Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Führende Null im Datum

Post new topicReply to topic
Author Message
McDummy




Gender:

Joined: 24 Sep 2013
Posts: 32
Topics: 8


germany.gif

PostPosted: 30.01.2014, 12:43    Führende Null im Datum  Reply with quoteBack to top

Hallo,

musste gerade feststellen, dass ich bei einigen Datumsangaben die führende Null nicht verwendet habe, was mir Probleme beim Import von gleichen Personen in GEDCOM-Daten verursacht. Habe dazu schon einen Beitrag (Wuschliste) gefunden, jedoch bisher keine Lösung.

Gibt es eine Möglichkeit die führenden Nullen nachträglich in den Ahnenblatt-Daten einzufügen?

Bei den Monatsangaben geht das ja noch mit Suchen-Ersetzen z.B. ersetze ".x." durch ".0x.". Leider funktioniert das nicht mehr bei den Tagen.

Ich habe es auch schon mit Export ins GEDCOM-Format und Reimport versucht, hatte dabei aber Probleme, dass z.B. bei den Anmerkungen die reimportierten Daten von den Originaldaten abwichen.

Viele Grüße

McDummy

OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 68
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 2370
Topics: 85
Location: nun im Münchener Westen


germany.gif

PostPosted: 30.01.2014, 14:19    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo McDummy,
nur mal ins Blaue:
hast du schon mal versucht, nach csv zu exportieren,
die nicht betroffenen/benötigten Spalten, also Anmerkungen, Quellen etc zu löschen,
die Datumsangaben zu korrigieren,
evtl. nicht betroffene Zeilen (Personen) zu löschen
die neue csv-Datei einzulesen
und dann die Personen zusammenzuführen?


könnte ein Weg sein


Natürlich zuvor die Datenbank sichern .....

Viel Erfolg

_________________
Gruß
bjew (Bernhard)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 u 2.95a

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageYahoo MessengerSkype Name    
McDummy




Gender:

Joined: 24 Sep 2013
Posts: 32
Topics: 8


germany.gif

PostPosted: 30.01.2014, 15:25    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Bernhard,

habs gerade ausprobiert. Funktioniert nicht ganz.

Wenn ich Deine Vorgehensweise richtig verstehe, erzeuge ich eine CSV-Datei mit führenden Nullen. Wenn ich diese mit meiner Ahnen-Datei kombiniere werden zwar identische Personen erkannt, jedoch werden die Datumsangaben aufgrund der vorhanden bzw. fehlenden führenden Null als zwei Angaben angesehen und beide der Person zugeordnet.

Wie sieht es eigentlich aus, wenn ich meine Ahnen-Datei nach CSV exportiere, das Datum korrigiere und danach ohne Kombination mit meiner alten Ahnen-Datei weiterverwende? Werden alle Informationen der Ahnen-Datei exportiert/reimportiert oder geht dabei etwas verloren?

Viele Grüße

McDummy

OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 68
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 2370
Topics: 85
Location: nun im Münchener Westen


germany.gif

PostPosted: 30.01.2014, 15:56    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo,
zur Zuordnung beider Daten:
ist richtig, aber da kannst du dich doch führen lassen (?). Die beiden Angaben sind durch ";" getrennt und da kannst dann jeweils die falsche Angabe rauslöschen.

Zum 2 Teil:
Grundsätzlich sollten alle Angaben wieder korrekt eingelesen werden - bitte um Korrektur durch die Mitstreiter.
Was nicht geht, sog. Geisterkinder. Das sind Geschwister ohne Elterneintrag - und das kommt nur bei Spitzenahnen vor und sollte daher selten sein.
Finden kann man die mit dem Zusatzprogrammchen "Inselfinder".

Jedenfalls ists den Versuch wert.

_________________
Gruß
bjew (Bernhard)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 u 2.95a

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageYahoo MessengerSkype Name    
McDummy




Gender:

Joined: 24 Sep 2013
Posts: 32
Topics: 8


germany.gif

PostPosted: 31.01.2014, 08:23    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo,

zu Teil 1: Sicher kann man sich da führen lassen. Ist aber eine Frage des Aufwands, wenn die Zahl der doppelten Datumsangaben sehr groß ist.

zu Teil 2: Da es immer wieder passieren kann, dass man aus versehen führende Nullen vergisst oder diese bei zu importierenden Daten fehlen, wäre es praktisch, wenn man eine Such-/Korrekturfunktion hätte, um diese anzupassen. Wie gesagt, bei den Monaten geht es mit der existierenden Suchfunktion. Bei den Tagen ist mir bisher noch kein Trick eingefallen, wie ich diese finden könnte.

Viele Grüße

McDummy

OfflineView user's profileSend private message    
Guest












PostPosted: 31.01.2014, 10:35    (No subject)  Reply with quoteBack to top

In der csv (Excel):
Wenn Jahr und Monat korrekt eingetragen sind, muss die Länge der Zeichenkette bei richtigem Tagesdatum 10 Zeichen sein. Sind es nur 9 Zeichen, dann fehlt die führende Null, kann dann mit einer Formel ("verketten") vorangestellt werden. Vorher die Datei nach der zusätzlich eingefügten "Zählspalte" sortieren.
Das klappt selbstverständlich nur, wenn im Datumsfeld keine zusätzlichen Bemerkungen eingetragen sind.

Grüße.

Online    
McDummy




Gender:

Joined: 24 Sep 2013
Posts: 32
Topics: 8


germany.gif

PostPosted: 31.01.2014, 12:48    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Prinzipiell gibt es viele Möglichkeiten, die Daten zu exportieren und die führende Null mit externen Programmen einzufügen. Ein Export ins GEDCOM-Format würde die Sache sogar automatisch lösen. Jedoch gibt es bei diesen Export-Import-Verfahren immer das Problem, dass Daten nicht richtig exportiert/importiert werden. Eine Lösung innerhalb von Ahnenblatt wäre deshalb ideal.

Grüße

McDummy

OfflineView user's profileSend private message    
McDummy




Gender:

Joined: 24 Sep 2013
Posts: 32
Topics: 8


germany.gif

PostPosted: 26.09.2014, 07:45    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Da anscheinend momentan die Personen-Zusammenführen-Funktionen überarbeitet wird, wollte ich das Problem mit den führenden Nullen nochmal aufgreifen.

Hier eine kurze Zusammenfassung:

Bei einstelligen Datums-Angaben (1-9) gibt es das Problem, dass diese manchmal mit führender Null, also 01, 02, ..., 09, manchmal ohne geschrieben werden - hin und wieder wird das auch vermischt.

Werden nun Daten importiert, von denen eine Person der zu importierenden Datei in der eigenene Datei bereits existiert und stimmen die Datumsangaben nicht in der Verwendung der führenden Null überein, so wird momentan von Ahnenblatt nicht erkannt, dass die beiden Datumsangabe eigentlich das gleiche Datum sind.

Beispiel:

Datei 1: Person X, geb. 1.1.1900
Datei 2: Person X, geb. 01.01.1900

Nach dem Zusammenführen erhält man im Datums-Feld beide Werte durch ";" getrennt:

Person X, geb. 1.1.1900 ; 01.01.1900

und muss das manuell korrigieren.

Könnte die Import-/Zusammenführen-Funktion so geändert werden, dass

a) identische Datumsangaben trotz fehlender oder vorhandener führender Null richtig erkannt werden und

b) beim Import generell die führenden Nullen bei den Datums-Angaben ergänzt oder entfernt werden (eventuell als Option in den Einstellungen auswählbar).

Da die Verwendung der führenden Null oft nicht einheitlich in einer Ahn-Datei ist, wäre es auch gut, wenn bei der Anpassen-Funtion (F7) eine Option hinzugefügt wird, mit der man führende Nullen ergänzen oder entfernen kann (ählich wie die Funktion führende/folgende Leerzeichen entfernen).

Grüße

McDummy

OfflineView user's profileSend private message    
Marcus
Administrator



Gender:
Age: 46
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7459
Topics: 227


belize.gif

PostPosted: 26.09.2014, 12:51    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Denke die werden bisher nicht zusammengeführt, um die Entscheidung eben dem Autor zu überlassen und nicht Ahnenblatt automatisch für eine der Optionen entscheiden zu lassen.
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
McDummy




Gender:

Joined: 24 Sep 2013
Posts: 32
Topics: 8


germany.gif

PostPosted: 26.09.2014, 13:29    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Prinzipiell ist es schon richtig, dies dem Nutzer zu überlassen.

Da ich aber davon ausgehe, dass viele Nutzer von Ahnenblatt zumindest eine konsistente Verwendung der führenden Null in ihren Daten haben wollen, ergibt sich das Problem, dass bei jedem Import neue Personen mit Datums-Angaben importiert werden können, die nicht dem selbst gewählten Datums-Format entsprechen. So können unterschiedlichen Datums-Formate mit und ohne führende Null enstehen.

Zusätzlich ist es nervig, sofern es eine große Anzahl von identischen Personen gibt, die einzelnen Datums-Angaben manuell zu korrigieren.

Leider gibt es momentan keine Möglichkeit, führende Nullen mit Ahnenblatt-Bordmitteln zu ergänzen oder zu löschen. Einen Export der Daten zur externen Bearbeitung sehe ich auch Problematisch, da dort Informationen verloren gehen können.

Es wäre deshalb praktisch, wenn in Ahnenblatt eine Optionen hinzugefügt wird, mit der man das Datums-Format auswählen kann, und diese Einstellung dann beim Import/Dateneingabe berücksichtigen.

Grüße

McDummy

OfflineView user's profileSend private message    
bjew
Super Moderator



Gender:
Age: 68
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 2370
Topics: 85
Location: nun im Münchener Westen


germany.gif

PostPosted: 26.09.2014, 13:35    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Ich denke, das ist dadurch erledigt, daß AB eine Plausi-Prüfung (wählbar) für Datumsangaben auf gültige Formate anbietet -> Extras -> Optionen -> Plausibilitätsprüfungen -> Allgemein -> letzte Option: "prüfen, ob Datumsfelder GEDCOM-konform konvertierbar sind"
_________________
Gruß
bjew (Bernhard)

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 u 2.95a

OfflineView user's profilePersonal Gallery (2)Send private messageYahoo MessengerSkype Name    
McDummy




Gender:

Joined: 24 Sep 2013
Posts: 32
Topics: 8


germany.gif

PostPosted: 26.09.2014, 13:45    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Diese Prüfung bringt leider nichts, da anscheinend sowohl Datums-Angaben mit und ohne führende Null GEDCOM-konform konvertierbar sind.

Grüße

McDummy

OfflineView user's profileSend private message    
Marcus
Administrator



Gender:
Age: 46
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 7459
Topics: 227


belize.gif

PostPosted: 26.09.2014, 14:20    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Das Zielformat kann man zwar beim Import vorher festlegen, aber in der Tat das Problem der führenden Null ist dabei unberücksichtigt und führt ja auch scheinbar schon/noch zu Problemen.

Davon unabhängig sollte man die beiden Wünsche in die Wunschliste aufnehmen:
« McDummy » wrote:

b) beim Import generell die führenden Nullen bei den Datums-Angaben ergänzt oder entfernt werden (eventuell als Option in den Einstellungen auswählbar).

Da die Verwendung der führenden Null oft nicht einheitlich in einer Ahn-Datei ist, wäre es auch gut, wenn bei der Anpassen-Funtion (F7) eine Option hinzugefügt wird, mit der man führende Nullen ergänzen oder entfernen kann (ählich wie die Funktion führende/folgende Leerzeichen entfernen).


Grüße
Marcus

_________________
Fragen und Antworten rund um Ahnenblatt (Knowledge Base)


Last edited by Marcus on 15.12.2014, 03:24; edited 1 time in total

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private messageSend e-mail    
DirkB
Administrator



Gender:
Age: 51
Joined: 20 Jan 2006
Posts: 745
Topics: 85
Location: Hamburg


germany.gif

PostPosted: 29.09.2014, 21:54    Re: Führende Null im Datum  Reply with quoteBack to top

In der nächsten Programmversion werden die genannten Probleme behoben sein:
  • beim Zusammenführen von Personen werden Datumsangaben auf Gleichheit geprüft und dann nicht mehr gedoppelt
  • Datumsangaben werden bereits während der Eingabe "vereinheitlicht", d.h. in das Format TT.MM.JJJJ gebracht (bzw. in das Format des Betriebssystems - dann mit führenden Nullen)
  • diese Option lässt sich bei Bedarf abschalten, wenn vielleicht auch etwas versteckt in den Optionen
  • nachträglich lassen sich alle Datumsangaben über "Daten angleichen" in ein einheitliches Format bringen (dann mit führenden Nullen)

Es können zukünftig übrigens nur Nullen hinzugefügt, aber nicht wieder entfernt werden. Das Standard-Windows-Kurzformat für Datumsangaben sieht führende Nullen vor. Ebenso erhält man in Tabellenkalkulationen (diverse ausprobiert) immer führende Nullen eingefügt und auch diverse Genealogieprogramme fügen während der Eingabe führende Nullen beim Datum hinzu.

Ahnenblatt fügt beim GEDCOM-Import ebenfalls führende Nullen hinzu, worüber schließlich auch noch niemand gemeckert hat (oder es ist mir entgangen ...).

Im allersten Beitrag war folgendes zu lesen ...
« McDummy » wrote:
Ich habe es auch schon mit Export ins GEDCOM-Format und Reimport versucht, hatte dabei aber Probleme, dass z.B. bei den Anmerkungen die reimportierten Daten von den Originaldaten abwichen.

McDummy, kannst du mir dazu mal ein Beispiel geben, was bei den Anmerkungen nicht funktioniert.
Gibt es vielleicht noch andere Probleme beim Reimport ...?

- Dirk

OfflineView user's profileSend private messageVisit poster's website    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.1295s (PHP: 77% - SQL: 23%) | SQL queries: 47 | GZIP enabled | Debug on ]