngsten Probanden haben
Sobald ich diese als feste Nummern nehme ist eine der beiden Richtungen (Vergangenheit/Zukunft) zugenagelt

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Chlodwig
Super Moderator



Gender:

Joined: 20 Jan 2006
Posts: 1639
Topics: 135
Location: Ostbayern


blank.gif

PostPosted: 14.02.2007, 21:27    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Hugo,
« Hugo » wrote:
Kekule und Saragossa Nummerierungen sind in meinen Augen vollkommen ungeeignet

Dem kann ich nicht zustimmen:

Ein eigenes System ist schön und gut für die eigene Archivierung usw., es ist ähnlich wie ein Quellenhinweis, die Nummern müssen immer gleich bleiben, das ist klar.

Ich bin aber ein echter Fan von Kekule, was Vorfahren betrifft. Vor allem weil es eben flexibel ist und auf den jeweiligen Probanden zugeschnitten werden kann. So kann ich eine Ahnenliste für meine Oma erstellen oder für meinen Enkel und es passt jeweils auf sie/ihn. An der Größe der Zahl kann ich ungefähr sehen, wo die Person hingehört, die Reihenfolge der Personen ist unveränderbar immer Vater des Vaters-Mutter des Vaters usw., eine Nummer 66879 ist Ehefrau von 66878.
Bezüge zu meinem Archiv habe ich da natürlich nicht. Wenn ich aber einen neuen Stamm einfüge, dann werden alle neuen Personen mit neuen Nummern eingebunden.

Für Nachfahren ist das nicht so gut, ist da Saragossa besser, oder irre ich mich? Kenn ich nicht.

Also kurz gesagt: Ich möchte auf Kekule nicht verzichten, habe aber auch nichts gegen das individuelle Sastem und würde es evtl. auch nutzen, obwohl mir da immer noch die alphabetische Reihenfolge genügt.

Chlodwig

_________________
Gruß, Chlodwig

OfflineView user's profileSend private message    
Hugo
Administrator



Gender:
Age: 63
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7169
Topics: 415
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 14.02.2007, 22:08    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Guten Tag Chlodwig
« Chlodwig » wrote:
Für Nachfahren ist das nicht so gut, ist da Saragossa besser, oder irre ich mich? Kenn ich nicht.

Saragosso geht vom ältesten Ahnen (Spitzenahn) als Nr 1 in Richtung Zukunft
Eigentlich genau anders herum als Kekule

Da ich aber unsere Familienforschung in dritter Generation betreibe, kann ich Lied zu den Nummerierungen singen
Mein Opa hatte damit angefangen, natürlich mit erweiterten Kekule
Meine Mutter fing damit an, als sie diese Forschung in seinen Nachlaß fand und mußte alles neu Nummerieren, natürlich auch mit erweiterten Kekule
Als ich damit anfing, waren meine Eltern schon lange tot.
Ich konnte mich aber schwach an diese Forschung erinnern.
Und fange wieder an neu zu nummerieren, aber diesmal nicht nach Kekule
Diesmal wird eine übliche Nummerierung aus Archivsystemen benutzt

« Chlodwig » wrote:
obwohl mir da immer noch die alphabetische Reihenfolge genügt
Damit kann ich bei 7 Johann Hinrich XY nichts mehr anfangen

Gruß Hugo

_________________
Das Gestern ist Geschichte
Das Morgen ist ein Rätsel

Das Heute ist ein Geschenk

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
Torquatus




Gender:
Age: 77
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3801
Topics: 232
Location: Mannheim


germany.gif

PostPosted: 15.02.2007, 00:25    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Chlodwig,
Quote:
Ein eigenes System ist schön und gut für die eigene Archivierung usw., es ist ähnlich wie ein Quellenhinweis, die Nummern müssen immer gleich bleiben, das ist klar.

ich kenne die Kekule-Nummerierung aus diversen Ahnenlisten und habe das Prinzip - wie in http://de.wikipedia.org/wiki/Kekul%C3%A9-Zahl beschrieben - kapiert.

Aber weiter befasst habe ich mich damit schon deshalb nicht, weil ich damit keine anderen mit mir verwandten/verschwägerte Personen nummerieren kann. Ich weiß wirklich nicht, welchen Nutzen ein Zahlensystem für mich haben könnte, mit dem sich nur ein sehr kleiner Teil meiner Datenbank nummerieren ließe.

Oder habe ich etwas missverstanden?

Gruß, Walter

_________________
Gruß, Torquatus

C.c. - Übrigens stelle ich den Antrag, dass Ahnenblatt das beste aller Ahnenprogramme werden muss - frei nach Cato

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageSend e-mail    
Marcus
Administrator



Gender:

Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7522
Topics: 228


belize.gif

PostPosted: 15.02.2007, 01:10    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Chlodwig möchte es ja auch gar nicht zum nummerieren ganzer Datenbestände benutzen wink Es geht ihm nur darum, dass er nicht ganz darauf verzichten mag, da z.B. die Ausgabe bei Ahnenlisten eben sehr schnell eine Einschätzung erlaubt, wo die Person "hingehört". Auch einen Darstellung im Navigator (zu einer festen Bezugsperson, dass ist uns bewusst wink ), wäre daher - wie gewünscht - interessant.
Das ändert nichts daran, dass eine feste Nummer für alle Personen trotzdem nötig bleibt.
Ihr redet da gerade schlicht aneinander vorbei. Es möchte nur jeder darauf hinweisen, dass mit der Nutzung/Umsetzung des einen Nummernsystems, sich das andere nicht als unnötig erweist wink
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
Display posts from previous:      
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1349s (PHP: 81% - SQL: 19%) | SQL queries: 49 | GZIP enabled | Debug on ]