Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Datumsfehler

Post new topicReply to topic
Author Message
Gerald
Guest











PostPosted: 22.05.2018, 20:01    Datumsfehler  Reply with quoteBack to top

Ich habe das Ahnenblatt auf eine Empfehlung hin installiert und ausprobiert. Viele Daten sind bereits eingegeben. Stehe kurz vor dem Kauf der 3.0 Version, alleine um die Entwicklung zu unterstützen.
Jetzt stelle ich jedoch fest, dass ich bei Aufruf der zuletzt bearbeiteten Datei und bei Eingabe neuer Daten, sich die Jahreszahl z.B. von 1850 in 50 ändert und dadurch ständig Plausibilitäts-Fehlermeldungen kommen. Das Datum lässt sich dann auch nicht mehr auf 1850 ändern??? Liegt hier ein BUG vor oder ist es etwas anderes?

Liebe Grüße
Gerald

Online    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 3223
Topics: 131
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 22.05.2018, 23:48    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Gerald,

die Version 3.0 gibt es noch nicht - das mit dem Kaufen dauert noch ein kleines bisschen. Noch ist die Version in Entwicklung.

Ich staune über solche Fehler, weil ich sie nie erlebt habe.

Wir hatten das Problem kürzlich schon einmal - siehe hier im Forum. Da haben wir die Geschichte aber nicht zu Ende gebracht. Aber probier erst einmal die Hinweise, die da gegeben werden: Es gibt mehrere Stellen im Computer (Betriebssystem und Ahnenblatt), wo das Datumsformat festgelegt wird.

Gruß,
Frido

_________________
Aktuell Win10-64 pro 2004, Ahnenblatt 3.25 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x alle relevanten Handbücher lesen! Book
(es gibt das Benutzerhandbuch und mehrere Themen-Specials!)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Gerald
Guest











PostPosted: 23.05.2018, 08:16    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ich habe die auto-Datums-Korrektur im Ahnenblatt abgeschaltet. Jetzt kann ich zumindest weiter arbeiten. Interessant ist, dass dieses Problem erst nach der Eingabe von über 90 Personen auftrat. Habe das Programm vorher mehrmals neu gestartet, was aber nichts brachte.

Liebe Grüße
G

Online    
Jürgen_Nordlicht




Gender:
Age: 76
Joined: 19 Sep 2010
Posts: 445
Topics: 22
Location: 59505 Bad Sassendorf


germany.gif

PostPosted: 28.05.2018, 14:45    (No subject)  Reply with quoteBack to top

ups, stelle fest ich bin nicht alleine Surprised
Habe ebenfalls (seit kurzem) ein Problem mit den Datumsfeldern.
Denke das ist aber nicht von der Personenzahl abhängig, bei mir sind derzeit 4914 Personen erfaßt.
Die Eingabefelder für Datumsangaben spinnen neuerdings ...
Meine Basis:
Win10 Pro 64 bit, 1803, Build 17134.81 mit AB 2.98
Mir scheint, da hat mal zufällig ein Win10 Update oder ich selbst eine Änderung der Einstellungen vorgenommen??
In den Einstellungen zur Plausiprüfungist ein Haken gesetzt
... "prüfen, ob Datumsfeld GEDCOM-konform konvertierbar ist",
denn den die Speicherung unter GEDCOM nutze ich....

Mein Problem:
Gebe ich in eines der Datenfelder ein Datum ein, *, + oder Hochzeitsdatum,
zBspl:
10.12.1829, so wird daraus beim Klick ein eine andere Schreib- oder Datenfeld
10.12.29.
Gebe ich nur die Jahreszahl ein wird diese übernommen.

Wenn * 10.07.1729 zBspl und + 11.04.1819 sei, so wird daraus
* 10.07.29 zBspl und + 11.04.19
und es meldet mir die Plausiprüfung, daß das Todedatum vor dem Geburtsdatum liegt.

Solche Änderungen finden automatisch, also auch im Hintergrund statt.
Schreibe ich zBspl unter Anmerkungen, so wird das Hochzeitstatum umgestellt und ich erhalte beim Schließen der geöffneten Person die entsptrchende Fehlermeldung....
Das führt unweigerlich zu autom. Fehlermeldungen, sind hier dann noch 10 Kinder vorhanden gibt es einen Fehlerberg ... und offenbar werden diese Fehldaten auch gespeichert.... ich fürchte um meinen Datensatz!

Hat dazu jemand einen Tipp?
Danke schon mal im Vorhinein.

_________________
Gruß aus Westfalen
Jürgen

Rechenknecht mit Ahnenblatt v3.36 und Stammbaumdrucker 8 P .

OfflineView user's profileSend private messageSend e-mailVisit poster's website    
wolf53






Joined: 17 Oct 2019
Posts: 14
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 18.10.2019, 16:11    (No subject)  Reply with quoteBack to top

hi

seit den letzten Einträgen zum Thema DATUMSFORMAT sind ja hier nun fast 18 Monate vergangen, aber ich habe auch ansonsten nichts Neues entdeckt.
Ich nutze die 3.02 Version seit Anfang der Woche und habe meine 2.500 Namen im gedcom-Format übertragen. Datumsformat: yyyy.mm.dd
Die entsprechende EInstellung hatte ich bei AB 3.02 korrigiert und gespeichert. Dennoch erhalte ich ständig den Hinweis "ungültiges Datumsformat" oder "Geburtsdatum [1844.05.24] nach Sterbedatum [1904.08.13]" !

Kann ich natürlich ignorieren (mache ich auch), aber vllt. lässts es sich ja auch einfach abstellen.

_________________
Wolfgang

OfflineView user's profileSend private message    
bjew




Gender:
Age: 72
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 4014
Topics: 124
Location: südlicher geht's immer


germany.gif

PostPosted: 18.10.2019, 16:14    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hi zurück,

überprüfe bitte mal deine Einstellungen im System und in Ahnenblatt, deinen Eingaben und in der Gedcom-Datei? Stimmen die überein?

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden - Support beendet (10/2020)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 (als Backup), 2.99[p] u. V3.35

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 3223
Topics: 131
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 18.10.2019, 17:40    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Wolfgang, dein Datumsformat ist mir noch nie begegnet. Ich kenne v.a. 1989-10-12 und 12.10.1989, aber nicht eine Mischung daraus.

Wo hast du denn yyyy.mm.dd eingestellt? In Windows, in der Datei oder unter DATEI > EIGENSCHAFTEN > DATUMSFORMAT? Solange deine Eintragungen als falsch erkannt werden, ist ja alles gut - aber sie sollten nicht fehlinterpretiert und dann bei der Umwandlung in ein korrektes GEDCOM-Format entstellt werden! Das wäre übel.

Das Handbuch erklärt leider nicht haargenau, welches Kriterium letztlich gilt - da heißt es nur: "Wie das eingegebene Datum zu interpretieren ist, kann hier [DATEI > EIGENSCHAFTEN > DATUMSFORMAT] bestimmt werden. Voreinstellung ist das in Windows eingestellte Format, das dann zusammen mit der Ahnendatei abgespeichert wird." Es wird nicht erklärt, welches Format beim Reimport letztlich gilt, wenn die Einstellungen sich unterscheiden.

Frido

_________________
Aktuell Win10-64 pro 2004, Ahnenblatt 3.25 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x alle relevanten Handbücher lesen! Book
(es gibt das Benutzerhandbuch und mehrere Themen-Specials!)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
bjew




Gender:
Age: 72
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 4014
Topics: 124
Location: südlicher geht's immer


germany.gif

PostPosted: 18.10.2019, 19:52    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ergänzung: kommt auch noch drauf an, was in Gedcom gespeichert ist - daher meine diesbezügliche Frage. Denn letztendlich wird diese Angabe als Produkt all dieser Information interpretiert.
Ohne detaillierte Angaben können wir auch nur raten.

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden - Support beendet (10/2020)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 (als Backup), 2.99[p] u. V3.35

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
wolf53






Joined: 17 Oct 2019
Posts: 14
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 20.10.2019, 13:28    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Zum Dateiformat: DAs habe ich unter AB3.02 Datei>EIgenschaften eingestellt und gespeichert. Dort wird dieses Format angeboten. Das habe ich auch schon viele Jahre unter AB 2.99 genutzt und jeweils in im ahn- und im Gedcom Format gespeichert. Fehlerhinweise gab es auch damals schon. Bin damit aber gut klar gekommen Smile

ALlerdings habe ich jetzt das Gefühl, dass das System am nächsten Tag wieder auf Ursprungsformat umgestellt hat. Ich werde das mal beobachten.

>>bjew: Da muss ich passen. Ich weiss gar nicht, wie bzw. wo ich das Datumsformat in gedcom einsehen bzw. ggfs. ändern kann.

Gibt es eigentlich eine Option alle gespeicherten Jahreszahlen in ein anderes Format umzuwandeln? Vermutlich nicht. Ich müsste dann wahrscheinlich mal handisch meine ca. 3000 Zahlen umwandeln....
Shocked

_________________
Wolfgang

OfflineView user's profileSend private message    
bjew




Gender:
Age: 72
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 4014
Topics: 124
Location: südlicher geht's immer


germany.gif

PostPosted: 20.10.2019, 17:53    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Wolfgang,
m.W. gibt es in Ahnenblatt keine Funktion um das Datum generell umzuwandeln.
Aber das ist ein guter Hinweis von deiner Seite, dass es auch schon in der Vergangenheit Probleme mit der Datumseingabe gab. Könnte also ein verschleppter Fehler sein, der sich entsprechend fortpflanzen kann.

Bitte nochmals ganz klar die Einstellungen zeigen aus
- dem System (Windows)
- Ahnenblatt (Einstellungen) sowohl von v2.99 und früher, soweit noch verfügbar,
- Ahnenblatt (Einstellungen) sowohl von v3.02 ,
- aus der Gedcom-Datei gefilterte Date - Zeilen z.b. auf der Kommandozeile
find /N /i " DATE" <gedcomdatei.ged>

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden - Support beendet (10/2020)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 (als Backup), 2.99[p] u. V3.35

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 3223
Topics: 131
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 20.10.2019, 19:50    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Eine GEDCOM-Datei ist die Familiendatei im speziellen GEDCOM-Standard-Format. Das hat den Vorteil, dass man es sich sogar in einem einfachen Texteditor ansehen und mit anderen Genealogieprogrammen austauschen kann.

Wenn du also eine solche GEDCOM-Datei erstellst und in Windows RECHTSKLICK: Öffnen mit... den Windows-Editor auswählst, kannst du nach den Zeilen gucken, in der die DATE-Angaben stehen. In Ahnenblatt kann man allerhand als Datum eingeben - aber in GEDCOM gibt es nur ein zulässiges Format (29 FEB 2020). Das hast du aber vermutlich nicht, weil Ahnenblatt ja nicht das richtige Format erkennt und es entsprechend umwandeln kann.

Wenn du da irgend etwas manipulieren willst und wieder abspeichern - dann bitte immer unter einem neuen Namen! Ich bin nicht sicher, ob der Windows-Editor korrekt mit Zeilenende und Zeichensatz umgeht.

Frido

_________________
Aktuell Win10-64 pro 2004, Ahnenblatt 3.25 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x alle relevanten Handbücher lesen! Book
(es gibt das Benutzerhandbuch und mehrere Themen-Specials!)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
wolf53






Joined: 17 Oct 2019
Posts: 14
Topics: 3


blank.gif

PostPosted: 21.10.2019, 13:55    (No subject)  Reply with quoteBack to top

hi

ich habe jetzt mal alte Speicherungen im gedcom-Format geöffnet. Sieht meist so aus:

1 BIRT
2 DATE (1839.07.25)
1 DEAT
2 DATE (1865.11.2Cool

Die Speicherungen im alten wie auch im 3.02-AB Format sehen meist so aus:

* Braunschweig 1953.08.14
oo Braunschweig 1980.12.19

ALso identisch zum gedcom-Format.

Auch wenn ich Ahnen- oder Stammtafeln in den letzten 5 JAhren ausgedruckt habe (recht häufig passiert) wurden die persönlichen ANgaben immer in diesem Format abgebildet , womit ich absolut kein Problem hatte.

Heute steht übrigens unter AB 3.02 > DATEI > EIGENSCHAFTEN wieder das Format als 21.10.2019

Mein "einziges" Problem liegt darin, dass natürlich ständig die AB-Plausibilitäten "verrückt" spielen und beisp. kein Lebensalter richtig bestimmt wird. INsofern überlege ich, ob ich sukzessive mein altes Datumsformat handisch auf ein neues umstelle. EIlt ja nicht.

Die Frage wäre dann: Gibt es DAS optimale Datumsformat?

_________________
Wolfgang

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 3223
Topics: 131
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 21.10.2019, 16:11    (No subject)  Reply with quoteBack to top

« wolf53 » wrote:
Die Speicherungen im alten wie auch im 3.02-AB Format sehen meist so aus:
...
ALso identisch zum gedcom-Format.


Hallo Wolf,

ja, in der GEDCOM-Datei und in Ahnenblatt sehen die Eintragungen gleich aus. Die Klammer im GEDCOM-Format bedeutet aber, dass das Programm der Ansicht war, dass da kein interpretierbares Datum steht - und darum wurde der Freitext-Modus für Datumsangaben verwendet, der sich eben durch die Klammer auszeichnet.

Normalerweise stehen in solchen Klammern nur Datumsangaben wie "Ostern 1738", "Peter und Paul 1310" oder "am Tag des Lissaboner Erdbebens".

Anscheinend ist Ahnenblatt ganz brav und hält sich an die Absprachen unter deutschsprachigen Genealogieprogramm-Programmierern, die mal festgelegt haben, dass Freitext-Datumsangaben, die importiert werden, immer als Freitext weiterbehandelt werden und nicht uminterpretiert werden dürfen. Also: einmal Freitext, immer Freitext. Müsste meiner Meinung nach irgendwo hier stehen: http://genwiki.genealogy.net/GEDCOM/DATE-Tag

Das beste Datums-Format:
a) evtl. das GEDCOM-Format selbst: TT MON YYYY, also z.B. 12 MAY 2019; der Monat wird mit den ersten drei Buchstaben des englischen Monatsnamens abgekürzt. Ahnenblatt überträgt unsere Einträge (nach Möglichkeit) in dieses Format - jedenfalls beim GEDCOM-Speichern. Würde ich aber nicht in Ahnenblatt benutzen, denn das will uns eigentlich die Arbeit abnehmen, alles in Englisch denken zu müssen - und übersetzt, sofern es das Format bei der Eingabe erkennnt;
b) TT.MM.JJJJ ist sicherlich auch ein gutes Format, insofern du es wahrscheinlich auch in Windows als Standardformat eingetragen hast. Das ist bei der Sprache/Länder-Einstellung "Deutsch/Deutschland" automatisch gegeben. Dann betrachtet auch Ahnenblatt das als Standardformat, wenn nichts anderes angegeben wird.

Mal angenommen, du hättest in der Familiendatei unter Eigenschaften das Format JJJJ.MM.TT eingestellt, dann müsste AB eigentlich zumindest die Neu-Einganben in diesem Format auch korrekt interpretieren können. Schien bei mir der Fall zu sein. Ich habe es verrückterweise mit JJJJ.TT.MM ausprobiert - da gab es aber eine Uminterpretation, mit der ich nichts anfangen konnte (@Dirk: wieso wird unter JJJJ.TT.MM beim Eingeben von 1995.03.09 einfach automatisch 1995.09.03 - was bedeutet das?).

Frido

_________________
Aktuell Win10-64 pro 2004, Ahnenblatt 3.25 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x alle relevanten Handbücher lesen! Book
(es gibt das Benutzerhandbuch und mehrere Themen-Specials!)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
bjew




Gender:
Age: 72
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 4014
Topics: 124
Location: südlicher geht's immer


germany.gif

PostPosted: 21.10.2019, 17:59    (No subject)  Reply with quoteBack to top

@Wolfgang: hab ich mir doch fast gedacht Very Happy , dass da so etwas drin steht.
Kann es sein, dass du irgendwann mal eine Gedcom-Datei importiert hast?
Kann es sein, dass du irgendwann mal ein Datum von einer Web-Seite per Copy&Paste übernommen hast?
Kann es sein, dass du irgendwann mal Daten von MyHeritage oder ähnlichem übernommen hast?

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden - Support beendet (10/2020)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 (als Backup), 2.99[p] u. V3.35

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1088s (PHP: 73% - SQL: 27%) | SQL queries: 47 | GZIP enabled | Debug on ]