Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Warten auf Ende Speichern

Post new topicReply to topic
Author Message
Erni




Gender:
Age: 67
Joined: 05 Mar 2007
Posts: 31
Topics: 2
Location: Saarland


germany.gif

PostPosted: 29.07.2020, 11:17    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Danke Armin!
Das bedeutet in meinem Fall dass die 3.14 die Werte aus der Ahnenblatt.ini nicht übernommen hat, sondern aus der anderen, oder....oder...oder. (Neustart hat danacht stattgefunden!)
Könnte mal wieder das alt Bekannte "Rechte" Problem verursacht haben, aber das sollte Herr DirkB besser wissen.
Danke nochmals

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 2339
Topics: 128
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 29.07.2020, 16:55    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Auf was für ein Rechteproblem spielst du an, Erni?

Ich gehe davon aus, dass dein Ahnenblatt standardmäßig installiert ist. Bei der lokal installierten Variante ist das:
C:\Programme (x86)\Ahnenblatt 3\ (Programmverzeichnis)
C:\Users\DEINBENUTZERNAME\Roaming\AppData\Ahnenblatt\Ahnenblatt.ini (Konfigurationsdatei)
C:\Users\DEINBENUTZERNAME\Documents\Ahnenblatt (Definitionen von benutzerdefinierten Fakten)

Und in welchem dieser Verzeichnisse solltest du Probleme mit Lese-/Schreibreichten haben? Nur im ersten sollte das dem Admin vorbehalten sein - weshalb dann auch die anderen Dateien dort nicht liegen.

_________________
Aktuell Win10-64 pro 1909, Ahnenblatt 3.13 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x alle relevanten Handbücher lesen! Book (es gibt mehrere!)

OnlineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Erni




Gender:
Age: 67
Joined: 05 Mar 2007
Posts: 31
Topics: 2
Location: Saarland


germany.gif

PostPosted: 29.07.2020, 20:29    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Fridolin,
genau so ist AB bei mir installiert.
Zum besseren Verständniss erkläre ich das ganze Zenobere noch einmal von vorne:

I7 2700 WIN7prof (Lstg. Index um die 8, also kein schlechtes Gespann)
16GB RAM nur SSD Platten, normal getaktet. AB 3.14, >67T Personen.

Mein Problem ist, dass AB öffters mitten beim Eingeben oder so, die Fehlermeldungen
"Warten auf Ende Speichern" und
"Speichern noch nicht beendet" bringt.
Dabei bleibt der untere grüne Speicher Fortschrittsbalken dann hängen.
Manchmal gehts irgendwann nach > 2-3 Min weiter, aber manchmal aber auch nicht.
=> AB hängt fest. nichts gehr mehr => Neustart

Dann beim Starten von AB der Hinweis auf eine gefundene backup Datei mit der Frage soll ich die laden?
=> JA => es fehlen dann in dieser .bak aber jede Menge der gerade eingegebenen letzten Datensätze. Sicherungsintervall steht ja auf 15Min.

Dass diese backup.bak Dateien, generiert aus den "~Temp1.ahn" Dateien im Roaming Ordner definitiv auch bei gleicher Datensatzanzahl kleiner sind als normale *.ahn Dateien ist nicht das Thema, da habe ich mich oben unglücklich ausgedrückt (siehe Rechenbeispiel)....sondern
es gehen mir durch diese fortlaufenden neuerlichen Abstürze immer wieder Datensätze verloren.
Das ist sehr ärgerlich und so kann ich nicht arbeiten.

Daraufhin riet mir bjew das Speicherintervall zu verändern von 15Min auf 5Min. (dann fehlen nachher etwas weniger Datensätze.....ha ha ha).
Na gut, Speicherintervall von 15Min auf 5 Min gestellt. => NEUSTART von AB.
Mehrere Stunden später zeigte sich aber dass AB das neue Intervall nicht übernommen hatte.
Nach wie vor kam der grüne Speicherbalken ca. 15Min nach der letzten Eingabe so wie immer und es wurden auch nur fünf *.bak Dateien angelegt genau wie vorher.
Eine Sichtkontrolle der "Ahnenblatt.ini" im Roaming Ordner zeigte mir, dass der neue Wert 5Min und 99 Sicherungen in der ini aber übernommen war...es ging aber nicht.
Im selben Roaming Ordner befand sich auch noch eine "Ahnblatt.ini" offensichtlich ein Überbleibsel einer Vorgängerversion. Darin standen 15Min und 5 Sicherungen, seltsam.

Fakt: erst nachdem ich dieser alte "Ahnblatt.ini" mit den 15Min versuchsweise einen anderen Namen gab, hat die V3.14 die von mir neu eingestellten 5 Min aus seiner richtigen "Ahnenblatt.ini" übernommen. Das ist aber ein anderer BOLZEN und gehört nicht zu meinem momentanen Anliegen. Das wird Herr DirkB mit Sicherheit auch herausfinden und um ihm bei dem ini Problem nicht zu nahe zu treten, habe ich "gentleman like" halt auf die vielen bekannten Rechte Probleme unter WIN7 hingewiesen. ....wer weiß was da läuft denn, u.a. der Roaming Ordner mit den *.ini's gehörte seit VISTA schon immer zu den "Rechte" Problemstellen....

Mein Problem sind die Abstürze seit ca. gaube Feb. (Datum s.o.) mit den Datenverlusten.
Ich habe momentan >67T Personen drin, ich kann mir nicht vorstellen das das nicht gehen soll. Hier in diesem Forum gab es in 2006 schon User und Moderatoren die hatten 300T und mehr Datensätze und das mit XP und Pentiums, ich kann mich noch gut erinnern.
Ich kann nicht ausschließen, dass mein System eine Macke hat wie bjew sich äußerte, das werde ich herausfinden, ich arbeite dran, s.o.
Ich glaube aber eher an eine unglückliche Programmierfolge von DirkB, mit wer weiß mit welchen Überprüfungen und Schleifen. Bei mir dauert momentan ein Speichervorgang (50MB) beim normalen Arbeiten oft mehr als 40-50Sekunden, auch auf meinem neuen I9er und das mit SSD, Laden dauert ca. 6-7 Sekunden, das sagt doch alles. Nein das ist keine Macke!
Irgendwann und da bin ich mir sicher findet er eine Lösung.
lg

OfflineView user's profileSend private message    
voodoo-man




Gender:
Age: 60
Joined: 19 Jan 2017
Posts: 104
Topics: 13
Location: Bundeskasperlestadt


germany.gif

PostPosted: 29.07.2020, 21:02    (No subject)  Reply with quoteBack to top

hi Erni

ich habe zwar nur gut 14T aber arbeite meistens auf einem alten lahmen WIN7. Das ganze von einen USB Stick aus. AB läuft manchmal 7 Stunden ohne Unterbrechung ( oft nur im Hintergrund ). Abstürze habe ich seit einigen Versionen gar nicht mehr erlebt wenn es nicht was anderes im Rechner war. Wenn es bei dir so oft abstürzt ist es schon grenzwertig.
Der Fehler kann auch in der AB Datei sein. Ich weiß jetzt nicht ob es was gibt um das zu testen. Würde Dirk aber bestimmt machen. Ansonsten als GEDCOM speichern und die mal Prüfen. Da gibt es einige Tools.
Test auf einem anderen Rechner ist schon o.k. Damit sollten mgl. Fehler im System ausgeschlossen sein.

Wenn du beim Absturz noch ne Fehlermeldung bekommst wäre die bestimmt hilfreich.

mfg

voodoo

_________________
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 71
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 3749
Topics: 115
Location: südlicher gehts fast nimmer (im Allgäu)


germany.gif

PostPosted: 29.07.2020, 22:32    (No subject)  Reply with quoteBack to top

hallo, bzgl. der 67.000 habe ich mich nicht in Richtung Fehler geäußert, das packt Ahnenblatt locker. Da gibt es Anwender, die erheblich mehr haben. Ich selbst habe wg. Test "hängen bleiben" Test mit Datenbeständen um 100.000 Gemacht.
meine Aussage war, dass es das Problem auch mit eherhblich kleinen Datenbeständen auch gibt (Grössenordnung < 2000) und dass ich das Problem "hängen" auch mit anderen Programmen (nicht Ahnenforschung) kenne. Daher meine Vermutung, dass es durchaus auch mit Windows zusammen hängen könnte.
Solange wir keinen reproduzierbaren Fall finden bleibt es schwierig.

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74, 2.99[l] u. V3.10
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base) (nicht ganz aktuell - trotzdem nützlich)
Bitte immer lesen ===> Handbücher zu Version 3.x

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Fridolin
Super Moderator



Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 2339
Topics: 128
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 30.07.2020, 00:20    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ich hatte mal Zeiten, in denen das Speichern unendlich lange gedauert hat, aber wiederholte Abstürze beim Speichern habe ich nur mal ganz kurz in der AB-3.0-beta-Zeit erlebt. Und das mit den Speicher-Längen dürfte damit zu tun gehabt haben, dass ich die Daten nicht auf dem Laptop habe, sondern auf einem Netzlaufwerk (NAS), das per SMB angebunden ist - mit abonnierten Dateien. Da muss Windows ein bisschen überlegen, ob es im Offline-Modus mit lokalen Kopien arbeiten will oder im Online-Modus direkt mit den Original-Dateien.

Ich kenne das also auch nur so, dass verlängerte Speicherzeiten etwas mit dem System zu tun zu haben scheinen.

_________________
Aktuell Win10-64 pro 1909, Ahnenblatt 3.13 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.1x alle relevanten Handbücher lesen! Book (es gibt mehrere!)

OnlineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Klaus-DieterR




Gender:
Age: 61
Joined: 07 Feb 2019
Posts: 52
Topics: 3
Location: Syke


germany.gif

PostPosted: 30.07.2020, 10:26    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Erni,

« Erni » wrote:
Hallo Fridolin,
genau so ist AB bei mir installiert.
Zum besseren Verständniss erkläre ich das ganze Zenobere noch einmal von vorne:

I7 2700 WIN7prof (Lstg. Index um die 8, also kein schlechtes Gespann)
16GB RAM nur SSD Platten, normal getaktet. AB 3.14, >67T Personen.

Mein Problem ist, dass AB öffters mitten beim Eingeben oder so, die Fehlermeldungen
"Warten auf Ende Speichern" und
"Speichern noch nicht beendet" bringt.
...
lg


Kann es sein, dass die Daten auf der SSD nicht mehr geschrieben werden können ? SSDs haben, da es Festkörperspeicher sind, eine limitierte Anzahl von Speicher-/Schreibzyklen. Daher sollte man zum Datenspeichern größerer Mengen, die oft geändert und damit überschrieben werden, HDs und keine SSDs nehmen.
Mein Vorschlag: Wenn Du hast, speichere Deine AB-Daten zum Test auf einem anderen neuen Medium (Typ HD, SSD, Stick,...) und starte AB damit. Tritt der Speicherfehler dann wieder auf, ist Deine Daten-SSD in Ordnung.

Viel Erfolg.

_________________
Gruß
Klaus-Dieter

Ahnenblatt 2.99m + 3.15, stammbaumdrucker 8.0, Windows10-64 Pro V1909

OfflineView user's profileSend private message    
Erni




Gender:
Age: 67
Joined: 05 Mar 2007
Posts: 31
Topics: 2
Location: Saarland


germany.gif

PostPosted: 30.07.2020, 20:01    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo liebe Forum User,
zuerst einmal Dankeschön für die vielen Tipps.
Hätte nicht geglaubt dass mein Anliegen solche Resonanz erhält.

- Der Hinweiß auf eventuell fehlerhafte Einträge in der *.ahn Datei hat schon Früchte getragen. Habe über 50 nicht gedcom konforme Date Einträge und anderes gefunden und korrigiert. Habe in AB scheinbar irgendwann diverse Plausibilitäts Parameter ausgeschaltet.
Bezüglich gedcom Export:

Zeitnah arbeite ich auch mit dem STAMMBAUMDRUCKER von v. Renesse (wegen den hervorragenden Dokumentations und Baumgestaltungsmöglichkeiten, ebenso, mit Hesmers OFB (Hat tolle integrierte ged tools die ich bisher nie benutzt habe...wird sich aber ändern)
Jedes Programm liefert beim Import jede Menge Hinweise die ich leider nicht immer deuten kann....

- Auch der Hinweis auf die SSD's wegen nicht unbegrenzter Überschreibmöglichkeit werde ich nachgehen.

Habe auf dem alten und neuen System jeweils die 3.14 und zwei genau identische unveränderte Dateien (67,796 Personen) mit Stand 28.7.2020 installiert. Damit werde ich zwischendurch weiter testen und die Ergebnisse hier weitergeben (Isto posito eam mihi in uxorem concedit .... oder so)
Danke und bleibt gesund
Erni

OfflineView user's profileSend private message    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1083s (PHP: 85% - SQL: 15%) | SQL queries: 36 | GZIP enabled | Debug on ]