Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Merkwürdiges Verhalten bei Internetsuche

This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.
Author Message
Martin-D





Gender:

Joined: 09 Nov 2018
Posts: 87
Topics: 10


blank.gif

PostPosted: 03.12.2018, 15:46    Merkwürdiges Verhalten bei Internetsuche  Reply with quoteBack to top

Hallo,

folgendes merkwürdiges Verhalten:

Ich melde mich bei myHeritage an, wo auch das Profil meines verstorbenen Vaters hinterlegt ist.
Ich lege meinen Vater bei Ahnenblatt an und starte die Internetsuche. Folge mein Vater wird gefunden im Dialog Internetsuche wird hinter dem Namen und unten links ein Treffer angezeigt. Ein neues myHeritage Fenster öffnet sich mit der Bitte um Bestätigung des Treffers.

Nachdem ich den Treffer bei myHeritage bestätigt habe wird mein Vater bei Ahnenblatt nicht mehr gefunden. Die Internetsuche zeigt oben neben dem Namen keinen Treffer mehr.

Nehme ich die Bestätigung zurück, wird mein Vater wieder gefunden.
Das geht beliebig oft hin und her.

Ich bestätige meinen Vater und melde mich bei myHeritage ab.
Nun wird mein Vater nicht mehr gefunden auch eine Neuanmeldung und Zurücknahme aller Bestätigungen bei myHeritage führt zu keinem Treffer mehr.

Schaue ich mir jedoch den Dialog Internetsuche bei Ahnenblatt genauer an, so zeigt er unten links einen Treffer, oben hinter dem Namen jedoch nicht mehr.

Gruß

Martin

OfflineView user's profile    
voodoo-man




Gender:
Age: 60
Joined: 19 Jan 2017
Posts: 105
Topics: 13
Location: Bundeskasperlestadt


germany.gif

PostPosted: 03.12.2018, 21:20    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Andersrum: Warum soll etwas, was abgearbeitet ist sichtbar sein?

mfg

Voodoo

_________________
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

OfflineView user's profileSend private message    
Martin-D





Gender:

Joined: 09 Nov 2018
Posts: 87
Topics: 10


blank.gif

PostPosted: 04.12.2018, 12:56    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Erstens kann ich es nicht mehr rückgängig machen,
zweitens wird es im Dialog unten ja anders wie oben angezeigt, wenn dann einheitlich,
und drittes bleibt es ja dennoch auch nach der Abarbeitung eine Übereinstimmung, die auf der anderen Seite zu einem späteren Zeitpunkt eine Ergänzung erfahren könnte die ich dann natürlich auch gerne übernehmen würde.

Gruß

Martin

OfflineView user's profile    
rolf.conzelmann




Gender:
Age: 68
Joined: 01 Feb 2018
Posts: 58
Topics: 7
Location: 72379 Hechingen


germany.gif

PostPosted: 31.05.2019, 12:58    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Martin D oder auch andere USER

welche Erfahrungen hast du/ihr mit der angebotenen Internetsuche bei My Heritage gemacht ?

Ist das alles ok?
Ist die Datensicherheit gewährleistet ?
Sind die Trefferanzeigen aussagefähig oder oft eher vage?

Ich habe mich jetzt bei My Heritage angemeldet und könnte das natürlich nutzen.
Bin aber doch noch etwas skeptisch, denn meine Daten werden ja ausgelesen.

Zur Entscheidungsfindung wäre ich deshalb für Rückmeldungen aus der bisherigen Praxis dankbar!

LG Rolf

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 71
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3814
Topics: 117
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 31.05.2019, 18:14    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Rolf,
m.W. werden Daten nur temporär übergeben - dazu gibts es schon irgendwo eine Diskussion.

Du wirst mit oder ohne Anmeldung von MyHeritage eine Sammlung von Daten erhalten, die "ähnlich" sind. Damit kann man schon etwas anfangen. Konkrete Daten bekommst du allerdings nur gegen bare Münze wink Ohne Abo fehlen dann aber konkrete Daten.

(Das gilt "sinnvollerweise" auch für die Daten, die du selbst MyHeritage überlassen hast)

Wer Angst um seine Daten hat, Bedenken hat, sollte grundätzlich die Finger von kommerziellen Datenbanken/-Sammlern lassen.

Im Handbuch findest mehr Info zur Internetsuche:

Internetsuche - Datenübertragung
Generell
Bei der in Ahnenblatt integrierten Internetsuche werden Personendaten an einen Internetdienstleister
(MyHeritage) übertragen, der einen Abgleich mit den eigenen Datenbeständen durchführt und ein Ergebnis
zurückliefert. Diese Datenübertragung zwischen Ahnenblatt und dem Internetdienstleister erfolgt ausschließlich
verschlüsselt, so dass die Daten nicht von Dritten mitgelesen werden können.
Standardmäßig ist die Internetsuche nicht aktiv und erfordert eine Zustimmung des Anwenders, falls diese doch
manuell durchgeführt werden soll. Dieses Verhalten lässt sich in den Internet-Optionen durch den Anwender an
den eigenen Bedarf anpassen.
Die Internetsuche funktioniert generell nur bei einer vorhandenen Internetverbindung.
Welche Daten werden bei der Internetsuche übertragen?
Es werden nur die für die Personensuche notwendigen Daten an den Internetdienstleister übertragen.
Bei der Internetsuche werden folgende Daten einer Person an den Internetdienstleister gesendet:
Alle Namensbestandteile (z.B. Vornamen, Geburtsname, Ehename, ...), Geschlecht, Beruf, die Personengruppen
Eltern, Geschwister, Partner und Kinder mit jeweils Name und Geschlecht und die Ereignisse Geburt, Taufe,
Hochzeit, Tod und Begräbnis jeweils mit Ort und Datum
.Ahnenblatt Handbuch
44 / 57
Weitere Details zur Person (z.B. Anmerkungen, Quellen, Fotos oder weitere Ereignisse) oder zu den
Ereignissen (z.B. Taufpaten) werden nicht übertragen.

Wann erfolgt die Internetsuche?
Sucht man über den Dialog Internetsuche, dann werden Personendaten aller Personen an den
Internetdienstleister übertragen.
Bei einer Internetsuche aus dem Eingabedialog heraus, erfolgt die Internetsuche unmittelbar und es werden nur
die Daten dieser Person übertragen.
Bei einer automatischen Suche im Hintergrund (muss explizit durch den Anwender aktiviert werden), werden im
Hintergrund ebenfalls die Daten aller Personen übertragen, wobei die Einstellungen der Internet-Optionen
verwendet werden. Ahnenblatt speichert generell in der Ahnendatei immer auch zu jeder Person ab, wann zuletzt
zu dieser Person im Internet gesucht wurde. Eine erneute Suche im Hintergrund erfolgt dann erst nach Ablauf
der in den Internet-Optionen eingestellten Tage.
Eine Internetsuche im Hintergrund ist immer dadurch erkennbar, dass in der Statuszeile von Ahnenblatt eine
kleine Suchanimation zu sehen ist:
Diese kann jederzeit abgebrochen werden in dem man die Internetsuche aufruft und auf "Stop" klickt. Eine
"heimliche" Datenübertragung an einen Internetdienstleister gibt es nicht.
Bei einer Internetsuche über alle Personen wird im Wesentlichen nur die Anzahl der Funde ermittelt. Diese
Anzahl speichert Ahnenblatt generell in der Ahnendatei ab. Will man sich diese Funde im Detail anschauen (am
selben Tag oder auch wesentlich später), dann erfolgt immer eine aktualisierte Suche für diese Person

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[l] u. V3.10

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Martin-D





Gender:

Joined: 09 Nov 2018
Posts: 87
Topics: 10


blank.gif

PostPosted: 01.06.2019, 09:04    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Rolf,

zum Zusammenspiel von Ahnenblatt und myHeritage kann ich dir nicht viel sagen, da ich das nur in der Betaphase getestet habe, auf der Suche nach einem neuen Programm. Ich habe mich aber vorerst gegen Ahnenblatt entschieden, aufgrund der mir zu geringen Zahl angezeigter Generationen. Sollte sich dieser Zustand ändern würde ich zu Ahnenblatt wechseln, da mir das ansonsten gut gefällt.

Zu myHeritage kann ich Dir sagen, mache regelmäßig Gedcom Backups, es kommt ab und an vor, dass die Datenbank korrupt ist. Lass die Finger vom Familytreebuilder. Immer wieder kommt es vor, dass die lokalen IDs nicht mit denen im Server übereinstimmen (Synchronisationsfehler) und dann überschreibt er, ohne Nachfrage die online Daten und verwirft unwiederbringlich alles seit der letzten Synchronisation.

Das Problem ist, im Log finden sich zwar die betreffenden IDs, man hat aber keinen Zugriff darauf welche Personen sich hinter den IDs verstecken. So läuft eine zeit lang alles wieder normal, bis man eine Änderung an den betreffenden IDs macht und alle Änderungen sind wieder weg. Danach waren bei mir auch eine große Zahl an Bildern nicht mehr zugewiesen.

Da dies nicht meine erste Erfahrung mit US-Software ist, lasse ich seither die Finger von US Bananensoftware die beim Kunden reift.
Das Onlineprogramm von myHeritage ist nicht schlecht, nur dass ich dort alle paar Jahre auch mein Gedcom zurück spielen muss. Ich arbeite im übrigen mit der vollen Freischaltung aller Recherchemöglichkeiten, das aber hauptsächlich wegen den US Quellen. Hast Du nur deutsche Ahnen, dann bekommst Du das alles umsonst bei den Mormonen. Im Oktober läuft mein derzeitiger Account aus und dann werde ich das auch nicht mehr verlängern.

Du kannst im übrigen bei myHeritage keinen Stammbaum anlegen den andere nicht sehen, ich wüßte nicht wie. Zwar sind alle Daten von lebenden gesperrt und Du kannst den Einstieg in Deine Familienseite und den Stammbaum an sich sperren, jedoch werden Personen-Treffer bei Dir und bei den anderen angezeigt und für zahlende sind diese Daten toter Personen dann sichtbar.

Gruß

Martin

OfflineView user's profile    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 71
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3814
Topics: 117
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 01.06.2019, 09:47    (No subject)  Reply with quoteBack to top

wink kleine Korrektur du deinem Post, Martin: MyHeritage sitzt in Israel , was aber an deiner Aussage sonst nichts ändert.

Bzgl. Abo. Ich weigere mich auch, hier nur einen Cent zu inverstieren, wenn dann eher bei Ancestry, dürfte der Nutzeffekt höher sein.

Aber auch noch ne Warnug vor den gelegentlichen Probe-Abos. Die verlängern sie mal gerne gegen Berechnung. Kriegt man zwar mit viel Beharrlichkeit zurück - muss aber icht sein wink

Un noch ein Hinweis. MyHeritage monetarisiert auch gerne Infos, die anderweitig kostenlos erhältlich, wie z.B. Familysearch

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[l] u. V3.10

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Martin-D





Gender:

Joined: 09 Nov 2018
Posts: 87
Topics: 10


blank.gif

PostPosted: 01.06.2019, 10:17    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Bernhard,

hast recht, sitzen in Israel, macht es leider für mich nicht besser. Ich muss wohl meine negative Einstellung was Softwarehersteller angeht auf Israel erweitern. ;-)

Die Mormonen betreiben im übrigen Familysearch, was ein sehr guter Hinweisgeber ist. Bin bei denen öfters im Tempel, um in den Digitalisaten der Kirchenbücher zu recherchieren, alle sehr freundlich und hilfsbereit.

Gruß

Martin

Nachtrag:
Im wesentlichen sind Ancestry und myHeritage gleich, Ancestry hat aber, da gebe ich Dir recht, ein paar Quellen mehr. Bei den Auswanderern die ich suchte war die Quellenlage bei myHeritage besser, daher hatte ich mich dafür entschieden. Außerdem gefiehl mir die Darstellung besser (subjektiv).
Bei Ancestry kann man einen Stammbaum ganz privat anlegen.

OfflineView user's profile    
rolf.conzelmann




Gender:
Age: 68
Joined: 01 Feb 2018
Posts: 58
Topics: 7
Location: 72379 Hechingen


germany.gif

PostPosted: 01.06.2019, 13:30    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Bjew und Martin D,

danke für die Rückmeldungen und Hinweise.
Ich bin nicht grundsätzlich gegen Internetanbieter, sondern arbeite sehr stark dort, (Ancestry, neu: My Heritage, Geneanet, FamilySearch) aber eigentlich fast nur als Suchender.
Geneanet Abo habe ich jetzt auslaufen lassen, denn dort wird eben sehr stark der französische Raum bedient, was aber für mich eben auch Sinn machte.
Ich suche aber auch öfter nach Auswanderern und Nachkommen (vorw. USA), deshalb jetzt ein Versuch auch bei My Heritage.
Meine Daten die ich i.M. weder bei Ancestry, FamilySearch noch bei My Heritage eingespielt habe lege ich öffentlich bei GedBas ab, that's it for the moment.

So, jetzt bleibe ich mal dran und schaue was kommt.

LG Rolf

_________________
einen herzlichen Gruß vom Rand der Schwäbischen Alb von Rolf

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
orfix




Gender:

Joined: 03 Apr 2018
Posts: 14
Topics: 1
Location: bayern


germany.gif

PostPosted: 03.06.2019, 17:33    (No subject)  Reply with quoteBack to top

servus,
hab mich auch zu einen test bei My Heritage angemeldet, es gab viele überein stimmungen.
War begeistert, hab aber dann alle links gespeichert, dann mein profil bei My Heritage wieder gelöscht.

Laut My Heritage sind dann aber alle daten wieder weg, was aber überhaupt nicht stimmt.
Alle gemeisamkeiten sind bei My Heritage immer noch abgespeichert.
Hab dann bei My Heritage angerufen und eine ticketnr. erhalten, seither kein kontakt mehr.
Tel. support sagt hilfe nur für zahlende mitglieder.

mfg

orfix

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 71
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3814
Topics: 117
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 03.06.2019, 17:41    (No subject)  Reply with quoteBack to top

so isses ----- ansonsten siehe meinen Post

Da handelt es sich um einen sehr "einnehmenden" Verein Very Happy

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[l] u. V3.10

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
orfix




Gender:

Joined: 03 Apr 2018
Posts: 14
Topics: 1
Location: bayern


germany.gif

PostPosted: 03.06.2019, 18:44    (No subject)  Reply with quoteBack to top

servus Bernhard,

hob dei post scho glesn, von wegen daten liegen temporär.
Was ich auch nicht verstanden habe, wenn ich über Ahnenblatt in Heritage suche finde ich mehr info, als wenn ich nur über mein profil bei Heritage eingeloggt bin.
Also Finger weg Sorry

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mail    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 71
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3814
Topics: 117
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 03.06.2019, 19:00    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ich kenne das. ich nehme mal an. dass da eine grössere Suchtiefe verwendet wird (dirch die API von MyHeritage).

MyHeritage hat ja auch mehrere Suchverfahren, vllt. werd ide da kombiniert. Letzendlich kommt da in etwa das, was RecordMatch, SmartMatch und Instant Discovery Match rauskommt.

Aber wie gesagt, ohne irgendwin Abo beschränkt sich der Hauptnutzen darauf, dass andere auch was wissen könnten und bei genauerem Hinsehen die Verweise auf FamilySearch, die dann tatsächlich nützlich sein können

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[l] u. V3.10

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Display posts from previous:      
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1415s (PHP: 72% - SQL: 28%) | SQL queries: 47 | GZIP enabled | Debug on ]