Ahnenblattportal Forum Index
 •Portal  •Imprint  •Forum  •Search  •Profile  •Log in to check your private messages  •Log in   •Register  

 Sehr niedriges, eventuelles Heiratsalter bei Mädchen ...

Post new topicReply to topic
Author Message
HoWo




Gender:

Joined: 11 Jan 2017
Posts: 335
Topics: 38
Location: Franggnland - Raum Bayreuth


germany.gif

PostPosted: 13.01.2022, 15:18    Sehr niedriges, eventuelles Heiratsalter bei Mädchen ...  Reply with quoteBack to top

Ist es denkbar, oder bekannt, daß Mädchen um das Jahr 1658 in Deutschland (heutiges Unterfranken) bereits mit ca. 11 Jahren heiraten konnten, oder verheiratet wurden ??

Danke für Hilfe/Aufklärung !

_________________
'
Gruß und BLEIBT GESUND,

Horst

Ich arbeite mit
Windows 11 - Professional - (Vers. 21H2) - 32 GB RAM

AB 3.42

OfflineView user's profileSend private message    
Fridolin




Gender:

Joined: 04 Jan 2017
Posts: 3383
Topics: 131
Location: Regio Rhein-Neckar


germany.gif

PostPosted: 13.01.2022, 15:51    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Das halte ich für ziemlich unwahrscheinlich. Aber ohne große Detailkenntnis. 1658 ist nicht das Mittelalter.

Gut, es ist eine schwierige Zeit nach dem 30-jährigen Krieg, aber ob das reicht für Aktionen wie jetzt gerade in Afghanistan, wo Kinder auch schon jünger an künftige Ehemänner verkauft werden...?

_________________
Aktuell Win10-64 pro 2004, Ahnenblatt 3.25 - Daten via NAS, Programm lokal

Empfehlung: Für die neue Version 3.x alle relevanten Handbücher lesen! Book
(es gibt das Benutzerhandbuch und mehrere Themen-Specials!)

OfflineView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
bjew




Gender:
Age: 73
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 4173
Topics: 126
Location: südlicher geht's immer


germany.gif

PostPosted: 13.01.2022, 18:56    (No subject)  Reply with quoteBack to top

doch, es ist so, di Mädchen waren so um ca. 12 Ja heiratsfähig, was aber noch nicht bedeutete, daß sie geschwängert werden durften/konnten. Wobei man die damalige Altersstruktur, Lebenserwartung bedenken muß ( https://de.wikipedia.org/wiki/Lebenserwartung ). Sie wurden in dem ALter genaugenommen in den Haushalt des (ebenfalls noch sehr jungen) Gatten aufgenommen.
In der Regel handelte es sich nicht um Liebesheiraten, sondern im besten Falle um eine Versorugnsehe, genau genommen wurden da Vermögen angeheiratet.
Vermögenslose Mädchen hatten da wenig Chancen.

siehe auch https://www.mittelalter-lexikon.de/wiki/Eheschlie%C3%9Fung : 2. Absatz

Ehen wurden von den Eltern, den Verwandten oder dem Grundherrn gestiftet, gründeten also nicht in der gegenseitigen Zuneigung der Brautleute, sondern in dynastischen, sozialen oder fiskalischen Überlegungen. Dies umsomehr, solange Frühehen üblich waren, bei denen die Braut mindestens 12, der Bräutigam mindestens 14 Jahre alt war.

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 (als Backup), 2.99[p] u. V3.42

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
Martin-D





Gender:

Joined: 09 Nov 2018
Posts: 246
Topics: 19


germany.gif

PostPosted: 13.01.2022, 19:03    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Hallo Horst,

wie Fridolin schon schreibt, ist es sehr unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

Ich habe beispielsweise in meinem Stammbaum eine Heirat in der gleichen Zeit nach dem 30-Jährigen Krieg mit einem Brautalter von 12 Jahren.

Dazu muss man wissen, dass hier im badischen 2/3 der Bevölkerung einzelner Orte ums Leben kamen. Die Überlebenden hatten mit niedergebrannten Ortschaften und abgebrannten Feldern zu kämpfen, da waren solche Ausnahmen sehr selten möglich. Ehe war halt in erster Linie eine Versorgungseinrichtung.

Gruß

Martin

[Edit] Beitrag hat sich mit Bernhard´s Beitrag überschnitten, er sagt ja das Gleiche.

HiddenView user's profile    
bjew




Gender:
Age: 73
Joined: 19 Jan 2006
Posts: 4173
Topics: 126
Location: südlicher geht's immer


germany.gif

PostPosted: 13.01.2022, 19:10    (No subject)  Reply with quoteBack to top

zur Zeit nach dem 30jährigen Krieg kommen noch ein paar Faktoren dazu.
Selbst in Gebieten, in den um diese Zeit beireits ein höheres Heiratsalter rechtlich bestimmt war, wurden diese Regeln vielfach ausser Kraft gesetzt, um die Chance auf reichlich Nachwuchs zu erhöhen. Sogar die Kirchen haben auf die Durchsetzung ihrer diesbzüglichen Bestimmungen verzichtet und haben aus vorgenannten Gründen sogar noch gefördeet.
(Dran denken,, daß nach dem 30jährigen Krieg ganze Landstriche weitgehend entvölkert waren, somit auch für die Versorgung mit Nahrung zu wenig Arbeitskräfte da waren).

Diese Dinge und Umstände dürfen auf gar keinen Fall durch die heutige Brille, Sichtweisen, betrachtet werden. Die Bedingungen waren andere !!!!!

_________________
Bleibt gesund, Gruß
bjew (Bernhard) ------ manchmal etwas kurz angebunden

System: Win10 auf Laptop mit i7 --- Ahnenblatt 2.74 (als Backup), 2.99[p] u. V3.42

HiddenView user's profilePersonal Gallery (1)Send private message    
HoWo




Gender:

Joined: 11 Jan 2017
Posts: 335
Topics: 38
Location: Franggnland - Raum Bayreuth


germany.gif

PostPosted: 13.01.2022, 20:29    (No subject)  Reply with quoteBack to top

Wie auch immer, es besteht also wohl tatsächlich die Möglichkeit, daß so etwas vorgekommen sein könnte.
Vielen Dank für eure Hilfe Thumbup

_________________
'
Gruß und BLEIBT GESUND,

Horst

Ich arbeite mit
Windows 11 - Professional - (Vers. 21H2) - 32 GB RAM

AB 3.42

OfflineView user's profileSend private message    
Display posts from previous:      
Post new topicReply to topic


 Jump to:   




Show permissions


Board Security

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
All times are GMT + 1 Hour



[ Page generation time: 0.083s (PHP: 76% - SQL: 24%) | SQL queries: 32 | GZIP enabled | Debug on ]